Frage zur Feinwaage

Diskutiere Frage zur Feinwaage im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo in die Runde, mal ne Frage zu Euren Feinwaagen. Wann genau kommt bei Euch immer die Feinwaage zum Einsatz? Wie ist Euer Workflow um zum...

Schlagworte:
  1. 5star

    5star Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    mal ne Frage zu Euren Feinwaagen. Wann genau kommt bei Euch immer die Feinwaage zum Einsatz? Wie ist Euer Workflow um zum besten Kaffee zu gelangen?

    Danke für die Aufklärung

    Viele Grüße
    5Star
     
  2. #2 ginkgobaum, 30.11.2017
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    395
    ich wiege die bohnen vor dem mahlen und den espresso nach dem bezug
     
  3. #3 yazerone, 30.11.2017
    yazerone

    yazerone Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    120
    Ich wiege den Siebträger vor dem Mahlen, Tara, nach dem Mahlen, Tara, dann die Espressomenge.
     
  4. 5star

    5star Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok, beim Siebträger geht’s darum die exakte Kaffeemenge im ST zu haben. Leuchtet ein.

    Und die Espressotasse beim Bezug? Damit die exakte Menge in der Tasse landet? Da mehme ich momentan nur nen Timer und drehe den Hahn nach 25 Sekunden wieder zu. Ich dachte länger bzw. kürzer würde zwar die gleiche Menge hervorbringen, aber mit „falschen“ Parametern hergestellt und somit nicht genießbar.

    Gibt es bezüglich unseres Hobbys noch weitere Anwendungsfälle für die Waage?

    Danke Euch
     
  5. #5 Max1411, 30.11.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    2.173
    5star gefällt das.
  6. 5star

    5star Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
  7. #7 yazerone, 01.12.2017
    yazerone

    yazerone Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    120
    Es ist definitiv ein geschmacklicher Unterschied, ob nach 25 sek. aus 16 g Mehl 10 g Kaffee, oder 40 g Kaffee entstanden sind. Stichwort für die Forensuche wäre hier brew ratio. Das ist zum Teil auch abhängig von der Kaffeesorte, ich versuche aus den 16 g ca. 32 g zu extrahieren, ratio 1:2.
     
    5star gefällt das.
  8. #8 cappuzumstaatsgetränk, 01.12.2017
    cappuzumstaatsgetränk

    cappuzumstaatsgetränk Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    37
    Also nicht genießbar ist nun aber auch sehr übertrieben... Ich gehe sogar soweit das es außerhalb der Grenzen der ominösen 25 Sekunden ungeahnte Geschmackswelten zu entdecken gibt!

    MfG
     
    ingokl und 5star gefällt das.
  9. 5star

    5star Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also sehe ich das dann so richtig, dass wenn alle Komponenten im Zubereitungsvorgang fix/kontrollierbar sind, am Ende die einzige Variable der Mahlgrad ist, welcher angepasst werden muss, wenn die Espressomenge nicht die „richtige“ ist?

    Komponenten fix/Kontrollierbar:
    Menge gemahlenes Kaffeemehl im Siebträger 7gr (Feinwaage)
    Trampern mit 14 kg (Dynamometrischer Tramper)
    Bezugszeit 25 Sekunden (Timer)
    Brew Ratio 1:3 (vorher festgelegt)
    Espressomenge 25ml

    Variable:
    Mahlgrad anpassen wenn Espressomenge nicht korrekt


    Alles nur rein theoretisch gesehen. Ich weiß man würde sich viel entgehen lassen wenn man ausschließlich exakt so vorgeht. Aber für einen Anfänger wie mich wäre es eine einfache Hilfe um sich heran zu tasten. Oder bei neuen Bohnen...
     
  10. #10 Geschmackssinn, 01.12.2017
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    3.004
    quasie ja...
    zu bedenken ist noch: z.B. Channeling, dadurch ändert sich bei gleichem Mahlgrad auch der Flow/ Ergebnis in der Tasse;
    Brühtemperatur (fix?)

    Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk
     
  11. 5star

    5star Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Brühtemperatur (vorher kurz Bezugshebel ziehen und etwas laufen lassen) und Pumpendruck ist ja quasi durch die Maschine vorgegeben, also auch fix.

    Und ja, Channeling ist ein Punkt. Hab ich leider ab und zu. Aber werde versuchen das durch kreisendes Vortampern und Mahlgutverteilen im ST irgendwie zu minimieren.
     
  12. #12 Max1411, 01.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    2.173
    Die Espressomenge kannst du streichen, da du ja nach Brew Ratio, also Gewicht arbeitest.

    Dein Vorgehen ist für den Anfang so umsetzbar, also die Mehlmenge fix zu machen. Es gibt aber andere Ansätze (Schulman, Espresso 101), die variieren Mehlmenge und Mahlgrad, je nach Geschmack. Später darfst du dann ruhig von den 25sek etwas Abstand nehmen und mehr auf die tatsächliche Extraktion achten, Stichwort Blonding.

    Wenn du das original Sieb nutzt, sind 7g kaum möglich, die 1er vertragen gerne 10-12, einfacher sind sowieso die 2er. Ich behaupte die meisten hier lassen das Standard 1er unangetastet. Wenn du tatsächlich mit 7g arbeiten willst, schau dich nach dem LM1er, einem Tamper und Trichter dafür um.
     
    5star gefällt das.
  13. 5star

    5star Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Du hast Recht. Hab’s gerade getestet 7g sind viel zu wenig. 10g - 16g passen ganz gut in den ST. Außerdem schwimmt der Puck bei so wenig Mehl fast weg.
     
  14. #14 Melitta, 01.12.2017
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    205
    Man könnte auch die ganze Maschine auf die Waage stellen, dann tarieren, dann das Kaffeepulver zuwiegen und zuletzt mit unter den Siebträger gehaltenem Tässchen die Extraktionsmenge bestimmen - oder so.

    Ganz ohne Spaß: Der Sinn einer Feinwaage ist nicht, zunächst ein Vielfaches der Einwaage zu tarieren und dann einzuwiegen. Selbst Kiesfuhren werden sinnvoller eingewogen.
     
    osugi gefällt das.
  15. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    1.421
    Da ich Singledosing betreibe gleich zu Beginn: ich wiege die Bohnen für den Mahlgang ab. Bei einer neuen Sorte dann auch nach dem Mahlen. Während des Bezuges messe ich dann mit der Lunar Zeit und Gewicht, aber mehr zur Querkontrolle, da ich nach der Farbe gehe. Wenns blond wird höre ich auf.
     
    5star gefällt das.
Thema:

Frage zur Feinwaage

Die Seite wird geladen...

Frage zur Feinwaage - Ähnliche Themen

  1. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  2. Der „Neue“ hat 3 Fragen

    Der „Neue“ hat 3 Fragen: Hallo zusammen, um endlich einen guten Espresso/Cappuccino zu genießen, habe ich mir folgende Kombination zugelegt: Bezzera Magica S MN Eureka...
  3. Grundlegende Fragen bzgl Espresso

    Grundlegende Fragen bzgl Espresso: Hallo, ich bin ganz frisch auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen und habe natürlich auch gleich ein paar fragen. Stiller Leser des Forums bin...
  4. FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht

    FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht: Habe diese Brühgruppe in einem Schrottkontainer gefunden Handhebel sieht interessant aus und man könnte sich sicher seine eigene...
  5. Neuling mit Fragen zum Workflow

    Neuling mit Fragen zum Workflow: Hallo zusammen ich habe folgende Ausrüstung zu Hause - Krups Novo 964 mit zweier Sieb Krups Novo – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden