Handmühle: Commandante, Kinu M47 oder 1zPresso K-plus?

Diskutiere Handmühle: Commandante, Kinu M47 oder 1zPresso K-plus? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Mitforenten, ich habe oben genannte Mühlen im Blick zur Ergänzung meiner Mazzer Mini Electronic A, welche seit Freitag mit neuen Scheiben...

  1. #1 Sirius2003, 25.05.2021
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    46
    Liebe Mitforenten,

    ich habe oben genannte Mühlen im Blick zur Ergänzung meiner Mazzer Mini Electronic A, welche seit Freitag mit neuen Scheiben ausgestattet ist und jetzt schnell genug mahlt.
    Zweck:
    • Epresso variabel zum probieren von Alternativkaffees,
    • im Urlaub in der Ferienwohnung zur French Press,
    • zum gelegentlichen Mahlen für die French Press,
    • zum Mahlen für "Direkt-kaffee", das heißt wo das Mahlgut genau wie beim Cupping direkt in die Tasse gegeben wird und dan mit heissem Wasser aufgebrüht wird.
    • Bei Espresso bevorzuge ich mittlere und dunklere Röstungen.
    Meine Vorauswahl fällt auf die oben stehenden Mühlen:
    • Commandante C40,
    • Kinu M47 (Phoenix, Simplicity oder Classic),
    • 1zPresso K-pro oder plus (der Unterschied ist ja nur die größe des Behälters)
    Ich habe bislang verschiedene Vergleiche zwischen Commandante und Kinu gefunden, wobei mir letztendlich wohl die Kinu etwas geeigneter erscheint. Ich habe jedoch keinen Vergleich aller drei Mühlen gefunden, insbesondere auch keinen Vergleich zwischen Kinu und 1zPresso.

    Für mich soll das Mahlen mit den Mühlen Spaß machen, eine schöne Haptik und eine leichte und präzise Verstellbarkeit mit hoher Wiederholgenauigkeit sind für mich wichtig. Das wichtigste ist natürlich das Ergebnis in der Tasse.
    Was sind Eure Ideen hierzu?
     
  2. #2 MLSteffen, 25.05.2021
    MLSteffen

    MLSteffen Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Ich kann (nur) von der Kinu M47 Classic berichten:
    - es ist immer eine große Freude mit ihr zu mahlen,
    - denn sie hat u.a. eine tolle Haptik,
    - ist super-präzise und einfach verstellbar,
    - das Ergebnis ist absolut reproduzierbar,
    - und der Kaffee schmeckt mir tatsächlich besser, als wenn ich ihn mit meiner Specialita mahle (das kann allerdings auch an der „Zeremonie“ liegen... ).

    Die anderen Mühlen habe ich nicht in der Hand gehabt; ich weiß allerdings auch nicht, welchen Mehrwert sie für mich haben könnten. Ich bin rundum zufrieden!
     
    Sirius2003 gefällt das.
  3. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.410
    Zustimmungen:
    3.142
    Die Commandante hat keine stufenlose Mahlgradeinstellung, und der Unterschied zwischen zwei Stufen ist für Espresso recht groß. Mit einem Red Clicks Umbau ändert sich das, der Umbausatz kostet aber extra.

    Die Commandante soll leichter zu kurbeln sein als die Kinu M47, dafür braucht man wohl mehr Umdrehungen als bei der Kinu.

    Ich habe mit der Kinu M47 Phoenix die einfachste Ausführung und bin sehr zufrieden.

    Zur 1zPresso kann ich leider nichts sagen.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  4. #4 SebiEspresso, 25.05.2021
    SebiEspresso

    SebiEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    337
    Ich konnte meine Wartezeit auf die Arco nicht mehr ertragen und habe mir zur Überbrückung eine 1zpresso JX Pro gekauft. Beinahe wäre es eine K-Plus geworden, am Ende gab der Preis den Ausschlag hin zur JX Pro. Diese könntest du dir ja auch mal ansehen/überlegen.
    Die K-Pro würde ich für Espresso nicht empfehlen, bzw. hat sie einige Nachteile gegenüber dem Plus Modell wie zu wenige Stufen.

    Die Verarbeitung der 1Zpresso Mühle hat mich wirklich sehr beeindruckt, alles top, nichts zu meckern. Ich denke hier kommt kein anderer Hersteller deutlich besser weg.

    Für die komfortable Verstellung des Mahlgrades ist die K Plus natürlich perfekt, da alles von außen verstellbar ist und man sich keine Umdrehungen (oder Klicks) merken muss. Das ist eine Sache, die für mich aktuell das ausschlaggebende Argument wäre.

    Eine geschmackliche Einschätzung dürfte verdammt schwer sein, denn die wenigsten werden alle 3 (mal) besessen haben. Und Geschmack ist ja generell sehr subjektiv :)

    Qualitativ (Mahlgut, aber auch Verarbeitung) nehmen sich die Mühlen vermutlich nicht viel. Ich würde hier fast nach Komfort und Preis entscheiden. Oder andere "subjektive" Argumente wie Zerbrechlichkeit, Optik, Haptik, etc. entscheiden lassen.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  5. #5 basstian, 25.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    769
    Viel lange muss man bei der Commandante eigentlich für 18 gr. Espresso mahlen. Ich habe aktuell die 1zpresso JX Pro und bin schwer beeindruckt von der. Handling und Mahgut sind sehr gut. Die Verarbeitung auch. Und 18 gr. sind locker in 30 Sekunden auf Espressofein durch. Soweit alles gut. Nur der Zusammenbau und die Verstellung und Wiederholbarkeit schätze ich bei der Commandante besser ein. Die ich aber noch nie in der Hand hatte. Ich würde die wohl auch mal dagegen testen wollen, aber nur, wenn es von der Mahldauer nicht völlig aus dem Rahmen fällt. Denn 2 Minuten für Espresso würde ich nicht kurbeln wollen. JX pro braucht je nach Bohne 55-65 Umdrehungen für 17 gr.
     
  6. #6 benötigt, 25.05.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.153
    Zustimmungen:
    4.895
    Ich habe eine KinGrinder K4, die als gleichwertiger Konkurrent zu 1zpresso gehandelt wird. Die ist speziell auf Espresso ausgerichtet, so dass aus deren Modellreihe die K6 für Deine Anforderungen besser geeignet wäre.
    Das Teil ist präzise verstellbar, hat Alukörper, ist doppelt gelagert, mit 48 mm Mahlwerk, praktisch keine statische Aufladung, rundes Ergebnis in der Tasse.
    Macht Deine Entscheidung nicht leichter, aber ist zumindest eine Option, die Du noch kennen solltest.
     
    SebiEspresso und Sirius2003 gefällt das.
  7. #7 Sirius2003, 25.05.2021
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    46
    Mit einer Commandante habe ich schon mal gemahlen, das war eigentlich recht bequem, an die Dauer erinnere ich mich aber nicht mehr, könnte mir aber vorstellen, dass das länger als 30“ war.
     
  8. #8 Sirius2003, 25.05.2021
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    46
    Danke für die Information über die Kingrinder K4 und K6, wo kann man die beziehen? Ich habe viele Websites auf den Philippinen und Thailand gesehen, aber nich richtig verstanden, wo sie überhaupt her kommt.
    Ein Kauf im Ausland ist kein Hinderungsgrund für mich, wenn die Mühle gut und interessant ist.
     
  9. #9 oldsbastel, 25.05.2021
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    1.900
    Ich habe die Comandante und die JE Plus und ich hatte die K Pro. Alle drei Mühlen sind m.E. über jeden Zweifel erhaben. Bei Espresso würde ich persönlich aber die KPro der C40 vorziehen. Bei Filterkaffee ist es umgekehrt.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  10. #10 Wrestler, 25.05.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.237
    Zustimmungen:
    2.570
    ich habe die C40 und eine kinu m47 (ne Feld 2 by knock steht auch noch rum, ...)
    für Espresso ist die kinu sicherlich schneller und dank der stufenlosen verstellung besser geeignet .
    die C40 hat für brühkaffee die nase vorn.
    ich finde die C40 ist die bessere Allrounder Mühle, aber ich nutze sie vermehrt fürs Brühen.
    Espresso dauert etwas länger und meiner Meinung nach kommt man auch ohne redclix durch die Menge zum Ziel.
    für mich persönlich ist sie das stimmigere komplett Paket.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  11. #11 benötigt, 25.05.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.153
    Zustimmungen:
    4.895
    Ist mir auch nicht restlos klar, müsste aber Taiwan sein. In irgendeiner Form scheint aber eine Verbindung zu 1zpresso bestehen. Zumindest taucht die Referenz immer mal wieder auf. Da ja in "den Chinas" viele Dinge aus den gleichen Produktionsstätten kommen, wäre das nicht komplett verwunderlich.
    Bezugsquellen kenne ich bisher auch nur in Asien. Über Aliexpress wird international versendet. Beschaffung ist also nicht ganz trivial, was für 1zpresso auch immer noch gilt.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  12. snape

    snape Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    275
    Ich habe die 1ZPresso K-Plus und finde sie toll.. Für 17g Brühkaffee mache ich genau 32 Umdrehungen. Sie ist schneller als die Commandante. Der Mahlgrad lässt sich sehr einfach verstellen. Der Magnet Mahlgutbehälterbist top!
    Die Kommandante lässt sich leichter mahldn, dauert aber langer. Das händling gefällt mit bei der K-Plus besser.
    Die Kinu M47phönix besticht durch Stufenlose Mahlgradverstellung, ideal für Espresso, aber hin und herswitchen würd ich nicht. Ist bei mir did unbeliebteste Mühle.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  13. #13 HolzStreich, 26.05.2021
    HolzStreich

    HolzStreich Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Hab selber die C40 und überlege mir die Kinu zu holen, trinke nur Filter.
    Erhoffe mir nichts davon hab einfach Lust....die Kinu sieht geil aus, mahlt ungefähr doppelt so schnell und wird ebenfalls in Deutschland hergestellt.

    Könntest du bitte etwas weiter ins Detail gehen, wie groß ist der Unterschied zwischen den beiden für Filterkaffee?
    Fast überall liest man davon, dass die C40 besser für Filter ist. Nur gehen die Meinungen auseinander weil manche schreiben der Unterschied ist minimal und andere sagen es ist merklich.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  14. #14 Wrestler, 26.05.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.237
    Zustimmungen:
    2.570
    diese Diskussion wurde bereits mehrfach geführt.
    warum wird sogar im Wettbewerb mit der C40 gearbeitet?
    ich habe Unterschiede geschmeckt, aber das nützt dir wenig.
    wenn du heiß auf die Mühle bist, ...

    ein member mit guten sensorischen Fähigkeiten gerade im Brühkaffee Bereich hat mal ähnlich argumentiert und seine C40 gegen eine kinu getauscht.
    da er ein Freund schneller Entscheidungen ist, wurde die C40 auch gleich verkauft.
    nach einer Woche hatte er eine neue gekauft.
     
    HolzStreich, Warmhalteplatte und Sirius2003 gefällt das.
  15. #15 Sirius2003, 26.05.2021
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    46
    Liebe Mitforenten,

    ich freue mich über die vielen fundierten und hilfreichen Ausführungen.
    Jetzt liegt es an mir, mir meine abschließenden Gedanken zu machen, wobei ich da wohl die Commandante ausschließe.
    Bei der Kinu gefällt mir besonders die stufenlose Einstellung, die auch wiederholbar zu sein scheint, da nach verschiedenen Aussagen in Videos der Nullpunkt eben immer genau bei „0“ ist.
    Bei der K-plus und K-pro die schöne Aufmachung mit der bequemen Einstellung.
    Wenn ich das richtig verstanden habe entspricht eine Raste bei der K-plus 2,6 mym (mü meter, das griechische mü finde ich nicht auf dem iphone), bei der Kinu M47 entspräche ein Strich auf der Skala 1mym, was für die Kinu spricht.
    Gegen die Kinu spricht, dass es für eine Vollmetallkonstruktion die Classic Variante sein sollte, die mir nach Überlegung dann doch zu teuer ist, die Phoenix hat halt einige Kunststoffteile, wird aber preislich schon interessant.
    Wie sind die Kinu verpackt? Gibt es da auch so ein schönes Reisetäschchen wie bei der K-plus oder muss man sich das selbst zusammenbasteln?
     
  16. #16 quick-lu, 26.05.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.367
    Zustimmungen:
    16.517
    19g, 18 RC (entspricht 9 Standard Clicks), helle Röstung aus Äthiopien, "normale" Mahlgeschwindigkeit (habe mir keinen Wolf dabei gedreht).
    tempImage7VvmTi.png
     
    Erwin1.05b, Sirius2003, rainerson und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #17 quick-lu, 26.05.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.367
    Zustimmungen:
    16.517
    Ich würde dir eher zur JX pro raten
     
    Sirius2003 gefällt das.
  18. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.410
    Zustimmungen:
    3.142
    Ich habe seid einem halben Jahr die Kinu M47 Phoenix, bei der etwas Kunstoff verbaut ist, und konnte bislang keine Nachteile feststellen. "Plastik" im Sinne eines minderwertigen, wenig haltbaren Werkstoffs ist das jedenfalls nicht.

    Ein schickes Reisetäschchen war bei meiner jedoch nicht mit dabei.
     
    Sirius2003 gefällt das.
  19. snape

    snape Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    275
    Ich denke dass das Problem halt bei den Fines liegt. Ich habe für Brühkaffee eine andere Mühle als für Espresso. Ich mag keine 14 Franken für tollen Kaffee zahlen, der mir dann durch die falsche Mühle versaut wird. Und für Brühkaffee hat die K-Plus die Nase ganz vorne, bei Geschmack und Mahlgeschwindigkeit!
    Schmeckt mir besser als mit C40 gemahlen und viel besser als mit der Kinu m47.
    Wenn Dir aber nach der Kinu ist, dann musst Du sid bestellen. Und wenn Dir der Kaffee damit nicht schmeckt, dann brauch sid bloss für Espresso und dann kommt halt eine zweite Mühle für Brühkaffee... oder aber Du tauschst den Espressomahlkegel gegen einen Brühkaffee Mahlkegel und dann ist der Espresso auch gelaufen...
    Es ist alles Geschmacksache, aber die Fines sind halt Tatsache. Am Ende muss jeder seine Erfahrungen selber machen
     
    Sirius2003 gefällt das.
  20. #20 Warmhalteplatte, 26.05.2021
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    1.796
    Einfach Kinu und C40 kaufen. Die eine für mittleren und dunklen Espresso und die andere für den Rest :D
     
    Sirius2003 gefällt das.
Thema:

Handmühle: Commandante, Kinu M47 oder 1zPresso K-plus?

Die Seite wird geladen...

Handmühle: Commandante, Kinu M47 oder 1zPresso K-plus? - Ähnliche Themen

  1. Noch eine Handmühle: Timemore Chestnut G1

    Noch eine Handmühle: Timemore Chestnut G1: Hallo, ich möchte kurz was über diese Handmühle schreiben, die ich schon ganz kurz im Kaffeekram-Thread gezeigt hatte. Mehr aus Gründen der...
  2. [Erledigt] Handmühle: Feldgrind, Hausgrind oder Comandante C40 MK3

    Handmühle: Feldgrind, Hausgrind oder Comandante C40 MK3: Ich möchte nebenbei auch noch in die Welt des Filterkaffees vordringen und suche eine der o.g. Handmühlen. Sie sollte noch gut erhalten sein. Ich...
  3. Handmühle: Porlex jp-30 oder Zassenhaus Quito?

    Handmühle: Porlex jp-30 oder Zassenhaus Quito?: Stehe gerade vor der Auswahl einer Handmühle: brauche sie hauptsächlich für French Press auf der Arbeit, aber auch für Espresso im Urlaub. Habe...
  4. Handmühle: Einfache Arretierung UND Verstellbarkeit des Mahlgrads

    Handmühle: Einfache Arretierung UND Verstellbarkeit des Mahlgrads: Hallo, ich besitze eine Zassenhaus Z-Design, die zwar ein super Mahlergebis liefert, aber bei der leider der Mahlgrad nicht arretierbar ist. Da...
  5. Porlex Mini Handmühle: Kurbelproblem behoben

    Porlex Mini Handmühle: Kurbelproblem behoben: Nachdem ich mir die Porlex-Mini-Handmühle zugelegt habe, ist mir aufgefallen, dass sich, je grober ich die Mahlgradeinstellung gewählt habe und...