Gaggia Classic Dichtung Dampfventil

Diskutiere Gaggia Classic Dichtung Dampfventil im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffee-Experten, ich repariere gerade die Dampfventil-Einheit meiner Gaggia Classic, da diese am Gewinde (also da, wo der schwarze...

  1. #1 Sethur, 17.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2018
    Sethur

    Sethur Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Kaffee-Experten,

    ich repariere gerade die Dampfventil-Einheit meiner Gaggia Classic, da diese am Gewinde (also da, wo der schwarze Plastik-Knebel aufsteckt) zu lecken anfing.

    Das Dampfventil war wie üblich nach 5 Jahren Einsatz relativ schwer zu lösen, ging aber noch ohne rohe Gewalt. Das Dampfventil habe ich ausgebaut und einzeln mit Weinsäure entkalkt. Ob es jetzt weniger leckt wage ich zu bezweifeln, aber ich wollte das wenigstens probieren bevor ich ein neues kaufe.

    Leider ist die konische O-Ring-Dichtung am Dampfventil in keinem guten Zustand mehr und wie erwartet leckte nach dem Wiederzusammenbauen der Kessel jetzt genau an der Stelle, an der das Dampfventil angeschraubt ist. Ich dachte erst ich hätte den Kalk und den schwärzlichen Belag auf dem Alu nicht gut genug entfernt, aber nach genauerem betrachten der Dichtung würde ich sagen, dass diese auf jeden Fall auch gewechselt werden sollte.

    Jetzt meine Frage: Wo bekommt man so ein Ding her, ohne gleich das ganze Dampfventil neu kaufen zu müssen? Ich habe schon recht ausgedehnte Recherche betrieben, finde aber keine Dichtung, die die richtigen Maße hat. Ich dachte hier im Forum weiß sicher jemand eine gute Quelle und hat auch schon Erfahrung, welche Dichtungen (notfalls von Drittherstellern) am Besten funktionieren.

    Vielen Dank im Voraus!

    EDIT: Die Gaggia Classic ist von 2013, also noch vor dem Verkauf an Philips
     
  2. #2 Kuckuck24, 17.09.2018
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    211
  3. #3 donchris, 17.09.2018
    donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    51
  4. #4 Kuckuck24, 17.09.2018
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    211
    Ja. Das wird wohl stimmen.

    Ein Anruf bei espressoxxl wird das bestimmt schnell u gut klären. Die helfen gerne weiter . Am besten gleich ein Dichtungsset mit Siebträgerdichtung bestellen!
     
    donchris gefällt das.
  5. Sethur

    Sethur Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank @donchris und @Kuckuck24 !

    Ja, ich brauche die Dichtung zwischen Dampfventil und Kessel. Die Dichtung mit der Nr. 8 im Bild passt von der Position genau, allerdings ist sie in Wirklichkeit konisch geformt und sieht im Bild eher wie ein normaler O-Ring aus, kann aber an der Perspektive liegen.

    Habt ihr noch eine Idee was ich tun muss, damit die Verbindung Dampfventil <=> Kessel auch wirklich wieder dicht wird? Muss ich das Alu vom Kessel an der Verbindungsstelle blitzeblank sauber schmirgeln? Ich hab mich da etwas zurückgehalten, weil ich nicht wollte, dass mir Alupulver zurück in den Kessel fällt.

    Außerdem: Wie sind eure Erfahrungen mit dem wieder dicht bekommen eines Dampfventils, was schon einmal am Gewinde geleckt hat? Muss man dazu die Modifikation mit dem Abfräsen durchführen, reicht eine normale Entkalkung oder soll ich lieber gleich ein neues bestellen weil es eh nicht klappen wird?
     
  6. #6 donchris, 18.09.2018
    donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    51
    Sauber ist immer gut, mein Ventil tropft nur ganz normal aus der Düse unten. Ich denke aber mit der Dichtung und schön sauber machen sollte das reichen. Du kannst ja nebenher noch n Staubsauger dran halten, dann fällt auch nichts in den Kessel. habe letztens gelesen, dass ebenfalls jemand hier den Test mit dem entkalken gemacht hat, es hatte aber anschließend weiter getropft und ich würd das mit dem aufdremeln einfach versuchen. Mehr als schief gehen kann es ja nicht :D
     
  7. #7 Kuckuck24, 18.09.2018
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    211
    Hi.
    Der niegelnaelneue Dichtungsring ist rund. Durch die Zeit und der Hitze wird der Ring mehr oder weniger konisch in der Form u auch hart.
     
    Sethur und -Dune- gefällt das.
  8. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    571
    Wenn dein Dampfventil an der Spindel undicht war kannst du es aufschneiden und die defekte gegen eine passende Dichtung tauschen (gibt es nicht als Ersatzteil)
    Wenn es jedoch aus der Dampflanze tropft ist die Spindel so verformt dass sie nicht mehr dichtet.
     
    Sethur gefällt das.
  9. Sethur

    Sethur Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    @Kuckuck24 : Ach so, der Dichtungsring wurde quasi nur in konische Form gepresst, vielen Dank für die Info da wäre ich so nie drauf gekommen. Ich habe jetzt testweise die alte Dichtung einfach mal umgedreht, also den Kegel genau falsch herum aufgesteckt, und siehe da, die Verbindung zum Kessel ist wieder dicht. Werde mir trotzdem ein neues Dichtungsset besorgen, aber das hat schon mal sehr dazu beigetragen, dass ich die nächsten Tage nicht völlig unterkoffeiniert bin.

    @-Dune-: Vielen Dank für den Tipp, das Dampfventil hat an der Spindel getropft, nicht an der Lanze, dann kann ich das mit dem Auffräsen mal probieren.

    So jetzt muss ich nur noch mein Expansionsventil wieder richtig einstellen (Manometer und Reduziermuffe habe ich schon, fehlt nur noch Teflonband), dann ist die Welt wieder in Ordnung.
     
    -Dune- gefällt das.
  10. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    571
    Kleine Korrektur: Ein kleiner O-Ring sitzt auf der Spindel und dichtet so nach Außen ab. Das Dampfventil ist verpresst damit man die Spindel nicht heraus drehen kann. Wenn du es aufschneidest kannst du die Spindel heraus drehen.
     
  11. #11 donchris, 19.09.2018
    donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    51
    Baust du dir ein Manometer fest ein oder nimmst du so eins für den ST?
     
  12. Sethur

    Sethur Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ich nehme ein selbstgebautes für den ST nur zum Einstellen. Fest wäre natürlich nett, aber da müsste ich aber zumindest Löcher ins Metall Gehäuse, dazu habe ich nicht das Werkzeug.
     
Thema:

Gaggia Classic Dichtung Dampfventil

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic Dichtung Dampfventil - Ähnliche Themen

  1. Wie heisst dieses (Dichtungs-) Teil meiner Gaggia Classic?

    Wie heisst dieses (Dichtungs-) Teil meiner Gaggia Classic?: Hallo, meine Gaggia Classic version ohne MV ist am Siebträger undicht. Ich habe diese gezackte Plastikdichtung als Überltäter entlarvt und...
  2. Gaggia Classic: Brühkopfdichtung riecht stark; Espresso schmeckt danach

    Gaggia Classic: Brühkopfdichtung riecht stark; Espresso schmeckt danach: Hallo zusammen, ich habe mit meiner relativ neuen Gaggia Classic das Problem, dass der Espresso seit kurzem einen sehr unangenehmen Beigeschmack...
  3. Gaggia Classic - Dichtung innen Magnetventil+Überdruckventil

    Gaggia Classic - Dichtung innen Magnetventil+Überdruckventil: Hallo, ich suche für die Gaggia Classic die Dichtungen (O-Ringe) des Magnetventils und des Überdruckventils. Diese dichten jeweils die...
  4. Gaggia Classic 2004 Dichtung Brühkopfeinheit, Siebträger hält nicht

    Gaggia Classic 2004 Dichtung Brühkopfeinheit, Siebträger hält nicht: Guten Moregn, ich brauch mal wieder eure Hilfe fürt meine Gaggia. Ich habe den Dichtungsring meiner Brühkopfeinheit gewechselt, 2 mal inzwischen,...
  5. Gaggia Classic - Dichtung IM Überdruckventil ersetzen

    Gaggia Classic - Dichtung IM Überdruckventil ersetzen: Tachchen. Ich habe gestern meine Classic auseinander genommen und einmal komplett entkalkt. Auch das Expansionsventil. Nun habe ich das kleine...