Fragen zum PID-Einbau Gaggia 9303

Diskutiere Fragen zum PID-Einbau Gaggia 9303 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, nachdem ich vor einiger Zeit angefangen habe meine Gaggia zu modden, habe ich heute nach längerer Planung (230 V war neu für...

  1. #1 Koelner, 05.12.2021
    Koelner

    Koelner Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    nachdem ich vor einiger Zeit angefangen habe meine Gaggia zu modden, habe ich heute nach längerer Planung (230 V war neu für mich) meine PID Steuerung verbaut.
    Der PID tut was er soll, weshalb ich meine Beschreibung auf das wesentliche reduziere: 230 V Anschluss des PID.

    Ich habe einen Pol des PID Reglers an der Phase des Ein/Aus-Schalters mittels Piggyback-Connector eingebaut. Der andere Pol geht zum Nullleiter an der Rückwand der Maschine.

    Wenn die Maschine stromlos ist, ist der PID Controller dennoch eingeschaltet (und wahrscheinlich etwas verwirrt weil sich trotz versuchter Heizung die Temperatur nicht ändert :D ). Das ergibt auch sinn, da ich den Controller ja parrallel zum Schalter eingebaut habe

    Was kann ich nun ändern, um zu erreichen, dass der PID bei ausgeschalteter Maschine ebenso ausgeschaltet ist? Einfach einen der beiden Nullleiter hinter dem Ein/Aus Schalter nehmen statt dem auf der Rückseite? Ich habe allerdings bei allen Einbauanleitungen gesehen, dass ein Pol vorne und ein Pol hinten angeschlossen wird.

    Ich hoffe auf euren Input.

    Viele Grüße

    Koelner
     
  2. #2 Cappu_Tom, 05.12.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    4.324
    Da bist du aber ordentlich im Blindflug unterwegs :oops:
    Also Phase bzw. Nulleiter ist grundsätzlich nicht definiert bei einem Gerät am Schukostecker, auch wenn es so im Schaltplan steht.
    Aber ich nehme an, dass du dich auf die diesbezüglichen Angaben im Schaltplan beziehst, ok.
    Dann hast du mit Sicherheit die PID-Box vor dem Schalter angeschlossen und nicht nach dem Schalter ;).
    Das ist leicht zu beheben, siehe Schaltplan: von 1A auf 1B umverdrahten.

    Classica Schaltplan 220V.png
     
  3. #3 Koelner, 05.12.2021
    Koelner

    Koelner Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Huhu und danke für die Antwort

    Schon, aber irgendwann muss man sich von der 12V auf die 230 V begeben. Ich messe und lerne fleißig dabei

    Exakt - ich versuche mich zumindest an Konventionen entlang zu handeln, auch wenn mir das nicht immer gelingt

    Wenn ich es richtig versteh steht der Schalter hier auf dem Kopf. Dann habe ich bisher die eine Seite des PID auf 1C verkabelt.

    auf 1A passiert folgendes:

    Licht für Strom (link am Ein aus Schalter) leuchtet
    Licht für Kaffeebezug rechts leuchtet
    Pumpe funktioniert
    PID bekommt keinen Strom - auf allen Schalterpositionen

    auf 1B passieren seltsame Dinge

    Licht für Kaffeebezug rechts leuchtet (ohne, dass der Ein/Aus Schalter geschlossen ist
    Drücke ich nun den Schalter für Kaffebezug, geht nicht die Pumpe an, sondern der PID!
    Der Ein/Aus Schalter bewirkt nichts

    Es fängt an, mich zu verwirren :D
     
  4. #4 Cappu_Tom, 05.12.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    4.324
    Halt - Missverständnis !
    Die Originalverkabelung keinesfalls angreifen - da funktioniert ja alles, bis auf das Abschalten des PID.
    Nur die eine Stromversorgung der PID-Box von 1A auf 1B umlegen.
     
    Koelner gefällt das.
  5. #5 Koelner, 05.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2021
    Koelner

    Koelner Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Jip - daher verwirrt es mich ja so: Ich habe einfach den Zwischenstecker in die Originalverkabelung an verschiedenen Stellen geschleift ;)

    EDIT: Nun mal mit Bildern, um eventuelle Fehler in der Gesamtverkabelung aufzudecken

     
  6. #6 Cappu_Tom, 05.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    4.324
    Dann verstehe ich deine Angaben bzw. Beschreibungen nicht. Also nochmals der Reihe nach:
    Also funktioniert deine Maschine, soll heißen du kannst ordnungsgemäß Kaffee beziehen und Schäumen?
    Ich gehe davon aus, dass
    • du beim Umbau auf PID die Schalterverdrahtung nicht verändert hast ?
    • die Netzversorgung des PID wirklich mit einem Pol am Netzstecker (N) und mit dem anderen Pol am Hauptschalter [blaue? Leitung vom Netzstecker (L) bzw. von mir mit "1A" gekennzeichnet] angeschlossen ist ?
    Das würde sich dann mit deiner ursprünglichen Fehlerbeschreibung decken.
    Prüfe das bitte nochmals ganz genau, ob du da nicht doch am Schalter etwas verwechselt hast.
    Du kannst das auch zusätzlich bei abgestecktem Gerät mit dem Multimeter verifizieren, Schaltplan hast du ja.
    Dann sehen wir weiter.

    Edit: deine Fotos haben sich mit meiner Antwort überkreuzt, helfen mir aber im konkreten Fall leider nicht weiter,
     
    Koelner gefällt das.
  7. #7 Koelner, 05.12.2021
    Koelner

    Koelner Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Es sieht so aus, als sei es gelöst. Ein kleiner Hinweis von Dir
    zusammen mit dem Schaltbild hat mich auf die richtige Fährte gebracht:

    Zuvor war der Pol auf der Rückwand an (1(blau)) und 1C angebracht- dabei kam es zu den beschriebenen Problemen
    Nun habe ich den Pol auf (2(grün)) gelegt und 1B gelegt. - Der Schalter und PID tun nun, was sie sollen!

    Vielen lieben Dank!
    Liebe Grüße

    Koelner
     

    Anhänge:

  8. #8 Cappu_Tom, 05.12.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    4.324
    Danke für die Rückmeldung, auch wenn ich deinen Farbenspielen nicht ganz folgen kann - Ende gut, alles gut.
    Hier noch die simple Schaltplanergänzung, die hatte ich gerade vorbereitet ;)
    Classica+PID.jpg

    Das ist ja schon mal eine gute Startbedingung und dazu möchte ich folgende Empfehlung ergänzen:

    Verlasse dich nie einzig und allein auf:
    Verdrahtungsplan, Schaltplan, Leitungsfarben, Angaben oder eigener 'logischer Vorstellung' zur Belegung von Bauteilen.
    Unterlagen können veraltet oder unvollständig sein ('Serienstreung' ;)) sein, Geräte haben eine Vorgeschichte ...​
    Es ist daher immer empfehlenswert, die gewonnenen Erkenntnisse parallel mit Hilfe eines Multimeters zu verifizieren, das bewahrt weitestgehend vor Überraschungen.
    Und ja, vor allfälligen Zerlegungsorgien fleißig zu fotografieren, das hat sich bewährt.
     
    Koelner gefällt das.
  9. #9 Koelner, 05.12.2021
    Koelner

    Koelner Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Vielen lieben Dank für die Hinweise! Ein neues Multimeter kommt wohl unter den Weihnachtsbaum!

    Viele Grüße
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  10. #10 S.Bresseau, 07.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    22.348
    Zustimmungen:
    10.727
    Sehe ich erst jetzt...
    Mir gefällt ehrlich gesagt nicht, dass der Huckepack Kabelschuh nicht isoliert ist.
    Nach den Farben im Schaltplan darf man sich nicht richten, das variiert wohl und kann z.B. nach einer Reparatur nicht mehr stimmen.

    Ich weiß gerade nicht, wie mein Auber verkabelt ist, ich würde die Versorgungsspannung des Controllers einfach parallel zu Lampe "2" abgreifen, (Nr aus dem Schaltplan, befindet sich im Schalter), dann ist das PID auch aus, wenn die Schmelzsicherung durch ist.
    Im Schaltplan müsste das zwischen Euren 1b und 1c sein.

    Kurz zum Prinzip:

    Euer "1c" (unterer Schalterkontakt) ist quasi die Sammelleitung im Schaltplan unten, rechts neben der Schmelzsicherung. Sie versorgt am Schalter (unterer Kontakt) die Lampe, "kommt" sozusagen von der Schmelzsicherung und versorgt außer der Heizung auch noch Pumpe und MV (an den Steckern mit je zwei Kabeln).

    Euer "1b" (mittlerer Schalterkontakt) ist die Leitung im Schaltplan oben, rechts neben dem Schaltersymbol. Geht vom Schalter einerseits direkt zum Brühthermostaten, andererseits zu den beiden weiteren Schaltern. Vom mittleren aus wird im gedrückten Zustand das Brühthermostat überbrückt (das Dampfthermostat wird direkt angeschlossen), vom rechten aus werden im gedrückten Zustand Pumpe und MV versorgt.

    Man könnte die Spannung per isoliertem Huckepacksteckern direkt am linken Schalter abgreifen, das ist aber arg nah am Deckel.
    Ich würde vermutlich beim SSR und der Pumpe abgreifen.

    Das alles ohne Gewähr. Ich kann nachher mal gucken, wie das Auber gelöst hat.

    Ed
    Die machen das so wie es @Cappu_Tom vorgeschlagen hat
    http://up.picr.de/1444817.pdf
    Ein Stecker an der Strombuchse, der andere am mittleren Kontakt des Power-Schalters. Seltsam, keine Ahnung was dagegen spricht, gleich beide am Schalter anzustecken, das wäre dann imho die eleganteste und verständlichste Lösung.
     
    Koelner gefällt das.
Thema:

Fragen zum PID-Einbau Gaggia 9303

Die Seite wird geladen...

Fragen zum PID-Einbau Gaggia 9303 - Ähnliche Themen

  1. Nemox caffe Dell Opera Fragen

    Nemox caffe Dell Opera Fragen: Hallo Leute ich hab mal eine Frage zu den Besitzern einer Nemox Dell Opera Siebträger. Ich habe die Vermutung dass bei meinem Siebträger die...
  2. Bezzera BZ99 (Baujahr 2000) Fragen zur Verkabelung

    Bezzera BZ99 (Baujahr 2000) Fragen zur Verkabelung: Hallo zusammen, ich habe eine gebrauchte Bezzera BZ99 gekauft und frage mich nach dem öffnen, wohin genau die Kabel Nummer 1 und 2 gehören. Die...
  3. Einsteiger - meine ersten Wochen mit der ECM Technika V - Fragen über Fragen...

    Einsteiger - meine ersten Wochen mit der ECM Technika V - Fragen über Fragen...: Servus! Seit Ende November steht bei uns eine ECM Technika V (vorgeschalteter Brita Purity Finest) und eine Eureka Mignon Specialita. Dazu habe...
  4. Vorstellung und gleich ein paar Suchanfragen Conti Empress

    Vorstellung und gleich ein paar Suchanfragen Conti Empress: Hallo und ein gutes neues Jahr, mein Name ist Andi, bin 46Jahre alt und lebe in München. Ich habe einen großen faible für alte Feinmechanik: alte...
  5. Gaggia Classic Pro / Grundsatzfragen

    Gaggia Classic Pro / Grundsatzfragen: Hallo zusammen, ich hab mich endlich upgegraded. Nachdem ich Jahrelang eine Saeco Poemia hatte, wo ich noch nichts vom Alukessel wusste und...