Gaggia Classic Pro vs. Rancilio Silvia V6 2020?

Diskutiere Gaggia Classic Pro vs. Rancilio Silvia V6 2020? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, als engagierter Einsteiger (komme von einer Dedica 685) beobachte ich dieses Forum schon länger, aber leider kann ich mich nicht...

  1. #1 AAx2020, 12.10.2020
    AAx2020

    AAx2020 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    als engagierter Einsteiger (komme von einer Dedica 685) beobachte ich dieses Forum schon länger, aber leider kann ich mich nicht für eine Maschine entscheiden. Daher hier mein konkreter Fall.

    Welche Getränke sollen es werden:
    [X ] Espresso / Cappuccino ab und zu mal, aber 90% Espresso

    Budget um die 500€-600€

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    3-4 Espressi pro Tag. Cappuccino 1-2 Woche

    Anteil Milchgetränke in %: 5-10%

    Sonstiges:
    Maschine sollte nicht zu groß sein, da die Küche relativ klein ist. Z.B. finde ich die Wasserstandsanzeige bei der Gaggia vorteilhaft.

    Die Gaggia bekomme ich neu aktuell für knapp 340€. Die Silvia für knapp 580€ (beide neu. Gebrauchte Maschine will ich nicht).

    Als Mühle würde ich eine Eureka Mignon MCI mit Timer kaufen.

    Wie schätzt ihr die Maschinen auf Basis meines Profils als fast reiner Espresso-Trinker ein? Lohnt sich der Aufpreis von mehr als 200€ bei der Silvia (mal abgesehen von der besseren Qualität der Maschine selber, größerer Boiler, usw). Braucht man den größeren Boiler überhaupt so sehr, wenn man nur Espresso trinkt?
     
  2. #2 cbr-ps, 12.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.774
    Zustimmungen:
    17.332
    Ich würde mir mal die Lelit PL41 plus anschauen. PID finde ich beim Einkreiser sehr hilfreich für eine definierte Brühtemperatur.
    Wenn dich bisher der Umstand für die wenigen Schäumaktionen nicht gestört hat, spricht nichts dagegen beim Einkreiser zu bleiben.

    Bei der Mühle würde ich wohl eher zu einem aktuellen, verbesserten Modell wie der Mignon Silenzio greifen, statt zu der alten Konstruktion.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  3. #3 AAx2020, 12.10.2020
    AAx2020

    AAx2020 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    danke für die Antwort.
    Meinst du die Lelit Gilda PL41 Plus. also nicht die Variante mit "TEM", oder?
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.774
    Zustimmungen:
    17.332
    Ja, wobei die TEM auch nicht verkehrt ist. Die Plus bietet halt mehr für wenig Aufpreis und hat 58mm Siebe, die viele schätzen, weil es da diverse Alternativen am Markt gibt. Da ist man bei der TEM mit ihrem ungewöhnlichen 57er Maß sehr eingeschränkt.
     
  5. #5 AAx2020, 12.10.2020
    AAx2020

    AAx2020 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1

    Ok Danke. Ich würde die 58er Filter bevorzugen. Dann liegt die Lelit Gilda aber auch schon bei knapp 500€. Lohnt sich der Aufpreis im Vergleich zur Gaggia Classic?
    im Moment tendiere ich eher zu Gaggia (auch aufgrund der schnelleren Aufheizzeiten).
     
  6. #6 cbr-ps, 12.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.774
    Zustimmungen:
    17.332
    Ich halte die Investition in ein PID für lohnenswert, das sieht aber nicht jeder so. Mir wäre der Schritt von der Dedica zur Gaggia ohne PID zu klein.

    Bist Du dir sicher, dass die signifikant schneller ist? So irgendwo zwischen 10 und 15 Minuten dürften die kleinen Boilermaschinen ohne Flush Tricksereien alle realistisch (also nicht irgendwelche Werbeaussagen) liegen.
     
  7. #7 Gandalph, 12.10.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.743
    Zustimmungen:
    10.707
    ich würde eine Lelit einer Gaggia oder Silvia vorziehen ...

    - eine Maschine mit PID bringt gerade dem espressotrinker enorme Vorteile und Flexibilität, sowie bessere Stabilität, gerade bei den kleinen Kesseln. Die Maschinen mit Thermostat arbeiten nur in einem bestimmten Temperaturbereich ( Temperatursurfen ). Die Nachfolgermaschinen mit modernerem PID haben Zusatzfunktionen, wie timer und einstellbare Preinfusion und graphische Wasserstaandsanzeige. Ein Brühdruckmanometer ist sehr sinnvoll, um die Extraktion zu kontrollieren, oder durch Einstellung des Brühdrucks zu verändern/anzupassen. Viele Anwender kommen auch sehr gut mit den 57er Gruppen und dem erhältlichem Zubehör zurecht.

    ein Überblick der kleineren Lelit PID Maschinen ...
    58er Gruppe, etwas größerer Kessel - 0,30 Ltr. ....
    - die GlendaPL41 Plus T hat ein PID, kein Brühdruckmanmeter, aber eine Edelstahlabtropfschale - ab ca. 550.- €
    - die Nachfolgerin der Glenda - die PL 91 T hat einen moderneres PID ( programmierbare Preinfusion, graph. Wasserstandsanzeige, Bezugstimer ), die 58er Gruppe, ein Brühdruckman., und die Edelstahlsch. - ab ca. 750.- €

    57er Gruppe, Kessel 0,25 Ltr.
    - die Anna PL41TEM hat die Ablaufschale aus Kunststoff ( Edelstahl Ersatz kostet etwa 30-35.-€ ),
    PID und Brühdruckmanometer, - ab ca. 420.- €
    - die PL81 T , hat das modernere PID, eine Edelstahlaptropfschale und ein Manometer - ab ca. 525.-€

    lg ...
     
    sheva, omega3 und cbr-ps gefällt das.
  8. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    179
    Das Temperatursurfen war für mich persönlich ein nerviger Punkt bei der Silvia. Die Heizung läuft gefühlt nur alle 5min kurz an und dabei ergibt sich ein sehr deutlicher Temperaturanstieg von "viel zu kühl" in Richtung "viel zu heiß". Man muss ein festes Ritual einhalten um damit zu reproduzierbaren Ergebnissen zu kommen.

    600€ würde ich persönlich nicht mehr für eine so unkonstante Maschine ausgeben. Die Nachrüstung eines PID ist möglich aber ich würde dann wohl zur Lelit mit PID, 58er Sieben und Garantie greifen.
     
    cbr-ps und Gandalph gefällt das.
  9. sheva

    sheva Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2015
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    5
    Haben die Lelit Maschinen mit 58er Sieb einen E61 Sieb?
    Danke
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.774
    Zustimmungen:
    17.332
    Die Siebträger sind mit Sieben für E61 oder auch LM kompatibel, Du kannst also die volle am Markt verfügbare Siebpalette diesen Maßes nutzen.
     
    Gandalph gefällt das.
  11. #11 AAx2020, 12.10.2020
    AAx2020

    AAx2020 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ja gut die PL 91 T hätte natürlich alles was man braucht. Kostet aber auch um die 750€. wie unterscheidet sich die 57er von der 58er mal abgesehen vom zubehör?

    damit wäre die Silvia eigentlich aus dem Rennen. d
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.774
    Zustimmungen:
    17.332
    der mm Unterschied macht sich kaum bemerkbar. Nur wenn der Wunsch nach einem 7-8g Single Shot mit dem LM1 aufkommt, bist Du halt gekniffen. Mein Vater zieht nur doppelte mit 17-18g und hat keinen Wunsch nach alternativen Sieben.
     
  13. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    71
    ...bliebe also noch die Gaggia, für die Hälfte des Preises. Ich hatte selbst die gute ältere Version und wage zu behaupten, dass Du auch mir ihr gute Espressi wirst zaubern können. Auch ich hatte sie damals wegen Platzmangels gekauft und bin nur wegen überwiegend Michgetränken und deren Mengensteigerung (Home Office) auf einen Zweikreiser umgestiegen. Sicher, sie ist ebenfalls nicht die temperaturstabilste und hat eben kein PID, aber dafür findeest Du hier auch genug Tipps, um trotzdem bei der richtigen Temperatur einen Bezug zu machen (ich meine, es war gleich nach Ende der Aufheizphase). Sie ist übrigens wirklich schnell aufgehiezt, das habe ich sehr geschätzt. Zudem hat sie 58er-Standardsiebmass Falls Dir das später alles nicht mehr reichen sollte, wirst Du sie zum guten Kurs auch wieder verkaufen können.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  14. #14 AAx2020, 12.10.2020
    AAx2020

    AAx2020 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Die 340€ von der Gaggia sind eben sehr verlockend.
    Aktuell tendiere ich aber eher zu der Lelit 91T, weil ich hier das Gefühl habe besser für die Zukunft gewappnet zu sein.
    hmm...
     
    cbr-ps gefällt das.
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.774
    Zustimmungen:
    17.332
    Das sehe ich auch so. Wenn das finanziell dein ist, würde ich da keine Kompromisse eingehen. Die Maschine hast Su wesentlich länger, als Du dich an die Kohle erinnern kannst.
     
  16. AAx2020

    AAx2020 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Wie schneidet die 91T im Vergleich zur Vibienne Domobar ab? Bin jetzt total verwirrt. Oder sogar die lelit Mara?

    Eigentlich wollte ich die 81T kaufen. Da ich aber gerne rumspiele und mein Hobby intensivieren möchte (mit z.B VST Filtern, Tampern, Duschsieben, usw.) will ich wegen der 58mm eigentlich zum 91T greifen.

    Jetzt habe ich hier im Forum aber auch gelesen, dass ich bei knapp 750€ auch schon fast zu einer (gebrauchten) Zweikreiser wechseln kann. Oder ich bei einer Rancilio Silvia bleiben kann, da auch diese sehr guten Espresso macht (90% meines Trinkverhaltens). Ich will aber eigentlich einen PID und pre-infusion haben, da ich auch mit bodenlosen ST experimentieren will.

    Danke.
     
Thema:

Gaggia Classic Pro vs. Rancilio Silvia V6 2020?

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic Pro vs. Rancilio Silvia V6 2020? - Ähnliche Themen

  1. Umstieg von der Dedica + Graef CM 800 zur Lelit Mara X und Sage Smart Grinder Pro?

    Umstieg von der Dedica + Graef CM 800 zur Lelit Mara X und Sage Smart Grinder Pro?: Moin zusammen, Ich habe mir vor über fünf Jahren eine Dedica und eine Graef CM 800 zugelegt. Die Dedica habe ich direkt von Anfang an durch...
  2. [Maschinen] Gaggia Baby/Classic /Einstiegseinkreiser

    Gaggia Baby/Classic /Einstiegseinkreiser: Hallo, wir suchen einen einfachen Einkreiser. Benutzt wird er hauptsächlich für den Espresso morgens. Daher sollte die Aufwärmzeit nicht allzu...
  3. Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia erst Wasser dann Milch?

    Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia erst Wasser dann Milch?: Werte Kaffeeliebhaber, nachdem meine Exprelia Evo als nicht reparabel im Philips Service Center Euro-Repair geblieben ist, habe ich nun eine...
  4. Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia Standby Leuchte deaktivieren.

    Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia Standby Leuchte deaktivieren.: Werte Kaffeeliebhaber, nachdem meine Exprelia Evo als nicht reparabel im Philips Service Center Euro-Repair geblieben ist, habe ich nun eine...
  5. Rancilio Z11 LE & Rancilio MD40

    Rancilio Z11 LE & Rancilio MD40: Hallo Zusammen, Zurzeit wohne ich mit meiner Familie in den USA, komme eigentlich aus der Schweiz und bin Neuling im Kaffeemaschinen-Metier. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden