Hario Filtergrößen

Diskutiere Hario Filtergrößen im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich stehe vor dem Einstieg in V60 und da ich meist 150 ml, 220 oder 300 aufgieße, selten 400 ml oder mehr, überlege ich, welche(r) Dripper es denn...

  1. #1 Sheygetz, 18.09.2018
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ich stehe vor dem Einstieg in V60 und da ich meist 150 ml, 220 oder 300 aufgieße, selten 400 ml oder mehr, überlege ich, welche(r) Dripper es denn sein sollen. Eben las im Bohnenforum dazu dies

    Hm, so gesehen könnte man sich ja dann ausschließlich den 03er Dripper zulegen (kommt außerdem noch in den Genuß des "alten" Papiers, so wie ich das verstehe) und kann damit von der 150 ml bis zum Familien-Kaffee alles stemmen. Und in der Tat schreibt Hario auch zu seinen Drippern 1-2, 1-4, 1-6., also selbst der Größte ist für Kleinmengen geeignet.

    Kleinere Dripper zu haben wäre dann nur eine Frage der Optik? Wie sehen das diejenigen, die mehrere Größen haben? Gießt ihr die benötigte Wassermenge nach dem Bloom langsam in einmal oder in Etappen auf?
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.058
    Zustimmungen:
    9.150
    Ich nehme bis 300ml den 02, drüber den 03. Bei Kleinmengen finde ich den 03 schon ein bisschen überdimensioniert, gehen müsste es aber. Könnte sein, dass die „Fallhöhe“ des Wassers durch den hohen Rand ein bisschen viel ist und zu stark spült. Habe ich noch nicht ausprobiert, habe ja die 02er Alternative. Und gerade bei Glas oder Porzellan könnte die Abkühlung bei geringer Füllmenge problematisch werden.

    Giesstechnik variiere ich, mal konstante Nachgiesen auf einer Füllmenge, mal in drei Etappen. Da bin ich Spielkind und kann mich nicht final festlegen;)
     
  3. #3 Aeropress, 18.09.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.888
    Zustimmungen:
    5.210
    Sehe beim 03er und Kleinmengen auch ein Auskühlungsproblem, ansonsten ginge das wohl.
     
    Neil.Pryde und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  4. #4 Geschmackssinn, 18.09.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    3.003
    ich nutze den 02er für 200-500ml (was anderes kommt bei mir nicht vor)
    für mich ist diese Größe das Optimum ohne mehrere Dripper haben zu müssen.

    Das nächste mal würde ich aber Plaste anstatt Glas nehmen wegen dem Wärmeentzug.
     
    bean shaped gefällt das.
  5. #5 Sheygetz, 18.09.2018
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ja, ich tendiere auch zu Plastik, auch wenn ich den gläsernen chic finde. Aber abgesehen von Wärmeverlust ist Plaste auch "urlaubsfreundlicher".

    Den 01er hat also keiner von euch, weil ab 1 Becher alles mit dem 02er gemacht wird. OK.
     
    bean shaped gefällt das.
  6. #6 TobiasJ, 19.09.2018
    TobiasJ

    TobiasJ Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    63
    Klar haben mehr als genug hier den 01er ;)
    Nutze ihn gerne für eine einzelne Tasse, den 02er dann für 300-400ml.
     
    bean shaped gefällt das.
  7. #7 bean shaped, 19.09.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Ich würde mich meinen Vorrednern anschließen. Der V60-02 macht in deinem Fall am meisten Sinn..und beim Material hast du dann die Qual der Wahl. Gute Brews sind mit jeder Option möglich und Farben gibt es ausreichend. Es muss dann auch nicht zwingend Hario sein. Sofern dir die Optik eines "Nachbaus" besser gefällt, warum nicht. Im Plastikbereich setze ich u.a. den Crystal Eye von Timemore ein (preislich bei 13 Euronen).
    Möge die Übung gelingen und dir der Bereiter viele gute Brews verschaffen :)
     
  8. #8 Hi-Jack, 20.09.2018
    Hi-Jack

    Hi-Jack Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    48
    Absolut richtig, hatte erst den 02er in Glas, hab den aber verschenkt und mir den 03er in Plastik geholt. Passt für alle Mengen und keine Probleme mit Wassertemperatur.
     
  9. j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    311
    Ich hab den 02er aus Glas. Da ich im Vergleich mit der Plastikvariante keinerlei geschmacklichen Unterschied ausmachen kann, brauche ich nix anderes. Für größere Mengen (als der 02er hergibt) kommt eine normale Filterkaffeemaschine zum Einsatz, mit manuellem Blooming.
    Den 01er aus Keramik hab ich auch noch, da bekommt man die Filter hier in der Gegend aber relativ schwer, deshalb benutze ich ihn nicht mehr.
     
  10. jul.ba

    jul.ba Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Benutze immer den V60-02 für 200ml. Habe die Plastikversion, die wird nicht heiß und man kann beim Brühen „droppen“ ;)
     
  11. #11 bean shaped, 22.09.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    ..nach Perger. Oder meinst du grundsätzlich beim Umgang?
     
  12. jul.ba

    jul.ba Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Genau nach der Perger Methode. Find gerade leider den Link bei YouTube nicht mehr.

    Aber stimmt natürlich, auch im Umgang kann man den Bereiter mal fallen lassen
     
  13. #13 bean shaped, 22.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.09.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Da muss man Fairness halber auch erwähnen, dass dies auch bei der Glasoption nach Perger bestens funktioniert. Lediglich bei Keramik ist es sehr unangenehm für die Ohren ;)
     
  14. j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    311
    Wollte ich auch noch erwähnen, dass der Drop (macht Rao auch) auch bei der Glasvariante möglich ist, da der Halter, der das Glas hält und den Griff hat, aus Plastik ist.
     
    bean shaped gefällt das.
  15. #15 bean shaped, 22.09.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    @j4y_z obwohl ja Rao eher für den "spin" und den "shake" bekannt ist. Den Drop kenn ich nur von Perger. Soll aber nicht ausschlaggebend sein.
     
  16. #16 j4y_z, 22.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2018
    j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    311
    Weiß ich, Rao macht ihn in seinem Video trotzdem auch. ;)
    Edit: und Matt Perger verwendet in seinem Referenzvideo sogar selbst den Glasdripper.

    @jul.ba
     
    jul.ba gefällt das.
Thema:

Hario Filtergrößen

Die Seite wird geladen...

Hario Filtergrößen - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Waage (Hario, Joe Frex, etc.)

    Waage (Hario, Joe Frex, etc.): Moin moin, ich suche eine (Barista) Waage mit folgenden Anforderungen: - natürlich min. 0,1 g Abstufung - min. 1 kg Maximalgewicht - idealerweise...
  2. [Verkaufe] Kaffeestation im Industrial Design, inkl. Hario V60 Starterkit

    Kaffeestation im Industrial Design, inkl. Hario V60 Starterkit: Hallo, ich biete euch meine handgefertigte Kaffeestation im Industrial Design inkl. Hario V60 Starterkit an. Material: verzinktes Rohr,...
  3. Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger

    Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger: Hallo Kaffee-Netz Gemeinde, ich lese schon länger immer mal wieder mit (großes Lob für das informative und umfassende Forum) und habe beschlossen...
  4. Filtergrößen Carimali Combi, Hilfe!

    Filtergrößen Carimali Combi, Hilfe!: Liebe Gemeinde, - Link entfernt, s.u. - Womit ich nicht klarkomme, sind die Bezeichnungen für Kaffeefiltergrößen für die Brüheinheit. Die...
  5. Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton

    Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton: Servus zusammen, seit einiger Zeit besitzen wir einen Siebträger und haben uns für den Einstieg die Handmühle Hario Skerton gekauft. Für die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden