GEM Futurema Perla heizt und heizt und heizt und... kaputt!

Diskutiere GEM Futurema Perla heizt und heizt und heizt und... kaputt! im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Guten Tag Meine geliebtes Schmuckstück, die GEM Futurema Perla, heizt zwischendurch bis auf 2 Bar oder mehr auf. Ein paar Minuten oder Bezüge...

  1. #1 Roger / KAFISCHMITTE, 09.01.2007
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    13
    Guten Tag

    Meine geliebtes Schmuckstück, die GEM Futurema Perla, heizt zwischendurch bis auf 2 Bar oder mehr auf. Ein paar Minuten oder Bezüge später sinkt der Druck wieder auf 1.2 Bar, wie's sein sollte. Diese unkontrollierten "Aufheiz-Ausreisser" geschehen aus meiner Sicht ziemlich zufällig und ohne Regelmässigkeit.

    Woran kann das liegen? Da ich mit der Technik nicht so viel am Hut habe, wäre mir Rat von Profis lieb, bevor ich auf gut Glück losschraube... :?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruss aus der Schweiz

    Roger
     
  2. #2 koffeinschock, 09.01.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    hmm..vielleicht hängt einfach der pstat. hab sowas ähnliches mal gesehen, als das entlüftungsventil nicht richtig gearbeitet hat - ist die maschine denn richtig heiß? wenn du den dampfhahn öffnest, hat sie, wenn das mit dem ständigen heizen ist, richtig power oder zischt es nur kurz und der druck ist weg?
     
  3. #3 Roger / KAFISCHMITTE, 09.01.2007
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    13
    Es funktioniert folgendermassen:

    Ich schalte die Maschine ein. Sobald der Druck da ist, entlüfte ich über den Dampfhahn, da die Maschine keine Entlüftungsventil hat. Dabei sackt der Druck zusammen und baut sich neu auf. Manchmal hat zuviel... Manchmal auch korrekt. Ist nicht nachvollziehbar wann zuviel Druck aufgebaut wird...

    Danach ist die Maschine richtig heiss. Der Druck sackt nicht mehr zusammen, wenn ich den Dampfhahn betätige. Im Gegenteil: Dampf satt! :D
     
  4. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.105
    Zustimmungen:
    3.982
    hallo roger,
    soso meine ex zickt rum ;-). habe eben nochmal ein paar bilder rausgekramt - ich finde sie ist immer noch eine der schoensten maschinen ueberhaupt (ok, das gehaeuse zu demontieren ist nervig frickelig...):
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    ich vermute auch einen defekten pressostat als ursache, kenne mich mit diesem aber leider nicht aus. viel erfolg bei der reparatur,
    lg blu

    ps loest das sicherheitsventil bei 2 bar nicht aus?
     
  5. #5 Roger / KAFISCHMITTE, 09.01.2007
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    13
    Hei blu

    Ja genau, Deine Ex. Nun ist sie meine, und ich mag sie sehr! Und meine Freundin würde sie ebenfalls nicht mehr hergeben (und das bedeutet schon was!).

    Danke für die Bilder, das heisst ich muss keine mehr machen. :wink:

    Wieso der Pressostat? Ist es nicht unlogisch, dass er mal funktioniert und mal nicht? Kann ich das irgendwie prüfen?

    Doch Du hast, wahrscheinlich recht. Mehr als 2 Bar habe ich wahrscheinlich noch nie gesehen. Aber viel höher geht die Anzeige auch nicht...

    Was könnte es nebst dem Pressostat sonst noch sein?

    Übrigens: Ich denke die Maschine könnte mal eine gründliche Entkalkung vertragen. Hast du irgendwelche Tips für mich? Oder hättest Du sonst noch Unterlagen oder Dateien zur Maschine?

    Tausend Dank für Deine Hilfe. Ich werde Deiner Ex liebe Grüsse von Dir ausrichten 8)

    Roger
     
  6. #6 Kaffeesack, 09.01.2007
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1.059
    Denke dein Problem sollte nach einer gründlichen Entkalkung passé sein- aber eben alles zerlegen.

    Hatte das gleiche Problem- lag aber nicht am CEME Pressostat. Waren wahrscheinlich mehr oder weniger große Kalkpartikel, die im System diffundieren und den P verwirren. Ist dein Dampf wesentlich feuchter, war bei mir zeichen von fortgeschrittener Verkalkung, ebenso sponn die Elektronik.

    Die Maschine ist echt n Schätzchen.
    Ist das Gehäuse Chrom oder Edelstahl poliert?

    ralph
     
  7. #7 Roger / KAFISCHMITTE, 10.01.2007
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    13
    Hei Ralph

    Ja dann komme ich da wohl nicht drum herum. Muss mal schauen, ob ich da auch gleich bei espressoxxl noch Material bekomme. Evtl. könnte ich ja auch gleich die Dichtungen etc. ersetzen? Wird sicher lustig, bis ich da alles zusammengestellt habe... :shock:

    Und zur Verarbeitung zitiere ich mal aus einem alten Posting von blu:

    "...sie ist rundrum verchromt, blech vorne aus edelstahl."

    Gruss

    Roger
     
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.105
    Zustimmungen:
    3.982
    hallo zusammen,

    roger, leider muss ich dich hinsichtlich unterlagen und dateien enttaeuschen - ich hatte damals noch nicht so riesig ahnung von der materie (heute auch nciht, aber es ist doch etwas besser geworden :)).

    ich wuerde die maschine zunaechst zerlegen und entkalken (viele digifotos erleichtern den zusammenbau!!!)

    viel erfolg und auch etwas spass dabei,
    lg blu
     
  9. #9 koffeinschock, 10.01.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    besorg dir einfach citronensäure aus der apotheke oder dem chemikalienhandel. das ist günstiger als all diese "maschinenentkalker" die sowieso zu einem großteil eben diese citronensäure enthalten. nur bei alu sollstest du vorsichtig sein...
     
  10. #10 Roger / KAFISCHMITTE, 07.02.2007
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    13
    N'Abend

    Nun ist es soweit, meine Perla hat sich laut zischend verabschiedet... :cry:
    Nachdem ich meine Pavoni Pro erhalten hatte, hat sich meine Perla tags darauf über das Sicherheitsventil laut zischend gebührend Aufmerksamkeit verschafft. Das Ventil zischt nun konstant. Ich denke, dass das Sicherheitsventil irgendwie plombiert war und nur einfach hinüber ist...

    Ich möchte nun eine komplette Entkalkung durchführen. Viel mehr bleibt mir wohl nicht übrig... :roll: Also stellt Euch schon mal auf laienhafte Fragestellungen ein...

    Als Anfang wäre es toll, wenn mir jemand mitteilen könnte, was ich so alles an Material (Dichtungen, Teflonband?, Ventile etc.) benötige und wo das in der Maschine etwa zu finden wäre (damit ich nicht die Brühkopfdichtung als Pressostat interpretiere...). Ich habe nämlich keine Ahnung wo was sitzt und wie es heisst... OK, den Kessel habe ich schon gefunden... :wink:

    Habt Dank.

    Gruss aus der Schweiz

    Roger
     
  11. #11 Holger Schmitz, 07.02.2007
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.467
    Zustimmungen:
    2.012
    Das Sicherheitsventil dürftest Du dann wohl auch schon entdeckt haben, es ist das Messingfarbende Teil auf dem Boiler im 2. Bild neben dem grünen Kabel.
    Der Pressostat ist im zweiten Bild links oben optisch an die Warmhalteflasche angelehnt, das Ding mit der Wendel. Vielleicht ist da auch nur Kalk drin.

    Sicherheitsventil würde ich in jedem Fall neu kaufen.
    Gruß
    Holger
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.105
    Zustimmungen:
    3.982
    hallo roger,
    wer waere da nicht eifersuechtig, wenn man sich noch ne kleine geliebte zulegt ;-)
    was zeigt denn das kesselmanometer beim zischen des sicherheitsventils an? wie holger vermute ich den defekt auch beim pressostaten. das sicherheitsventil wuerde ich auch tauschen!
    lg blu
     
  13. #13 Roger / KAFISCHMITTE, 08.02.2007
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    13
    Der Zeiger bleibt fernab jeglicher Bewegung, sprich "0".
    Oder in Informatiker-Deutsch gesprochen: "0".
    Auf schweizerdeutsch würde ich sogar sagen "gar nüt" oder auch "0".

    :wink:

    Ich werde wohl mal die Zuleitung vom Kessel zum Pressostaten abschrauben und auf Kalk untersuchen. Mal schauen, was sich da so tummelt.


    Gruss aus der Schweiz

    Roger
     
Thema:

GEM Futurema Perla heizt und heizt und heizt und... kaputt!

Die Seite wird geladen...

GEM Futurema Perla heizt und heizt und heizt und... kaputt! - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Kessel kaputt?

    La Pavoni Kessel kaputt?: Hallo zusammen, ich habe mir vor 6 Monaten eine alte La Pavoni Europiccola aus den 60erm gekauft. Da die Maschine mit der Zeit immer mehr...
  2. Gaggia Classic heizt nicht mehr

    Gaggia Classic heizt nicht mehr: Guten Abend Kaffee-Netz, ich habe bei meinem ersten Versuch zum Entkalken, ich bin Laie wie man auch im Folgenden merkt, ein paar Fehler gemacht,...
  3. Kaputte QuickMill 0835 - Reparaturhilfe benötigt

    Kaputte QuickMill 0835 - Reparaturhilfe benötigt: Moin zusammen, ich habe eine QuickMill 0835 und der Dampf funktioniert mal und mal nicht. Woran kann das liegen? Ich hatte sie verkauft und...
  4. Ablagerungen trotz Entkalkung - Heizung kaputt....

    Ablagerungen trotz Entkalkung - Heizung kaputt....: Hallo, ich habe heute meine ECM Technika IV aus der Reparatur geholt. Vor 2 Wochen flog beim Einschalten der Maschine der FI-Schalter raus....
  5. Elektra La Deliziosa Sixties T1 Heizt nicht mehr

    Elektra La Deliziosa Sixties T1 Heizt nicht mehr: Hallo Elektra Experten, meine Maschine lief heute Vormittag unbeaufsichtigt durch (ca 6 Stunden am Stück). Als ich den Siebträger reindrehte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden