FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania

Diskutiere FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] In Vorbereitung für meine nächste Restauration habe ich den Marte Kesseldeckel vermessen. Die Werte dürften auch für...

  1. #341 Jupe3.0, 10.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2021
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    5A110A3F-BEA5-47A9-B390-629532E06873.jpeg CC10CC5E-14D3-4D2F-90D0-21FB66D3E7DB.jpeg E4D00CE7-145B-4AF2-86DD-837150A1E8ED.jpeg
    In Vorbereitung für meine nächste Restauration habe ich den Marte Kesseldeckel vermessen. Die Werte dürften auch für die 1-gr. Urania 1. gen zutreffen.
    Material: bleifreies Messing, 8 mm Materialstärke.
    Durchmesser 180 mm.
    Lochkreisdurchmesser 150 mm.
    12 Bohrungen à 10 mm, beginnend bei 12 Uhr.
    Abstand der Bohrungen auf dem Lochkreis: 58,90 mm.
    Zwei Bohrungen für die beiden Heizungen mit einem Durchmesser von 42 mm im Abstand von 58,90 mm.
    Zwei 16 mm lange Messingbuchsen mit 18 mm Durchmesser werden von hinten jeweils für die beiden oberen Befestigungsschrauben aufgelötet (bleifreie Messingstange 18 mm), Abstand ebenfalls 58,90 mm.
    Zwei M8 Gewindebohrungen bei 3 und 9 Uhr auf dem Lochkreis dienten vermutlich zur Fixierung bei der Herstellung.
    Der originale Kesseldecker meiner Marte war aus Eisen.
    Die beiden zusätzlichen 3/8“ Gewindebohrungen oberhalb der oberen Befestigungsschrauben für die beiden Heizungen waren vermutlich für den Presso gedacht.
     
    rebecmeer, Guldenschlucht, Lancer und einer weiteren Person gefällt das.
  2. ezlbaak

    ezlbaak Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2012
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    644
    Das ist sogar noch viel schlauer, die haben sich damals nämlich noch was überlegt. Die Löcher dienen zum Ablösen des Deckels, wenn die Dichtung klebt. Schraube rein, bisschen anziehn, Deckel weg. Und alles, ohne den Flansch zu versauen. Gibts bei den Pavonis aus den 50ern teilweise ebenfalls.
     
    turriga, Caruso, Henning S. und 3 anderen gefällt das.
  3. #343 Jupe3.0, 12.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2021
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Restauration 1-gruppige Urania.
    Seriennummer 13664 - das müßte eine aus 1954 sein.
    Komplikationen: Scaldatazze mit Wasserablauf, geschwungene Brühgruppe 50mm.
    Ich habe sie gerade weitgehend zerlegt. Alle Teile vorhanden und original.
    Plexi hat zwei Abbrüche.
    Brühgruppe intakt. Originale Feder aus Edelstahl.
    Heizungen offensichtlich intakt (0,5 und 0,7 kOhm gemessener Widerstand).
    Wurde mit Gas und Strom betrieben. Presso fehlt.
    Alle verchromten Teile ohne große Kratzer oder Beulen.
    Rahmen hat kaum Rost. Vergoldungen weitgehnd intakt.
    Zwei Kugelkopfschrauben vom Rahmen der Front fehlen.
    CE5A54D7-6BDC-4812-A28A-00E072D110A2.jpeg 08E275CA-EBCD-4829-8C68-ED062B53323B.jpeg E85F7081-1D58-43EB-888E-8493B8939D19.jpeg C05939A4-4D6A-4682-BA32-A11ED8AEF435.jpeg 98C961F6-8432-4D24-BA59-CC17C15203AA.jpeg
    Der Kesseldeckel hat die selben Abmessungen, wie die meiner Marte und ist ebenfalls aus Eisen.
    Der Kessel ist mit Spritzasbest beschichtet.
     
    Henning S., Jsg232, onluxtex und 2 anderen gefällt das.
  4. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    E24F3E5E-A14C-48C4-A8E3-7E5C777F1CE0.jpeg 37368AE3-E3C9-493E-934F-8B650BAA22F5.jpeg C4064A21-A0FD-41DC-BFEB-CA1522A8D52D.jpeg
    Matching Numbers.
    Was ich so noch nicht gesehen habe, ist die rückseitige Blende der Tassenablage mit der vergoldeten Umrahmung aus einem Stück.
     
    rebecmeer, onluxtex, wuest und einer weiteren Person gefällt das.
  5. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.730
    Zustimmungen:
    19.608
    Bin zwar kein Stromer, ab da ist doch wohl ne Kommastelle verrutscht, oder?
     
  6. #346 Jupe3.0, 13.09.2021 um 17:29 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2021 um 17:42 Uhr
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Da hast Du recht, mein Messgerät spinnt, das hat schon bei Messspitze gegen Messspitze 0,5 kohm.
    Eine Heizung ist ehe defekt, die hat einen messbaren Widerstand zwischen Phase und Erde.
    Den Kesseldeckel habe ich gut abbekommen, nur ein Gewinde ist gebrochen.
    341D92BB-5F8D-4919-96A3-1854B803D1CC.jpeg 03343C17-A7E9-4B36-9CE1-E6A824D50625.jpeg
    Warum haben die für den Kesseldeckel nur Eisen genommen, das verstehe ich nicht?
    90E96357-3B0A-48E0-B641-97395CC105F0.jpeg .
    Eine 8mm Messingplatte kommt morgen, dann mache ich eine neue selbst. Das wird spannend.
     
    rebecmeer und onluxtex gefällt das.
  7. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Die Maschine ist jetzt vom Asbest dekontaminiert. Ich mach das voll verkleidet und mit Atemschutz. Anschließend mit dem Hochdruckreiniger.
    Die vier Schrauben, die den Kessel mit dem Rahmen verbinden, sind immer schwer zu lösen, darum lasse ich das so.
    B21B35BE-4661-440F-93B1-79C750DC7C22.jpeg 97CA1DEF-34A6-4182-AAB4-65478802B85B.jpeg B7E7AAD0-ED90-4FEF-B501-9C39A5CAE730.jpeg
    Wie man sehen kann, ist der Kessel, so war es damals üblich, verzinnt. B21B35BE-4661-440F-93B1-79C750DC7C22.jpeg 97CA1DEF-34A6-4182-AAB4-65478802B85B.jpeg B7E7AAD0-ED90-4FEF-B501-9C39A5CAE730.jpeg
    Der Kessel wird abgebürstet und stellenweise nachverzinnt, dann entkalkt.
     
    onluxtex, rebecmeer, Lancer und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Das Gewindeausbohren ist kein Spaß, das ist echt Arbeit.
    52EC2B20-46F1-418F-94AB-3BCF1B712950.jpeg 7F79A48D-D7FA-4E4E-A3F8-5A0F63790EB5.jpeg
     
    Guldenschlucht, rebecmeer und onluxtex gefällt das.
  9. #349 Jupe3.0, 14.09.2021 um 20:36 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2021 um 21:28 Uhr
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Heute geht es weiter, auch wenn ich erst spät zuhause war: Kesselentkalkung mit Zitronensäure.
    Die Öffnungen werden mit eingedrehten Korken, 2 Sekt und 2 Weinkorken, verschlossen. Der Schwanenhals für die Brühgruppe wird mit einem passenden Holztamper, der mit Küchenkrepp und Frischhaltefolie passend gemacht wird, verschlossen.
    0899970D-E5F7-4CF5-8E7F-195B1B74CF4C.jpeg 2FF6CF3F-412D-4826-A161-26C0C93C6A3D.jpeg
    Wie man da, wo der Kesseldeckel angeflanscht wird, sehen kann, habe ich die Gewinde nachgeschnitten. Das ausgebohrte Gewinde wurde mit Lötzinn ausgebessert. Der Flanschring selbst ist aus Messing und mit dem Kupferkessel verlötet.
    ,
     
    Guldenschlucht, Jsg232, onluxtex und 2 anderen gefällt das.
  10. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Der Kessel ist entkalkt und der Rahmen ist entrostet. Das ausgebohrte Gewinde hatte nur noch zwei bis drei gute Gewindegänge, deshalb habe ich eine M8 Gewindestange eingelötet.
    Die Messingplatten für den Kesseldeckel sind heute eingetroffen. Damit geht es morgen weiter.
    A9773FF7-1E9B-4EEB-8B38-112FAE673EAC.jpeg A2EEC9A7-E8EC-49DD-84F4-37881B7D56CB.jpeg 052549F3-DF94-47C3-BCD0-2D1F7D4841C7.jpeg 2D88DAAA-2D01-4B8D-8D91-F343F1DD4CDE.jpeg 84985536-9C41-4FD4-839A-7D3FE4332624.jpeg
     
    rebecmeer, Ratatazonk, onluxtex und 2 anderen gefällt das.
  11. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Tag 4: Brühgruppe montiert, die muss aber noch revidiert werden. Das ist im montierten Zustand einfacher. Wie man sieht, ist eine Neuverchromung nicht notwendig. Die originalen Füße habe ich wieder durch die Urania-Füße der 2-gruppigen Urania ersetzt. 3C9E7C47-75AD-48A0-8E0D-3C59A06804D7.jpeg
     
    rebecmeer, onluxtex, Jsg232 und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #352 Jupe3.0, 17.09.2021 um 17:13 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2021 um 22:12 Uhr
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Tag 5:
    Heute habe ich mit dem 8mm Messingdeckel für den Kupferkessel begonnen.
    Ich habe zunächst den Lochkreis von 150 mm und den Scheibendurchmesser von 180 mm angezeichnet, dann 8 mal 10 mm Löcher in den Lochkreis gebohrt, desweiteren zwei 6,8mm Bohrungen für die zwei inneren Heizungsbefestigungen, in die ich je ein M8 Gewinde geschnitten habe.
    Die 42 mm Hartmetallbohrkrohne für die beiden Ausschnitte der Heizungen wurde noch nicht geliefert, damit muss ich also noch warten. Für den Presso werde ich an geeigneter Stelle später ein 11,8 mm Loch bohren, um darin ein 1/4“ Gewinde zu schneiden.
    920CEB8A-2CAA-499F-BF8B-0386AB390584.jpeg 594D2F9E-6DC9-43DD-A87B-C1F5BE3F2C86.jpeg 2C458C27-90EF-4863-BA11-89861B2C9745.jpeg 107FA00A-C8E2-4B9D-B33D-986A24AAEDC5.jpeg 24EF04EE-1A44-4119-9BD3-7523CFEA3121.jpeg
    AA56C3E0-F635-4280-BEB2-74BD45BE9907.jpeg
    Hier die bestellte HSS-Bohrkrone.

    Zum Messen und Zirkeln benutze ich diese Schieblehre und einen Körner.
    Das geht alles auf 2/10 mm genau.
    95DC800F-95F4-4982-9D35-5A9090AB0DC9.jpeg 1B559108-F70F-4D7B-A829-3F0AEA0E53F4.jpeg
     
    rebecmeer, Guldenschlucht, wuest und 4 anderen gefällt das.
  13. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    02E1C65E-2707-401A-A044-90E809C49F8B.jpeg 7414455F-0CE4-406A-BDCD-0E4BB3E168FB.jpeg F8BB394A-75F0-4412-B06E-B53A6DC47C09.jpeg 63BD45CF-3FC0-4A53-B56D-EE12E2946711.jpeg 5C4A579D-5ADF-4322-815C-AE0B379ECDE8.jpeg 75F42098-C0CB-415A-8957-81ADA371D7CD.jpeg B35D94F2-B570-4CB2-87BE-72B09AE23601.jpeg 677288BD-ECB8-415C-82D9-EEDC19257ABD.jpeg Heute wurde die Brühgruppe revidiert.
    02E1C65E-2707-401A-A044-90E809C49F8B.jpeg
     
    onluxtex, Guldenschlucht und rebecmeer gefällt das.
  14. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.730
    Zustimmungen:
    19.608
    Du legst ja ein Tempo vor, Respekt, haste etwa Urlaub?
    Ohne zuvor zu Senken/Anzufasen?
     
  15. #355 Jupe3.0, 18.09.2021 um 15:03 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2021 um 17:16 Uhr
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    7.419
    Klar hab ich einen Senker benutzt. Nein, ich habe keinen Urlaub.
    Ich habe jetzt auch den Deckel ausgeschnitten. Es geht tatsächlich mit einer Stichsäge und einem Buntmetallsägeblatt. Man braucht aber ca. 45 Minuten dafür.
    Die 18 mm Rundstangen aus Messing für die beiden Gewindebuchsen kommen erst in vier Wochen, die habe ich versehentlich in China gekauft.
    Darum habe ich alternativ zwei Edelstahl M8 Schrauben von hinten eingeschraubt und mit Teflon Gewindedichtband abgedichtet.
    Es fehlen jetzt nur noch die 42 Öffnungen für die beiden Heizungen. DA6D132A-7D3D-4B5A-B481-1F57C99E6D21.jpeg F8E42C26-81F3-47FA-8D61-2DBD1095437C.jpeg 8CDDB26D-8A9F-4690-8037-D211C761B4A3.jpeg AC62ADBA-345F-44F9-BC27-68C9A0C4A9F3.jpeg 7A3FEA3E-6479-4E61-96BB-44BE7AC01828.jpeg 48300FF9-FA17-45C6-8A1B-2A37D15F097F.jpeg
    23905D58-137B-4152-B926-0FC3ECC96D98.jpeg
     
    wuest, Lancer, onluxtex und 2 anderen gefällt das.
  16. rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    1.287
    @Jupe3.0

    schön dass Du die Bearbeitungsschritte hier dokumentierst.
    Auch als Laie merkt man wieviel Erfahrung bei Dir vorhanden ist.
    Du gehst sehr routiniert vor und arbeitest mit viel Liebe am Detail.
    Lebst der ist nicht Jedem ein solches handwerkliches Geschick gegeben.

    Von einer solchen Maschine kann es ch nur träumen, da in einem restaurierten Zustand unbezahlbar.

    Aber ich freue mich wenn solch schöne Maschinen nen erhalten werden und auch wieder in Gebrauch kommen.

    Vor allem ist ein Espresso mit einem solchen Teil bezogen echt lecker, wie ich schon selbst feststellen durfte.

    Mach weiter so.
     
    Jupe3.0 und onluxtex gefällt das.
Thema:

FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania

Die Seite wird geladen...

FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania - Ähnliche Themen

  1. Faema E61 (Jhg. 64) Kein Druck!

    Faema E61 (Jhg. 64) Kein Druck!: Hallo ihr lieben, habe meine Faema e 61 angeschlossen. Leider entsteht kein Druck, der (untere) Manometer zeigt 0 an, der obere (ich glaube das...
  2. Faema Velox Thermo

    Faema Velox Thermo: hallo- oder sich bei mir melden- habe beide heizsstäbe (brühgruppe / kessel) für die velox zum einschrauben auf lager- lg maximilian
  3. Faema E61 Haube

    Faema E61 Haube: Hab mal versucht, eine klare Haube selbst zu machen. Ist nicht ganz so gewölbt, wie das original aber kann man so machen und lässt sich sicher...
  4. Buch : Faema Espresso 1945-2010

    Buch : Faema Espresso 1945-2010: Moin, ich suche das o.g. Buch.
  5. Linoldruck Faema E61 2gruppig Jubile

    Linoldruck Faema E61 2gruppig Jubile: Hallo Zusammen, bei uns in der Kaffee Rösterei Schuler in Hildesheim findet gerade eine Kunstausstellung statt und ein junger angehender Künstler...