1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gasbrenner steuerung

Dieses Thema im Forum "Vom Rohkaffee zum Selbströster" wurde erstellt von gunnar0815, 19. März 2016.

  1. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.707
    Ort:
    Dortmund
    Irgendwie verstehe ich das alles noch nicht so richtig.
    Zur Zeit hab ich ein Brennautomat verbaut der das Gas ausschaltet wenn der Thermofühler nicht warm ist (ähnlich wie beim Herd) über ein verbautes Relais.
    Gezündet wird über eine Zündspule.
    Eine Pilotflamme besitzt ich gar nicht. Mit Pilotflamme müssten wohl auch zwei Relais verbaut sein.
    Eins um die Flamme aus/an zu schalten und eins als Notaus für den Thermofühler.

    In Gasheizungen sind ja steuerbare Proportionalventile zur Steuerung der Flamme verbaut.
    Diese haben aber auch zwei Proportionalventile verbaut eins für das Gas und eins für die Luftzufuhr.
    Bei vielen wird Gas/Luft 1 zu 1 gemischt.
    Das sind dann solche Ventile die auch gar nicht so teuer sind
    http://www.sitgroup.it/de/produkt/mechanische-stellgeräte/luft-gas-verbund/264-848-sigma.html
    Hier die Steuerung
    http://www.sitgroup.it/de/produkt/elektronische-steuerungen/feuerungsautomat/314-579-dbc.html
    Wenn man so was verbauen will braucht man also noch irgendwas um den Luftdruck aufzubauen.
    Mit was diese Ventile Angesteuert werden ist mir auch noch nicht klar. Es sind wohl leider nicht direkt 0-10 V oder 4-20 mA.
    Zu diesen Proportionalventilen gibt es auch noch Steuereinheiten.
    Das Praktische wohl an diesen Systeme ist das die Flamme immer die richtigen Zuluft bekommen bzw. diese immer proportional nach geregelt wird.

    Gunnar
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2016
  2. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.707
    Ort:
    Dortmund
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2016
  3. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.707
    Ort:
    Dortmund
    Hier noch mal was zur Heizungssteuerung im Haus.
    http://thermona-shop.de/images/handbuch/ServicehandbuchBrennwerttherme.pdf
    Der Gasregelblock (Gasamatur) bzw. die Gaszufuhr wird über den Luftdruck des PWM-Signal gesteuerten Lüfters mit geregelt. Der Luftdruck liegt am Druckminderer (am Gasregelblock) an uns steuert so je nach dem wie stark der Lüfter läuft die Gaszufuhr parallel.
    Diese Reglung ist optimiert um immer eine perfekte Verbrennung zu haben. (geringer Energieverbrauch).
    Zum Rösten nicht ganz so optimal. Bei uns zieht der Lüfter ja auch hier drückt er.
    Wir wollen die Heizleistung ja nicht parallel zum Luftstrom steuern.
    Der Druckregler der Gasregelböcke einer Heizung lässt sich danach entweder fest einstellen oder eben über den Luftdruck steuern. Für uns wäre ein Druckregler der mit einer Steuerspannung arbeitet von Vorteil. Hab ich so aber noch nicht gefunden.
    Allgemein haben die Gasregelblöcke Magnetventile die Pilotflamme und Brenner abschalten wenn die Flamme aus geht. (über die Feuerungsautomaten z.B. so washttps://www.meinhausshop.de/HONEYWE...m_medium=cpc&gclid=CIj1w-6UldECFfgW0wod3CIM0A)
    Nicht alle Gasregelblöcke sind auf Flüssiggas (Propangas) einzustellen.
    Gunnar
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2016

Diese Seite empfehlen