Gaggia Classic

Diskutiere Gaggia Classic im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi! Ich hab meine alte Gaggia Classic, für die ich schon einige Reparaturen vorgenommen haben, nun endgültig ruiniert und mir bei Amazon.de ne...

  1. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Hi!
    Ich hab meine alte Gaggia Classic, für die ich schon einige Reparaturen vorgenommen haben, nun endgültig ruiniert und mir bei Amazon.de ne neue bestellt (siehe Bild). Dachte nicht, dass es da Unterschiede gibt. Meine alte kostete um die 280 Euro damals, diese 270, also dachte ich, das passt schon.

    Zuerst fiel mir auf, dass das Abluftröhrchen nicht dabei ist. Es gibt zwar im Abstellgrill die Bohrung, aber keinen Ansatz, um eines einzusetzen. Dann haben sich auch die Tasten geändert. Sind jetzt anstatt Kipp- eher Drücktasten und der Einschalter arbeitet ab jetzt wohl selbstständig, schaltet sich eigenständig ab. Das gefällt mir nun gar nicht, weil ich so die gewünschte Temperatur nicht (Pi mal Daumen) regeln kann. Dazu scheint mir die Maschine um einiges weniger an Druck zu haben und es tröpfelt kurz nach dem Einschalten Wasser aus dem Siebträger. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Modell? Denke jetzt schon an Zurückschicken, wohne allerdings in Portugal, weshalb das alles etwas aufwändig wird.

    Kann mir jemand helfen?

    Danke
     

    Anhänge:

  2. #2 Konstantinos, 23.11.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    791
    Hallo Stefan,

    da hast du wohl leider eine Gaggia Classic erwischt, welche ab 2015 hergestellt wurde.
    Diese haben leider weder das 3-wege Magnetventil, noch sonst einen Vorteil gegenüber der alten Gaggias oder der neuen Pro.

    Falls du eine ähnliche haben willst wie deine alte, würde ich nach gebrauchten schauen oder dich nach der Gaggia Classic Pro umsehen.
     
  3. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Hi!

    Danke für die schnelle Antwort. Das heißt also, selbst kann ich eigentlich nichts machen, um Druck oder Temperatur effektiv zu ändern und schicke das Ding am besten gleich zurück? Ich versteh nur nicht, dass die Maschine für den gleichen Preis über die Jahre dann eher schlechter geworden ist. Schade.

    Ich war mit meiner alten immer sehr zufrieden. Für ein Gerät dieser Preisklasse machte die tollen Espresso mit gehörig Druck.
     
  4. #4 lomolta, 23.11.2019
    lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    552
    Hi, soweit ich das mitbekommen habe, gibt es seit 2018 wieder eine Version, die besagte Vorteile der alten Gaggia Classic verbaut hat. Google mal nach "Gaggia New Classic Edition 2018". Zur den Downgrades der zwischenzeitig (genauen Zeitraum kenne ich nicht auswendig) findest du im Forum einiges.
     
    Konstantinos gefällt das.
  5. #5 Konstantinos, 23.11.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    791
    Das liegt an der Übernahme von Gaggia durch Philips damals und der damit einhergehenden Sparmaßnahmen. Bringt halt höhere Margen.
    Sie ist definitiv nutzbar, auch lässt sich soweit ich weiß der Druck einstellen. Aber mir wäre das Geld die Verschlechterungen nicht wert.

    Für 100€ mehr würde ich direkt die Gaggia Classic Pro kaufen. Viele verbesserungen, das "Röhrchen" ist zurück und die Dampflanze ist vernünftig (!!!)
     
  6. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    OK, aber dann knapp 400 Euro für ne Gaggia Classic, bei der ich für Standard-Features meiner alten draufzahlen muss? Ich weiß ja nicht.
    Was empfehlt ihr denn als möglichen Ersatz? ne Rancilio Silvia?
     
  7. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Bei Coffeecircle gibt es die Rancilio Silvia Eco V5 für 499 Euro? Ist das was?
     
  8. #8 Konstantinos, 23.11.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    791
    Die Gaggia Classic Pro ist um einiges besser als die normale Gaggia Pro. Infos dazu gibt es genug im Netz
    Falls es wirklich Gaggia sein soll hast du die Wahl zwischen der Pro oder gebraucht eine bis 2014 produzierte.

    Mit den Rancilios kenne ich mich leider nicht aus.
     
  9. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Ich muss sagen, ich weiß jetzt bald nicht mehr, welches Modell was kann und was nicht.

    Also die, die ich jetzt gerade gekauft habe ist die einfache Gaggia Classic nach dem Downgrade?
    Was aber ist der Unterschied zwischen Gaggia Classic Pro und der Pro Classic?

    Und haben diese beiden auch diesen blöden Auto-Abschalter?
     
  10. #10 Konstantinos, 23.11.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    791
    Es gibt 3 wichtige Versionen:

    Modelle vor 2015: Dir bekannt
    Modelle nach 2015: kein 3-wege Magnetventil, auto-Abschaltung
    Gaggia Classic Pro: Quasi die pre-2014 Version jedoch mit einigen Verbesserungen, die m.M.n. den Aufpreis rechtfertigen.

    Der Auto-aus ist aufgrund einer EU-Norm verpflichtend
     
  11. #11 S.Bresseau, 23.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.574
    Zustimmungen:
    8.740
    Und einer Einschränkung: Der Maximaldruck ist nicht mehr einstellbar. Ansonsten finde ich die Verbesserungen durchaus gelungen.
    Die Classic ist modular aufgebaut, alles lässt dich ersetzen und reparieren. Was ist kaputt? Gebrauchte Ersatzteile bekommst du am besten mit einer Suchanfrage hier im Forum.
     
    Konstantinos gefällt das.
  12. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Jaja, die guten alten Zeiten. Ich musste bei meiner alten Version absolut nix ein- oder umstellen. Der Druck war auch nach dem Austausch mancher Teile stets hervorragend und der Espresso prima. Ich wollte ja ne neue, weil ich dachte, dass meine alte jetzt so fertig ist, dass es sich nicht mehr rentiert. Angesichts der Sachlage wäre es ja fast ratsamer, die alte zu reparieren (kann höchstens Einschalter, Wasserpumpe und/oder Magnetventil sein, alles zusammen etwas mehr als 100 Euro).

    Leider weiß ich nicht, wie ich den Fehler feststellen kann. Hab die Maschine gesäubert, Wasser eingefüllt und weil mir der Dampflanzenknopf gebrochen ist, wohl zu lange gebraucht, um den Schäumerzugang zu öffnen. Ein paar komische Geräusche später ging nix mehr. Ließ sich noch einschalten, aber beim Aktivieren des Brühkopfes ging dann der Einschalter wieder aus, bis er dann ganz versagte. Gerät aufgemacht, Thermostat ab. Grund ist, weil ich Depp damals beim Einbauen eines neuen Boilers die Schraube des Thermostats überdreht, abgedreht und dann eingeklebt habe. Hielt viele Monate ohne Probleme, bis eben nicht mehr.

    Jemand ne Idee? Hier an der Algarve ist man mit dieser Art Maschine eher weniger vertraut.
     
  13. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
     
  14. #14 S.Bresseau, 23.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.574
    Zustimmungen:
    8.740
    Thermostat: Kessel ausbauen, Löchlein in den abgerissenen Gewundestumpf bohren, kleines (Torx-) Bit einschlagen und rausdrehen.

    Den Rest habe ich nicht komplett verstanden: lässt sie sich einschalten? Lässt sich die Pumpe starten? Wenn 2x nein, dann ist vermutlich die Thermosicherung oben am Kessel durch.

    MV und Pumpe vermutlich nicht, Schalter vielleicht.
    Lässt sich öffnen und ggfs reparieren. Anleitung gibt's im Wiki. Neupreise schwanken sehr stark.
     
  15. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Konstantinos, hast du diese neue Version mit Magnetventil etc.? Wie lässt sich der Maximaldruck mit der Gaggia vor 2014 vergleichen (falls du diesen ziehen kannst)?
     
  16. #16 Konstantinos, 23.11.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    791
    Leider nein, da nach meiner Gaggia der Sprung zur Bianca gemacht wurde. Habe mir nur einige Videos zu der neuen Pro angesehen.
    Druck dürfte aber jenseits der 10 Bar liegen, da Kaffee-Pads immer noch beziehbar sind. Wundere mich eh, dass die der Druck der 2015er nicht genug war - dürfte gleich sein.
     
  17. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Ein Bekannter von mir hat mein Modell, ist aber eher faul in der Instandhaltung, d. h. er hat ständig Durchlaufprobleme. Ich werd ihm anbieten, ihm das Gerät zwecks Ersatzteile abzukaufen. Dann kann ich per Mix'n'Match ausprobieren, wo der Fehler liegt.

    Für S.Bressau noch mal:

    Hab die Maschine gereinigt/entkalkt. Das letzte Mal war schon etwas länger her;( Dann Brühknopf aktiviert, Dampflanze nicht schnell genug aktiviert, Brühvorgang wohl zu lange trocken saugen lassen und Bumm! Einschalter leuchtete beim Drücken, aber als ich dann den Brühknopf wieder aktivierte, ging der Einschalter aus. 5 Minuten später ging gar nix mehr.

    Sicherung, ja?
     
  18. #18 S.Bresseau, 23.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.574
    Zustimmungen:
    8.740
    Wüsste nicht warum eine defekte Pumpe das ganze Gerät lahmlegt.
    Warm wird sie ja nicht mehr, oder ist evtl nur das Birnchen im Power Schalter kaputt?

    Besorg dir ein Messgerät, dann Schritt für Schritt Bauteile wie Sicherung MV Thermostate Pumpe Heizungen abklemmen und durchmessen, Widerstand darf nirgends unendlich sein
     
  19. takezo

    takezo Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es die Birne ist. Wie gesagt, das Thermostat brach weg und da hat wohl die Sicherung eingegriffen.
    Ich probier's mal mit gebrauchten Teilen aus. Bin jetzt zwar nicht der ausgebildete Elektriker, aber ich werd auch das mit dem Messwerkzeug mal unter die Lupe nehmen.

    Die neue Maschine geht jedenfalls zurück. Eigentlich müsste Philips oder Gaggia ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich um ein Downgrade handelt. Woher soll der Laie das denn wissen?

    Danke für all die Hilfe.;)
     
  20. #20 S.Bresseau, 23.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.574
    Zustimmungen:
    8.740
    Hast du vielleicht das Dampfthermostat abgerissen und nicht repariert? Und ist dir die Maschine beim Dampfen kaputtgegangen?

    Die Sicherung schmilzt, wenn das Dampfthermostat oben am Kessel defekt ist (immer leitet) oder keinen Kontakt zum Kessel hat, und gleichzeitig entweder der Dampfschalter gedrückt wurde oder auch das Brühthermostat klemmt.
     
Thema:

Gaggia Classic

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic - Ähnliche Themen

  1. Graues Wasser beim Entkalken (Gaggia Classic)

    Graues Wasser beim Entkalken (Gaggia Classic): Hallo Leute, Ich habe gerade ein Problem mit meiner heiß geliebten Gaggia Classic (altes Model von 2012). Ich habe sie gestern entkalkt und die...
  2. Gaggia Classic angelaufenes Messing?

    Gaggia Classic angelaufenes Messing?: Hallo zusammen! Vorweg möchte ich mich schon einmal bei euch bedanken, in all den vielen Einträgen könnte ich schon echt viel lernen und habe...
  3. Holzapplikationen für Gaggia Classic

    Holzapplikationen für Gaggia Classic: Moin Moin, ich suche Holzapplikationen für die Gaggia Classic. Den Siebträgergriff und den Knopf für das Drehventil für den Wasserdampf wären...
  4. Zweikreiser im Stil der Gaggia Classic

    Zweikreiser im Stil der Gaggia Classic: Moin moin, ich überlege meine Gaggia Classic gegen einen Zweikreiser zu tauschen. Allerdings mag ich das schlichte, fast schon billig anmutende...
  5. Gaggia Classic heizt nicht mehr nach (fehlerhaftem) Wiederaufbau

    Gaggia Classic heizt nicht mehr nach (fehlerhaftem) Wiederaufbau: Liebe Community, nachdem ich meine Gaggia Classic vollständig gereinigt/entkalkt hab, sind mir beim Wiederzusammenbauen zwei blöde Fehler...