Fotoapparat / Digitalkamera

Diskutiere Fotoapparat / Digitalkamera im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Mal back on topic: gesucht wird eine digitale Kompaktkamera in günstiger Einsteigerklasse (+/- 100€) für eine 10 Jährige. Wir haben noch ne alte...

  1. #701 Sansibar99, 28.10.2018
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.914
    Zustimmungen:
    2.861
    Mal back on topic:
    gesucht wird eine digitale Kompaktkamera in günstiger Einsteigerklasse (+/- 100€) für eine 10 Jährige.
    Wir haben noch ne alte Ixus 50, die ist aber beim Bruder gelandet...
    Anforderungen: gute Bilder, robust, das übliche - gibt es da DIE Kamera? Oder muss ich die üblichen Verdächtigen mal ausprobieren? Ich hab mich noch nicht durch die Tests gearbeitet, sondern wollte mal den Schwarm nutzen... ;)
     
  2. parityB

    parityB Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2012
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    1.703
    Gibt es einen zwingenden Grund dafür, dass es eine eigenständige Kamera sein muss?

    Jedes Mittelklasse-Smartphone dürfte in Sachen Bildqualität Kameras der von dir genannten Preisklasse deutlich überlegen sein und ist zudem auch noch flexibler, falls der fotografische Experimentierdrang mal steigen sollte. Von besserer Konnektivität usw. ganz zu schweigen. Nicht umsonst ist das low-cost Digicam Segment am Markt quasi nicht mehr existent.
     
  3. #703 Sansibar99, 28.10.2018
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.914
    Zustimmungen:
    2.861
    Das ist genau das Problem: Sie will selbst nicht ständig das Smartphone dabei haben, da es ständige Aufmerksamkeit einfordert und ablenkt. Ins Schullandheim sollen die Kinder auch möglichst kein Smartphone mitnehmen bzw. die werden eingesammelt und nur kontrolliert ausgegeben...

    Jedenfalls möchte ich sie gerne dabei unterstützen, auch ohne Smartphone Dinge machen zu können...
     
    turriga, nenni 2.0, Gandalph und 2 anderen gefällt das.
  4. #704 silverhour, 28.10.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.773
    Zustimmungen:
    5.216
    Wie ja schon gesagt wurde, der Markt für Einsteigerkompaktknipsen ist vom Handy abglöst. Entsprechend ist die Auswahl überschaubar...
    Ich würde einfach ein Einsteigermodell aus den bewährten Baureihen von Nikon oder Canon nehmen, also z.B. eine Coolpix A10 / A100 oder Ixus 185 oder so.
     
    nenni 2.0 gefällt das.
  5. #705 Bohnenfreund, 28.10.2018
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    516
    Weil das Smartphone meiner Frau eine schlechte Kamera hat, was bei leider allen Smartphones die nicht hochpreisig sind so ist, habe ich ihr eine Sony WX220 gekauft. Das war in der Preisklassen das für mich beste Angebot. Werfen sollte man die aber nicht, nicht mal fallen lassen.
    Meine Kinder können ihre Kreativität mit meiner alten 350D mit Kitscherbe austoben.
    Für um die 100,- gibt es auch noch die Ixus 185.
     
  6. #706 flatulenzio, 28.10.2018
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    1.563
    Ich würde da einfach z.B. ebay-Kleinanzeigen aufrufen, Maximalsumme und Umgebungsradius angeben und das passende auswählen. Sofern Du nicht auf Neuware bestehst.
     
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.053
    Ich kann jetzt nur von Kameras reden, die ich kenne:
    die Casio Exilim ZR 700 habe ich als erstklassige Reisekamera kennengelernt. Robust, blitzschnell und tolle Bilder; mit ihrem Burst-Modus macht sie in Sekundenbruchteilen mehrere Bilder, die sie dann miteinander verrechnet. Damit schafft sie trotz ihres Miniformates tolle Aufnahmen auch unter schlechten Lichtbedingungen. Ihre HDR-Berechnungen fielen auch überdurchschnittlich gut aus. Ihre Photos machten oft mehr her als die einer ausgewachsenen Olympus 620 Wechselobjektivkamera. Die Exilim gibt es nur noch gebraucht, ob ihre Nachfolger das auch noch so können, weiss ich nicht. (aktuell gibts grad eine in den Ebay-Kleinanzeigen)
    Casio stellt schnelle Schwestern Exilim EX-ZR400 und ZR700 vor

    Möchtest Du dabei unterstützen, das Fotografieren zu lernen, mit allen Feinheiten wie manuelle Blenden- und Zeiteinstellung, dann kann ich die Olympus Stylus 1 empfehlen. Eine Kleine, die Optionen hat wie die ganz großen.
    Testbericht: Olympus Stylus 1

    Und ausgewachsene Wechselobjektiv-Kameras in der >10MP-Klasse bekommst Du gebraucht fast hinterher geworfen, wenns denn etwas größer sein darf (z.B. Olympus E520 Set für 120.-) . Aber die mitsamt Equipment durch die Gegend zu schleppen muss man schon mögen :/
     
    Caruso gefällt das.
  8. #708 quick-lu, 22.04.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.567
    Zustimmungen:
    6.552
    Ich bräuchte mal etwas Input.
    Ich würde mich selber als leicht ambitionierten Normalfotografen bezeichenen, mit Tendenz zu mehr, der durch seine aktuelle Kamera sehr verwöhnt ist und deshalb etwas mehr will.
    In zwei/drei Jahren steht eine Kolumbien-Reise an, auf die mich meine dann 13 jährige D90 wohl nicht begleiten wird.
    Da ich mich aber an die neue gewöhnen will, noch dazu, wenn es keine Nikon werden sollte, fange ich jetzt schon mit der Suche an.

    Ich war mit der Nikon sehr glücklich, war die perfekte Kamera für mich (richtige Größe, über 1200 Aufnahmen mit einer Akku-Ladung und der Akku hat nach 10 Jahren immer noch genügend Power). Ich fotografiere momentan eigentlich ausschließlich mit einem 50/1,8 von Nikon, was auch am damals schon nicht besonders guten Kit-Objektiv liegt.
    Geplant wäre zum Einstieg ein lichtstarkes 85 fürs Porträt und ein ordentliches Immerdrauf Zoom. Für die Reise dann evtl. noch ein Weitwinkel außer das Immerdrauf stellt mich zufrieden.

    Was bisher in der engeren Auswahl wäre, sind
    Sony Alpha 7 iii
    Nikon D500

    Ich will definitiv wieder eine "richtige" Kamera in der Hand halten, z.B. eine Fuji X-T/ X-pro oder auch Olympus OM-D/PEN sind mir zu flach und/oder zu klein (bitte nicht falsch verstehen, mir ist durchaus bewußt, wie gut diese Kameras sind).

    Die Bildqualität dürfte im Vergleich zur D90 bei allen über jeden Zweifel erhaben sein.
    Was ich darüber hinaus auf alle Fälle will, ist eine vernünftige Akku-Leistung (die ca. 700 Auslösungen der Sony sind für mich das Minimum) weshalb z.B. eine Fuji X-H1, die mir sehr gut gefallen würde, nicht in Frage kommt.
    Bei der Sony gefällt natürlich der Vollformatsensor (den ich vermutlich nicht ausnutzen werde) und (was ich so gelesen habe) Objektive mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis wobei ich auch andere Anbieter in Betracht ziehe.
    Skeptisch bin ich bei der Langzeitqualität, kann ich nicht einschätzen, die Knippse soll min. wieder 10 Jahre perfekt funktionieren, so wie ich das von der Nikon gewohnt bin auch wenn sie vergleichsweise wenig strapaziert wurde (mit der Nikon komme ich bis jetzt auf knapp 32.000 Auslösungen, nicht viel aber sie ist auch nicht ((mehr)) die schnellste:)).
    Bei der D500 gefällt mir, dass ich bereits sehr lange sehr zufrieden mit einer Nikon bin.

    Warum ich nicht eine D7500 will, kann ich selber nicht genau sagen, vermutlich zu billig:D
    Ist natürlich Quatsch, ist mir einfach zu nahe an der D90 (was natürlich ebenfalls Quatsch ist, aber ihr wißt sicher was ich meine).
    Produkte von Canon schließe ich erst mal aus (weil ich sehr gut mit Nikon gefahren bin bisher), allen anderen bin ich allerdings aufgeschlossen und erhoffe mir ein paar Meinungen von erfahreneren Fotografen.

    Ich hatte bisher noch keine der beiden Kameras in der Hand, vermute aber wenn ich die Nikon ausprobiere, will ich auch keine andere mehr.
    Jetzt könnte man sagen, ich hätte bereits eine vorgefasste Meinung und vermutlich stimmt das auch, aber evtl. fällt dem einen oder anderen noch Argumente ein, die mich ins Zweifeln bringen.
    Weil Vollformat würde mich schon reizen.
     
  9. #709 Dale B. Cooper, 22.04.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.795
    Insbesondere für Reisefotographie würde ich mich von DSLR verabschieden. Das Konzept eines Schwingspiegels wird wohl immer weiter verdrängt werden.

    Bin von der D80, die ich ähnlich lange hatte, nun zu micro 4/3 gewechselt und bereue es absolut nicht. 70-200 f2.8 kostet für das kleine Format ungefähr 800€. Allein damit hab ich meine Kamera schon wieder "drin". Wenn man mal den zweifelsohne existenten Qualitätsunterschied zur Vollformat DSLR ignoriert. Ich gucke mir aber auch keine Fotos in 1:1 auf dem Monitor an, sondern lasse regelemäßig Bilder belichten. Meine Panasonic nötigt mich eigentlich nie in die Menüs, hat für alles Knöpfe und sie hat nen vernünftigen Handgriff. Guck Dir auf jeden Fall mal sowas wie ne bessere Panasonic an. Die Objektive sind wirklich sehr schön. Ich fotographiere viel mit dem 25f1.7 und halt dem 35-100f2.8. Alles mal 2 wegen der Sensorfläche (als Äquivalent).

    Vollformat und entsprechende Optiken wären die Alternative gewesen, aber damit bin ich nicht mehr ansatzweise mobil. Ist halt alles eine Frage des Kompromisses.

    Viel Spaß beim Ausprobieren,
    Dale.

    Edit: Die 7500 hatte ich gestern gerade in der Hand, schick. Echt ne schöne Kamera. Wäre meine Wahl, wenn ich Bock auf Glas hätte.. Wenn du eh fast nur mit einem Objektiv arbeitest, ist das vermutlich immer noch einigermaßen mobil mit sowas wie der 7500..
     
  10. #710 mahlmalmaik, 22.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2019
    mahlmalmaik

    mahlmalmaik Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    376
    hmm, die alpha mit der d500 zu vergleichen ist halt schwierig, weil du eine ff mit einer dx vergleichst.

    einer der größte vorteile bei ff für mich ist die hintergrundunschärfe, da kann man halt im unteren mm bereich relativ viel rausholen, natürlich bei geeignetem glas. rauschverhalten, iso etc. ist da bei mir eigentlich zweitrangig bzw. sind die dx kameras da auch auf sehr hohem niveau, z.b. d7500 etc.. cropfaktor könnte bei dx noch ein vorteil sein wenn du gerne tiere fotografierst oder ähnliches. 50mm an dx wäre mir viel zu lang für immerdrauf.

    wenn ff bei dir nicht so wichtig ist, würde ich wirklich mal, wie dale vorgeschlagen hat, bei der micro 4/3 fraktion vorbei schauen, einen cropfaktor hast du sowieso bei dx und bei 2-3 objektiven macht das gewicht und die größe schon viel aus, siehe hier: Compact Camera Meter

    ich habe mich damals gegen eine sony entschieden weil ich den vorteil der größe am ende mit gutem glas nicht wirklich gesehen habe, ich habe aber auch ein fettes weitwinkel.

    sonst würde ich die üblichen punkte mal durchgehen wie viel altglas noch übrig ist und mit welchem system du dich am wohlsten fühlst zwecks handling etc.
     
    silverhour gefällt das.
  11. #711 Nightstar, 22.04.2019
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    71
    Sieh dir mal die Nikon Z6 an.
    Die D7500 ist sicher eine gute Wahl, und du kannst das bereits bekannte Bedienkonzept beibehalten.
     
  12. #712 silverhour, 22.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.773
    Zustimmungen:
    5.216
    Was erwartest Du vom Vollformat? Welche Verbesserung willst Du erzielen? Oder geht es nur um "haben will"?

    Ich gehe davon aus, daß der Hauptvorteil die von @mahlmalmaik angesprochene Tiefenschärfe ist. Ob ein möglicher Vorteil in der Bildqualität finden lässt möchte ich bei ambitionierter Reisefophotographie bezweifeln - da lässt sich sicherlich durch gute Objektive mehr raus holen. Ich würde, nein, ich habe bisher und werde es auch küftig so halten: Lieber mehr Geld für gute Linsen ausgeben und dafür ggf bei der Kamera eine Nummer kleiner bzw. älter greifen.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  13. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.386
    Zustimmungen:
    1.849
    Ich würde auch eher zur D7500 tendieren. Die D500 spielt meines Wissens ihre Vorteile doch insbesondere im Sport/Action Bereich aus. Bei Vollformat hast du noch mehr zu schleppen und musst noch mehr Geld für Objektive ausgeben. Wenn VF, dann würde ich auch gleich in die mirrorless Ecke schauen.
    Micro 4/3 habe ich kurz ausprobiert, mir war das Freistellpotenzial dann aber insgesamt, also auch bei den Zooms, etwas zu wenig.
     
    Nightstar gefällt das.
  14. #714 Dale B. Cooper, 22.04.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.795
    Für echte Portraits sind da natürlich die Festbrennweiten besser.. Bin mit dem 35-100 diesbezüglich aber zufrieden. Ist halt in letzter Instanz immer ne Preisfrage..
     
    Max1411 gefällt das.
  15. #715 wurzelwaerk, 22.04.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    1.051
    Ich würd bei Nikon bleiben, Du bist mit dem Konzept vertraut, sie haben gute Sensoren und Du hast Nikon-Objektive.
    KB ist Klasse mMn., APS-C kann aber auch Vorteile haben (leichtere Gläser, Crop-Faktor).
    Geh in einen Laden und nimm die neuen Bodies mal in die Hand, dann klärt sich das recht schnell.
     
    Max1411, Gandalph, silverhour und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #716 silverhour, 23.04.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.773
    Zustimmungen:
    5.216
    Das wäre dann der nächste Punkt. Beide genannten Kameras sind auch in der "Klasse" ein, oder mehr zwei bis drei Sprünge nach oben. Gibt das "Mehr" der Kameras auch ein "Mehr" an Photographie und rechtfertigt dies das "Mehr" am Preis?
    Ich wäre kritisch.....
     
    Max1411 und Dale B. Cooper gefällt das.
  17. #717 wurzelwaerk, 23.04.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    1.051
    Seit der D90 hat sich bei den Sensoren ziemlich viel getan, was Dynamik und LowLight-Fähigkeiten angeht (Stichwort ISO Invariance).
    Auch wenn man es im Bild ev. nicht sieht, die Möglichkeiten des Fotografen sind wesentlich erweitert.
    Dazu: schnellere Speicher und Prozessoren, schneller AF...
     
    Max1411 gefällt das.
  18. #718 silverhour, 23.04.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.773
    Zustimmungen:
    5.216
    Keine Frage @wurzelwaerk ,das wollte ich nicht in Frage stellen.

    Die D90 war damals Golf-Klasse für ca 1.000€. Die technischen Verbesserungen und Innovationen der letzten Jahre sind in der heutigen Golf-Klasse für ca 1.000€ gut und zeitgemäß umgesetzt, zB mit Canon 80D, Pentax KP oder Nikon D7500.
    Eine Nikon D500 oder Sony alpha7 liegen alleine schon preislich ehr bei einer Mercedes-E-Klasse. Neben dem Innovationsupdate sprechen wir also noch von einem Klassenupgrade. Und die Notwendigkeit des Upgrades möchte ich hinterfragen.
    700-800 Talerchen ... was für geile FB-Linsen gibt es für das Geld. :rolleyes:
     
  19. #719 wurzelwaerk, 23.04.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    1.051
    @silverhour : Da bin ich absolut bei Dir, über die Neupreise der aktuellen Bodies erschrecke ich regelmäßig. :eek:

    @quick-lu : Für mich muss ein Body in 1. Linie gut in der Hand liegen, alle Funtionen gut erreichbar ohne Verrenkungen, damit ich ihn gern benutze. Erst dann kommt die Technik...
     
  20. #720 silverhour, 23.04.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.773
    Zustimmungen:
    5.216
    mmmh. Ich finde die Bodies werden für das, was sie leisten und liefern, sogar immer günstiger: Bemerkenswert, was es für 500-700€ schon gibt und FF unter 2k, das sah auch mal anders aus.... Ich bin immer wieder erschüttert über die Preisentwicklung der Objektive: Gute Linsen, highspeed Fokus und die Preise schießen nur so nach oben.... Mein altes Pentax FA50/1.4 hat vor 10 Jahren 250€ gekostet, jetzt wird fast das Doppelte aufgerufen....
     
Thema:

Fotoapparat / Digitalkamera

Die Seite wird geladen...

Fotoapparat / Digitalkamera - Ähnliche Themen

  1. OT alten Fotoapparat Sammlerstück verkaufen , wo?

    OT alten Fotoapparat Sammlerstück verkaufen , wo?: Ich hab eine sehr schöne Kamera eine doppeläugige Mamyia C33 Professional Mittelformat mit 3 Wechselobjektiven und viel Zubehör in annäherndem...
  2. Empfehlun für neue Digitalkamera... wer kennt sich aus???

    Empfehlun für neue Digitalkamera... wer kennt sich aus???: Hallo, bin auf der Suche nach einer neuen Digitalkamera die ich sowohl für normale Fotos, aber auch unter Wasser mit Gehäuse benutzen kann. Die...
  3. Empfehlung für kompakte Digitalkamera gesucht

    Empfehlung für kompakte Digitalkamera gesucht: Hallo, da mir meine Fuji f31 leider auf den Boiden gefallen ist und wohl iorreparabel beschödigt wurde, suche ich nun einen Ersatz. Seit Erwerb...
  4. [S] Kleine Digitalkamera unter 150 Euro

    [S] Kleine Digitalkamera unter 150 Euro: Moin, ich bin grad mit meiner Frau für ein paar Tage im Urlaub und wir haben unsere große Kamera zu Hause vergessen und dies erst kurz vor der...
  5. Kompakte schnelle Digitalkamera

    Kompakte schnelle Digitalkamera: Hallo vielleicht kann ja jemand von euch mir weiterhelfen, ich suche eine kompakte Digitalkamera mit einer sehr kurzen Auslöseverzögerung. Zur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden