gelöst: Brewtus 4 Heizung Brühkessel defekt?

Diskutiere gelöst: Brewtus 4 Heizung Brühkessel defekt? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, glücklicherweise bin ich lange von Defekten verschont geblieben, aber irgendwann geht es halt los:(. Letzte Woche flog der FI raus. Ich...

  1. #1 schoppehaller, 22.09.2019
    schoppehaller

    schoppehaller Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    glücklicherweise bin ich lange von Defekten verschont geblieben, aber irgendwann geht es halt los:(.

    Letzte Woche flog der FI raus. Ich hab dann mal ein paar Kabel abgezogen und denn Füllstandsensor im Verdacht gehabt. (Kann ja aber eigentlich nicht sein)
    Am nächsten Tag in die Werkstatt und seltsamerweise ging wieder alles. Wir haben dann dieses anti-Vakuumventil getauscht. Es schloss nicht mehr richtig und wir vermuteten Spritzwasser als "Kurzschlussursache".

    5 Tage später ging gar nichts mehr. Wieder ein paar Kabel gezogen und die Heizung vom Brühboiler ist wohl der Übeltäter.

    Ich habe mich jetzt schon ein paar Stunden durchs Forum und Internet gekämpft und hab jetzt offene Fragen.

    1. Stirbt so eine Heizung langsam? oder warum ging sie nochmal 5 Tage?

    2. Ich messe keinen Durchgang von den Heizungsanschlüssen zur Kesselwand. ist das wirklich so, dass das fast nicht zu messen ist? hab nur ein relativ einfaches Multimeter. Der Widerstand der Heizung ist identisch zu der vom Dampfkessel mit 43,5 Ohm

    3. Ich könnte probeweise ohne FI laufen lassen. und dann messen ob irgendwo ein Fehlstrom fliesst. Empfehlenswert oder lieber nicht, weil sich die Maschine dann ganz zerlegt?

    4. kann ich noch was testen um sicher zu sein was kaputt ist?

    Wenn euch sonst noch was einfällt, immer her damit.

    Schonmal Danke

    Daniel
     
  2. #2 Cappu_Tom, 22.09.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    1.491
    Masseschlüsse können eine schleichende Angelegenheit sein - mit diesem Geheimnis wirst du leben müssen ;)
    Das ist durchaus möglich, siehe dazu auch mein Posting in einem anderen Thread.
    Könntest du, dann müsstest du aber Ahnung haben - dann würdest du allerdings auch nicht hier fragen :rolleyes:
    Mehr als probeweises Abstecken der Heizung werde ich dir sicher nicht empfehlen.
     
  3. #3 furkist, 22.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    766
    ..also ich bin Bastler und messe ja auch mal ab und zu was.

    Aber: wie willst du sowas messen ? Ein FI löst aus bei 20 oder 30 mA Strom. AC. Das ist wenig. Und das geht dann auch nicht mit einer "Stromzange". Sondern nur durch direktes Messen. Das wäre mir viel zu gefährlich - alles andere seht ja unter Spannung. Und - was - wo - wie willst du messen ? Ich würde sagen: Vergiss diese Möglichkeit ganz schnell.

    Die Maschine wird es dabei wohl nicht zerlegen, aber eher schon dich ...
     
  4. #4 furkist, 22.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    766
    ..da kann auch was "nach oben" - also zu den elektrischen Anschlüssen hin - undicht sein. Das trocknet - dann gehts - dann wird es nass - dann gehts nicht ....
     
  5. #5 Espressojung, 22.09.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    361
    Man kann den Widerstand von den Heizungsanschlüssen zur Kesselmasse messen,
    wenn das Messinstrument im Meg-Ohm / kilo-Ohm Widerstand messen kann.
    ==> von beiden Heizungsanschlüssen getrennt zu Kesselmasse messen
    wenn das Messinstrument in diesem Bereich einen Wert anzeigt, dann ist die Heizung
    aufgeplatzt.
     
  6. #6 schoppehaller, 22.09.2019
    schoppehaller

    schoppehaller Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Ich hatte in einer alten Wohnung einen Wasserkocher. Installation klassische Nullung natürlich ohne FI, da konnte man schon 60 V Fehlstrom gegen die "geerdete" Wasserleitung messen. Das hatte dann wirklich gebitzelt. Aber dafür sind ja FIs da.

    Mir ging es nur ums eingrenzen, und was ich noch tun kann um sicher zu sein.
    Die Heizung rausdrehen ist bei dem Modell wohl kein Spaß, und die nächste Werkstatt ist 50km weg.
     
  7. #7 furkist, 22.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    766
    Ohne FI würde ich sie nicht betreiben. Der FI hat dir ja bereits bei der Fehlersuche geholfen - als "indirektes" Strommessgerät.


    Aber wenn dann der FI fliegt - dann solltest du hochohmig die Heizung gegen Boiler messen. Und wenn du dann einen Widerstand kleiner unendlich hast, na dann weißt du bescheid.

    Was - ausser der Heizung - kommt noch in Frage ? Da kannst du ganz vorne beim Netzstecker anfangen: Maschine ausstecken, einschalten, und an den Steckernippeln hochomig gegen den Schutzleiter messen. Was zeigt das Messgerät ?
     
  8. #8 schoppehaller, 22.09.2019
    schoppehaller

    schoppehaller Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    ok, mein Multimeter hat diese großen Widerstände nur in eine Richtung gemessen. hab da ca. 550kohm. Bei der anderen Heizung nichts.

    Damit brauche ich eine neue Heizung.
    Ich mach mal einen neuen Thread auf.
     
    furkist gefällt das.
  9. #9 Cappu_Tom, 22.09.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    1.491
    Das geht schon, mit speziellen Leckstromzangen. Die werden auch im Daten/Antennen/Audio-Bereich verwendet, um Masseschleifen/Brummschleifen zu erkennen. Oft die einzige praktikable Möglichkeit zur Fehlereingrenzung. Hier ein Beispiel.
    Dürfte ebenso wenig wie ein Isolationsmessgerät im Werkzeugkoffer eines Bastlers zu finden sein.
     
  10. #10 Cappu_Tom, 22.09.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    1.491
    Krass!
    So was ähnliches hatte ich - lang ist es her - mal in einer Studentenwohnung erlebt - 'ausgebauter' Dachboden. Da hat es mich bei der Küchenarbeit auch hin und wieder 'gekitzelt'. Aber eben nicht immer. Schlussendlich stellte sich dann heraus, dass der fahrbare Ölradiator + Untertischboiler einen erheblichen Spannungsverlust am Nulleiter verursachten, was dann (zusammen mit anderen Verbrauchern) zu Potantialunterschieden von bis zu 25V zur Wasserleitung führte.
     
  11. #11 Espressojung, 22.09.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    361
    Genau, die Heizung ist hin und hat einen "Schluß" über das Wasser zum Kessel.
     
Thema:

gelöst: Brewtus 4 Heizung Brühkessel defekt?

Die Seite wird geladen...

gelöst: Brewtus 4 Heizung Brühkessel defekt? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic heizt nach Powerentkalkung nicht mehr

    Gaggia Classic heizt nach Powerentkalkung nicht mehr: Hallo zusammen, da wir sehr hartes Wasser haben, entkalke ich meine 6 Jahre alte Gaggia Classic regelmäßig. Nun ist ca. eine Woche nach einer...
  2. Brewtus vs. Minima Entscheidungshilfe

    Brewtus vs. Minima Entscheidungshilfe: Hallo zusammen, nach langem mitlesen und recherchieren hier im Forum habe ich mich endlich angemeldet. Ich möchte mir eine Siebträgermaschine...
  3. Rancilio Silvia V1 Dichtung Heizung

    Rancilio Silvia V1 Dichtung Heizung: Hi, Meine Miss Silvia macht mal wieder Probleme. Im Standby fing sie an zu zischen und es drang Dampf aus dem Maschine raus. Also öffnete ich den...
  4. Expobar Brewtus IV (Festwasser) Dampfkessel überfüllt

    Expobar Brewtus IV (Festwasser) Dampfkessel überfüllt: Guten Morgen, ich hatte heute morgen eine ordentliche Pfütze um meine Maschine, dies aber zunächst auf ein Leck in der Tropfschale geschoben und...
  5. [Maschinen] defekte Gaggia Classic

    defekte Gaggia Classic: Hallo zusammen, ich suche eine defekte Gaggia CC (idealerweise Modell 9303 pre 2015) als Ersatzteilträger um zusammen mit meinem Sammelsurium an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden