Fachhhhandel versus onlinehandel - "fachberatung" b. fachhandel in berlin?

Diskutiere Fachhhhandel versus onlinehandel - "fachberatung" b. fachhandel in berlin? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Unsere Nespressomaschine muß ersetzt werden. Wir haben zwar häufig z.B. im Urlaub schlechtere Cappu getrunken, aber bei unserem Italiener schmeckt...

  1. #1 rg.lüneburg, 21.11.2003
    rg.lüneburg

    rg.lüneburg Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    27
    Unsere Nespressomaschine muß ersetzt werden. Wir haben zwar häufig z.B. im Urlaub schlechtere Cappu getrunken, aber bei unserem Italiener schmeckt er eben doch besser. Also muß jetzt eine gute Espressomaschine her (Oskar, Rancilio oder Brugnetti). Viel im Board gelesen und viel gemerkt, (z.B Diskussion: Fachhandel berät und Onlinehandel macht das Geschäft). Was habe ich da erlebt:


    1. Zielazny Joachimsthaler Str.: :ghostface:
    nettes graues Mäuschen (Aussage meiner Frau!) als Verkäuferin, aber fast keine Ahnung. Fachberatung wie: wieviel, wofür, wie teuer etc. Fehlanzeige
    Nach dem zweiten Besuch sagt meine Frau (war dabei, Nichttechnikerin): konnte keine Frage richtig beantworten, haben sie offensichtlich beim Lesen gestört (war leider keine Fachliteratur). Da die Oscar ausgepreist als Sonderangebot 770 Euro statt regulär 990 Euro kaufen? (Online für 640 zu haben)

    2. Espressopabst Maschke Wilmersdorfer Str. :ghostface:
    Auf der Eingangstüre zunächst eine Schild: Hunde und Döner verboten. Der Verkäuferin schildere ich mein Anliegen inkl. Preisklasse (500 - 800 Euro). Nach ihrer Aussage gibt es da nur die Hausmarke für 640 Euro. An der Maschine ist alles super. "Haben Sie vielleicht einen Prospekt, wo man genaueres über die Maschine nachlesen kann?" Nein- was schlechtes über ihre Maschinen würden die Hersteller da sowieso nicht reinschreiben, dann bringt es ja doch nichts.
    Wer der Hersteller der Maschinen ist, das kann ich nicht in Erfahrung bringen. Leicht frustriert schaue ich mir ein paar Kaffeemühlen an. Die Verkäuferin hat einen Moment Luft. Denkt sich wohl ist zeit für eine Brotzeit und holt sich - ja, ja - einen Döner, der verstohlen angebissen wir. Das Gespräch kommt auf Zweikreismaschinen. Zufällig liegt ein Kessel rum. Ich frage nach, wie funktioniert die Dampfbereitung? Der Kessel ist doppelwandig sagt sie, dazwischen wird der Dampf gemacht. Ich bemerke, daß ich keine doppelte Wand feststellen kann. Das muß jetzt doch zu klären sein, darum Anruf der Verkäuferin beim Lieferanten. Aha, alles klar. Es ist noch ein Rohr im Kessel. Jetzt sehe ich es auch. Stolz erklärt sie mir, daß im Rohr (200 cm³) der Dampf gemacht wird und im Kessel (1,5 l) das Kaffeewasser. Ich widerspreche zart, aber keine Chance. Kessel macht Kaffeewasser.
    Ich will nicht die Katze im Sack kaufen auf Empfehlung von jemand der mir nicht wirklich kompetent erscheint. Also nächster Laden.

    3. Kaffe4you, Herr Lehmann :ghostface:
    Dienstag bin ich das erste Mal in seinem Laden. Die Verkäuferin ist kompetent aber nicht übermäßig freundlich, weil sie, wie sich herausstellt, allein im Laden ist, der eigentlich um 18:00 schließt, ich um 16:45 komme und sie um 17:15 aber weg muß - Weiterbildung bei der IHK - sie verstehen?
    Naja, ich habe mir mal die Brugnetti aus dem Regal genommen und genau angesehen.
    Freitag mittag bin ich wieder da, Herr Lehmann auch. Ich interessiere mich für die Brugnetti, verweise auf meinen Besuch am Dienstag und frage, ob er mir die Maschine mal vorführen könne, speziell das Milchaufschäumen. Wenn ich sie gekauft habe gerne. Mißverständnis?! Ich vermerke, daß es mir nicht um eine Einweisung nach Kauf, sondern um eine Demonstration ihrer Milchschäumqualitäten ginge. Nichts zu machen. Vorführung is nich. Naja. Da ich beim Auto vor dem Kauf immer unter die Motorhaube schaue frage ich, ob ich nicht mal einen Blick ins Innere der Brugnetti werfen dürfte. Nein ! Wollen SIE eine Maschinen kaufen, die schon mal aufgeschraubt war?? Zum Glück steht steht, leicht lädiert, auch noch eine Zweikreis-Brugnetti da. In die darf ich tatsächlich schauen. Dann frage ich, wie man denn so eine Zweikreismaschine entkalken würde. Ganz einfach. Entkalker in den Wassertank. Und wie bekommt man den Entkalker wieder aus dem Kessel. Das war meine letzte Frage. Irgend etwas habe ich falsch gemacht. Herr Lehmann macht den Deckel wieder zu. "Darf ich jetzt nicht mehr hineinschauen?" Genau! Und jetzt legt Herr Lehmann offensichtlich genervt los: Sie wollen doch gar keine Maschine kaufen, sie wollen doch nur Informationen sammeln und woanders billiger kaufen. Wozu waren sie sonst schon ein paar mal da. Und Frau .... , stellt er nicht wieder die gleichen Fragen. Frau... bringt sich ins Gespräch: er hat auch einfach die Brugnetti aus dem Regal genommen und auf den Tisch gestellt. Worauf Herr Lehmann findet, daß geht ja schon gleich gar nicht.
    Ich denke Herr Lehmann würde selbst dann nicht glaube, daß ich eine Espressomachine kaufen möchte, wenn er das Bargeld schon in der Kasse hätte.

    I'am sorry. Ich scheine für diese Art von Fachhandel einfach nicht der richtige Kunde zu sein. Das ist für mich auch nicht Fachhandel. Wie jemand sein Geschäft führt, das kann man ihm nicht vorschreiben. Aber was ich da erlebt habe, das motiviert mich nicht, das Gejammer über die Onlinekonkurrenz ernst zu nehmen.

    Darum werde ich jetzt versuchen, bei Herrn Beilhard in Wildau (ja, ich habe alle Threads dazu gelesen) eine Oscar zu kaufen.
    Die Telefonate mit ihm waren jedenfalls ermutigend.

    Wird fortgesetzt.
    Gruß, Rudi
     
  2. Gast

    Gast Gast

    [quote:post_uid0="rg.berlin"]Unsere Nespressomaschine muß ersetzt werden. Wir haben zwar häufig z.B. im Urlaub schlechtere Cappu getrunken, aber bei unserem Italiener schmeckt er eben doch besser. Also muß jetzt eine gute Espressomaschine her (Oskar, Rancilio oder Brugnetti). Viel im Board gelesen und viel gemerkt, (z.B Diskussion: Fachhandel berät und Onlinehandel macht das Geschäft). Was habe ich da erlebt:


    1. Zielazny Joachimsthaler Str.: :ghostface:
    nettes graues Mäuschen (Aussage meiner Frau!) als Verkäuferin, aber fast keine Ahnung. Fachberatung wie: wieviel, wofür, wie teuer etc. Fehlanzeige
    Nach dem zweiten Besuch sagt meine Frau (war dabei, Nichttechnikerin): konnte keine Frage richtig beantworten, haben sie offensichtlich beim Lesen gestört (war leider keine Fachliteratur). Da die Oscar ausgepreist als Sonderangebot 770 Euro statt regulär 990 Euro kaufen? (Online für 640 zu haben)

    2. Espressopabst Maschke Wilmersdorfer Str. :ghostface:
    Auf der Eingangstüre zunächst eine Schild: Hunde und Döner verboten. Der Verkäuferin schildere ich mein Anliegen inkl. Preisklasse (500 - 800 Euro). Nach ihrer Aussage gibt es da nur die Hausmarke für 640 Euro. An der Maschine ist alles super. "Haben Sie vielleicht einen Prospekt, wo man genaueres über die Maschine nachlesen kann?" Nein- was schlechtes über ihre Maschinen würden die Hersteller da sowieso nicht reinschreiben, dann bringt es ja doch nichts.
    Wer der Hersteller der Maschinen ist, das kann ich nicht in Erfahrung bringen. Leicht frustriert schaue ich mir ein paar Kaffeemühlen an. Die Verkäuferin hat einen Moment Luft. Denkt sich wohl ist zeit für eine Brotzeit und holt sich - ja, ja - einen Döner, der verstohlen angebissen wir. Das Gespräch kommt auf Zweikreismaschinen. Zufällig liegt ein Kessel rum. Ich frage nach, wie funktioniert die Dampfbereitung? Der Kessel ist doppelwandig sagt sie, dazwischen wird der Dampf gemacht. Ich bemerke, daß ich keine doppelte Wand feststellen kann. Das muß jetzt doch zu klären sein, darum Anruf der Verkäuferin beim Lieferanten. Aha, alles klar. Es ist noch ein Rohr im Kessel. Jetzt sehe ich es auch. Stolz erklärt sie mir, daß im Rohr (200 cm³) der Dampf gemacht wird und im Kessel (1,5 l) das Kaffeewasser. Ich widerspreche zart, aber keine Chance. Kessel macht Kaffeewasser.
    Ich will nicht die Katze im Sack kaufen auf Empfehlung von jemand der mir nicht wirklich kompetent erscheint. Also nächster Laden.

    3. Kaffe4you, Herr Lehmann :ghostface:
    Dienstag bin ich das erste Mal in seinem Laden. Die Verkäuferin ist kompetent aber nicht übermäßig freundlich, weil sie, wie sich herausstellt, allein im Laden ist, der eigentlich um 18:00 schließt, ich um 16:45 komme und sie um 17:15 aber weg muß - Weiterbildung bei der IHK - sie verstehen?
    Naja, ich habe mir mal die Brugnetti aus dem Regal genommen und genau angesehen.
    Freitag mittag bin ich wieder da, Herr Lehmann auch. Ich interessiere mich für die Brugnetti, verweise auf meinen Besuch am Dienstag und frage, ob er mir die Maschine mal vorführen könne, speziell das Milchaufschäumen. Wenn ich sie gekauft habe gerne. Mißverständnis?! Ich vermerke, daß es mir nicht um eine Einweisung nach Kauf, sondern um eine Demonstration ihrer Milchschäumqualitäten ginge. Nichts zu machen. Vorführung is nich. Naja. Da ich beim Auto vor dem Kauf immer unter die Motorhaube schaue frage ich, ob ich nicht mal einen Blick ins Innere der Brugnetti werfen dürfte. Nein ! Wollen SIE eine Maschinen kaufen, die schon mal aufgeschraubt war?? Zum Glück steht steht, leicht lädiert, auch noch eine Zweikreis-Brugnetti da. In die darf ich tatsächlich schauen. Dann frage ich, wie man denn so eine Zweikreismaschine entkalken würde. Ganz einfach. Entkalker in den Wassertank. Und wie bekommt man den Entkalker wieder aus dem Kessel. Das war meine letzte Frage. Irgend etwas habe ich falsch gemacht. Herr Lehmann macht den Deckel wieder zu. "Darf ich jetzt nicht mehr hineinschauen?" Genau! Und jetzt legt Herr Lehmann offensichtlich genervt los: Sie wollen doch gar keine Maschine kaufen, sie wollen doch nur Informationen sammeln und woanders billiger kaufen. Wozu waren sie sonst schon ein paar mal da. Und Frau .... , stellt er nicht wieder die gleichen Fragen. Frau... bringt sich ins Gespräch: er hat auch einfach die Brugnetti aus dem Regal genommen und auf den Tisch gestellt. Worauf Herr Lehmann findet, daß geht ja schon gleich gar nicht.
    Ich denke Herr Lehmann würde selbst dann nicht glaube, daß ich eine Espressomachine kaufen möchte, wenn er das Bargeld schon in der Kasse hätte.

    I'am sorry. Ich scheine für diese Art von Fachhandel einfach nicht der richtige Kunde zu sein. Das ist für mich auch nicht Fachhandel. Wie jemand sein Geschäft führt, das kann man ihm nicht vorschreiben. Aber was ich da erlebt habe, das motiviert mich nicht, das Gejammer über die Onlinekonkurrenz ernst zu nehmen.

    Darum werde ich jetzt versuchen, bei Herrn Beilhard in Wildau (ja, ich habe alle Threads dazu gelesen) eine Oscar zu kaufen.
    Die Telefonate mit ihm waren jedenfalls ermutigend.

    Wird fortgesetzt.
    Gruß, Rudi[/quote:post_uid0]
    Hallo Rudi,

    sehr gute fachliche Beratung, vor allem mit Reperaturservice, gibt es bei Macchina Caffe, Alte Schönhauser Str. Gruß S.
     
  3. #3 knurrfrosch, 21.11.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Oh Je, sind alle Händler in Berlin so merkwürdig?
    Mein Händler hat, als ich beim Anschauen mich bereits halb für eine Maschine entschieden hatte, die Maschien genommen, betriebsbereit gemacht, ein paar andere daneben gestellt, betriebsbereit gemacht, und mit mir Espresso verkostet, bis ich vor lauter Zittern meine Scheckkarten-PIN nicht mehr hätte eingeben können. Ein paar Tage und Telefonate später hat er mir dann genau das verkauft, was ich haben wollte, zu einem Preis, den auch der Online-Handel nicht unterbieten wollte. Und ich hab nichtmal auf einen Online-Preis verwiesen, ich hätt auch so gekauft, allein wegen der hervorragenden Beratung. Um den Händler zu finden hab ich aber auch sechs andere genervt und für schlecht befunden.
    Hätte ich deine Erfahrungen gemacht, ich hätte garantiert auch im Online-Handel gekauft. Und mich dort auch beraten lassen. Da gibts einige, die am Telefon besser beraten als der sog. Fachhändler in seinem Laden.
    Die Threads zum espressoshop bezogen sich meines Wissens komplett auf den Versandhandel. Von Berlin nach Wildau kannst du ja ohne viel Aufwand fahren, damit riskierst du nicht, zu den Opfern des Beilhardtschen Chaos zu gehören und hast wahrscheinlich eine der kompetentesten und umfassendsten Beratungen, die du in Deutschland bekommen kannst.
    Viel Glück!
    Frank
     
  4. #4 Wolfgang, 21.11.2003
    Wolfgang

    Wolfgang Gast

    [quote:post_uid0="rg.berlin"]Unsere Nespressomaschine muß ersetzt werden. Wir haben zwar häufig z.B. im Urlaub schlechtere Cappu getrunken, aber bei unserem Italiener schmeckt er eben doch besser. Also muß jetzt eine gute Espressomaschine her (Oskar, Rancilio oder Brugnetti). Viel im Board gelesen und viel gemerkt, (z.B Diskussion: Fachhandel berät und Onlinehandel macht das Geschäft). Was habe ich da erlebt:


    1. Zielazny Joachimsthaler Str.: :ghostface:
    nettes graues Mäuschen (Aussage meiner Frau!) als Verkäuferin, aber fast keine Ahnung. Fachberatung wie: wieviel, wofür, wie teuer etc. Fehlanzeige
    Nach dem zweiten Besuch sagt meine Frau (war dabei, Nichttechnikerin): konnte keine Frage richtig beantworten, haben sie offensichtlich beim Lesen gestört (war leider keine Fachliteratur). Da die Oscar ausgepreist als Sonderangebot 770 Euro statt regulär 990 Euro kaufen? (Online für 640 zu haben)

    2. Espressopabst Maschke Wilmersdorfer Str. :ghostface:
    Auf der Eingangstüre zunächst eine Schild: Hunde und Döner verboten. Der Verkäuferin schildere ich mein Anliegen inkl. Preisklasse (500 - 800 Euro). Nach ihrer Aussage gibt es da nur die Hausmarke für 640 Euro. An der Maschine ist alles super. "Haben Sie vielleicht einen Prospekt, wo man genaueres über die Maschine nachlesen kann?" Nein- was schlechtes über ihre Maschinen würden die Hersteller da sowieso nicht reinschreiben, dann bringt es ja doch nichts.
    Wer der Hersteller der Maschinen ist, das kann ich nicht in Erfahrung bringen. Leicht frustriert schaue ich mir ein paar Kaffeemühlen an. Die Verkäuferin hat einen Moment Luft. Denkt sich wohl ist zeit für eine Brotzeit und holt sich - ja, ja - einen Döner, der verstohlen angebissen wir. Das Gespräch kommt auf Zweikreismaschinen. Zufällig liegt ein Kessel rum. Ich frage nach, wie funktioniert die Dampfbereitung? Der Kessel ist doppelwandig sagt sie, dazwischen wird der Dampf gemacht. Ich bemerke, daß ich keine doppelte Wand feststellen kann. Das muß jetzt doch zu klären sein, darum Anruf der Verkäuferin beim Lieferanten. Aha, alles klar. Es ist noch ein Rohr im Kessel. Jetzt sehe ich es auch. Stolz erklärt sie mir, daß im Rohr (200 cm³) der Dampf gemacht wird und im Kessel (1,5 l) das Kaffeewasser. Ich widerspreche zart, aber keine Chance. Kessel macht Kaffeewasser.
    Ich will nicht die Katze im Sack kaufen auf Empfehlung von jemand der mir nicht wirklich kompetent erscheint. Also nächster Laden.

    3. Kaffe4you, Herr Lehmann :ghostface:
    Dienstag bin ich das erste Mal in seinem Laden. Die Verkäuferin ist kompetent aber nicht übermäßig freundlich, weil sie, wie sich herausstellt, allein im Laden ist, der eigentlich um 18:00 schließt, ich um 16:45 komme und sie um 17:15 aber weg muß - Weiterbildung bei der IHK - sie verstehen?
    Naja, ich habe mir mal die Brugnetti aus dem Regal genommen und genau angesehen.
    Freitag mittag bin ich wieder da, Herr Lehmann auch. Ich interessiere mich für die Brugnetti, verweise auf meinen Besuch am Dienstag und frage, ob er mir die Maschine mal vorführen könne, speziell das Milchaufschäumen. Wenn ich sie gekauft habe gerne. Mißverständnis?! Ich vermerke, daß es mir nicht um eine Einweisung nach Kauf, sondern um eine Demonstration ihrer Milchschäumqualitäten ginge. Nichts zu machen. Vorführung is nich. Naja. Da ich beim Auto vor dem Kauf immer unter die Motorhaube schaue frage ich, ob ich nicht mal einen Blick ins Innere der Brugnetti werfen dürfte. Nein ! Wollen SIE eine Maschinen kaufen, die schon mal aufgeschraubt war?? Zum Glück steht steht, leicht lädiert, auch noch eine Zweikreis-Brugnetti da. In die darf ich tatsächlich schauen. Dann frage ich, wie man denn so eine Zweikreismaschine entkalken würde. Ganz einfach. Entkalker in den Wassertank. Und wie bekommt man den Entkalker wieder aus dem Kessel. Das war meine letzte Frage. Irgend etwas habe ich falsch gemacht. Herr Lehmann macht den Deckel wieder zu. "Darf ich jetzt nicht mehr hineinschauen?" Genau! Und jetzt legt Herr Lehmann offensichtlich genervt los: Sie wollen doch gar keine Maschine kaufen, sie wollen doch nur Informationen sammeln und woanders billiger kaufen. Wozu waren sie sonst schon ein paar mal da. Und Frau .... , stellt er nicht wieder die gleichen Fragen. Frau... bringt sich ins Gespräch: er hat auch einfach die Brugnetti aus dem Regal genommen und auf den Tisch gestellt. Worauf Herr Lehmann findet, daß geht ja schon gleich gar nicht.
    Ich denke Herr Lehmann würde selbst dann nicht glaube, daß ich eine Espressomachine kaufen möchte, wenn er das Bargeld schon in der Kasse hätte.

    I'am sorry. Ich scheine für diese Art von Fachhandel einfach nicht der richtige Kunde zu sein. Das ist für mich auch nicht Fachhandel. Wie jemand sein Geschäft führt, das kann man ihm nicht vorschreiben. Aber was ich da erlebt habe, das motiviert mich nicht, das Gejammer über die Onlinekonkurrenz ernst zu nehmen.

    Darum werde ich jetzt versuchen, bei Herrn Beilhard in Wildau (ja, ich habe alle Threads dazu gelesen) eine Oscar zu kaufen.
    Die Telefonate mit ihm waren jedenfalls ermutigend.

    Wird fortgesetzt.
    Gruß, Rudi[/quote:post_uid0]
    Hallo Rudi,

    ich bin Hellseher.... schon nach Punkt 1 und Punkt 2 und 3 überblickend wurde mit sofort klar was zum Schluss kommen würde : einfach nur "gähn".

    Wobei ich gar nichts gegen die letztgenannte Anschrift habe, sondern nur gegen die Art wie dieser Artikel zum richtigen Zeitpunkt ? eingestielt und placiert wurde - und von wem wohl.?

    Gruß Wolfgang
     
  5. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Also bei meinem Händler in Wien standen sicher 4-5 Maschinen immer Betriebsbereit herum, wenn nicht sogar mehr. Eine Maschine stand immer Tresen, das war meist eine Butterfly oder eine ECM Giotto, dann waren eine Brugnetti betriebsbereit, ebenso eine dieser Designergeräte mit Cialde, eine kleinere ECM und noch eine dritte Zweikreismaschine. Aus jeder hatte man die Gelgenheit Espresso zu probieren oder auch mal das Schäumen zu testen bzw. sich vorführen zu lassen.
    Darum hab ich auch dort ohne grossartig Preise zu vergleichen gekauft - alles zusammen zu einem guten, zwar nicht überragenden, Preis.
    Jetzt wurde umgebaut, offensichtlich ist jetzt noch mehr Platz um Maschinen vorzuführen - verschiedene Kaffees kann man natürlich auch testen. Soweit ich mich erinnern kann waren immer fast alle kaufbaren kaffees auch zum Testen da.
    So stell ich mir Fachhandel vor - aber ich wohn ja auch in einem anderen Land ;)

    lg Michael
     
  6. #6 rg.lüneburg, 21.11.2003
    rg.lüneburg

    rg.lüneburg Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    27
    Aber hallo Wolfgang,
    da outet sich jemand aber als Nicht-Beilhard-Fan. Also Wolfgang, Weihnachten ist erst im nächsten Monat. Also die Spekulatius noch schön in der Schachtel lassen und mir nichts unterstellen. Nach den Fachhändlern kreisten meine Gedanken um Oskar, dann kam ein Telefonat mit Espressoxxl, dann die Idee nach Espressoxxl im Board zu recherchieren, dann habe ich mit Interesse die Threads zu dem Thema gelesen. Und da ich ein freier Bürger in einem freien Land bin habe ich mich entschlossen, es dort weiter zu versuchen und dies auch kund zu tun. OK?!
    Gruß Rudi
     
  7. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    [color=#000000:post_uid10][color=red:post_uid10]Auch von Moderatorenseite kommt höflich, aber bestimmt der Ratschlag an Wolfgang, derartige Verdächtigungen zu unterlassen. Er sollte aus seiner Vergangenheit eigentlich gelernt haben, wo er diesbezüglich schon einmal voll danebengegriffen hat...

    Gruß
    Stefan[/color:post_uid10][/color:post_uid10]
     
  8. #8 merterhenz, 24.11.2003
    merterhenz

    merterhenz Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    "Willi geht zum Fachmann hin,
    gute Beratung ist ein Zugewinn.
    Auch kann dieser Service bringen,
    wenn`s mal nicht so klappt mit dem Dingen!"

    (von der Coffee4you-Homepage)

    *Schnitt* - die Realität:

    "Guten Tag, ich suche eine Espressomaschine, die..." - "Wollen Sie sofort eine kaufen, oder sich erst mal umsehen?" - *stutz* "Ääh, eigentlich wollte ich mich erstmal informieren..." - "Ja, hier haben Sie eine Karte, schauen Sie sich einfach mal unsere Website an, da können Sie sich informieren."

    Naja, die Website kannte ich ja schon. Aber offenbar (s.u.) hatte die Qualität der "Fachberatung" nichts damit zu tun, daß ich evtl. zu schlecht angezogen war. :)
     
  9. w.haas

    w.haas Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2002
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    Wer sich mit dem Thema Espresso und Espressomaschinen auseinander setzt und dann auch noch die Absicht hat eine zu kaufen......Oh je, Oh je.
    Beispiel:
    Firma Jura, Hersteller hochwertiger Maschinen. Ich frage den Grossisten bzw. bei der Jura Vertretung in unserem Plz Bezirk an, ob ich als Wiederverkäufer bei Jura zu günstigen Konditionen Maschinen einkaufen kann. [i:post_uid0] Ja haben Sie denn ein Geschäft und wenn wie gross ist die Verkaufsfläche?[/i:post_uid0]
    Nein ich habe kein Geschäft sondern einen Marktstand. Nebenbei einen kleinen Kaffee und Espressohandel. Ich habe aber öfter Anfragen ob ich auch Maschinen vertreibe. [i:post_uid0] Ja höhren Sie mal, die Firma Jura hat eine Qualitätsmanagement. Wir haben EU weit geltenden Standard für unsere Händler und alle für uns verkaufenden Firmen werden nach unserem Qualitätsstandard ausgebildet. Erst nach dieser Ausbildung darf man Jura Maschinen verkaufen.[/i:post_uid0] Ah ja. Aber welche Ausbildung. Ich kenne die Funktionsweise ihrer Maschinen....... [i:post_uid0]Nein, tut mir leid![/i:post_uid0] Arogantes ar.... (Sorry aber mehr konnte ich nach diesem Gespräch nicht mehr denken)

    Ich suche eine Jura Subito für meinen Markstand. Fahre nach Saturn. Saturn hat jede Menge Jura Maschinen. Ich frage eine Verkäuferin ob sie Fachverkäuferin in dieser Abteilung sei. "Ja"! So richtig von Jura ausgebildet? "Ja"! Ok. Also die Subito, kann man da auch Espresso..... Es folg ein kurzes Frage und Antwortspiel. Dann kommt die alles entscheidende Frage. Wie funktioniert das denn mit den Bohnen?
    "Die Bohnen kommen hier oben rein. Beim drehen werden Sie dann gemahlen. Am Ende den Kolben runterdrücken und es kommt ein ganz toller Espresso. ???
    Mittelschwere Verwunderung. Da kommen Bohnen rein? "Ja"
    Gut das Jura einen derart hohen Standard hat.

    Das größte aller Probleme ist aber, gehe ich in den Fachhandel kostet das Gerät ca. 20-30% mehr. Möglicher Weise ist die Beratung gleich schlecht. Ist die Beratung aber gut und ich habe als Händler ca. 20 Maschinen und Mühlen, alle zum aussprobieren, führe ich sie meinen Kunden vor und die gehen dann (Dank Geitz ist geil) bei Saturn kaufen. Ist ein Gerät defekt muß ich als Händler in der Garantie für die Reparatur aufkommen oder es zum Hersteller schicken. Das kostet. Geht nie was kaputt oder macht der Kunde nie was kaputt von dem er behauptet er war es nicht sind die Kosten der kleinen Händler immer noch höher, denn er muß ja seinen Maschinenpark vorfinanzieren und ständig auf dem neuesetn Stand halten. Saturn (bzw. die Metro) z.B. zahlt für seine Ausstellungsstücke und Voführgeräte keinen müden Euro. Will sagen, die einen kriegen es hinten rein geschoben - Ohne was dafür zu tuhn- die Anderen kriegen einen Tritt.
     
  10. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    [color=#000000:post_uid14]Im Falle Jura/Saeco und Großmärkte Rot/Orange muß man allerdings auch hinzufügen, daß diese Händler die Maschinen oftmals nicht über den vom Hersteller gewünschten Weg beziehen, sprich über den hiesigen Vertrieb. Da wird gerne mal Ware in Frankreich oder Spanien nach Deutschland umgeleitet, um diesen Preiskrieg führen zu können. Bei deren großen Stückzahlen ist es kein Problem, im Ausland Lieferanten zu kriegen, die dieses Risiko eingehen. Der kleine Fachhändler kann das natürlich nicht...

    Gruß
    Stefan[/color:post_uid14]
     
  11. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Ja, - in Berlin sieht´s bezüglich kompetenter Fachhändler für Espressomaschinen zappenduster aus.
    Meine Erfahrung mit dem Laden in der Joachimsthalerstr. deckt sich mit Deiner.
    Und zu Maschke gibts hier diesen diesen Thread , der mir etwas die Augen geöffnet hat. Die Espressomaschinen-Hausmarke war nicht zufällig eine "Domita" ? :)
    Coffee4you kenn ich nicht, - aber das hört sich auch ziemlich beunruhigend an.

    Bei Macchina Caffè, Alte Schönhauser, stehen eine Silvia, eine Oscar und eine Bezzera S99 eingeschaltet auf dem Tresen. Ohne Probleme bekommst Du an diesen Maschinen eine Vorführung. Preislich liegen die zwar auch über den Online-Händlern, aber die Beratung ist IMHO kompetent.

    Tja und dann gibts noch Wildau, - aber darüber wurde ja schon viel geschrieben. :)

    Grüße
    Horst
     
  12. #12 109-1070017377, 28.11.2003
    109-1070017377

    109-1070017377 Gast

    [quote:post_uid8="rg.berlin"][...]

    3. Kaffe4you, Herr Lehmann

    Dienstag bin ich das erste Mal in seinem Laden. Die Verkäuferin ist kompetent aber nicht übermäßig freundlich, weil sie, wie sich herausstellt, allein im Laden ist [...]

    Naja, ich habe mir mal die Brugnetti aus dem Regal genommen und genau angesehen.

    Freitag mittag bin ich wieder da, Herr Lehmann auch. Ich interessiere mich für die Brugnetti, verweise auf meinen Besuch am Dienstag und frage, ob er mir die Maschine mal vorführen könne, speziell das Milchaufschäumen. Wenn ich sie gekauft habe gerne. Mißverständnis?! Ich vermerke, daß es mir nicht um eine Einweisung nach Kauf, sondern um eine Demonstration ihrer Milchschäumqualitäten ginge. [...]
    Naja. Da ich beim Auto vor dem Kauf immer unter die Motorhaube schaue frage ich, ob ich nicht mal einen Blick ins Innere der Brugnetti werfen dürfte. Nein ! Wollen SIE eine Maschinen kaufen, die schon mal aufgeschraubt war?? Zum Glück steht steht, leicht lädiert, auch noch eine Zweikreis-Brugnetti da. In die darf ich tatsächlich schauen. Dann frage ich, wie man denn so eine Zweikreismaschine entkalken würde. Ganz einfach. Entkalker in den Wassertank. Und wie bekommt man den Entkalker wieder aus dem Kessel. Das war meine letzte Frage. Irgend etwas habe ich falsch gemacht. Herr Lehmann macht den Deckel wieder zu. "Darf ich jetzt nicht mehr hineinschauen?" Genau! Und jetzt legt Herr Lehmann offensichtlich genervt los: Sie wollen doch gar keine Maschine kaufen, sie wollen doch nur Informationen sammeln und woanders billiger kaufen. Wozu waren sie sonst schon ein paar mal da. Und Frau .... , stellt er nicht wieder die gleichen Fragen. Frau... bringt sich ins Gespräch: er hat auch einfach die Brugnetti aus dem Regal genommen und auf den Tisch gestellt. Worauf Herr Lehmann findet, daß geht ja schon gleich gar nicht.
    Ich denke Herr Lehmann würde selbst dann nicht glaube, daß ich eine Espressomachine kaufen möchte, wenn er das Bargeld schon in der Kasse hätte.

    I'am sorry. Ich scheine für diese Art von Fachhandel einfach nicht der richtige Kunde zu sein. Das ist für mich auch nicht Fachhandel. Wie jemand sein Geschäft führt, das kann man ihm nicht vorschreiben. Aber was ich da erlebt habe, das motiviert mich nicht, das Gejammer über die Onlinekonkurrenz ernst zu nehmen.

    Darum werde ich jetzt versuchen, bei Herrn Beilhard in Wildau (ja, ich habe alle Threads dazu gelesen) eine Oscar zu kaufen.
    Die Telefonate mit ihm waren jedenfalls ermutigend.

    Wird fortgesetzt.
    Gruß, Rudi[/quote:post_uid8]
    Hallo Rudi,
    Coffee4You scheint kein Laden für Dich zu sein. Ich kann schon verstehen, dass die Dame leicht gereizt reagiert, wenn Du DIR mal eben eine Brugnetti aus dem Schaufenster nimmst.

    Habe ich die Richtig verstanden: Du fragst nicht, ob der Milchschaum z.B. groß- oder kleinporig ist, oder welche Ansprüche Du an den Milchschaum hast, sondern möchtest eine Vorführung ??? . Ich nehme an für mehrere Maschinen? Ich kann verstehen, warum Herr Lehmann sich versichern wollte, ob Du auch am Kauf interessiert bist.

    Ach ja die gute alte Motorhaube... Die sind aber nicht zugeschraubt. Gibt es einen Online-Händler der für Dich Kaffee-Maschinen aufschraubt?

    Herr Lehmann bleibt freundlich, bietet Dir einen Blick in eine bereits geöffnete Maschine. Mich interessiert sowas ja nicht so sehr.

    Stelle mir grad vor, wenn ich bei Karstadt mal den Video-Rekorder geöffnet haben möchte. Motorhaube ... Sie wissen schon :blues:
    Ich habe Ihn nach den Inneren Qualitäten gefragt und schon bekomme ich von Herrn Lehmann eine fachmännische Antwort. Ich gebe es zu: Ich gehe davon aus, dass ein Kupferkessel drin ist, wenn er mir das sagt.

    Wieder zu Dir, Rudi. Du scheinst die Leute gerne auflaufen zu lassen? Bei Deinen Kenntnissen kannst Du ja selbst schon einen Laden aufmachen und Dich über Kunden freuen, die die Maschinen aufgemacht bekommen möchten. :)

    Im Gegensatz zu Dir bin sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn Lehmann. Nett, freundlich, kompetent. Ich bin stolzer Besitzer eine Brugnetti und sehr zufrieden.

    Allein, dass es diesen kleinen Laden gibt, wo Menschen sind, die mich Beraten und bei denen ich auch über Kaffee "philosopieren" kann, ist es mir Wert, etwas mehr Geld zu bezahlen. Ich darf in einem Online-Shop nur den Kauf-Mich-Knopf drücken und meine Kontoverbindung hinterlassen. :(
    No Way

    Grüße,
    Carsten
     
  13. #13 merterhenz, 29.11.2003
    merterhenz

    merterhenz Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @mandel: Aber vor dem Kauf nur per Website beraten zu werden - das krieg ich auch im Online-Handel. (s.u.)

    Gruß, thorsten
     
Thema:

Fachhhhandel versus onlinehandel - "fachberatung" b. fachhandel in berlin?

Die Seite wird geladen...

Fachhhhandel versus onlinehandel - "fachberatung" b. fachhandel in berlin? - Ähnliche Themen

  1. Delonghi ECAM 23.466.B Einstellungstipps für mich?

    Delonghi ECAM 23.466.B Einstellungstipps für mich?: Delonghi ECAM 23.466.B Einstellungstipps für mich? Wie schmeckt der Kaffee am besten? Welchen Mahlgrad? Worauf achten? Wie schmeckts am besten?...
  2. Fruchtige Espresso Bohnen gesucht //19grams Berlin?

    Fruchtige Espresso Bohnen gesucht //19grams Berlin?: Hallo erstmal hier ins Forum! Ich bin neu hier und habe mir erst vor wenigen Tagen meine Rocket Mozzafiato zugelegt und bin sehr zufrieden. Ich...
  3. Kaffee zu wässrig (De'Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B)

    Kaffee zu wässrig (De'Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B): Hallo Ich habe diese Maschine vor Jahren schon einmal gekauft und die läuft noch immer sehr gut und ohne Probleme. Jetzt habe ich sie nochmal...
  4. DeLonghi ECAM20.110.B

    DeLonghi ECAM20.110.B: Moin zusammen besitze eine DeLonghi ECAM20.110.B, die ich in Mai ´19 gekauft habe und es ist mittlerweile das zweite Modell was ich dieser...
  5. [Erledigt] Mazzer Mini Electronic A/B Mahlscheiben 64mm

    Mazzer Mini Electronic A/B Mahlscheiben 64mm: Verkaufe die oben genannten originalen Mazzer Mahlscheiben, welche in meiner Mini A 800 Single-Mahlungen (ca. 8-10kg) gemacht haben. Die Scheiben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden