Fragen zur Gaggia Classic Pro

Diskutiere Fragen zur Gaggia Classic Pro im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; An alle Gaggia-Freunde (und solche die es werden wollen): ich habe die im Betreff genannte Maschine und sie funktioniert exakt nach meinem...

  1. #1 picturethefuture, 09.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    An alle Gaggia-Freunde (und solche die es werden wollen): ich habe die im Betreff genannte Maschine und sie funktioniert exakt nach meinem Wünschen, aber.... bisher ist mir kein Cappuccino gelungen. Als Espresso-Trinker ein kleines Problem, jedoch ab und zu trinke auch ich gerne einen Cappu.

    Das Problem: Ich kann nicht aufschäumen. Bzw.: ich dachte ich kann es nur sagt mir die Gaggia, dass ich es nicht kann :) Microfoam wird eigentlich nur an der Oberfläche fabriziert, der Rest ist warme Milch. Druck scheint ok, Whirlpool-Effekt ist vorhanden... aber ich bin mit meinem Latein nach zig YT-Videos und verschiedensten Anleitungen relativ am Ende.

    Wie geht es euch mit dem Aufschäumen auf der Gaggia Classic Pro?
     
  2. #2 Yoku-San, 09.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    2.072
    Übung macht den Meister! Wir können Dir hier auch nichts anderes empfehlen, als die zig Youtube Videos vorher auch schon getan haben. Eventuell eine längere Phase, in der Du Luft in die Milch einbringst und den Whirpool erst am Ende richtig in Fahrt bringen.
     
  3. KJulez

    KJulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2019
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    136
    Drehst du den Dampf weit genug auf? Bei meiner Silvia wird der Schaum erst richtig gut, wenn ich lange genug abwarte mit heizen (mein nachgerüsteter PID sagt dann ca 125°) und wirklich weit genug aufdrehe. Da ist ein spürbarer Unterschied, mir passiert es öter dass ich nicht weit genug drehe und es dann erst merke, wenn es in der Roll-Phase zum Durchmischen etwas zu wenig Kraft hat
     
  4. #4 picturethefuture, 09.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Sofort komplett auf. Daran liegt es nicht, danke für deine rasche Antwort.
     
    KJulez gefällt das.
  5. #5 picturethefuture, 09.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Mein Problem ist wahrscheinlich auch ein wenig: Ich trage ein Hörgerät, also so richtig hören wenn bestimmte Phasen "eintreten" ist bei mir nicht so leicht :)
     
  6. #6 Yoku-San, 09.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    2.072
    Die Phase des Lufteinbringens macht sich eigentlich recht deutlich durch eine Art "Kratzen" bemerkbar, wenn man mit der Lanze kurz über der Flüssigkeit ist und die Luft in die Milch gedampft wird.
     
  7. #7 picturethefuture, 09.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Blöde Frage dazu: ich nutze ein 150ml Kännchen, zu klein gibt's nicht, oder?
     
  8. #8 Yoku-San, 09.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    2.072
    Das ist schon sehr klein und könnte dazu beitragen dass es nicht klappt. Kauf Dir ein günstiges Kännchen, damit sollte es eigentlich klappen:

    https://www.amazon.de/dp/B07CQH8RRJ?ref=ppx_pop_mob_ap_share

    Kleiner würde ich nicht gehen.
     
    honsl und Espresslou gefällt das.
  9. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.382
    Kommt es nicht auch ein bisschen auf die Form des Kännchens an? Vielleicht passt das Verhältnis Höhe zu Durchmesser nicht.
     
  10. #10 picturethefuture, 13.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Kurzes Update: Nach wie vor keinerlei Erfolg, es entsteht kein Microfoam, obwohl (für mich) alles völlig korrekt aussieht. Schön langsam glaube ich es ist irgendetwas defekt...

    Ich kann bei Interesse auch gerne ein Video machen, vielleicht fällt dem einen oder anderen ja etwas auf, was nicht stimmt an meiner Arbeitsweise.
     
  11. #11 Gandalph, 13.12.2021
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    13.225
    Ein video könnte schon besser zur Beurteilung beitragen. Ich befürchte auch, dass das kleine Kännchen nicht sonderlich geeignet ist. Da dies ja eine Lebensanschaffung ist, würde ich dir zu einem Motta Europa Kännchen in der Größe 250ml oder 350ml raten - die liegen beide so um 25.- € . Aber lass erst einmal das video sehen.
    Mein Tip:
    Etws anders als die gängige Lehrmeinung - stecke die Lanze schräg am Rand in das Kännchen etwa 1cm - 1,5cm unter die Milch, und lasse die Milch zuerst gut rotieren. Wenn sie schön rotiert, dann gehe mit dem Kännchen langsam nach unten indem du die Lanze immer knapp unter der Oberfläche hältst. Die Milch geht dabei im Kännchen mit hoch - du kannst das direkt beobachten. Keine Hektik dabei. Die Zunahme des Volumens sollte aber nicht mehr als die Hälfte ( bis max. 2/3 ) betragen - da lässt du die Milch so lange weiter rotieren, bis sie etwa 60°C - 65°C hat - keinesfalls heißer, denn dann setzt sie sich ab (oben Bauschaum, unten Milch).

    lg ...
     
  12. #12 picturethefuture, 13.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3


    Gandalph: Nutze mittlerweile ein 350 ml Kännchen.
    Hier ein kurzes Video, entschuldigt das Hochformat bitte :)
    Am Ende sieht es zwar schön aus wie Latex und glänzt schön, jedoch ist es völlig dünnflüssig. Was also mache ich falsch? :)

    Edit: YT macht wohl eh gleich ein Querformat :)
     
  13. #13 Yoku-San, 13.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    2.072
    Du musst am Anfang weiter hoch mit der Lanze. Du bringst ja gar keine Luft ein. Das muss so Kratzgeräusche machen und nicht quietschen.
     
    NiTo gefällt das.
  14. #14 picturethefuture, 13.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Bei den Kratzgeräuschen kann ich leider nicht viel machen, ich hör zu schlecht dafür :) Ich wußte nicht einmal dass es hier quietscht

    Also ich habe die Lanze auch schon nur knapp eingetaucht...
     
  15. #15 Gandalph, 13.12.2021
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    13.225
    Es geht auch, wenn man erst rotiert. Das geht einfacher, wenn noch keine Luft unter der Milch ist.
    Hat die Milch auch ausreichende Temperatur - 60°C - 65°C ? Denn da zieht das Milcheiweiß erst an, damit die Milch somit auch dickflüssiger wird.
    Als Erstes solltest du die Lanze aber leer dampfen bevor du anfängst. Also erst eventuelles Kondenswasser auspusten, und warten, bis schöner Sattdampf kommt. Die Heizung wird dabei aktiviert. Einen Lappen darunter! Jetzt kannst du starten.
    Die Lanze steckst du ziemlich mittig in die Milch - das ist eher schlecht, weil es zu lange dauert, bis die Milch rollt. Stecke sie ganz am Rand in die Milch und in eine Richtung weisend, damit sich die Milch durch den Ausstoß der Lanze in diese Richtung drehen kann. Sobald die Milch sauber und schön rotiert, kannst du mit dem Kännchen langsam nach unten ziehen, bzw. mit der Lanze ganz nach oben wandern, und so kannst du die Milch, welche mttlerweile schon warm ist, hochziehen.
    Bei Erreichen des gewünschten Volumens ( Zunahme etwa 50% Volumen) dann solange weiter rotieren, bis die Temperatur passt.
    Das wöre mein Vorschlag, der von der Standard-Methode durch Ziehen am Anfang und dann erst Rollen abweicht.
     
  16. #16 picturethefuture, 13.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Habe ich davor gemacht, es kam kein Wasser mehr aus der Lanze, habe das nur nicht abgefilmt.

    Danke, werde ich versuchen.
     
    Gandalph gefällt das.
  17. #17 picturethefuture, 13.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Zusammenfassend, auch wenn ich hier nur "ein Video" gezeigt habe. Ich habe es wirklich mit zig Anleitungen versucht, Unmengen an Videos angesehen und was weiß ich noch... aber es eben bis jetzt noch nicht geschafft, auch nicht mit den Tipps von euch. Anscheinend bin ich ich einfach zu ungeschickt dafür, warum auch immer... Und wenn ich mir das Video direkt Von Gaggia ansehe, in dem der Herr mit seinem Kännchen herumfährt wie es ihm beliebt und er trotzdem eine anständige Milch produziert, dann bin ich echt am Ende :)



    ab 4:30
     
  18. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.221
    Zustimmungen:
    5.626
    Geh am besten mal zu deinem Hörakustiker und lass' dir die Hörgeräte vernünftig einstellen!
     
  19. #19 picturethefuture, 13.12.2021
    picturethefuture

    picturethefuture Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Ich möchte hier jetzt nicht meine gesundheitliche Situation diskutieren, sorry, aber bei mir ist es etwas mehr als nur schlecht hören.
     
  20. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.221
    Zustimmungen:
    5.626
    Lässt sich aus diesem Statement so nicht heraus lesen:
     
Thema:

Fragen zur Gaggia Classic Pro

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Gaggia Classic Pro - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic Pro / Grundsatzfragen

    Gaggia Classic Pro / Grundsatzfragen: Hallo zusammen, ich hab mich endlich upgegraded. Nachdem ich Jahrelang eine Saeco Poemia hatte, wo ich noch nichts vom Alukessel wusste und...
  2. Gaggia Classic -Beratung, Fragen, Probleme

    Gaggia Classic -Beratung, Fragen, Probleme: Hallo, ich bin vollkommener Neuling in diesem Gebiet. Nach langer Recherche und Einlesen hier auf dem Board , habe ich mir eine Gaggia Classic...
  3. Newbie hat Fragen zur Gaggia Classic

    Newbie hat Fragen zur Gaggia Classic: Hi zusammen, ich habe eine Gaggia Classic Maschine günstig aus der Familie abgegriffen. Ist top in Schuss, sehr sauber und scheint zu...
  4. Fragen zur Hario Skerton in Verbindung mit Gaggia Classic

    Fragen zur Hario Skerton in Verbindung mit Gaggia Classic: Ich habe nun seit knapp drei Wochen eine Gaggia Classic. Da als Student das Budget nicht noch für eine gute Mühle reichte, entschied ich mich...
  5. Gaggia Classic Anfängerfragen und Probleme

    Gaggia Classic Anfängerfragen und Probleme: Hallo, ich habe nun seid einiger Zeit eine Gaggia Classic. Ich habe Sie gebraucht auf ebay gekauft, sieht optisch wirklich super aus. Ist noch...