FC besser hören

Diskutiere FC besser hören im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Vielleicht hat sich jemand ja schon mal Gedanken dazu gemacht wie man den FC besser hören könnte. Bei meinem Röster wenn auch noch die Kühlung...

  1. #1 gunnar0815, 18.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.134
    Zustimmungen:
    863
    Vielleicht hat sich jemand ja schon mal Gedanken dazu gemacht wie man den FC besser hören könnte.
    Bei meinem Röster wenn auch noch die Kühlung lauft hört man da wirklich wenig.
    Wenn man in die Frontplatte ein Loch bohrt und dort einen Trichter befestigt müsste man den FC durch den Trichter besser hören bzw. das was in der Trommel vor sich geht.
    Allerdings würde so auch warme Luft entweichen.
    Vielleicht könnte eine Hitzebeständige Folie den Schall durch lassen und die Hitze drin.
    Man will sich ja nicht die Ohren verbrennen.:)
    Gibt auch Mikrofone die bis 260°C gehen
    https://www.heise.de/tp/features/Mikrofon-auf-einem-Siliziumchip-3408772.html
    Gunnar
     
    be.an.animal gefällt das.
  2. #2 be.an.animal, 18.12.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    739
    Hallo Gunnar.
    Die Idee mit dem Trichter kling gar nicht schlecht. Der sollte die Geräusche besser von innen nach draußen übertragen.

    Für den Anfang könnte man ja einen Standard-Haushaltstrichter nehmen, sofern man noch einen aus Metall findet. Mit etwas Glück passt der sogar in das Loch vom Probenzieher

    Die Temperatur bei der Folie sehe ich unkritisch. Normale Alufolie tut es allemal. Und wenn die Folie dicht ist, so dass keine heiße Luft durch den Trichter strömt müßte der Trichter viel Hitze ableiten und die Temperaur an der Folie senken.

    Ansonsten sehe ich es aber als angenehmen ersten Ansatz, wenn man der Kravall den der Motor und der Lüfter macht reduzieren kann.
    Das ist aber oft nicht so einfach. Das Resonanz-Qietschen von dem Motor bei meinem Huky ist hartnäckig. Der bekommt jetzt als Versuch ein dickwandiges Alugehäuse, weil die Edelstahlversion mMn so resonanzfreudig ist.
    Vg
    peter
     
  3. #3 gunnar0815, 18.12.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.134
    Zustimmungen:
    863
    Bei mir ist es mehr die Kühlung bzw. der Luftsog der Kühlung.
    Lasse sie meistens laufen damit die Bohnen in eine kalte Kühlung schneller abkühlen.

    Gunnar
     
  4. #4 posmanet, 19.12.2016
    posmanet

    posmanet Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2012
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    260
    Moin,
    vielleicht findet sich ja auch eine andere Möglichkeit, ohne den Röster mit Trichtern und Alufolie zu verunstalten... o_O
    [​IMG]

    Sorry, der musste einfach sein. :D:D

    Im Ernst: Na klar, den Kasten leiser machen wäre auch mein erster Ansatz. Bei einem gekauften Röster ist das sicher nicht so leicht.
    Wie wäre es mit dem Ansatz "Antischall"? (...auch Gegenschall, ANC oder ANR genannt) Ein Mikrofon dicht vor den Röster (aber dennoch in respektvollem Abstand wg. Wärmestrahlung) setzen, in Richtung Röster bzw. Trommel gerichtet, und ein zweites an möglichst dieselbe Stelle, aber in die entgegengesetzte Richtung gerichtet. Das erste Mikro nimmt (in der Idealvorstellung) die Innengeräusche des Rösters plus den allgemeinen Lärm auf, das zweite im Idealfall nur den allgemeinen Lärm und fast keine Innengeräusche der Trommel. Bildet man nun ein Differenzsignal (sei es analog oder digital), so müssten im Wesentlichen die Geräusche übrig bleiben, die direkt aus der Trommel nach außen dringen. Das hört sich der Röstmeister dann verstärkt über einen geschlossenen Kopfhörer an. Da man den Röster selbst dabei nicht beschädigen muss, wäre das vielleicht einen Versuch wert.
     
    gunnar0815 gefällt das.
  5. #5 Hinundhergehirr, 19.12.2016
    Hinundhergehirr

    Hinundhergehirr Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    8
    Vorschlag: Hörrohr nach Pinard oder die alte Mechanikermethode, einen Schraubenzieher verwenden. Griff ans Ohr und die Klinge ans Metall.
     
  6. #6 mcblubb, 19.12.2016
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    1.187
    Hihihi "Gunnar" das Gespenst....
    Schraubenzieher kam man schnell ausprobieren. Da nimmt man aber dir Schwingungen des Gerätes ab.

    Den Versuchsaufbau mit dem Differenzsignal möchte ich gerne sehen.... ;-)
     
  7. #7 cafesolo, 19.12.2016
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    428
    Hallo Gunnar,

    war mir nicht sicher ob du das Ernst meinst. O.k, scheinbar doch. Du hast doch jetzt schon bestimmt soviel Rösterfahrung, dass du das gar nicht mehr benötigst, oder ?
    Nach ein paar Röstungen, weist du doch bei ca. wieviel Grad BT deine Bohnen in den Crack gehen. Da könntest du den Bohnenzieher etwas öfter betätigen und evtl. dort mal reinhören.
    Es kommt ja wahrscheinlich nicht auf die Sekunde an, wann der Crack beginnt und endet. Den Temperaturanstieg kannst du ja eh am Display ablesen und den Röstgrad der Bohne über den Bohnenzieher.
    Mir würde das ausreichen.

    Gruß Uwe
     
  8. #8 mcblubb, 19.12.2016
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    1.187
    [​IMG]
     
    gunnar0815, silverhour und posmanet gefällt das.
  9. 6.638

    6.638 Gast

    Das muss dann aber ein sehr kleiner Trichter sind . Oder hast du schon mal gesehen dass sich jemand die breite Seite ans Ohr hält um zu hören. :D
    Das fragt man sich oft ! :D
    Jeder der röstet weiss dass Bohnen in einem gewissen und sehr schmalen Temp. Bereich in den FC gehen . Also kann man auch gehörlos rösten . Was wichtiger ist , ist das Probenziehen und insbesonders das Riechen an den Proben.
    Ältere Rohkaffees neigen aber leiser in den FC und auch SC zu gehen. Merkt man sofort wenn etwas erntefrisches und dann den 1 Jahr alten röstet.
     
  10. #10 Kaffeesack, 19.12.2016
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1.059
    Dr. Kaffeesack epmpfiehlt das gute alte Stethoskop. :cool:

    [​IMG]

    Sollte aber aus Silikon sein
     
  11. #11 silverhour, 19.12.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.836
    Zustimmungen:
    7.145
    Die Hukyisten können ja einfach das manuelle Thermometer rausschrauben und ein Horchrohr reinhalten. Das Thermometer hat eh mehr dekorative denn praktische Zwecke....
     
    be.an.animal gefällt das.
  12. #12 gunnar0815, 19.12.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.134
    Zustimmungen:
    863
    Hab mit dem Gene ja immer nur nach Sicht geröstet. Bzw. 1 Min. in den SC den man beim Gene dann auch meistens gehört hat.
    FC konnte ich da nie hören wenn sehen oder mit Dimmer am der Temperatur sehen.
    Beim Dongyi ist der FC so ca. bei 185-195° C an der Temperaturkurve sieht man ihn bei 120 KG Gewicht vom Röster zu 1 KG Rohbohnen nicht so richtig. Was für einen besonderen Geruch haben denn die Bohne direkt beim FC?

    Gunnar
     
  13. #13 gunnar0815, 19.12.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.134
    Zustimmungen:
    863
    Meinst du das kann sie Temperatur ab?

    Gunnar
     
  14. #14 silverhour, 19.12.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.836
    Zustimmungen:
    7.145
    Den Beginn des FC kann ich bequem auf Artisan ablesen: Die Delta-BT Kurve springt auf und ab wie Krusty der Clown. Da brauche ich nix zu riechen. Nur das Ende muß ich oft schätzen.
    Den Beginn des SC (oder kurz davor) ist gut zu riechen.
     
    gunnar0815 gefällt das.
  15. #15 gunnar0815, 19.12.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.134
    Zustimmungen:
    863
    Echt bei mit tut sich da fast überhaupt nichts an der Delta-BT
    [​IMG]
    Vielleicht sind die Werte zu stark gedämpft.
    Gunnar
     
  16. #16 gunnar0815, 19.12.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.134
    Zustimmungen:
    863
    Auch die Trockenphase riecht man recht gut.

    Gunnar
     
    Kacper gefällt das.
  17. #17 silverhour, 19.12.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.836
    Zustimmungen:
    7.145
    Auf den geglätteten Röstogrammen sehe ich da auch nicht mehr viel, aber während des Röstens bzw. bis vor dem Abspeichern sind die heftigen Auf-/Ab-Peeks gut zu sehen.
     
    gunnar0815 gefällt das.
  18. #18 be.an.animal, 19.12.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    739
    OK. ich war nicht wirklich bei der Version "ans Ohr halten"
    Ich war mehr beim Hornlautsprecher und das ich dann mit dem Ohr gar nicht mehr so dicht dran muss.

    Ich sehe einen regen Ringtausch für Schraubenzieher, Trichter, Stethoskop, elektronische Bausätze oder beliebige Kombinationen.

    Bei unserem alten Stethoskop ist hinter der "Kunststoff"-Membran ein Metallkörper. Ein Versuch ist es wert, aber wenn ich es ruiniere krieg ich Ärger.
    Mein Favorit wäre es das Stethoskop auf einen Trichter setzen der beim Huky das "Deko-Thermometer" ersetzt. Dann hätte ich auch keine Angst vor der Hitze und hoffe auf weniger Störgeräusche die vom Gehäuse oder Motor kommen.

    Schau mer mal
    peter
     
    gunnar0815 gefällt das.
  19. #19 gunnar0815, 19.12.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.134
    Zustimmungen:
    863
    Ich achte das nächste mal drauf.
    Ich glätte aber schon beim messen aus 10 Werten. Werde das wohl schon weg geglättet haben.
    Danke

    Gunnar
     
  20. #20 Claro007, 20.12.2016
    Claro007

    Claro007 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    24
    Leider verstärkt es auch alle anderen Geräusche .
    Ich habe es wieder zur Seite gelegt .
     
    gunnar0815 gefällt das.
Thema:

FC besser hören

Die Seite wird geladen...

FC besser hören - Ähnliche Themen

  1. Gibt es für die lelit pl42 ein besseres Duschsieb?

    Gibt es für die lelit pl42 ein besseres Duschsieb?: Hallo, ich suche im allgemeinen Verbesserungen für eine Lelit pl42 d.h. besseres Duschsieb bessere Milchschaumdüsen ect. . Vielleicht kann mir ja...
  2. Ascaso Steel Duo PID - gibt es was besseres für mich?

    Ascaso Steel Duo PID - gibt es was besseres für mich?: Nachdem ich mit meiner Rocket Evo 2 wegen des nächstgelegenen Reparaturdienstleisters in letzter Zeit wenig Glück hatte, ist mir die Freude an der...
  3. Rota tendenziell besser als Vibra?

    Rota tendenziell besser als Vibra?: Hallo an Alle! Ich überlege mir einen Upgrade von QM 03035. Meine Idee ist besser vlt ein paar Hundert Euro mehr auszugeben, dafür für die...
  4. Espressokocher: besser kleiner als größer?

    Espressokocher: besser kleiner als größer?: Hallo, ich persönlich habe mit Espressokochern großer als für 4 Portionen bisher die Erfahrung gemacht, dass diese immer ein schlechteres...
  5. bessere Dampfdüse für Quickmill 3004

    bessere Dampfdüse für Quickmill 3004: Hi, ich bin seit ca. 2 Wochen stolzer Besitzer einer Quickmill 3004 Von der Maschine bin ich echt begeistert, der Michschaum bzw. deren Düse...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden