Formel um Wasserhärte zu berechnen

Diskutiere Formel um Wasserhärte zu berechnen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; In Anbetracht der Tatsache, daß diese Woche in mehreren Lidls in Düdo kein Valon oder Saskia zu bekommen war (und ich in diese Läden ohnehin immer...

  1. #1 Sheygetz, 31.03.2006
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    In Anbetracht der Tatsache, daß diese Woche in mehreren Lidls in Düdo kein Valon oder Saskia zu bekommen war (und ich in diese Läden ohnehin immer nur wegen des Wassers gehe), möchte ich Alternativen recherchieren.

    Wie kann ich aus den Angaben auf dem Etikett die Gesamthärte - ich gehe davon aus, daß das die relevante Größe ist - (in dH) errechnen? Ich weiß, daß dH sich aus mg/l / 17,9 errechnet. Die Frage ist nur, von welchen Stoffen in der Spurenanalyse werden die mg/l addiert - doch nicht alle miteinander, oder?

    Gibt es eine Formel á la
    Na + K + HCO³ + Cl / 17,9 = X dH ?

    sheygetz
    dankt schon mal allen, die in Chemie besser waren (was nicht wirklich schwer ist :oops:)
     
  2. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    99
    Ein deutscher Härtegrad entspricht 10mg CaO/Liter. Die Gesamthärte umfaßt dabei alle Calcium- und Magnesiumsalze.

    Bis 8° dH wird Wasser als weich, von 8-12° dH als mittelhart, darüber als hart bezeichnet.

    Martin
     
  3. #3 Sheygetz, 01.04.2006
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Mmmm... :?:
    Dann nehme ich mal die Analyse der Düsseldorfer Stadtwerke und addiere
    Magnesium 12mg/l
    + Calcium 88mg/l
    = 100 mg/l = 10dH

    Richtig? Die gleiche Analyse nennt aber "Gesamthärte(Erdalkalisumme) °dH 14,7".
    Wie geht das nun zusammen? Und das HCO3 spielt gar keine Geige?

    :? sheygetz
     
  4. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.864
    Zustimmungen:
    3.353
    hallo,
    interessante fragestellung - bin leider kein chemiker :-(

    die gesamthaerte bestimme ich immer mit troepfchen aus dem zoohandel (fuer aquarien) - die kosten 5 euro und halten ewig.

    lg blu
     
  5. cibao

    cibao Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    die Gesamthärte berechnet sich nach folgender Formel:

    Gesamthärte = (Ca * 1,4 + Mg * 2,307) / 10

    Ca und Mg müssen dabei in mg/l angegeben werden.

    Raus kommt dann die Gesamthärte in °dH

    Gruß
    Jörg
     
    Logitech gefällt das.
  6. #6 Sheygetz, 01.04.2006
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ja, und wenn ich dann bei Plus (Real, Aldi etc.) eine Flasche des XY-Wassers aufschraube und aus einer Pipette die Tropfen hineingebe, um die GH herauszufinden, steht - kaum das ich mich versehe - ein SEK hinter mir mit MPs im Anschlag... :oops:
    Ich weiß nicht... vom Etikett quasi ablesen ist mir dann doch lieber :wink:

    sheygetz
     
  7. #7 deepblue**, 02.04.2006
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Dann klick dich hier ein --------> http://www.mineralwaters.org/

    oben rechts auf deutsch klicken...
    Salü---Helmut
     
  8. #8 koffeinschock, 02.04.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    wenn du nachts in die geschäfte gehst, ist das mit dem sek nicht so dramatisch :D
     
  9. #9 tangoman, 03.04.2006
    tangoman

    tangoman Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Achtung! Valon=ganz niedrige Härte, Saskia=sehr hohe Härte! Das erste war ein Gebirgsquellwasser, die offenbar meist recht weich sind, das Lidl aber durch Saskia ersetzt hat. Und das ist, soweit ich mich erinnern kann, härter als unser 21er Leitungswasser.
     
  10. #10 Sheygetz, 03.04.2006
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Soweit ich meine Board-Recherche erinnere, gibt es wohl zwei "Versionen" Saskia. Das, was jetzt (Gott sei Dank!) vor mir steht, aus der Quelle Kirkel, hat:
    Mg 0,9
    Ca 4,8
    HCO3 23,5

    Das wären nach der Formel von Cibao sanfte 0,9dH. Halb und halb verschnitten mit 14dH Düdo Wasser ein idealer Wert.

    sheygetz
     
  11. #11 St.Frank, 03.04.2006
    St.Frank

    St.Frank Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    2
    Vor einiger Zeit hat mal jemand hier folgendes gepostet:

    Man kann sich übrigens die Carbonat- bzw. Temporärhärte anhand den Analyseangaben auf Mineralwasserflaschen selbst ausrechnen. Molarität der Divalenten Kationen kann in °dH umgerechnet werden.

    Beispiel Valon:
    6,2 mg/L Ca++
    1,8mg/L Mg++

    Molare Masse
    Ca: 40,08 mg/mmol,
    Mg: 24,34mg/mmol

    Ca: 0,155 mmol/L
    Mg: 0,074 mmol/L
    zusammengezählt ergibt: 0,229 mmol/L an divalenten Kationen, und das sind ja die, die mit dem gelösten Hydrogencarbonat unlösliche Salze, sprich Kalk, bilden.

    Mithilfe der Umrechnung: 1mmol/L Ca++/Mg++ --> 5,608 °dH kommt man für Valon auf eine temporäre Härte von: 1,28 °dH

    Zitat Ende.

    Gruss,
    Frank
     
  12. #12 Sheygetz, 03.04.2006
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Oh je, jetzt wird's richtig kompliziert. Und wenn ich noch mal die Suchfunktion benutze, sehe ich, daß auch andere Threads - wie http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=3621&highlight=kationen+%2Ah%E4rte - irgendwie im Sande (oder Wasser :wink: ) verlaufen ohne klares - sprich laienverständliches, formelhaft anzuwendendes - Ergebnis.

    Dem Verlauf dieses Threads entnehme ich, daß es nicht die Gesamthärte, sondern die "Carbonat- bzw. Temporärhärte" ist, auf die es ankommt.

    Wenn ich jetzt die Formel von Dottore Cibao nehme - die explizit die GH ergeben soll - und sie auf die Valon-Werte von Professore Eisbär anwende, dann erhalte ich genau die 1,28°dH, auf die Eisbär kommt, aber mit einer Formel für Karbonathärte! Äh wie...:?:

    Die Wasseranalyse der Stadtwerke Düdo besagt:
    Karbonathärte °dH 9,6
    Gesamthärte(Erdalkalisumme) °dH 14,7
    (* Einzelwerte s.u.)

    Wenn nun allgemein eine Härte von 8° als erstrebenswerter Kompromiß zwischen Kaffeegenuß und Verkalkungsgefahr genannt wird, und damit die KH gemeint ist, läge Düsseldorf ja mit 9,6° ganz gut und würde das Schleppen von Wasserflaschen erübrigen. Oder wie jetzt?

    'tschuldigung, aber
    sheygetz
    versteht nur Bahnhof und Kofferklauen

    ---------------------------------------------------------------------
    *
    Natrium {Na} mg/l 43
    Magnesium {Mg} mg/l 12
    Calcium {Ca} mg/l 88
    Kalium {K} mg/l 4,1

    Nitrat {NO3} mg/l 16,1
    Nitrit {NO2} mg/l < 0,02
    Phosphat (gesamt) {PO4} mg/l 1,04
    Fluorid {F-} mg/l 0,12
    Chlorid {CI} mg/l 85
    Sulfat {SO4} mg/l 69
    Hydrogencarbonat {HCO3} mg/l 224
     
  13. cibao

    cibao Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    1
    @Sheygetz

    Die Karbonathärte und die Gesamthärte können gleich, müssen es aber nicht sein.

    Erklärung:
    Corbonathärte (KH): ist jener Anteil an Ca und Mg- Ionen in der Volumeneinheit, für die eine äquivalente Konz. an Hydrogencarbonat und Carbonat- Ionen, sowie den bei deren Hydrolyse entstehenden Hydroxid- Ionen vorliegt. [Jetzt kommt´s] Bei den meisten natürlichen Gewässern entspricht die KH der Säurekapazität bis pH 4,3, häufig auch als Säurebindungsvermögen (SBV) bezeichnet [...] Meist ist KH < GH, enthält das Wasser jedoch mehr Äquivalente an Hydrogencarbonat und Carbonat- Ionen als an Ca und Mg- Ionen, so wurden auch Carbonate anderer Kationen aufgelöst; in diesem Fall wird GH=KH gesetzt.

    Formeln zum Umrechnen findest Du hier :wink:

    http://www.trinkwasserspezi.de/berechn.htm

    Außerdem: Nix Doktore sondern Aqaristi :wink:

    Gruß
    Jörg
     
  14. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    So ist das mit Zitaten, wenn sie aus dem Gesamtzusammenhang gerissen werden. Aus dem Kontext des Originalthreads erfährt man nämlich, daß in der hier zitierten Formel Karbonathärte und Gesamthärte verwechselt wurden:

    http://www.kaffee-netz.de/board/vie...start=80&sid=7e62e278b6a01db01abc5e2c9f174e41

    Dieser neue Thread hier macht es meines Erachtens sehr deutlich: Irgendwie dreht sich das Board fast nur noch im Kreis.


    Gruß, Andreas
     
  15. #15 SenseoHasser, 16.06.2007
    SenseoHasser

    SenseoHasser Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    2
    Bei Penny jetzt das gleiche. Seit neuestem gibt es dort "Aquanori", das ist nicht mehr nutzbar. Vor einigen Wochen haben die dort die Marke gewechselt und habe es ohne drauf zu schauen mitgenommen. Heute fülle ich den Tank der Millenium nach und wundere mich: Was schwimm denn da als Film auf dem Wasser... :? Leere den Tank und die Wände sind quasi schon Pulverbeschichtet! Ein Blick auf die Wasserflasche erklärt dann einiges:

    Calcium: 192mg/l
    Magnesium: 28,3mg/l

    :evil:
     
  16. Macwiz

    Macwiz Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    1
    Zwecks Entkalkungszyklen hätte ich gern einen Rat zu meiner nagelneuen IZZO Alex:

    wir haben hier lt. Laboranalyse für die Wasserwerke eine Gesamthärte von 8,7º dH bei 52mg/l Ca und 6,3mg/l Mg.

    Kann man davon nen ungefähren Rat ableiten, wie oft ich meinen Zweikreiser entkalken sollte?

    Gr, Mac
     
  17. Macwiz

    Macwiz Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab mal bei mineralwaters.org geschaut, was man gut verwenden könnte und hab mir (auf Empfehlung) Volvic angesehen, das hat noch weniger Ca und Mg als unser Trinkwasser:

    Ca 9,9 mg/l
    Mg 6,1 mg/l

    Zum Trinken als "Mineral"-Wasser wohl nicht so, aber zum Kaffeekochen, vor allem im Zweikreiser doch ganz gut, oder?

    Gr, Mac
     
  18. #18 sausack, 01.08.2007
    sausack

    sausack Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    AW: Formel um Wasserhärte zu berechnen

    Ja, das nehmen einige hier. Ist natürlich nicht ganz billig. Andere (auch ich) verwenden Wasser von Lidl, Valon bzw. Saskia (in der waldgrünen Flasche). Das ist extrem mineralarm, daher mische ich es mit Leitungswasser, ansonsten ist mir der Espresso zu sauer.

    Gruß, Philipp
     
  19. #19 toposophic, 09.08.2007
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: Formel um Wasserhärte zu berechnen

    Habe allerdings schon die Erfahrung gemacht, dass es erst ab ca. 5°dH anfängt gut zu schmecken. Alles darunter ist relativ sauer. Die besten Erfahrungen hatte ich mit 6-7°dH.

    Hierzu noch ein kleines Bsp. (Vittel)
    --------------------------
    Calcium 91 mg/L
    Magnesium 19,9 mg/L
    --------------------------

    Molmasse Calcium 40,07 mg/mmol
    Magnesium 24,3 mg/mmol

    Daraus ergibt sich:

    x= 91 mg / 40,07 mg/mmol, x = 2,27 mmol Ca2+
    y= 17 mg / 24,3 mg/mmol, y = 0,69 mmol Mg2+

    Summe ergibt 2,96 mmol/L

    1° dh entspricht 0,179 mmol

    Daraus folgt: z = 2,96 mmol/L / 0,179 mmol/L; z = 16,54 °dH

    Volvic hat zum Vergleich ca. 3,4 °dH (11,5 ca; 8 mg)
    Und Lidl Valon 1,22 °dH (6,2 ca; 1,8 mg)

    Beides wird also ziemlich sauer. Muss man bissle strecken.


    In der Kurzfassung kann man mit folgenden Formeln ebenfalls die Härte berechnen:

    --------------------------------------------------------------------------
    Gesamthärte (dH) = (Calcium in mg/l x 2,5 + Magnesium in mg/l x 4,2) / 17,9

    Temporäre Härte (dH) = Hydrogencarbonat in mg/l x 0,82 / 17,9
    --------------------------------------------------------------------------

    Siehe auch:
    http://www.kaffee-netz.de/grundsaet...e-werte-machen-das-perfekte-wasser-aus-5.html

    Gruß
    Markus

    PS: Wer nahe der französischen Grenze wohnt sollte mal einen Abstecher zu den "Nachbarn" wagen.
    Die haben ne Wasserauswahl wie bei uns das Bier und außerdem noch super günstig.
     
  20. #20 bwitzig65, 07.11.2015
    bwitzig65

    bwitzig65 Gast

    Mein Gott bist Du Mathemakerin? Sorry blick da aber nicht durch (trotzdem danke fuer diese ausfuehrliche Erlaeuterung). Wir haben hier Lidl saskia Quelle Kirkel. Calcium 3,2 mg/l; Mg 0,8; Na 1,3; K 2,2; Cl 1,8; Sulfat 1,3; Nitrat unter 0,5...
    Und bekomm ich Teststreifen vielleicht bei Brita?

    cafebohne15
     
Thema:

Formel um Wasserhärte zu berechnen

Die Seite wird geladen...

Formel um Wasserhärte zu berechnen - Ähnliche Themen

  1. Tankfilter für die SAB Pratika?

    Tankfilter für die SAB Pratika?: Hallo Ihr Lieben, ich möchte mich vom Flaschenwasser verabschieden und liebäugele mit einem Tankfilter. Kann ich sowas bei meiner SAB Pratika...
  2. Berechnung RoR

    Berechnung RoR: Hallo, Kann mir jemand sagen wie der RoR berechnet wird? Welche Zeitintervalle werden betrachtet und auf ne Minute hoch gerechnet? Danke Gruß Florian
  3. Wasserhärte geht nach BWT Bestmax Premium nicht messbar runter.

    Wasserhärte geht nach BWT Bestmax Premium nicht messbar runter.: Hallo, darf ich euch doch nochmal mit einer Frage nerven? Ich habe hier gerade eine BWT Bestmax Premium Anlage eingebaut für meine...
  4. Anfänger braucht Hilfe - Lelit Bianca

    Anfänger braucht Hilfe - Lelit Bianca: Hallo liebes Forum! Ich lese schon seit einiger Zeit hier mit, es gibt echt viel Informatives und interessante Diskussionen :) Nun habe ich mich...
  5. Oscar 90 Wasserfilter. Welche Wasserhärte erreicht er denn nun?

    Oscar 90 Wasserfilter. Welche Wasserhärte erreicht er denn nun?: Da ich von Bilts pdf sehr enttäuscht bin, was die Angabe der Ziel-Wasserhärte angeht und sonst nicht fündig werde, gilt dieser Tread einzig und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden