Fragen rund um die Bezzera Strega

Diskutiere Fragen rund um die Bezzera Strega im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Anstelle der 50 Watt Patrone jetzt 250 Watt? Oder 2x 125 W?

Schlagworte:
  1. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.916
    Anstelle der 50 Watt Patrone jetzt 250 Watt?
    Oder 2x 125 W?
     
  2. #2542 Bohnenfreund, 20.02.2021
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    630
    Stelle ich mir gerade wie einen überdimensionierten Heizkörper mit direkt daneben angebauten Thermostat vor. Ich frage mich ob da nicht der Raum mit weniger Heizleistung und längerer Heizdauer bis zum erreichen der Temperatur gleichmäßiger beheizt wird.
     
    honsl, straightsixer und cbr-ps gefällt das.
  3. #2543 straightsixer, 20.02.2021
    straightsixer

    straightsixer Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    @honsl 250 W Patrone. Bei Home Barista gabs einige Erfahrungsberichte dazu. Daher habe ich gleich die Leistung genommen. Aber ja, ist maßlos überdimensioniert. Die vorgeschlagenen 100W wären da besser gewesen :D
     
  4. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.916
    Du hast jetzt anstelle der ursprünglichen 100 Watt Gesamtleistung 500 Watt...!
    Warum :eek: ?
    Das halte ich für übertrieben und kontraproduktiv.
    Mit dem Thermostat sowieso.

    Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zwischen dem Problem des Kolbenlauf und den mutmaßlich (viel) zu hohen Temperaturen der BG. Könnte ich mir sehr gut vorstellen.
    Gefettet ist die Gruppe aber...?

    Magst du den Link zum Thread von HB teilen, wo jemand diese Variante nutzt?
    Das würde ich mir gern durchlesen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  5. Dejan

    Dejan Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    15
    Ich möchte hier nochmal eine technische Frage stellen. Wenn der Temperaturfühler der Brühgruppe standardmäßig auf 95 Grad eingestellt ist und der Druck im Kessel durch Drehen des Pressostats verändert wird, bleibt die Temperatur des Bezugswassers gleich heiß, oder? Das würde bedeuten, daß ich durch die Veränderung des Drucks im Kessel keine spürbare Veränderung in der Tasse bekomme. Den Eindruck habe ich nämlich. Ich habe verschiedentlich zwischen 1,1 und 1,4 bar getestet und keinen nennenswerten Unterschied festgestellt. Demnach kann ich eigentlich nur durch eine Erweiterung mit einem PID ordentlich zwischen den Kaffeesorten regeln. Dann natürlich auch nur wieder durch coffeinsüchtiges Testen...:D

    Kann mich da mal jemand aufklären? Das wäre reizend!

    LG Janko
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.356
    Zustimmungen:
    22.389
    Ich denke schon, dass die Änderung des Kesseldrucks auch etwas an der Brühtemperatur ändert, das wird immer eine Kombination aus HX Temperatur und BG Temperatur sein. Gemessen habe ich allerdings nur mit PID an der BG Heizung, da ist die Einstellungsänderung klar im Bezug messbar.
    Inwieweit das für unterschiedliche Bohnenanforderungen reicht, kann ich nicht sagen, da meine Bandbreite da eher gering ist, ich beziehe fast nur „norditalienisch“.
     
    honsl gefällt das.
  7. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.916
    Das Thermostat hat auch eine "relativ große" Hystere.
    Die damit verbundenen Schwankungen der Brühgruppen-Temperatur eliminierst du weitesgehend mit der Regelung mittels PID.

    Der Unterschied zwischen Boilerwasser mit 1,1 bar und 1,4 bar ist ebenfalls schon "relativ" groß - ca. 5° Grad

    Selbstverständlich veränderst du damit auch den Geschmack des Espressos. Bei Regelung der Brühgruppe mit Thermostat ist allerdings nicht klar, ob die Gruppe jetzt bspw. 93° oder 97° Grad heiß ist (beispielhaft ausgedrückt), insofern ist eine stabile Temperatur der Brühgruppe an dieser Stelle schon vorteilhaft.

    Dass die schwere Gruppe allerdings auch dem Zweck dient, etwaige Temperaturschwankungen glatt zu bügeln, ist klar.

    Wenn du keinen Unterschied schmeckst, dann brauchst du hier wirklich nichts verändern. Das wäre ohne Sinn.
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. Dejan

    Dejan Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    15
    Vielen Dank für die Antworten. Dann werde ich sicherlich auch irgendwann mal mit PID arbeiten, das finde ich schon spannend. Und bis dahin hole ich eben nur Sorten, die unter bisherigen Voraussetzungen funktionieren.

    LG Janko
     
  9. Dejan

    Dejan Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    15
    Hallo Leuts, mein Wissensdurst bzgl. der Strega reißt nicht ab...:D

    ich habe schon seit längerem das Phänomen, daß beim Bezug ein fieses Quietschen auftritt. Also:
    -Hebel runter und vibra baut ersten Druck auf
    -Wasser kommt durch EPV und erstes rasselquietschen kommt
    -Hebel hoch und ein lautes Quietschen kommt, das aber nicht beim Leerbezug auftritt

    ich vermute, daß es das Ventil ist. Wie bekommt man das wieder weg? ich kann ja schlecht das Wasser ölen...
    Ich benutze die Maschine seit Anfang an mit Brita Wasser und komme auf ca. 5-7h Wasserhärte.

    Wenn jemand von Euch einen Tip hat. wäre ich glücklich!

    LG Janko
     
  10. Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.263
    Zustimmungen:
    4.418
    Den Fall hatten wir hier schon mal. Da hat es am Expansionsventil gelegen. Ich glaube das trat besonders stark auf, wenn der Mahlgrad sehr fein war. Drehe das Ventil einfach mal ein bisschen mehr auf und schau was passiert.
    Könnte auch sein das, dass Ventil defekt ist und ausgetauscht werden muß.
     
  11. Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.263
    Zustimmungen:
    4.418
    Ach wo ich schon mal hier bin. Bei meiner Strega ist die obere Kontrollleuchte die grüne ausgefallen. Ich habe mir eine neue bei Angelo bestellt. Ist es schwer die Leuchte auszutauschen, kann ich das unkompliziert selber machen, oder sollte ich lieber einen Freund bitten der Elektriker ist?
     
  12. Jogi56

    Jogi56 Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen und ein schönes Osterfest,
    nachdem ich hier schon Jahre mitlese habe ich auch einmal eine Frage:
    Bei mir hat sich jetzt der rote Filter im Wassertank verabschiedet. Benötige ich für den Tausch Werkzeug oder wird der nur draufgesteckt?
    Gibt es evtl. Alternativen?
    Grüße
    Jürgen
     
  13. Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.263
    Zustimmungen:
    4.418
    Filter 1/4"G H43,5 Plastic
    Dir auch ein schönes Osterfest, meinst Du dieses Teil? Wenn ja der wird von unten fixiert lässt sich bestimmt leicht tauschen. Bei meiner Strega wurde der bei einer Grundüberholung in der Werkstatt vor einem Jahr mit ausgetauscht, kann dir also nichts genaueres sagen.
     
  14. Jogi56

    Jogi56 Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    @Carboni
    vielen Dank für die Info.
    Ja, genau den meinte ich.
    Da ich immer Brita gefiltertes Wasser nutze ist es wohl auch kurzfristig nicht superschlimm den nicht zu haben.
    Allerdingst waren trotzalledem leichte Granulatrückstände in dem Sieb/Netz.
     
  15. Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.263
    Zustimmungen:
    4.418
    Das denke ich auch. Ich filter auch mit Brita und finde bei der wöchentlichen Reinigung auch immer Rückstände in dem Sieb. Dieser ist auch nur dazu da um grobe Teile aufzufangen. Wenn du den Tank einmal in der Woche mit Essigwasser reinigst bleibt der aber lange sauber und du bekommst auch keinen unerwünschten Biofilm im Tank.
    Mein Aufsteckfilter wurde nach knapp 10 Jahren von der Werkstatt erneuert die fanden den nicht mehr so appetitlich :rolleyes:
     
  16. andi2k

    andi2k Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2016
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    5
    Bin seit kurzem auch stolzer Besitzer einer Strega (Bj2016). Habe bislang Erfahrung mit diversen E61er Maschinen und den kleinen LaPavoni´s gesammelt.
    Habe hier mal bisschen quer gelesen und werde zeitnah ein IMS Duschsieb 200µm sowie ein Präzisions-Sieb von ACCURATO mit zulegen.
    Was mich noch etwas plagt ist die Sache mit dem Kalk. Laut Vorbesitzer wurde die Maschine stets mit Britta-Wasser betrieb und schon mehrmals mittels Durchlaufentkalkung entkalkt (Wasserhärte Vorort ungefiltert war ~20°dH).
    Soweit mir bekannt sind Durchlaufentkalkungen bei 2-Kreisern umstritten, da man gefahrläuft die Reinigungslösung nicht komplett aus dem Kessel zu bekommen. Ich persönlich habe daher meine bisherigen Maschinen nur im Zerlegten zustand gereinigt/entkalkt. Dies möchte ich bei der Strega jedoch vorerst nicht.

    Wie ist hier die allgemeine Meinung, soll man eine regelmäßige (z.B. 1x im Jahr) eine pro-forma Durchlaufentkalkung vornehmen / oder warten bis sie quasi so verkalkt dass eine große Wartung samt Entkalkung im zerlegten Zustand notwendig ist?

    Falls Durchlaufentkalkung anzustreben ist, welches mittel kann man Empfehlen? Bin bei meiner Recherche auf CTC gestoßen – scheint mir aufgrund des Indikators sehr anschaulich zu sein um den Verkalkungsgrad in etwa abzuschätzen.
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.356
    Zustimmungen:
    22.389
    Meine Meinung fpr diese wie auch alle anderen Maschinen: Nutze hinreichend weiches Wasser, um Verkalkung zu vermeiden bzw. möglichst lange rauszuzögern. Ich halte nicht nichts von häufiger oder far unnötiger „präventiver“ Entkalkung.

    Wegen der Siebe: Was verspricht Du dir davon?
     
  18. Jogi56

    Jogi56 Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Moin,
    ich habe mir den Filter 1/4"G H43,5 Plastic bestellt und bereits ohne probleme eingebaut.
    Er wird geschraubt. Der Rest vom alten war etwas schwer zu entfernen, da er sich mit den Jahren recht festgesetzt hatte.
     
    Carboni gefällt das.
  19. andi2k

    andi2k Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2016
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    5
    Ich selbst nutze Volvic oder falls mal keines da ist auch mal "nur" Brita gefiltertes Wasser - heißt ich schaue durchaus dass die Maschine ein gutes neues Zuhause hat ;-)

    Hatte bei meinen bisherigen Maschinen immer das 1er LM Sieb verwendet da ich hiermit sehr gute Ergebnisse erzielt habe. Mit dem BZ 1er Standard Sieb gelingt es mir bislang noch nicht so schön. Wird sich zeigen, im Zweifel habe ich nicht allzu viel verloren.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.356
    Zustimmungen:
    22.389
    Das LM1 funktioniert gut, sofern du er Bezüge machen willst. Einen signifikanten Vorteil der IMS Duschsiebe sehe ich nicht.
     
Thema:

Fragen rund um die Bezzera Strega

Die Seite wird geladen...

Fragen rund um die Bezzera Strega - Ähnliche Themen

  1. Grundlegende Fragen bzgl Espresso

    Grundlegende Fragen bzgl Espresso: Hallo, ich bin ganz frisch auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen und habe natürlich auch gleich ein paar fragen. Stiller Leser des Forums bin...
  2. Kaufberatung bzw. grundsätzliche Fragen

    Kaufberatung bzw. grundsätzliche Fragen: Hallo zusammen, ich habe in den letzten Tagen so dermaßen viel über Mühlen gelesen, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe :D ich...
  3. Mühleneinstellung - grundsätzliche Fragen

    Mühleneinstellung - grundsätzliche Fragen: Hallo zusammen, im Espresso Metier bin ich noch recht neu. Zuhause habe ich mittlerweile eine (gepimpte) BZ09, eine Fiorenzato F4E Nano v2 und...
  4. Grundsätzliche Fragen zur Miss Silvia + Cm800 vom Anfänger

    Grundsätzliche Fragen zur Miss Silvia + Cm800 vom Anfänger: Hallo liebe Forengemeinde, ich möchte die Gelegenheit nutzen um mich kurz vorzustellen. Mein Name ist Max, ich bin 23 Jahre alt und komme aus...
  5. Grundsätzliche Fragen eines Amateurs (+ Mühle?)

    Grundsätzliche Fragen eines Amateurs (+ Mühle?): Guten morgen zusammen, ich versuch mich kurz zu halten: Ich trinke ausschließlich Filterkaffee aus Handfilter (Hario V60 02) und Kaffeemaschine...