Hat irgendwer Lust sich den Ikawa Pro V3 Sample Röster zu teilen?

Diskutiere Hat irgendwer Lust sich den Ikawa Pro V3 Sample Röster zu teilen? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo Kaffeenetzler. Die oder ikawa Pro Vr röstet 30g bis 60g und kostet 3070 pfund netto. Ist ein tolles Gerät um viele externe Faktoren weg zu...

Schlagworte:
  1. #1 intermaillard, 18.08.2018
    intermaillard

    intermaillard Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    31
    Hallo Kaffeenetzler.
    Die oder ikawa Pro Vr röstet 30g bis 60g und kostet 3070 pfund netto. Ist ein tolles Gerät um viele externe Faktoren weg zu lassen und durch kleine isolierte Veränderungen viel über den Röstprozess zu erlernen? Ich bin in Berlin und relativ flexibel mit der Handhabung. Jeweils eine Woche oder zwei pro Besitzer. Man könnte gemeinsam Kaffee bestellen und gemeinsam rösten oder wie auch immer du dir dass vorstellst. Mir geht es darum meine Röstkenntnisse und Schmeckkenntnisse zu erweitern und ich finde dafür eignet sich der ikawa besonders, a durch seine unkompliziertheit und b durch die Bibliothek der IKAWA mit der man viele unterschiedliche Röstarten ausprobieren kennenlernen darf und seine eigene vielleicht verfeinern kann.
     
  2. #2 ComKaff, 19.08.2018
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    163
    Ich habe einen IKAWApro. Wenn du möchtest, komm vorbei und wir rösten ein paar Samples zusammen. Heut ist übrigens Heimroestertreffen in Schöneiche (siehe Thread im selben Unterforum)
     
    intermaillard, nicanz und silverhour gefällt das.
  3. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    497
    Wieso ist das Teil so teuer wenn es so winzige Mengen schafft? In der Preisliga gibt es auch größere Röster. Weniger kannst du immer rösten.
     
  4. #4 juergen192, 19.08.2018
    juergen192

    juergen192 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,
    in dieser Version ist es wohl etwas günstiger:
    IKAWA SMART HOME COFFEE ROASTER SYSTEM
    GBP £1,270.00

    Mit freundlichem Gruße
    Jürgen
     
  5. #5 Piezo, 19.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2018
    Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    2.355
    Röster ist nicht Röster und weniger geht nicht immer. Jeder Röster hat eine Mindest- und Maximalkapazität. Des weiteren ist dies ein Probenröster, der darauf optimiert wurde eben sehr kleine Probechargen zu rösten und das Profil weitestgehend auf einen grossen Röster übertragen zu können.
    Spezialisierte Geräte haben manchmal halt einen Spezialpreis :)
     
    intermaillard, nicanz und silverhour gefällt das.
  6. #6 pastajunkie, 19.08.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    1.897
    Und geteilte Geräte, wie der TE sich das so vorstellt, bringen Ärger mit sich! Vor allem bei so einem Preis...
     
  7. #7 Cafillo, 19.08.2018
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    689
    ...nur so zum Thema spezialisierte Geräte.

    Sample Röster noch etwas teurer wie der Ikawa
    Homepage

    Tonino nicht vergessen @intermaillard . Nebst Refraktometer.
     
  8. #8 intermaillard, 20.08.2018
    intermaillard

    intermaillard Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    31
    Ich bin derzeit noch in Melbourne aber wenn ich zurück komme, komme ich auf dein nettes Angebot zurück und hab bestimmt auch ein paar tolle Grüne Bohnen im Gepäck :)
     
    ComKaff gefällt das.
  9. #9 intermaillard, 20.08.2018
    intermaillard

    intermaillard Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    31
    Hallo Jürgen, leider ist der meines erachtens nach eine kleine Enttäuschung, hat keine vorheizfunktion und nur wenig eingriff Möglichkeiten und dazu kein zugriff auf die weltweite bibliothek. Also minus alles was ich gut daran gut finde - reproduzierbarkeit - teilfunktion - rösterlebnis
     
  10. #10 intermaillard, 20.08.2018
    intermaillard

    intermaillard Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    31

    Würdest du den Tonino empfehlen, hast du erfahrungswerte? Finde leider keine aussagekräftigen Eindrücke. Es gibt ja noch das amerikanische Modell Roastrite, immerhin empfohlen von Joe Morracao und die japanische Variante Lighttells, alle drei mit sehr unterschiedlichen Preisen. Schon wieder eine schwierige Gadgetfrage, aber wer möchte schon gerne noch ein Messgerät das nicht genau misst oder ein sehr teures Messgerät wenn es das auch in günstiger gibt ? Stecke in der selben klemme bezüglich Refractometer VST versus ATAGO ! Und ich persönlich finde wir sollten uns so teure messgeräte gegenseitig leihen anstatt sie zu besitzen! Danke für alle antworten :)
     
  11. #11 silverhour, 20.08.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.839
    Zustimmungen:
    7.154
    Ich gehe mal einen Schritt zurück @intermaillard :

    Was genau willst Du mit dem Röster machen, bzw. weshalb und für was möchtest Du Kaffee rösten?
    "Mir geht es darum meine Röstkenntnisse [...] zu erweitern" - Welche Röstkenntnisse hast Du denn bereits?

    Rein spekulativ könnte ich mir vorstellen, daß Du vielleicht mit einem ganz anderen Röster besser bedient sein könntest.
     
  12. #12 Cafillo, 20.08.2018
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    689
    Um den Röstgrad zu ermitteln brauchst ein Tonino (oder dergleichen). Von Auge geht das nicht - resp. sehr ungenau.

    Atago tuts gegenüber VST auch.

    Um das Optimum zu finden, kommst nicht drum herum, um solche Geräte.

    Letztendlich eine enorm spannende Spielwiese. Ob und was du brauchst, entscheidest du mit deinem Spieltrieb selbst.

    Vergiss einfach nicht - eine tolle Mühle brauchts auch.

    Sharing Gedanke finde ich toll. Grundsätzlich.
     
  13. #13 intermaillard, 21.08.2018
    intermaillard

    intermaillard Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    31
    Hey

    Hey :) ! Hauptsächlich samples rösten. Um Kaffees zu erkunden und meinen Geschmackssinn zu verbessern. Und zu allerletzt röstfähigkeiten erweitern.
    Ich hab schon ein wenig kommerzielles rösten hinter mir und ich kann für mein empfinden relativ gut rösten, aber ich finde der IKAWA erlaubt es durch die Isolierfähigkeit vieler Faktoren das eigene Wissen zu erweitern, nochmal zu hinterfragen und vielleicht zu modifizieren.

    Welchen Röster war dir denn in den kopf geschossen?

    Eine günstigerer und dennoch guter sample Röster wäre ein Traum.

    Viele grüße
     
  14. #14 silverhour, 21.08.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.839
    Zustimmungen:
    7.154
    Ich behaupte mal, daß ein Sample Röster mit 30-60gr Chargen nicht optimal ist, um Kaffees und vor allem um Röstprofile und ihren Einfluß auf den Geschmack intensiv zu erkunden und das eigene Wissen zu erweitern. Die Dinger sind i.d.R. darauf ausgerichtet, die Qualität des Kaffees zu beurteilen und Profile für große Röster zu erarbeiten. Eine Chargengröße von 30-60gr reichen gerade mal für ein Cupping.

    Vielleicht wäre ein hochwertiger Heimröster die bessere Wahl? Mein Tip wäre der Hottop, der ebenfalls unkompliziert ist, aber genug Einfluß auf Röstung beeinflussende Faktoren bietet und dabei eine gute Reproduizerbarkeit bietet. Meßtechnik ist schon drin, in Verbindung mit PC und Artisan-Software können Röstungen gut getrackt und dokumientiert, aber auch angesteuert werden. Last but not least erlaubt die Chargengröße ein intensives Probieren der Röstungen.
     
  15. #15 intermaillard, 22.08.2018
    intermaillard

    intermaillard Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    31


    Hey @silverhour,

    erstmal vielen dank für deinen Tipp, die kleine Chargengröße stellt für mein empfinden auch einen Vorteil dar, mehr rösten mit weniger schaden :) Aber ich denke bei beiden Röstern macht man keinen Fehler, auch wenn ich dennoch mehr zum Ikawa tendiere. Aber ich bin trotzdem dankbar für deinen Ratschlag :) !
     
Thema:

Hat irgendwer Lust sich den Ikawa Pro V3 Sample Röster zu teilen?

Die Seite wird geladen...

Hat irgendwer Lust sich den Ikawa Pro V3 Sample Röster zu teilen? - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Ich schränke meine Beratungs- und Schulungstätigkeiten für Röster ein

    Ich schränke meine Beratungs- und Schulungstätigkeiten für Röster ein: Ich werde in Zukunft nur noch Beratungen für Personen und Unternehmen anbieten, die sich als Kollektiv oder als Kooperative organiseren wollen...
  2. Mein Weg zum Kaffee-Rösten...

    Mein Weg zum Kaffee-Rösten...: Hallo Zusammen, ich habe mich die letzten Wochen etwas in das Thema Kaffee-Rösten eingearbeitet und versuche in der nächsten Zeit einmal meinen...
  3. Neues Mahlwerk für Advanced Pro G. Gastroback 42612

    Neues Mahlwerk für Advanced Pro G. Gastroback 42612: Suche eine Bezugsquelle für ein neues Kegelmahlwerk. Sieht baugleich zu den üblichen Jura/Saeco der Vollautomaten aus, hat aber ggf. eine feinere...
  4. gelöst: Reparatur WMF 1000 PRO

    gelöst: Reparatur WMF 1000 PRO: Hi, meine 1000 Pro geht nicht mehr an. Ich vermute ein Problem mit Relais oder Trafo, ggf. auch in Kombination mit dem Dampfboiler. WMF repariert...
  5. Profitec Pro 700 tot

    Profitec Pro 700 tot: Hallo! Ich wollte meine Pro 700 entkalken. Beim durchspülen passierte folgendes: Ich hatte den Brühebel gezogen, die Maschine heitzte auf sie ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden