Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

Diskutiere Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich trinke gern Kaffee aus der French Press. Allerdings mögen manche Leute den doch etwas kräftigeren Geschmack nicht bzw. möchten...

  1. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich trinke gern Kaffee aus der French Press. Allerdings mögen manche Leute den doch etwas kräftigeren Geschmack nicht bzw. möchten einfach einen normalen Filterkaffee.

    Mit welchem System könnte ich denn das bewerkstelligen ohne das ich da viel Aufwand betreiben muss mit Aufgusstechnik und kreisförmigen Eingießen und dergleichen.

    Ich hätte da irgendwie so an den Clever Coffee Dripper gedacht. Da könnte ich ja den selben Mahlgrad wie für meine French Press rein tun und dann filtern lassen.

    Sollte auch nicht so teuer werden das ganze. Wobei so eine Chemex schon nicht schlecht aussieht.
     
  2. #2 espressionistin, 31.03.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    5.436
    [​IMG]
    Thermoskanne und Plastikfilterhalter, 15 Jahre alt und hat in Summe vielleicht 20 Mark gekostet. Funktioniert 1 a und schmeckt sogar. Erst heute den Osterbesuch mit verköstigt.
    Warum immer in die Ferne schweifen?
     
    gyolar gefällt das.
  3. #3 plempel, 31.03.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.464
    Zustimmungen:
    4.658
  4. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Wie bereite ich denn den Kaffee im Filterhalter richtig zu?

    Kann ich da das Wasser in einem Schwung reingießen oder muss ich das da Schlückchenweise machen.

    Mahlgrad wäre dann ja idealerweise klassische Filtermahlung oder?
     
  5. #5 espressionistin, 31.03.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    5.436
    Ach Plempel, mit was für komplizierter Technik du gleich wieder aufwartest. Modeschnickschnack :mrgreen:
    (Im ernst, so eine hatte ich auch mal. Taugt auch sehr gut. Keine Ahnung, wo meine eigentlich abgeblieben ist..)

    Ich giess es einfach Schwungweise aus dem Wasserkocher (etwas abgekühlt) rein. Mahlung wie normaler Filter, 4 glattgestrichene Kaffeelot auf eine Kanne (entspricht ca 1 Lot pro Haferl/Pott), so schmeckts der Filtertrinkenden Verwandschaft am besten.
    Alles andere ist für mich ehrlich gesagt den Aufwand nicht Wert :oops:
     
  6. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Wie ist das "schwungweise" gemeint?

    Also in mehreren Schüben kreisend gießen?

    Und gibt es eine bestimmte Durchlaufzeit die ich einhalten sollte?
     
  7. #7 espressionistin, 31.03.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    5.436
    Schwungweise meint "einfach Filter randvoll machen und warten, bis er leergelaufen ist". Dann nochmal, bis die Kanne voll ist.
    Nix mit Kreiseln oder Achten giessen. Allenfalls giess ich noch etwas am Rand entlang, damit der Krater nicht zu groß wird. Also eigentlich ohne besondere Technik.

    Durchlaufzeit hab ich ehrlich gesagt noch gar nicht drauf geachtet.
     
  8. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Na das klingt ja net schlecht. Bei der French nehm ich immer 60 Gramm auf 1 Liter.

    Kann ich das beim Filterkaffee auch so machen?

    Und ich hab noch ein bisschen Probleme mit dem Mahlgrad für Kaffee da ich noch nie selber gemahlen habe. Also mit der Körnung.

    Kann ich als Orientierung für den Mahlgrad mich an den Senseo Kaffee halten?
     
  9. #9 espressionistin, 31.03.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    5.436
    Keine Ahnung, Senseo kenne ich nicht, aber ich würde sagen, Mahlgrad in der Mitte zwischen FP und Espresso.

    Von der Menge bin ich denke ich eher bei 40 g/Liter.
     
  10. #10 Schimpfle, 31.03.2013
    Schimpfle

    Schimpfle Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    5
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Also ich nehme immer ca. 60g pro Liter und mahle für Filter immer ein wenig gröber wie Filterfein.
     
  11. #11 espressionistin, 31.03.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    5.436
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Ich denke, am besten die Mengen mal ausprobieren. Meine Verwandtschaft ist eher so von der der Schwachkaffeetrinker-Fraktion. :-D
     
  12. #12 Schimpfle, 31.03.2013
    Schimpfle

    Schimpfle Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    5
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Ja, ja... die liebe Verwandtschaft! :rolleyes: Aber du hast schon recht, dass dies jeder probieren sollte. Für meinen Geschmack passen die 60g sehr gut und meine Gäste haben bisher noch nicht gemeckert.
     
  13. #13 DieFeineMilde, 01.04.2013
    DieFeineMilde

    DieFeineMilde Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
  14. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    486
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Hi,

    wenn du selbst ein wenig experimentieren möchtest, kauf dir die schwedische p-.-....-pumpe, äh, verzeihung, Aeropress.
    Um Tassenweise Kaffee zuzubereiten eine klasse Sache. Selbst meine Eltern benutzen das Teil mehrmals täglich. Und es ist echt eine interessante Alternativ zur Frenchpress.

    Wenn es hingegen nur all Schaltjahr mal ne Kanne für die bucklige Verwandschaft sein soll, ist ein einfacher Handfilter aus Plaste, oder von mir aus auch Steingut, wohl das sinnigste.
    Bekommst du überall und die Filter sind nicht so überteuert wie für den Hario Kram.

    Gruß, Jo
     
  15. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    So ist es. Ich selber nehme ja die French Press. Irgendwann wohl auch mal die Aeropress zum probieren. Aber für größere Mengen denke ich nehme ich Melitta plus Halter.
     
  16. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    486
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Hi,

    ja die Aeropress lohnt auf jeden Fall einen Blick - und sei es nur, um sich darüber zu amüsieren, dass die Amis sie als Espressomaschine bewerben;-).
    Bei mir hat sie die Frenchpress komplett abgelöst. Viele Variationsmöglichkeiten aus Menge, Temperatur, Malgrad und Mahlzeit lassen einfach sehr viel Spielraum beim Zubereiten.

    Für gelegentliche größere Mengen Brühkaffee ist der Filter aber schon sinnvoller.

    Gruß, Jo
     
  17. #17 Schimpfle, 02.04.2013
    Schimpfle

    Schimpfle Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    5
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Am liebsten bereite ich meinen Kaffee mit dem Hario Dripper und dem Kone-Filter zu. Für größere Mengen verwende ich dann die Chemex.

    Der Kone-Filter ist zwar in der Anschaffung recht teuer, aber auf Dauer billiger wie die Hario/Chemex-Filter und - das Wichtigste - mir sagt der Geschmack auch mehr zu, da die Kaffeeöle durchgelassen werden.

    Ansonsten liebe ich die Bayreuther-Kanne (Porzellan-Filter).
     
  18. Zersch

    Zersch Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Also Melitta Filterhalter 102 ist unterwegs. Ich glaube ich werde meine Bohnen auch mal im Filter testen und nicht nur in der FP.

    Wenn ich den Kaffee aufgieße dann ja in mehreren Schüben.

    Muss ich dann das Wasser ständig nachheizen und auf Temperatur halten. Oder reicht es beim Blooming die korrekte Temperatur zu haben und danach nur noch nachgießen
     
  19. #19 S.Bresseau, 02.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.583
    Zustimmungen:
    5.374
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Aud die Gefahr hin hier auf Lebenszeit gesperrt zu werden: Ich habe früher immer vorgemahlenen Tchibo Herzhaft Mild aus dem Doppel-Vakuumpack in der großen Cilio-Herdkanne gemacht. Für mich immer noch die einfachste und sauberste Art Kaffee zu kochen. Mir hat's geschmeckt, und ich wurde von meinem Besuch darauf angesprochen. Positiv, versteht sich ;-)

    Muss ich mal wieder ausprobieren...
     
  20. #20 plempel, 02.04.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.464
    Zustimmungen:
    4.658
    AW: Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

    Tja, früher. Da war man froh, dass es überhaupt Bohnenkaffee gab. :mrgreen:
     
Thema:

Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand

Die Seite wird geladen...

Filterkaffee kochen ohne viel Aufwand - Ähnliche Themen

  1. Was esst ihr gerne zu eurem Filterkaffee?

    Was esst ihr gerne zu eurem Filterkaffee?: Ich hab hier im Forum nur einen Thread zum Thema Espresso und Essen gefunden. Mich würde aber brennend interessieren was ihr so am liebsten zu...
  2. Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter

    Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter: Moin Moin liebes Kaffee-Netz, ich lese hier bereits seit längerer Zeit mit, nehme jetzt aber mal ein konkretes Problem zum Anlass, aktiv zu werden...
  3. Kaffeemühle für Filterkaffee

    Kaffeemühle für Filterkaffee: Hallo zusammen, Vielleicht hat jemand einen Kauftipp für mich. Ich trinke tgl. 1Liter Kaffee aus der Moccamaster. Auch mal FrenchPress. Die...
  4. Kaufberatung - Filter Kaffeemaschine für die Großeltern

    Kaufberatung - Filter Kaffeemaschine für die Großeltern: Hallo zusammen, ich bin aktuell auf der Suche nach einer neuen Kaffeemaschine für meine Großeltern. Bisher haben sie eine einfache Severin...
  5. [Verkaufe] Single-Origin Specialty Coffee

    Single-Origin Specialty Coffee: Auf www.driproasters.ch gibt es nur single-origin Kaffee. Unsere Röstphilosophie heisst: single-origin, helle Röstungen und nachhaltig produziert....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden