Frankfurt - Coffeeshops & caffebars

Diskutiere Frankfurt - Coffeeshops & caffebars im Hessen Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; in der Rösterei oder an der Uni? rösterei, da wurde der der siebträger in der hand gehalten und versucht den tamper anzuwenden... bin sofort...

  1. #641 xancoffi, 25.03.2018
    xancoffi

    xancoffi Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    9
    rösterei, da wurde der der siebträger in der hand gehalten und versucht den tamper anzuwenden...
    bin sofort wieder raus da...
     
  2. Auchich

    Auchich Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    180
    Die Erfahrung habe ich leider auch gemacht. Die machen wirklich tollen Kaffee, wenn die richtigen Leute hinter der Maschine stehen, aber oft sind es halt die falschen. Mittlerweile gehe ich kaum noch zu Hopplo, weil mir die Schwankungsbreite einfach viel zu groß ist.
     
  3. #643 Braveheart, 28.03.2018
    Braveheart

    Braveheart Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2016
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    30
    Ich werde niemals verstehen warum man sich teure Siebträger Maschinen/Mühlen hinstellt, groß auf hipp macht und dementsprechend auch die Einrichtung aussieht, was ja auch super ist ... ABER, minimal angelernte Möchte-gern Baristi in jungem Alter bereiten dann einen grotenschlechten Espresso/Kaffee zu. Alleine beim zuschauen könnte man - wie oben beschrieben und geschehen - wegrennen.

    ... das muß doch der Inhaber sehen/schmecken, dass das nicht richtig ist. All seine Philosophie, Erfahrung und Vision von guter Kaffee Zubereitung wirft er in diesem Moment über Bord. Das ist kein Vorwurf an die 'ungelernten Baristsi', die können es nicht besser wissen.
     
    singleshot und MrMo gefällt das.
  4. MrMo

    MrMo Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2013
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    56
    Liegt dann halt auch an den Kunden, die sowas hinnehmen und ihre 3,50 Euro trotzdem auf den Tisch legen...
     
    MrBiene, singleshot und Braveheart gefällt das.
  5. #645 Braveheart, 28.03.2018
    Braveheart

    Braveheart Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2016
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    30
    Auch, aber nicht nur meiner Meinung nach.
     
  6. #646 Sebastiano, 28.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    1.252
    Klar, das kennen wir wohl alle, und das ist wohl nicht zuletzt ein Grund, warum viele lieber Homebarista sind… ;)

    Indes – falls Dir eine Location gefällt und Du eigentlich gern Deinen Caffè dort genießen würdest: Anstatt tatenlos enttäuscht zuschauen oder wegrennen – warum nicht mal den Nachwuchsbarista freundlich darum bitten einen Caffè auf eine von Dir vorgeschlagenen Weise zuzubereiten…? …Du magst es lieber auf diese Weise und ob er denn mal so freundlich sein könnte… ;-) Vielleicht lässt sich ja dann ein Unterschied zu seinen bisherigen Caffès deutlich machen…
    Sagt von den Gästen niemand etwas, dann wird es so bleiben und espressionistisch weniger 'gebildete' Gäste könnten schlussendlich zu der Meinung gelangen der (in Deiner Bewertung grottenschlechte) Caffè müsse so sein, weil der Laden und das Equipment ja einen (vermeintlich) professionellen Eindruck machen…
    Wenn 'gebildete' Gäste entsprechende Anforderungen stellen und das dem Barista auch freundlich-konstruktiv vermitteln – dialektisch/rhetorisch 'geschickt' nach der Sandwich-Methode – könnte durchaus etwas bewirkt/verändert/verbessert werden.
    Ich habe das mehrfach erfolgreich praktiziert… Manch ein studentischer Aushilfs- oder Nachwuchsbarista war angetan und lernwillig, hatte zuvor oftmals keine oder nur eine unzureichende Einweisung erhalten, insofern lag das Manko nicht allein auf seiner Seite, er wusste es nicht besser…

    So ist es wohl – aber vielleicht könnte das oben angeregte Procedere dabei helfen, das zu beeinflussen. Aber grundsätzlich kann wohl gesagt werden: Wenn das Publikum (espressionistisch) gebildet ist, hat es höhere Ansprüche… ;) (Strategie von Kaiser Franz-Josef im Jahre 1770: Industrie auf qualitativ anspruchsvolle Nachfrage fixieren, durch Bildung des Publikums).
    Aber machen wir uns nichts vor – nicht wenige Besucher/iPhone/Laptopper/ToGo(er) gehen ja nicht primär wegen der Qualität des angebotenen Caffès in einen 'Hipster-Laden'… sie haben es mitunter wohl nicht besser verdient als szenig mit einem Quasi-Eintrittsgeld abgezockt zu werden…

    Inspirierenden Gruß, Sebastiano
    .
     
  7. #647 Bernie_J, 28.03.2018
    Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    498
    Leute, bleibt mal auf dem Teppich. Das ist Gastronomie. Und da arbeitet man überwiegend mit Aushilfen, zwangsläufig. Heute die Carola, morgen der Dietmar und übermorgen die Hildegard. Natürlich werden die im besten Falle vernünftig angelernt. Aber wenn sie es nicht raffen, es sie nicht interessiert oder keinen Bock haben, hat sich was mit gleichbleibender Qualität.

    Ich kann es auch nicht verstehen, wie jemand als Mechaniker bei Porsche arbeiten kann, der gestern noch bei Citroën war und selber nur nen Roller fährt.

    Und ganz ehrlich, herzugehen und den Aushilfen an der Maschine den Job zu erklären (i.S. des Prozesses), halte ich für unangebracht. Was m.E. aber durchaus legitim ist, ist den Espresso, Cappuccino etc. abzulehnen mit dem Hinweis, dass man dieses Produkt so nicht bestellt hat. Oder meinetwegen einfach „schmeckt mir nicht.“
     
    Braveheart gefällt das.
  8. #648 Sebastiano, 28.03.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    1.252
    Legitim… vielleicht – allerdings bewirkst oder veränderst Du mit einem solchen Verhalten in der Regel gar nichts – außer vielleicht einem unverständigen oder mitleidigem Lächeln des Personals. Denn solange die Mehrzahl des Publikums glaubt, der servierte Caffè oder der Cappuccino mit H-Milch-Kochgeschmack müsse so schmecken, bist Du der in den Augen des Personals 'Unwissende' – weil: … die Leute wollen das so… und es sagt doch niemand was, wie und warum es vielleicht anders besser ginge… und so kann eine fatale Abwärts-Spirale entstehen…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  9. #649 Braveheart, 28.03.2018
    Braveheart

    Braveheart Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2016
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    30
    Ich sehe es eher locker. Hab auch schon einen Espresso zurückgehen lassen, kein Problem. Gebe auch mal meine Meinung ab, aber es ist definitiv nicht meine Aufgabe denen zu erklären wie die Ihren Job zu machen haben.
    Im Fokus bei mir eher die Cafes, die großen Wert auf Ihre Qualität legen und auch bewerben aber dann am wichtigsten sparen.
     
    DieBärenmarke gefällt das.
  10. #650 braindumped, 28.03.2018
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    31
    gibts in FFM eigentlich auch einen Laden in dem Espresso mit ner EK43 zubereitet wird?
    Hab bei Hopplo mal gefragt, wurde aber verneint.
     
  11. #651 silverhour, 28.03.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.649
    Zustimmungen:
    3.784
    Wenn bei Hoplo Kritik am Barista angebracht ist, dann sprecht am besten Ho oder Plo darauf an. Die legen Wert auf Qualität, können aber mit einem konkreten Feedback besser Mängel beseitigen als ohne.

    E43? Im Aniis steht eine, im Bunca auch. Standardmäßig wird damit (meines Wissens) aber kein Espressopulver gemahlen. Aber wenn nicht allzu viel los ist würde ich einfach mal freundlich fragen. Im Bunca habe ich schon Espresso aus der Ek43 bekommen, Rachid wird sich sicherlich auch nicht kategorisch dagegen wehren. Es muß halt nur ruhig genug sein für Extrawürste.
    Brühmarkt und Tower185 habe ich gerade nicht im Blick....
     
    DieBärenmarke gefällt das.
  12. Auchich

    Auchich Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    180
    Im Holy Cross habe ich mal einen Decaf aus der EK bekommen, weil der nicht standardmäßig in der Mühle war. Versehen mit dem Hinweis "mache ich nur als Cappuccino, für Espresso wird der nicht gut genug". Fand ich klasse und extrem ehrlich. Könnte mir vorstellen, dass Du in ruhigen Zeiten dort auch einen "richtigen" Espresso daraus bekommst.
    Ansonsten gibt es das standardmäßig bei Red Code in Bensheim.
     
    braindumped gefällt das.
  13. #653 Braveheart, 12.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2018
    Braveheart

    Braveheart Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2016
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    30
    Die Tage ein paar mal im Café Bunca gewesen. Die verstehen Ihr Handwerk und lecker ist der Espresso auch.
     
    MrMo gefällt das.
  14. #654 Bernie_J, 12.04.2018
    Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    498
    Demnächst machen die nen weiteren Laden auf. Irgendwo auf der Mainzer Landstraße, Nähe Alte Oper.

    "Leider" diese mal nicht mit ner KvDW Spirit. Wird ne andere Maschine, habe ich aber wieder vergessen welche sie dort hinstellen.
     
    Braveheart gefällt das.
  15. #655 braindumped, 12.04.2018
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    31
    ich hab letztens Bohnen beim Bunca mitgenommen: Huehutenanga aus Guatemala (gewaschen)
    War ein Filter Roast mit Profile blueberryies, silky body
    und ich war gespannt wie ne gewaschene Blaubeere schmeckt (denn sowas kannte ich sonst nur aus Naturals) und der war (als Espresso/Americano) verdammt lecker. Silky Body hat's voll getroffen und für mich (als bisheriger Naturals Liebhaber) war der Unterschied Natural vs. Washed endlich mal gut nachvollziehbar.
    Keine Ahnung wo die Rösten und wer das macht, aber der Kaffee war echt super.

    Vor Ort trinke ich normalerweise nur Cappu, weil der Espresso mir nicht so liegt
     
    cosmosoda gefällt das.
  16. MrMo

    MrMo Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2013
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    56
    Hatte jemand mal deren Bohnen aus Chiang Mai? Habe nämlich noch nie Kaffee aus Thailand getrunken, tät mich mal interessieren...
     
  17. cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    28
    Ich hatte mir letztes Jahr auch mal Bohnen von dort mitgenommen. Damals sagten sie mir, dass sie bei Lot Sixty One in Amsterdam geröstet wurden (glaube war ein Yirgacheffe). Sie sagten aber auch, dass sie demnächst selbst rösten würden.

    Die Bohnen damals waren leider ziemlich tot. Waren die letzten im Laden und wurden irgendwo aus der hintersten Ecke herausgekramt. Ich konnte auf jeden Fall nichts vernünftiges aus ihnen herausholen.

    Das oben klingt ja schon viel besser. Muss ich mir mal bei Gelegenheit auch mal holen.
     
Thema:

Frankfurt - Coffeeshops & caffebars

Die Seite wird geladen...

Frankfurt - Coffeeshops & caffebars - Ähnliche Themen

  1. SAB Nobel - Service / Wartung in Frankfurt?

    SAB Nobel - Service / Wartung in Frankfurt?: Hallo zusammen, Ich würde gerne meine sab nobel mal in den Service geben (bin selbst zu faul für Dichtungswechsel etc.). Würde es zwar gerne bei...
  2. Mitfahrgelegenheit 3 Mühlen Wien-Frankfurt/Berlin gesucht

    Mitfahrgelegenheit 3 Mühlen Wien-Frankfurt/Berlin gesucht: Wer ist auf diesen Strecken unterwegs und kann gegen Entgelt 3 Mühlen von Wien nach Frankfurt oder Berlin mitnnehmen. Es ist nicht eilig und die...
  3. Craft Coffee Gear in Frankfurt - La Marzocco - Soft Opening 13.07. 19h

    Craft Coffee Gear in Frankfurt - La Marzocco - Soft Opening 13.07. 19h: Hi Leute! hiermit kündigen wir an, dass wir am Donnerstag, den 13.07.2017 um 19 Uhr ein kleines Get Together veranstalten. Wir laden alle...
  4. Suche gutes Fachgeschäft in Frankfurt

    Suche gutes Fachgeschäft in Frankfurt: Hallo, für einen Arbeitskollegen möchte ich gerne eine Empfehlung hinsichtlich eines Fachgeschäfts im Raum Frankfurt. Vordringlich ist nicht der...
  5. [Erledigt] Faema E61 Zweikreiser + „on demand“ Mühle für 390 Euro (bei Frankfurt a.M.)

    Faema E61 Zweikreiser + „on demand“ Mühle für 390 Euro (bei Frankfurt a.M.): Ein Bekannter möchte seinen Faema E61 Zweikreiser mit „on demand“ Mühle verkaufen. Hier die wichtigsten Infos: Baujahr____________2005...