Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Problemchen

Diskutiere Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Problemchen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Problem Also, meine Probleme mit ihr: Werf an das Ding, lass es warm werden, dann ne kl....

  1. #1 Alex.Munich, 08.03.2007
    Alex.Munich

    Alex.Munich Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Problem

    Also, meine Probleme mit ihr:

    Werf an das Ding, lass es warm werden, dann ne kl. Tasse Wasser durchlaufen um die Maschine auf Temperatur zu bringen, setz dann den mit Espresso gefüllten Siebträger ein, schalte ein und warte. Folgendes passiert:

    1tens: Das grüne Licht welches die Bereitschaft zum Espressomachen anzeigt geht zwischenzeitlich während des Brühvorganges aus.. Ist das normal?

    2tens: Der Espresso hat Crema. Nicht perfekt, aber immerhin. Tampern mach ich noch mit´n Teelöffel.. Nein, jetzt bitte nicht schlagen, war grad in der Stadt, hatte aber den Durchmesser des Siebträgers nicht dabei. Verspreche hier allen Espressoheiligen Besserung. TROTZDEM schmeckt der Espresso echt bitter. Aber voll. Ich gebe zu, es ist nur Illy. Wurde vor 2 Wochen gemahlen, nähert sich jetzt dem Ende und wurde immer in der Dose aufbewahrt. ups, aber nicht im Kühlschrank. Liegt´s daran? Oder bin ich zu blöd die Maschine zu bedienen?

    3tens: Ist es normal das beim Aufschäumen Wasser aus der Brühgruppe tropft?

    4tens: Gestern abend machte ich Espresso, danach umgeschaltet auf Aufschäumen, Milch geschäumt dann die Aufschäumfunktion ausgeschaltet. Als ich dann den noch vollen Siebträger abgenommen habe, flog mir der getrocknete Espresso um die Ohren.. bzw eher der Maschine.. :shock: Meine Frage: Ist das normal? Aufschäumen nur mit abgenommen Siebträger wegen Überdruck? Vor allem: Warum war der Espresso trocken? Durch die Hitzeentwicklung beim Aufschäumen? Steht immerhin in der Bedienungsanleitung das man doch bitte nach dem Aufschäumen Wasser laufen lassen sollte weil die Brühgruppe saumäßig heiß ist.. (gut, saumäßig stand NICHT in der Bedienungsanleitung, aber ich denke sinngemäß)

    5tens: Die Maschine macht nen ordentlich Eindruck. Vermute jedoch starke Fehlbedienung meinerseits durch nicht eingehaltene zeitliche Abläufe.

    6tens: Ja, ich hatte fast eine Kaffeemühle. War aber zu langsam, wurde dann leider andersweitig verkauft.. :(

    7tens: Tipps? Hilfen? Holzhammer? Dynamit?

    Danke erstmal, alex
     
  2. Steve

    Steve Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,

    ich bin noch lange kein Espressoexperte, aber ich denke ein paar Tipps kann ich dir geben.

    2) Also oberste Regel ist immer, frische Bohnen und frisch gemahlen aus der Mühle. Wenn Bohnen mal 1-2 Wochen alt sind, dass ist nicht so tragisch. Aber gemahlen verliert das Pulver innerhalb von Stunden ihre Frische.

    6) Also: Mühle kaufen...wie schnell oder langsam sie mahlt ist egal. Hauptsache sie mahlt fein genug für Espresso.
    Mit Teelöffel tampern ist auch nicht das gelbe von Ei. Denn wichtig ist ein gleichmäßiges tampern. Das ist mit ein Teelöffel wohl unmöglich.

    3) ist normal, deshalb soll mal vor dem aufschäumen auch zuerst etwas Dampf ablasen.

    7) Es ist noch kein Barista vom Himmel gefallen. Lass dir Zeit, lerne deine Maschine kennen, probiere vieles aus...alles andere kommt dann von selber.

    Grüße
    Steve
     
  3. #3 kornholio, 08.03.2007
    kornholio

    kornholio Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
    zu 4.) bin jetzt nicht so der gaggia experte aber entweder hat die maschine keine magnetventil oder es funktioniert nicht. in beiden fällen fliegt dir der trester um die ohren. (ist wohl schon fast jedem mal passiert 8) )

    gruss
    k
     
  4. #4 unclewoo, 08.03.2007
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    2
    Re: Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Pro

    Erstens: Das grüne Licht zeigt an, dass die Heizung aus ist. Wenn du Wasser beziehst, wird der Kessel mit kaltem Wasser nachgefüllt und die Heizung springt wieder an - und das Licht geht aus.
    Du kannst versuchen, genau dann zu beziehen, wenn das Licht aus war und dann wieder anspringt. Dann hast Du ziemlich genau die optimale Temperatur.

    Zweitens: Tja, Mühle kaufen, Tamper kaufen, glücklich sein. Und auf www.kaffeewiki.de mal den "Espresso für Einsteiger"-Artikel lesen.

    Drittens: Nicht so wild.

    Viertens: Deine Maschine hat kein Magnetventil. Das "zieht" quasi den Überdruck aus dem Siebträger (sehr platt formuliert). Also lass den Siebträger noch eine Weile drin nachdem du Kaffee gemacht hast. Wasser ablaufen lassen musst Du nicht wegen der Hitze der Brühgruppe, sondern aus dem folgenden Grund: Wenn Du Milch aufschäumst, brauchst du Wasserdampf. Dazu muss das Wasser viel heisser sein, als für die Espressozubereitung (90 Grad etwa). Da Du für beides den gleichen Wasserkreislauf verwendest, ist das Wasser im Kessel nun viel zu heiß. Daher musst Du nach dem Entlüften (machst du das?) noch Wasser ablassen.

    Fünftens: Gut möglich. Lies Dir die Kaffeewiki durch und frag danach nochmal :wink:

    Sechstens: Problem der meisten Mühlen ist nicht ihre Schnelligkeit, sondern die Nichttauglichkeit für die Espressozubereitung. Dazu steht auch viel in der Kaffeewiki.
     
  5. #5 Gomez147, 08.03.2007
    Gomez147

    Gomez147 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    8
    Re: Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Pro

    Ich glaube, das Problem war hier eher die Langsamkeit von Alex.Munich, der nicht schnell genug den Kontakt zum Verkäufer aufgenommen hatte und die Mühle daher schon anderweitig verkauft war. :wink:
     
  6. #6 Alex.Munich, 08.03.2007
    Alex.Munich

    Alex.Munich Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    danke danke

    an all die Antworten..

    Konnte echt alles rauslesen was mir unklar war.. Ausser das die grüne Lampe für die Heizung ist wußte ich schon.. Ich dachte nur nicht das die während des Brühvorgangs nachheizen muss..

    Hab grad in einem anderen Thread übers Entlüften gelesen.. So jetzt wird mir einiges klar..

    ICH DEPP! Wenn ich mir nen Espresso mache, schäume ich immer zuerst Milch. Weil ich fast nur Latte trink. Und ich entlüfte nicht.. SHIT. Der Dampf bzw der zu heiße Kessel verbrüht mir dann ob zu heißer Temperatur den Espresso! Hab ich das richtig verstanden? Nur den Schaumschalter abstellen und Dampf übers Rad ablassen? Und Bezugsschalter drücken? Das ist es? Entlüften?

    :oops: :oops: :oops: :oops:
     
  7. #7 Alex.Munich, 08.03.2007
    Alex.Munich

    Alex.Munich Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @Gomez: Genau so wars. Aber so ist es im Leben: Der frühe Vogel trinkt den guten Espresso.. oder so ähnlich.. :lol:

    Achja, und ich versprech das Kaffeewiki auch mal ordentlich zu lesen und nicht nur zu überfliegen..
     
  8. Steve

    Steve Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    17
    Du kanst folgendermassen entlüften:

    1. Taste für Dampfbezug bleibt an
    2. Wasser bzw Espressobezugstaste auch einschalten
    3. Am Dampfrad drehen, solange bis nur noch Wasser kommt und kein Dampf mehr.
    4. Dampfrad wieder zudrehen, Wasserbezugstaste und dann Dampfbezugstaste wieder ausschalten.

    Oder (so mache ich es):

    1. Nach dem aufschäumen Dampftaste wieder ausschalten.
    2. Becher unter dem Siebträgerauslauf stellen und einfach die Wasser/Espressobezugstaste einschalten. Es spritzt erst ziemlich wild (aber kein problem bei einer hohen Kaffeetasse), irgendwann läuft nur noch Wasser.

    Grüße
    Steve
     
  9. #9 Gomez147, 08.03.2007
    Gomez147

    Gomez147 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    8
    Ähm, nochmal zum Latte:

    Ich ziehe immer erst den Espresso und schäume dann die Milch. Espresso in ein kleines Kännchen gebrüht und nachher vorsichtig in die geschäumte Milch gießen, damit der allseits beliebte braune Streifen entsteht.
     
  10. #10 Thjalfi, 09.03.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich den Aufbau der Gaggia CC richtig verstanden habe, nützt das Magnetventil auch nicht viel gegen den Druckaufbau im ST. Jenes sitzt nämlich zwischen Pumpe und Kessel, steuert also den nur Wasserzufluss zum Kessel und hat mit dem ST so direkt nichts zu tun.
     
  11. #11 kornholio, 09.03.2007
    kornholio

    kornholio Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
    meinte auch ein brühgruppen-mv

    k
     
  12. #12 Bubikopf, 09.03.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    Hallo Thjalfi!
    Die Coffee de Luxe hat kein Magnetventil, das Magnetventil der Classik alias CC regelt nicht den Zufluss zum Kessel sondern sitzt zwischen Kessel und Brühgruppe, bei Bezug gibt es den Weg frei vom Kessel zum Siebträger, wird es abgeschaltet ist der Weg offen vom Siebträger zur Abtropfschale. Ein anderes Magnetventil hat die CC nicht, zwischen Pumpe und Kessel liegt das Expansionsventil.
    Gruss Roger
     
  13. #13 Thjalfi, 09.03.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist mal eine Explosionszeichnung der Gaggia CC:

    [​IMG]

    Teil G120010 ist das Magnetventil, welches seitlich am Kessel sitzt. Wie sollte denn irgendwas zwischen Brühgruppe und Kessel sitzen? Beide bilden hier doch eine Einheit.

    Wie soll also das Magnetventil direkt den Fluss zwischen Kessel und Brühgruppe regulieren?
     
  14. #14 Bubikopf, 09.03.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    Hallo Thjalfi!
    Ganz einfach, durch Bohrungen im massiven Brühkopf. Von der Pumpe geht das Wasser in das am Brühkopf angeflanschte Expansionsventil ( Ga 120037 ). Durch eine Bohrung im Brühkopf ( GA 120038 ) fließt das Wasser in den Kessel. Eine weitere Bohrung führt nun vom Kesselboden zum Magnetventil ( Ga 120010 ) und noch eins vom Magnetventil zum Siebträger. Beachte bitte die beiden Löcher im Magnetventil. Die Ableitung in die Abtropfwanne geschieht oben aus dem MV über den Schlauch ( Ga 120055 ) und das Rohr ( GA120056 ). Genau die beiden Bohrungen für das MV sind der Unterschied zwischen den Brühköpfen der CC und der Coffee ( De Luxe ).
    Gruss Roger
     
  15. #15 Thjalfi, 09.03.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Ok, mit der Erklärung und wenn ich genau auf die Zeichnung gucke, kann ichs mir vorstellen. Danke für die Hinweise. :)
     
Thema:

Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Problemchen

Die Seite wird geladen...

Gaggia Coffee Deluxe Eingewöhnungsphase & kleine Problemchen - Ähnliche Themen

  1. Pumpe Gaggia Coffee classic defekt?

    Pumpe Gaggia Coffee classic defekt?: Ahoi allerseits, ich habe wieder einmal eine Frage an die Kenner der Gaggia Classic Coffe, Bj.2014. Die Maschine ist optisch innen und außen...
  2. Fragen zu Gaggia Orione/Tell

    Fragen zu Gaggia Orione/Tell: Hallo zusammen, ich interessiere mich für oben genannte Maschinen. Vielleicht kann mir jemand ein paar Infos geben. 1. Wie groß sind die Kessel...
  3. Gaggia Classic: Schalter ist geplatzt

    Gaggia Classic: Schalter ist geplatzt: Hallo! Nachdem ich heute eine gebrauchte Gaggia Classic bekommen habe (2014, Rumänien) und diese sehr verdreckt war, habe ich sie erfolgreich nach...
  4. Kleiner Hopper für Macap M5D?

    Kleiner Hopper für Macap M5D?: Moin, ich bin über eine günstige Macap M5D gestolpert, die jetzt einen Platz in unserer Küche finden soll. Leider ist der Hopper kaputt, ich...
  5. Gaggia New Classic Instandhaltung

    Gaggia New Classic Instandhaltung: Hallo allerseits Im Laufe dieser Woche werde ich erstmals Kaffee mit einer Siebträgermaschine machen. Ich habe mir eine Gaggia New Classic und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden