Guter Baristakurs gesucht #bevorzugt München # mit eigener Maschine

Diskutiere Guter Baristakurs gesucht #bevorzugt München # mit eigener Maschine im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen liebes Netz, ich sitze gerade auf meinem Sofa und genieße irgendwas zwischen Espresso Macchiato und Flat White aus meiner...

  1. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen liebes Netz,

    ich sitze gerade auf meinem Sofa und genieße irgendwas zwischen Espresso Macchiato und Flat White aus meiner Quickmill QM67 und Quamar Q50E. 18 g rein, 50 g raus, 27 sek., Tigerstreifen.
    Anständig, aber nicht ganz befriedigend, geschweige denn überragend für meinen Geschmack.

    Und das ist eigentlich auch schon mein Problem.
    Wir haben seit einem guten halben Jahr die QM67, zuvor schon jahrelang eine Gaggia CC und Carimali UNO. Ich würde also sagen, dass ich schon geübt bin und theoretisch weiß, wo die Reise hingehen soll.
    Ich bekomme auch alles hin vom Ratio 1:1,5 bis 1:4, über Zeiten zwischen 15 Sekunden bis 90. Mit etwas einstellen in beliebiger Kombination. Mein Espresso spritzt im Bodenlosen nicht und läuft nach ersten einzelnen, schwarzen Tropfen schön tigergestreift ins Glas. Dort kann ich auch bei Arabicas sehen, dass quasi nur Crema aus dem Pulver gepresst wird und sich langsam schwarzes Flüssigkeit absetzt.
    Wir haben Leitungswasser verschnitten, Flaschenwasser verwendet und In-Tank-Filterkartuschen von Fausto empfohlen ausprobiert, die Temperatur von 88 °C bis 97 °C verstellt und inzwischen knapp 10 unterschiedliche Espressi (reine und Mischungen, washed und natural) in unterschiedlichen Röstgraden immer frisch von Münchner Röstern probiert. Wir haben auch den Druck zwischen 8 - 11 bar verstellt.
    Ich rühre grundsätzlich mit einem Schaschlik-Spieß das Pulver auf und achte auf sehr gerades Tampen.

    Das Problem bleibt:
    Der Espresso hat immer einen etwas sauer-aggressiven Geschmack (das Wasser aus der Brühgruppe schmeckt neutral!). Mal mehr, mal weniger und wenn es weniger ist, dann ist der Espresso auch schon schöner zu trinken als in mancher Gastronomie.
    Dennoch erwarte ich mehr davon, wenn ich zu Hause genau für meinen Geschmack einen Espresso ziehe.

    Deswegen: hat jemand von euch schon einen sehr empfehlenswerten Kurs besucht, der nicht bei den tiefst-theoretischen Grundlagen der Kaffeebohne beginnt, sondern gezielt die Fähigkeiten an der Maschine schult?
    Ich möchte zudem unbedingt meine eigene Maschine mitbringen. An einer eingestellten Schulungs-Maschine wird man vermutlich immer ein gutes Ergebnis erzielen können.

    Ich wohne in München und würde maximal bis ca. Nürnberg fahren. Da habe ich schon mal bei der Rösterei Machhörndl eine gute Kursbeschreibung gelesen.

    Wenn einem Boardi aus München die ganzen Schilderungen von oben bekannt vorkommen und mir gerne helfen würde, ist der-/diejenige natürlich auch herzlichst willkommen, dass wir uns mal treffen.

    Ich freue mich auf euer Feedback und wünsche schon mal schöne, ruhige Weihnachten mit gutem Kaffee :)
    Jonas
     
  2. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    358
    Na, da haben wir doch in München ein Eigengewächs hier aus dem Forum: Maite = @kenny
    Schau mal auf www.m-presso.de vorbei.
     
  3. #3 Micha Elb, 20.12.2018
    Micha Elb

    Micha Elb Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    25
    Wäre es nicht vielleicht besser gleich einen guten Barista zu Dir nach Hause zu locken ?
     
  4. #4 Ansonamun, 20.12.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    1.556
  5. #5 rotznase, 20.12.2018
    rotznase

    rotznase Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe zwar selbst noch keine Erfahrungen mit dem Goran Huber Kaffeeinstitut, aber ich habe bereits Gutes darüber gehört und schließe mich dem Tipp an.
     
  6. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    1.010
    Danke für die freundliche Empfehlung! Ich fürchte nur, daß bei mir im Kurs tendenziell die Starter sitzen. Auch kann man bei mir im Basiskurs aus Zeitgründen nicht an der eigenen Maschine arbeiten.
    Auf die Schnelle fällt mir da auch kein Kurs ein, bei dem man das machen könnte.
    Goran Huber ist sicher eine Bank und absolut empfehlenswert. Ob man an der eigenen Maschien arbeitet, muß man erfragen.
    Kaffeemachen ist ein langer schöner Lernprozeß, ich frage mich, was kann man in Deinem Stadium noch abkürzen? Mach doch einfach weiter so und in Ruhe Deine Erfahrungen mit dem doch recht neuen Equipment.
    Liebe Grüße,
    Kenny
     
    Ansonamun und slowhand gefällt das.
  7. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    und danke für die zahlreichen Antworten.
    Der Internetauftritt von Goran Huber sieht sehr kompetent aus, allerdings auch sehr als würde die Zielgruppe im professionellen Bereich liegen. Tatsächlich würde ich da auch beim Preis für privat sehr zögern.
    Kenny, auf m-presso bietest Du aber auch individuelle Kurse an, richtig gesehen? Wäre Deine Einschätzung dennoch, dass es womöglich hauptsächlich an Erfahrung, speziell mit dem neuen Equipment mangelt?

    Ich hadere damit inzwischen schon sehr, da ich praktisch immer auf dieselbe Sackgasse stoße.
    Ich probiere viele Sorten und stets auch viele Parameter. Bei jeder Sorte probiere ich auf jeden Fall verschiedene Ratios und verschiedene Bezugszeiten. Natürlich finde ich da irgendwo einen Punkt, an dem es mir spontan besser schmeckt als an einem anderen. Ich bekomme aber diesen mal mehr mal weniger aggressiven, für mich ins saure gehenden Geschmack nicht raus. Häufig ist der so intensiv, dass ich mein Gesicht leicht verziehe, wenn ich den Espresso runterschlucke.
    Da komme ich schon an einen Punkt wo ich mich frage, warum ich nicht wenigstens einen gut trinkbaren Espresso raus bekomme, der mit mehr Erfahrung noch perfekt werden kann. Und was mich an diesem Punkt an Erfahrung weiterbringen kann/sollte, da ich durch fleißiges Ausprobieren doch immer dasselbe Problem finde.

    Ich bin natürlich auch offen für die Aussage, wenn die verbreitete Erfahrung ist, dass es an einem gewissen Punkt einfach noch an Erfahrung mangelt ;-)
    Nur wenn der Espresso nie so richtig Spaß zu trinken macht, dann das Ausprobieren auch nicht immer.

    Wo gibt's denn in München einen zuverlässig guten, süßen Espresso?
    Egal ob Fausto, Vits, Schneid, Viktualienmarkt, delmocca: der Espresso dort ist immer anders und bisher nur einmal auf dem Viktualienmarkt wirklich süßlich, viskos, einfach lecker.

    Viele Grüße,
    Jonas
     
  8. #8 ginkgobaum, 21.12.2018
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    377
    Hast du denn dort mal die gleichen Bohnen gekauft und versucht mit diesen den gesuchten Geschmack zu erzielen?

    Bei bisher 10 probierten Bohnensorten kann es gut sein, dass einfach noch nicht die richtige dabei war.
     
  9. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    1.010
    Hi Jonas,
    Es kann schon ein bißchen dauern. Wenn Du, so wie es aussieht, sehr oft die Bohnen wechselst, dann fängst Du halt oft wieder bei null an. Mein Tipp wäre, die Sorte mal länger zu beobachten, da sich Röstungen über vier Wochen stark verändern. So kann man den "Reifepeak" ausmachen, bei dem sie am besten schmecken. Ich kann mir vorstellen, daß Du hier und da zu früh das Handtuch wirfst und zur nächsten Sorte übergehst. Manche Sorten haben auch eine nicht sehr angenehme Säure, wenn sie sehr frisch sind. Diese verschwindet nach einiger Zeit. (so beobachtet bei Sorten von Fausto, die immer zu frisch sind, wenn man sie kauft).

    Säure ist ein großes Thema. Gewünschte Säure (Frucht) von unerwünschter (Bezugsfehler) zu unterscheiden ist nicht immer einfach. Hat man mal ein paar vergeigte Bezüge hinter sich, dann schmeckt man immer und überall fiese Säure und erträgt sie nicht mal mehr im Ansatz.
    Mir kommt das bekannt vor, ich hatte das mal, als ich die Mahlscheiben einer Mühle getauscht hatte. Optisch tolle Bezüge und Tigerstreifen, dennoch widerlich sauer.
    Für mich klingt das nach Channeling. Ich hab festgestellt, daß sich das nicht dringend in gut sichtbaren Löchern im Puck äußern muß.
    Um die Mühle auszuschließen, würde ich mir mal eine andere leihen. Ich hab eine neue Eureka Mignon, die leider noch nicht eingemahlen ist, aber ich könnte sie Dir vielleicht so im Februar mal ausleihen. Wäre mal einen Versuch wert.

    Um Deine Säureempfindlichkeit mal runterzufahren, könntest Du mal ein-bis zwei Wochen einen sehr säurearmen Kaffee trinken, der unkompliziert ist.
    Da Du die Rösterei am Viktualienmarkt genannt hast, könnte ich Dir am ehesten Caffe Pol empfehlen. Der ist fast schon langweilig säurearm, aber sehr pflegeleicht. Nicht zu heiß gebrüht und mit einem klssischen 1:2 Verhältnis kommt er trotzdem kräftig und viskos, ohne bitter zu sein.
    Laß ihn unbedingt zwei bis drei Wochen liegen. Pol läßt ihn zwar 15 Tage nach Röstung im Silo, aber das Datum ist immer vage. Ist er zu frisch, schäumt er zu stark und ist jeden Tag anders. Du bekommst ihn in der Klenzestraße bei Pol. Nimm den Elegance, die anderen haben mir nicht so gut geschmeckt. (bei der Gelegenheit kann man die schönen Renekas anschauen;).

    Lg,
    Kenny
     
    Savas, Augschburger, Grantelbart und 2 anderen gefällt das.
  10. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ja, Channeling hatte ich auch lange auf dem Kicker. Ich habe jetzt einen übergroßen Tamper, der wirklich gut passt und im Bodenlosen seid Ewigkeiten kein Spritzeln mehr. Manchmal sind außen am Rand kleine Löcher, die ich aber nicht erklären oder dauerhaft wegbekommen kann. Das irritiert mich schon manchmal. Ich gehe nach dem Prinzip vor, dass ich immer kräftig drücke (also quasi oben im flacher werdenden Bereich der Verdichtungskurve bin) und den Mahlgrad entsprechend regle. Über unterschiedliches Tampen versuche ich nicht den Bezug zu verändern. Die ersten Tropfen bilden sich auch sehr gleichmäßig, eher rundum von außen nach innen und verbinden sich dann je nach Durchflussgeschwindigkeit bald.

    Wie kann das denn sein, dass eine im Prinzip ordentliche Mühle dann doch nicht passt? Die Mahlscheiben sind auch recht jung, 3000 Bezüge.

    Dann werde ich auf jeden Fall mal den Pol testen und sonst Faustos Giubileo länger in der Mühle lassen, weil von dem habe ich mal einen super Bezug gehabt, den ich nie reproduzieren konnte.
    Wegen der Mühle würde ich sehr gerne auf Dich zurückkommen, super Gelegenheit und probieren geht über studieren!

    Frohe Weihnachten :)
    Jonas
     
Thema:

Guter Baristakurs gesucht #bevorzugt München # mit eigener Maschine

Die Seite wird geladen...

Guter Baristakurs gesucht #bevorzugt München # mit eigener Maschine - Ähnliche Themen

  1. Servicetechniker gesucht

    Servicetechniker gesucht: Hallo, wir haben eine gebraucht SM 85 für unser zu eröffnendes Hofcafé gekauft. Wir brauchen nun jemand, der uns die Maschine kompetent...
  2. [Maschinen] LSM Tipo 80, 1979 Tropfgitter und Wanne gesucht

    LSM Tipo 80, 1979 Tropfgitter und Wanne gesucht: Ich suche für eine La San Marco Tipo 80, Bj. 1979, zweigruppig, das Tropfgitter und die Wanne. Über ein Angebot per PN freue ich mich.
  3. Lagerauflösung Maschinen,Zubehör,Ersatzteile etc.

    Lagerauflösung Maschinen,Zubehör,Ersatzteile etc.: Hallo,wir wollen unser Lager räumen in Berlin Lichtenberg. u.a. Espressomaschinen gebraucht und neu(z.B.Magister,Brasilia,Ascaso usw.)...
  4. Zeitschaltuhr (Steuerbare Steckdose) gesucht

    Zeitschaltuhr (Steuerbare Steckdose) gesucht: Hallo, nach dem ein erster Versuch mit einer simplen Zeitschaltuhr scheiterte, suche ich eine Möglichkeit um unsere Maschine morgens für meine...
  5. Einsteiger sucht richtige Maschine

    Einsteiger sucht richtige Maschine: Hallo zusammen, ich bin derzeit auf der Suche nach der richtigen Maschine für meine Bedürfnisse. Habe mich auch entsprechend schon durchs Forum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden