Hilfe bei Kaufentscheidung: ECM Mechanika IV Profi oder auf Xenia warten

Diskutiere Hilfe bei Kaufentscheidung: ECM Mechanika IV Profi oder auf Xenia warten im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, da mein Vollautomat den Geist aufgegeben hat und ich nie wirklich begeistern von dem Kaffee, der da rauskam war, hab ich angefangen...

  1. #1 dima-82, 13.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2015
    dima-82

    dima-82 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Leute,

    da mein Vollautomat den Geist aufgegeben hat und ich nie wirklich begeistern von dem Kaffee, der da rauskam war, hab ich angefangen nach "was besserem" zu suchen. (Vollautomat ist von Rep. zurück, wird aber demnächst verkauft)

    Ich hab mich die letzten Wochen sehr viel mit dem Thema Kaffezubereitung und Maschinen beschäftigt.
    Und bin zu dem Entschluss gekommen: Nie wieder ein vollautomat (aus hygienischen gründen). Es soll also ein Siebträger werden.
    Ich war auch in einem Kaffeemaschinen Geschäft (espresso-perfetto in düsseldorf) und hab mich beraten lassen. Von dem Espresse / Cappuccino, den ich dort zum testen bekommen hab (aus einer BCF), war ich begeistert (Ich weiss, es hängt auch viel von den Bohnen ab).
    Zuvor habe ich mir natürlich so meine Gedanken gemacht, was für Maschinen in Frage kommen würden. Und bin erst von einem Kombigerät (Mühle+Siebträger), ca 800 Euro, dann zu einem Einkreiser + Mühle, ca. 1200 Euro und nun Zweikreiser + Mühle, bis 2000 Euro ;) Als ich in dem Laden war musste ich schnell feststellen, dass man mit 1000 Euro überhaupt nicht hinkommt. Und die Quickmills die ich zuerst in Augenschein hatte, haben mir dann im Laden von der Verarbeitung überhaupt nicht gefallen. Die ECMs sind da schon um einiges hochwertiger verarbeitet.

    Später irgendwann bin ich dann hier auf das Projekt Xenia gestoßen. Hab die ganze Seite fast durchstudiert und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir so eine kaufe. Hab mich auch auf die Erstbestellerliste setzen lassen. Diese Maschine gefällt mir vor allem vom Design her sehr gut. Und sie ist nicht so breit wie die meisten Zweikreiser.

    Eigentlich stand die Entscheidung schon fest. Nun habe ich aber duch einen Arbeitgeberrabatt die Möglichkeit eine neue ECM Mechanika IV Profi (Kipphebel) für etwas über 1500 Euro zu bestellen.

    Ich bin jetzt hin und her gerissen und weiss nicht was ich machen soll.
    Ich finde die Xenia hat einfach das bessere Design und erfüllt alle meine Erwartungen. Die ECM erfüllt natürlich auch alle Erwartungen. Die ECM habe ich im Laden gesehen und bin von der Verarbeitungsqualität überzeugt. Die haben auch Jahrzehntelange Erfahrung. Bei der Xenia ist zu Zukunft noch ungewiss. Und wie die Maschine schlussendlich aussieht und sich anfühlt ist auch noch offen.

    Was würdet ihr tun?
     
    mikeg gefällt das.
  2. #2 Bob de Cafea, 14.09.2015
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1.833
    Von deiner geschilderten Situation ausgehend würde ich die ECM kaufen.
    Da du diese etwas günstiger kriegst kannst du gemütlich Espresso trinken bis die Xenia irgendwann mal auf den Markt kommt. Dann kannst du entspannt die ersten geposteten Erfahrungen mit der Xenia durchackern und warten, bis eventuelle Kinderkrankheiten ausgemerzt sind. Da du die ECM relativ günstig erwerben kannst und die Maschinen bei Wiederverkauf kaum an Wert verlieren, könntest du mit wenig Verlust immer noch umsteigen.

    Davon abgesehen gibt es für 1500€, meines Erachtens, bessere Maschinen als die Mechanika Profi. Von diesem Budget könntest du eine richtig gute gebrauchte Maschine kaufen und dann wäre der Verlust bei Wiederverkauf noch geringer. -Das wäre im Übrigen meine Vorgehensweise-
     
    [email protected] und HansWurst gefällt das.
  3. #3 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    Guten Morgen,

    tja - auch ich würde in diesem Falle zur ECM greifen, denn Du erhältst eine ausgereifte, top verarbeitete und schicke Machine. Ich selbst besitze mittlerweile auch eine ECM Mechanika IV Profi, allerdings die Version WT/WA mit Festwasseranschluss und Rotationspumpe. Klar ist die ECM nicht gerade die Günstigste - man zahlt sicherlich einen gewissen Teil für den Namen, allerdings auch für einen sehr gute Verarbeitung. Ich hatte davor einen Rocket Evo V2, die war grundsätzlich keinen Deut schlechter, verarbeitungtechnisch lag sie aber trotzdem etwas hinter der ECM zurück. Zudem wollte ich die Kipphebel nicht mehr missen - als letztes ist die Rotationspumpe der ECM so gut wie überhaupt nicht zu hören, sie ist extrem leise.

    Die Qualität des Kaffees ist weder besser noch schlechter als bei meiner Rocket.

    Klar, für 1500 Euro bekommst Du auf dem Gebrauchtmarkt (wie überall) natürlich mehr für dein Geld - für mich kam ein Gebrauchtkauf aber am Anfang nicht in Frage.

    Wenn Du die ECM mit einem guten Nachlass erstehen kannst, kauf sie dir - später kannst Du immer noch entscheiden ob Du auf die Xenia wechseln möchtest. Ein Vorteil hast Du bei der ECM, die bekommst Du immer wieder gut verkauft.

    Gruß
    Frank
     
  4. #4 Mallorca, 14.09.2015
    Mallorca

    Mallorca Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    9
    Für den Preis: ECM kaufen. Und gleich ne ordentliche Mühle dazu. Bei nen Budget von 2000 Euro bietet sich die Quamar M80 E an, wenn du ein bisschen was drauflegst, die Mini Mazzer.

    Viele Grüße
     
  5. #5 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    dann könnte er auch über die passende ECM S-Automatik 64 nachdenken ;-) wenn er für ECM sowieso einen guten Nachlass bekommt bietet sich das ja an
     
  6. #6 Mallorca, 14.09.2015
    Mallorca

    Mallorca Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    9
    Stimmt. Gerade in einem anderen therad gelesen, dass es die M80 für 444 aktuell gibt.

    Und wo bitte, muss man arbeiten, um bei ECM Nachlass zu bekommen???
     
  7. #7 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    die M80 ist mittlerweile hier so eine Art Geheimtipp - ist im Grunde eine Mazzer Mini in schnell, dafür halt nicht ganz so wertig und massiv verarbeitet.

    wenn ich richtig rechne, dann entspricht das knapp 19 Prozent Nachlass - dafür braucht's keinen Mitarbeiterrabatt. Wenn Du bei einem renommierten Händler ein Bundle kaufst, sind die Preise meist noch besser.
     
  8. #8 Iskanda, 14.09.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.656
    Zustimmungen:
    8.742
    Weil ich das gerade lese: Auch wenn es komisch klingt: Alle diese Maschinen machen am Ende 'nur' Espresso und Cappuccino. ECM nicht besser oder schlechter als andere Hersteller. Auch nicht mehr oder weniger haltbar und hochwertig als andere Hersteller. Auf den Preis, genauer gesagt: auf Nachlass würde ich da nicht schielen. Das ist in meinen Augen Schall und Rauch. Ich glaube eine BZ10 hat einen nominellen Listenpreis von 1500 Euro und wird für unter 1000 verkauft. Da hat man nominell 30% Rabatt auf eine äusserst sauber verbaute Maschine (nur dass das dieser Hersteller nicht ganz stark werbtechnisch verkündet).

    Wenn du gerne bald einen Espresso oder Cappuccino haben magst, dann schau dich mal in der Preislage 1000 - 1300 Euro um. Da gibt es haufenweise nahezu identische und schöne E61-Maschinen. Ich finde die Giulia von Bezzera zum Beispiel ganz nett (wenn auch etwas ausladend).

    Zu unserer Maschine: Die Zukunft der Xenia ist aber ingesamt nicht wirklich ungewiss. Aber natürlich muss die Maschine sich erst noch bewähren und auch wenn hier alles unternommen wird, dass es einen sauberen Start gibt. Etwas ungewiss ist aber der Lieferzeitpunkt (wenn auch heute Morgen der sehr wichtige Termin für die Produktion des Chassis und der Blenden festgeklopft wurde).
     
    Bob de Cafea gefällt das.
  9. #9 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    aber trifft das im Endeffekt nicht auf das ganze Leben zu? man kauft ein bestimmtes Produkt ja nicht immer nur weil es irgend etwas besser kann als das Andere - manchmal ist es die Optik, manchmal der Bauch, die Marke, die Erfahrungen etc.

    Ich persönlich finde die Bezzera auch völlig ausreichend - sie gefällt mir auch ausgesprochen gut. Ich denke sie hat wahrscheinlich das beste Preis- Leistungsverhältnis. Trotzdem habe ich mich damals wegen kleiner Details für eine Rocket entschieden und träume weiterhin von einer La Marzocco GS3, einfach nur weil ich sie einfach geil finde.

    Wenn ich sehe wie viele Tamper, Tassen und andere Utensilien so manche Zuhause haben zeigt es mir, dass diese "Kaffee" Leidenschaft nicht unbedingt mit Vernunft gelebt wird.....und das ist auch gut so. :)
     
    wendigo und Iskanda gefällt das.
  10. #10 Iskanda, 14.09.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.656
    Zustimmungen:
    8.742
    Absolut wahr. Ich habe mir letzten eine spezielle Bohrmaschine gekauft, da wir ab und an ein Loch bohren müssen und eigentlich auch nur in der 'Bastelphase' unserer Maschine. Geeignete Standbohrmaschinen gibt es wirklich zu Hauf. Auch neu und selbst wenn auch China: völlig ausreichend und vorallem günstig in der Anschaffung. Irgendwann am Jahresanfang kam bei mir die Idee auf, eine Maschine von Flott zu kaufen und das hat sich im Kopf bei mir festgesetzt. Also habe ich solange gewartet, bis mir eine (gebrauchte) Maschine von Flott über den Weg lief. Die Löcher sind nicht anders als von XYZ, aber ich wollte das eben so.

    Ich glaube solche irrationalen Entscheidungen treffen wir alle. Ich wollte das nur noch einmal auf eine rationale Ebene bringen.

    Zumal ECM da hat produzieren lassen und (auch) aus der Zeit der Ruf stammt, Qualität zu produzieren ;)
     
    wilder_wein gefällt das.
  11. #11 dima-82, 14.09.2015
    dima-82

    dima-82 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    13
    Hätte nicht erwartet, in so kurzer Zeit so viele Antworten und Tipps zu bekommen. Ein großes Lob an dieses Forum!

    Da so eine Maschine, ebenso wie die Mühle in der Küche an einer gut sichtbaren Stelle steht, gehört das Aussehen genau so den den Kriterien, wie die Verarbeitungsqualität usw., welche die Kaufentscheidung beeinflussen.


    Könntest du ein paar aufführen!
    Gebrauchte kommen für mich, aber vor allem für meine Frau, nicht in Frage.
    BFC gefällt uns nicht. Quickmill war zuerst mein Favorit, bis ich die Maschinen im Laden gesehen hab. Über Bezzera wurde mir im Laden berichtet, dass die BZ10 ein Auslaufmodell ist und die BZ13 der Nachfolger. Aber ich war hier mit der Verarbeitungsqualität nicht zufrieden (Bleche schlecht entgratet, Kanten nicht verschweisst, spitze ecken). Rocket ist genau so teuer wie ECM. Also als einzige Alternative sehe ich nur die Xenia und das nur, wenn die Qualität passt. Das kann man aber erst feststellen, wenn man die Maschine vor sich hat. Ich bin in gewisserweise ein Perfektionist ;) Und da muss alles passen, auch wenn das andere nicht sehen, ich sehe vieles (manchmal zu viel), und wenn irgendwas nicht passt, dann wird mich das nerven.


    Sorry, darüber keine Aussage!


    Zu den Mühlen:
    Bei der Beratung im Shop wurde mir erzählt, dass die Mühlen mit Trichter, zwar teuerer, aber keineswegs besser sind als ohne Trichter. Der Kaffee würde hier auch nicht perfekt mittig rausfallen.
    Deswegen stehen in meiner engeren Auswahl momentan (An Hand Tests, Meinungen aus diesem Forum und meines optischen Geschmacks):
    - ECM S-Manuale 64
    - ECM Casa
    - Eureka MCI

    Und ja, solche Entscheidungen fällt man oft irrational ;)
     
  12. #12 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    Aber du solltest Rocket und ECM mal genauer vergleichen, die ECM ist bei gleicher Ausstattung definitiv teurer.....

    Ansonsten würde ich bei einer Mühle gerade am Anfang zu einer Automatik greifen, die paar Euro machen Bock auch nicht mehr fett
     
  13. #13 Mallorca, 14.09.2015
    Mallorca

    Mallorca Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    9
    Also ECM ist teurer als Rocket oder es hat sich in den letzten 12 Monaten komplett geändert. Preisunterscheid bei Maschinen mit gleichet Ausstattung ca. 200 Euro. Mit der Eureka wirst du - bei dem, was du an Ansprüchen formulierst - nicht zufrieden sein verarbeitunsgtechnisch...

    Die Frage nach dem Arbeitgeber war nicht ernst gemeint, ist nur eine exotsiche Geschäftsbeziehung :)
     
  14. #14 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    Richtig, du bewegt sich zwischen 200 und 300 € Differenz - du musst einfach den Festwasseranschluss und die Rotationspumpe berücksichtigen, dann kostet die Mechanika 2049 und die Technika 2149
     
  15. Buddsn

    Buddsn Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    272
    @dima-82 also deiner Aussage über die Qualität der bezzera Maschinen kann ich so leider nicht zu stimmen. Was die beiden von dir genannten Modelle angeht mag das vielleicht sein aber bei meiner Mitica Top mit Rotapumpe passt alles. Die Verarbeitung und das Spaltmaß ist top. Ich habe bei der Maschine nichts zu bemängeln. Ich hatte vor dem kauf auch eine ECM und eine Rocket in den fingern und habe mich dann nach knapp 9h im Showroom für die Bezzi entschieden. Hier fand ich stimmte das preis leistungs verhältniss und ich Fand die Firmengeschichte auch gut.

    Hast du denn nicht einen netten Shop ums eck wo du mal hand an ein paar Maschinen anlegen kannst ? Mir hat das "Damals" ungemein geholfen.
     
  16. #16 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    Also ich muss auch sagen, dass ich keine Bearbeitungsmängel beide der Mitica gesehen habe, ich habe allerdings auch nicht danach gesucht. Das einzige was bei den anderen wirklich besser gelöst ist, ist die Anordnung der Manometer finde ich....

    Ich habe mich für die ECM entschieden weil ich einfach eine ECM wollte - ich denke das ist so wie ein A3 und ein Golf......
     
  17. #17 Mallorca, 14.09.2015
    Mallorca

    Mallorca Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    9
    so ist das. Mein Grund für die Rocket war (auch), dass ich keine Maschine haben wollte, die mir meine heißgelibeten ital. Getränke zubereitet und vorne Heidelberg draufstehen hat :) *facepalm*
     
  18. #18 Stephan Stoske, 14.09.2015
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    644
    > Was würdet ihr tun?

    Vom Vollautomaten kommend und unabhängig von der monetären Situation, würde ich
    persönlich eine ganze Nummer kleiner anfangen. Eine gebrauchte Gaggia, Silvia, Lelit
    oder ähnliches, um überhaupt erstmal Erfahrungen zu sammeln und all' die Dinge für
    sich selbst richtig zu bewerten und beurteilen zu können. Nach einem halben Jahr sieht
    und bewertet man Vieles dann ganz anders, und auch die Auswahl wird dann vielleicht
    eine ganz andere sein.
     
  19. #19 wilder_wein, 14.09.2015
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    43
    Stimmt..... Italien steht für eine traumhafte Optik, aber alles andere als für gute Qualität
     
  20. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.222
    Zustimmungen:
    2.762
    Dann steht das ja zwangsläufig ebenso für ECM.
     
    Iskanda und Bob de Cafea gefällt das.
Thema:

Hilfe bei Kaufentscheidung: ECM Mechanika IV Profi oder auf Xenia warten

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Kaufentscheidung: ECM Mechanika IV Profi oder auf Xenia warten - Ähnliche Themen

  1. ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug

    ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug: Liebes Forum, ich habe mir eine Casa IV (occasion) gekauft und befürchte nun, dass die Maschine defekt ist. Ich wollte mir gestern einen...
  2. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  3. Welcher Berliner zeigt mir seine Expobar Brewtus IV?

    Welcher Berliner zeigt mir seine Expobar Brewtus IV?: Tach zusammen, ich würde mir so gern mal eine Expobar Brewtus IV in echt und in Farbe in Berlin anschauen. Leider scheint es keinen Händler zu...
  4. ECM Mechanika IV Profi - Wartung nach 4 Jahren

    ECM Mechanika IV Profi - Wartung nach 4 Jahren: Hallo zusammen, da ich keinen geeigneten Eintrag hierfür gefunden habe, meine Initiative. Ist es möglich mir eine Dokumentation zu erstellen was...
  5. ECM Casa Speciale, Schaltpläne und Explosionszeichnung

    ECM Casa Speciale, Schaltpläne und Explosionszeichnung: Hallo liebe Kaffeegemeinde, ich habe gestern eine defekte ECM Casa Speciale erstanden. Um mir die Reparatur zu Erleichtern wären Schaltpläne,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden