Fragen zur Wartung B.F.C Junior Plus Levetta

Diskutiere Fragen zur Wartung B.F.C Junior Plus Levetta im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin, so, nun ist es so weit, nach intensiver Nutzung muss ich die Maschine wohl doch mal reinigen. Grundsätzlich ist mir das klar, aber in...

  1. #1 braunbaer, 01.07.2007
    braunbaer

    braunbaer Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    so, nun ist es so weit, nach intensiver Nutzung muss ich die Maschine wohl doch mal reinigen.

    Grundsätzlich ist mir das klar, aber in der Bedienungsanleitung wird von "Mini-Harzenthärter":?: im Wassertank gesprochen, der für 48 Stunden in eine Kochsalzlösung gelegt werden soll, um sich zu "regenerieren". Was ist das denn? Der "Mini-Harzenthärter" befindet laut Anleitung sich in dem Plastikwasservorratstank an einem Silikonschlauch. Handelt es sich dabei um einen Entkalker? Aber was soll da die Kochsalzlösung bewirken?

    Kann man diese Maschine (Zweikreiser) einfach mal mit handelsüblichem Entkalker befüllen und durchlaufen lassen?


    Viele Grüße
    Braunbaer
     
  2. #2 wildcat, 01.07.2007
    wildcat

    wildcat Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Braunbaer,

    der sog. Mini-Harzenthärter ist ein kleiner Ionenaustauschfilter, der bei manchen Maschinen auf das Ende des Ansaugschlauchs im Frischwassertank aufgesteckt ist und dafür sorgt, dass Calcium-Ionen im Wasser durch Natriumionen ausgetauscht werden und so die Verkalkung der Maschine reduziert wird. Das Teil sieht ungefähr so aus:

    [​IMG]

    Um den Austauschvorgang Ca=>Na wieder rückgängig zu machen und den Filter wieder aufzufrischen muss dieser für ein paar Stunden in konzentrierte Kochsalzlösung gelegt werden, dann kehrt sich der Prozess um und die im Filter eingelagerten Ca-Ionen werden wieder gegen Na-Ionen ausgetauscht.

    Was das Entkalken des Zweikreisers angeht: leider geht das nicht so einfach (Entkalker rein und durchlaufen lassen), denn Du wirst Probleme bekommen die Entkalkerlösung wieder vollständig aus dem Boiler rauszubekommen, deshalb wird häufig empfohlen zur wirklich gründlichen Entkalkung den Boiler auszubauen, alternativ gibt es diese Möglichkeit:
    http://www.kaffee-netz.de/board/vie...ghlight=&sid=9af9368bca5256a7349b2f7b9820874c

    Gruss
    Joachim
     
  3. #3 braunbaer, 01.07.2007
    braunbaer

    braunbaer Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das war genau das, was ich wissen wollte. :D

    So sieht der das Teil ungefähr bei mir aus.

    Vielen Dank
    und viele Grüße
    Braunbaer
     
  4. g-plan

    g-plan Gast

    noch was zum thema entkalken der junior plus:

    beim vertrieb von espresso perfetto hatte man mir gesagt, dass die entkalkung der levetta tatsächlich problemlos mit entkalker möglich sei.

    demnach soll das prozedere wie folgt verlaufen:
    die entkalker-lösung ca. zur hälfte durch den den siebträger und durch den heißwasserhahn laufen lassen. hinterher zweimal mit klarem wasser durchlaufen lassen.

    der dampfhahn soll gar nicht betätigt werden.

    das klingt sehr einfach... - warum wird hier im forum denn fast ausschließlich die boiler-ausbau methode empfohlen? die bei espresso perfetto würden doch keine tipps geben die die maschine gefährden könnten, oder?
     
  5. #5 langbein, 01.07.2007
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.099
    Das Problem bei der Schnellentkalkung besteht darin, dass man durch das Nachlaufen des Wassers die Entkalkerlösung im Kessel nur weiter verdünnt, aber nicht wirklich entfernt. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich Kalkbröckchen nicht ganz auflösen und sich dann irgendwo in der Maschine absetzen.

    Lebensgefährlich oder für die Maschine schädlich ist das nicht, aber auch der Waisheit letzter Schluss...
     
  6. #6 meister eder, 01.07.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    kalkbröckchen am kesselboden sind eigentlich nicht weiter schlimm, nur wenn sie wie kleine blutgerinnsel durch die "arterien" der maschine wandern und sich in magnetventilen und einspritzdüsen der maschine verfangen, dann hat man den salat.
    wenn man so eine schnellentkalkung rechtzeitig macht (bevor richtige krusten entstanden sind) und ein kesselentleerungsventil hat, kann eigentlich nichts weiter schiefgehen. die düse kann man sicherheitshalber vorher demontieren. außerdem, was ist an zitronensäurespuren im kesselwasser schon schlimm, wo das zeug doch so einigen lebensmitteln zugesetzt wird?
    gruß, max
     
  7. creal

    creal Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    apropo kalkbröckchen und "arterienverkalkung"...ich war schon ein wenig verduzt, als ich damals meine alfa bekommen habe und die wie bescheuert geheizt hat. der letztendliche grund für die miesere war dann aber recht simpel: die verrohrung zum pressostaten war durch ein (recht kleines) kalkstück jämmerlich verstopft.
    ich kann mir schon recht gut vorstellen was passiert, wenn eine schon etwas stärker verkalkte macchina auf die "schnelle" weise entkalkt wird und sich kalkbröckchen von größeren "verkalkungsherden" auf wanderung begeben. das ganze kann dann recht glimpflich ausgehen, oder wie in meinen fall zu größeren problemen führen (das alte sicherheitsventil war nur noch für die tonne).

    mfg,
    swen
     
  8. #8 meister eder, 01.07.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    zumindest bei meiner maschine würd' ich mich fragen, wie so ein bröckchen bloß in das röhrchen zum presso hüpfen kann. ich vermute mal, das risiko hängt ein wenig davon ab, wie diese leitung gebaut ist. also lieber erstmal abchecken....
    gruß, max
     
  9. #9 Philanthrop, 21.09.2007
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    288
    AW: Fragen zur Wartung B.F.C Junior Plus Levetta

    Tach auch,

    ich habe heute den oben abgebildeten Filter eingebaut, um meinen alten neu zu 'laden'. Dabei habe ich eine Braunfärbung des auslaufenden Wassers festgestellt.

    Habe ich 'was falsch gemacht? Muss der Filter vorher gespült werden?
     
  10. #10 Philanthrop, 22.09.2007
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    288
    AW: Fragen zur Wartung B.F.C Junior Plus Levetta

    Benutzt keiner von Euch dieses Teil?... :-?

    Ich wollte eigentlich noch einen Espresso trinken.
     
Thema:

Fragen zur Wartung B.F.C Junior Plus Levetta

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Wartung B.F.C Junior Plus Levetta - Ähnliche Themen

  1. Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen

    Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen: Hallo Kenner der Gastro-Mühlen Bis das Mella-Projekt konkret wird (?) hätte ich Lust, mal eine große Gastro-Mühle auszuprobieren. „groß“ meint ab...
  2. Ausbau Brühboiler bei einer Lelit PL60 Plus T

    Ausbau Brühboiler bei einer Lelit PL60 Plus T: Hallo zusammen, da das Teil doch arg zugebaut ist, eine Frage in die Runde. Hat jemand schonmal den Boiler bei der Lelit ausgebaut (zwecks...
  3. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  4. Der „Neue“ hat 3 Fragen

    Der „Neue“ hat 3 Fragen: Hallo zusammen, um endlich einen guten Espresso/Cappuccino zu genießen, habe ich mir folgende Kombination zugelegt: Bezzera Magica S MN Eureka...
  5. [Erledigt] [Verkauft] Kaffeemühle Obel Junior Instantaneo

    [Verkauft] Kaffeemühle Obel Junior Instantaneo: Edit: schon verkauft! [IMG] [IMG] [IMG] • Die Kaffeemühle Obel Junior Instantaneo electronico ist eine solide Espressomühle und verfügt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden