Gaggia Classic Einsteigerthread

Diskutiere Gaggia Classic Einsteigerthread im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; @NiTo & @S.Bresseau he ihr, ich muss das thema noch mal aufrollen, da meine freundin heute unsere neue bialetti sauber machen wollte und dafür...

  1. herrmann

    herrmann Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    @NiTo & @S.Bresseau he ihr, ich muss das thema noch mal aufrollen, da meine freundin heute unsere neue bialetti sauber machen wollte und dafür coffeeclean benutzt hat, was bei dieser kanne nicht gut ausging, denn sie war nachtschwarz danach. aber warum ich schreibe ist, dass sie nach dem abtrocknen genau die selben weisen punkte und flecken hatte, wie ich schon einmal beschrieben habe. konnte nun fotos davon machen.

    was meint ihr was das ist?

    kanne kann man wohl jetzt nur wegschmeisen?

    (sorry wenn das etwas vom thread abgeht, aber geht ja auch dann weiterführund um die reinigung der gaggia zb auch mit coffeeclean)
     

    Anhänge:

  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    1.966
    Das Aluminium und seine Schutzschicht wurde von der basischen Lösung angegriffen. Die chemische Bezeichnung ist mir nicht bekannt.
    Ich würde mal schauen ob sich bei Kontakt mit Wasser wieder eine Schutzschicht bildet.
     
  3. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    592
    Ich habe die Bialetti mal in den Geschirrspüler getan.
    Das Ergebnis war das gleiche.
    Einfach mal mit dem Schwamm (ruhig scheuerseite) und Spüli wieder blank gemacht.
    Hatte auch schon einen edelstahl Topf Kratzer im Einsatz.
    Die oxidative Schicht bildet sich bei Alu eigentlich ziemlich flott.
    Im Endeffekt schleifst Du die Kanne wieder blank.
    Funktion ist dadurch nicht beeinträchtigt.
    In italienischen Haushalten sehen die teilweise noch viel schlimmer aus.
    Wegen sowas würde die dort niemand wegwerfen.
     
    -Dune- gefällt das.
  4. #2064 Vanhalen72, 04.08.2018
    Vanhalen72

    Vanhalen72 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Hallo liebe Kaffeefreunde, ich wende mich mit meinem ersten Post Mal an die Gaggia Pro's .

    Ich hatte mich vor 3 Jahren im Italienurlaub in eine ESE Pad Kaffeemaschine verguckt. Am Strand für ein Händler im Golfcart Rum und Nächte Espresso mit ESE Pads für 1€ zum niederknien.
    Zuhause habe ich mir dann eine Podsy geholt und war bisher auch zufrieden.

    Jetzt bin ich wieder im Urlaub und genieße meinen Kaffee aus einer Jura 100 Classic. Ebenfalls super Kaffee und Crema.

    Jetzt hat mich der Siebträger angefixt und ich habe mir eine gebrauchte Gaggia Milady geschossen, samt Gaggia Mühle.

    Gibt's bei dem Modell was zu beachten ? Vor oder Nachteile gegenüber der Classic ? Ich wollte auf keinen Fall eine neuere Maschine mit zuviel Plastikkomponenten. Oder liege ich da bei der Milady genau falsch ?
     
  5. #2065 S.Bresseau, 04.08.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.277
    Zustimmungen:
    4.134
    Die Milady entspricht nach meinem Wissen nicht der Classic, sondern der einfacheren Coffee ohne Magnetventil, sie hat nur ein einfaches Brühgruppenventil (Stöpsel).
    Der Brühdruck lässt sich nicht einstellen und nach dem Bezug muss man mit dem Öffnen des ST etwas warten, sonst saut man sich die Küche voll.
     
  6. #2066 Vanhalen72, 12.08.2018
    Vanhalen72

    Vanhalen72 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Habe die Milady jetzt in betrieb genommen und erstmal entfettet und entkalkt. Mechanik und Gummi sehen noch ganz gut aus, allerdings sabbert die Maschine ganz ordentlich nach dem Kaffeebezug nach. Ist das mechanisch bedingt ?

    Crema ist auch noch ziemlich mau, werde mich da erstmal durch diverse Bohnen probieren müssen.

    Hat jemand Erfahrungswerte was so eine Maschine im Schnitt an Strom verbraucht ? Würde sie morgens einschalten und dann anlassen damit die Brühgruppe immer schön heiß bleibt.
     
  7. #2067 S.Bresseau, 12.08.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.277
    Zustimmungen:
    4.134
    Sie hat wie gesagt kein Magnetventil, der Druck im Sieb baut sich nach dem Bezug nach unten ab.

    Einfach mal ein Verbrauchsmessgerät für 15€ dranhängen. Ich würde den Kessel mit geeignetem Filz isolieren.
     
  8. joside

    joside Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    18
    Ich habe meine Gaggia Classic mal wieder aus dem Keller gekramt und auseinander genommen. Bin dabei den Kessel zu entkalken und hab festgestellt, dass die Kesseldichtung flach ist. Hab vor einiger Zeit genau für den Entkalkungsfall eine neue Dichtung gekauft die allerdings rundlich ist. Passt die? Die Fassung des Kessels ist nämlich eher flach...

    DICHTUNG KESSEL | ø 63,5x3,53 mm | FÜR GAGGIA CLASSIC -

    Die hier habe ich...

    Danke!
     
  9. joside

    joside Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    18
    Hat sich erledigt...die Kiste läuft wieder!
     
    donchris gefällt das.
  10. donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    18
    Hallo miteinander,

    ich habe mir jetzt den ganzen Einsteigerthread durchgelesen. Bin einigen Links gefolgt und habe mir einige Videos angeschaut. Zur Gaggia bin ich durch eine Empfehlung gekommen. Habe mir auf eBay Kleinanzeigen eine gut erhaltene für 120€ geschossen. Das war vor ca. drei Monaten. Habe diese dann erst mal gereinigt und die Silikonschläuche + Siebträgerdichtung gewechselt. Anschließend frei nach dem Motto learning by doing bin ich dann an die Sache herangetreten. Habe dann schnell nach antworten gesucht und diese hier im Forum gefunden. Ich bin zwischenzeitlich von einer Graef CM800 zu einer Baratza Sette 30 gewechselt, war eine gute Idee.

    Mittlerweile bin ich der Meinung, die Gaggia im Griff zu haben. Ausgelernt hat man nie und ich habe nach dem Schäumen auch immer über die BG entlüftet, weil ich nicht wusste wie das sonst funktionieren sollte.

    Man kann es nicht oft genug sagen, wichtiger als die Maschine ist die Mühle. Wer wirklich Spaß haben will, sollte direkt in eine etwas höherpreisige investieren.

    Danke für diesen Thread :)
     
    cantonada, -Dune-, Li-Si und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #2071 Toppo78, 13.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2018
    Toppo78

    Toppo78 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    8
    Hallo zusammen,

    nachdem ich die letzten Jahre immer mal wieder on-demand mitgelesen und gestöbert habe, ist es so langsam mal an der Zeit für einen Account und ersten Post.

    9 Jahre lang hat meine Saeco Aroma zuhause gute Dienste geleistet, aber dann kam die Gaggia (gewartet, entkalkt und entschmockt) ins Haus und so verbessert die Saeco künftig meine Laune im Büro durch guten Espresso. Irgendwie habe ich anscheinend einen Hang zu einfacheren Maschinen ohne großen SchnickSchnack.

    Hab dann angefangen ein bisschen mehr zur Gaggia zu lesen und bin ziemlich bald auf die diversen Modifikationsmöglichkeiten gestoßen. Resultat: Dampflanze der Silvia, ein zweiter ST und ein Brühdruckmanometer sind bestellt. Erste Auswüchse von Schrauberitis würde ich sagen. Jedenfalls bin ich sehr gespannt, was aus der Maschine so alles rauszukitzeln ist mit den einfacheren Modifikationen. Auf PID habe ich (noch?) keinen Bock. Und als Ausgleich zum Bürojob ist ein bisschen Schrauben sehr entspannend :)

    Danke für die gesammelten Erfahrungen, Lösungen, Anleitungen und Ideen hier im Forum! Führt ja schliesslich alles zu hoffentlich immer besserem Kaffee ...
     
    -Dune- gefällt das.
  12. donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    18
    Hallo und Willkommen @Toppo78

    Die Gaggia ist eine wunderbare Maschine und viel Spaß damit!
    Wenn du die Dampflanze tauschen solltest, könntest du mal messen wie lang der Steg von der ersten Abbiegung zur nächsten Abbiegung ist? Ich empfinde die Originallanze als zu kurz.

    Gruß
     
  13. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    139
    Die Silvia Dampflanze ist sehr viel länger, das Aufschäumen klappt damit wunderbar.

    Silvia V1/2 Dampflanze:
    Waagerecher Teil ca 68mm (1.-2. Biegung)
    Senkrechter Teil ca 80mm (2. Biegung bis Spitze)
     
    Toppo78 und donchris gefällt das.
  14. donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    18
    Ah super vielen Dank @-Dune- ! Ich benutze ja die Tidaka Bullet und da komm ich immer zu an die Maschine. Dann werd ich bei Gelegenheit mal die Lanzen tauschen.
     
  15. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    139
    Die Bullet kannst du sogar weiter nutzen, beide Rohre haben 6mm Durchmesser.
     
    donchris gefällt das.
  16. donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    18
    So war der Plan :D Hatte auch schon auf Youtube das Video gesehen wo die jemand so benutzt hat. Ist mal ne sinnvolle Modifikation :D ich mach mir mal den Spaß und nutz auch mal die Lanze zum schäumen, dann hab ich die Erfahrung auch mal gemacht.
     
    -Dune- gefällt das.
  17. Toppo78

    Toppo78 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    8
    Hi donchris,
    Das Paket ist unterwegs, muss zugeben dass es auch schon ordentlich juckt im Schraubenschlüssel :)

    Noch was anderes: ich finde die Pumpe reichlich windig in der Halterung fixiert (unten nur durch den Schlauch "aufgestellt" + Klammerhalterung und oben freischwingend). Hat da jemand von euch schon mal etwas dran optimiert? Hab mit für die nächste Teilebestellung schon den Gummihalter von Lelit vorgemerkt, der sieht in etwa passend aus. Notfalls wird eben noch nen neues Loch gebohrt. Dann versuche ich mal die Pumpe etwas ruhiger aufzuhängen durch die Fixierung des oberen Plastikrohrs über den Halter an der Seitenwand. Ähnlich ist das auch in der Saeco Aroma gelöst und subjektiv deutlich leiser.

    Der Blechdeckel klappert auch etwas vorne in der Halterung, da werd ich vor dem Zusammenbau ein bisschen Sporttape anbringen. Vielleicht dämpft das ja schon genügend ab.

    Der Umstieg von der Saeco auf die Gaggia hat was das Espressoergebnis angeht erstaunlich reibungslos geklappt. Die Doppios zwirbeln deutlich mehr als die aus der Saeco und auch das vielgescholtene 1er-Sieb von Gaggia produziert ganz gute Espressi mit feiner Creme. Den Mahlgrad der Macap hab ich eine Stufe feiner gestellt, aber sonst noch nichts verändert. Warum auch wenns schmeckt :cool: Milchgetränke hab ich noch nicht probiert,da warte ich schön auf die neue Lanze.
     
    donchris gefällt das.
  18. donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    18
    Also bisher hat mich das eigentlich nicht gestört, aber ich bin gespannt auf deine Umrüstung und deinen Bericht :D Vielleicht kannst du ein vorher - nachher Video machen oder zumindest eine Audioaufzeichnung. Glaube nicht, dass sich da viel tut, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren. :D
     
  19. Toppo78

    Toppo78 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    8
    Das mit den Videos mache ich, wird aber nen paar Tage dauern bis die Teile hier sind. Sammele grade noch die Sachen, die ich bei der ersten Bestellung vergessen habe :cool:

    Denke das spannendste an der Nummer wird es sein, den Gummihalter dauerhaft am Blech festzumachen. Probiere erstmal Doppelklebeband aus, hoffentlich hält das mit entsprechender Entfettung des Blechs vorher. Ob es dann letztendlich was bringt, keine Ahnung... :cool: Aber Versuch macht schliesslich kluch.

    Ich habe grade parallel noch die Gaggia eines Freundes bei mir zur Wartung (MV mag nicht mehr) und bei ihm hat die wackelnde Pumpe sogar schon den Ansaugschlauch ein bisschen beschädigt: Schlauch hat am Halteblech gescheuert und hat schon eine kleine Kerbe in der Oberfläche. Nix wildes, aber muss ja nicht zum Loch werden.
     
    donchris gefällt das.
  20. #2080 Vanhalen72, 17.09.2018
    Vanhalen72

    Vanhalen72 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Ich habe mittlerweile mit meiner Gaggia Milady super Kaffee produziert. Schuld war nicht die Maschine sonder der Bediener in personalunion mit der MDF Mühle.

    Die Mühle habe ich dank Youtube entsprechend zerlegt und gereinigt. Würde fast behaupten es war die erste Reinigung seit Inbetriebnahme. Echt ekelig was sich da angesammelt hat. Nach der Reinigung mit Mocambo Silber Bohne gemahlen, mit Tamper schön fest angedrückt und voila, ein super Kaffee. Feste dunkelbraune Crema, der Zucker schwebt, und geschmacklich schon super. Ich habe mir auch einen neuen Siebträger mit 1er Auslauf besorgt, ich hatte nur den Original mit 2 Ausläufen/Löchern.

    Das fehlende Magnetventil stört mich jetzt gar nicht so. Die Sabberei hält sich noch in Grenzen.
     
    donchris und Toppo78 gefällt das.
Thema:

Gaggia Classic Einsteigerthread

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic Einsteigerthread - Ähnliche Themen

  1. Gaggia CC Classic Coffee Eaton-Pumpe stottert

    Gaggia CC Classic Coffee Eaton-Pumpe stottert: Hallo liebe Forums-User, Seit heute morgen stottert die Pumpe meiner gaggia CC beim Bezug. Zusätzlich hat sich die Power der Dampflanze sowie...
  2. Gaggia Deluxe Milano - Gummieinlage

    Gaggia Deluxe Milano - Gummieinlage: Hallo, Ich habe vor kurzem eine Gaggia Deluxe gekauft und eigentlich ein Traum. Man hat ja einen Griff für ein 2er Sieb, und da passt auch...
  3. [Verkaufe] Zwei Brühkopfdichtungen für Gaggia

    Zwei Brühkopfdichtungen für Gaggia: Zwei neue Brühkopfdichtung für Gaggia Maschinen beide für 5€ plus 1,45€ Porto abzugeben. [IMG] Maße: Außen: 72 mm Innen: 56 mm Dicke: 8,5 mm
  4. Lelit Elizabeth PL92T als Nachfolger für 16 Jahre alte Gaggia Classic Coffee?

    Lelit Elizabeth PL92T als Nachfolger für 16 Jahre alte Gaggia Classic Coffee?: Hallo zusammen, nach ca. 16 Jahren hat unsere leicht modifizierte (andere Dampflanze, zwischendurch Dichtungen und Duschplatte etc. ausgetauscht)...
  5. Gaggia Classic Dichtung Dampfventil

    Gaggia Classic Dichtung Dampfventil: Hallo liebe Kaffee-Experten, ich repariere gerade die Dampfventil-Einheit meiner Gaggia Classic, da diese am Gewinde (also da, wo der schwarze...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden