HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

Diskutiere HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr! im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Das ist ein verzweifelter HILFERUF an alle Profis des Kaffeenetz! Kurz die Lage: An 2 verschiedenen Orten kann ich mit dem selben Equipment...

  1. #1 derBruno, 20.10.2008
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    Das ist ein verzweifelter HILFERUF an alle Profis des Kaffeenetz!

    Kurz die Lage:

    An 2 verschiedenen Orten kann ich mit dem selben Equipment (Espressomaschine, Mühle, Tamper, selbe Bohnen zZ Mokkada von Langen) völlig unterschiedliche Ergebnisse reproduzieren:

    1.
    Heimat in oder Oberpfalz/Bayern: Verwendete dort NUR Leitungswasser: Espressi schmeckten so, wie ich es mir wünsche: Samtige Crema, runder Geschmack, intensiv im Aroma und einen ausgeprägten Körper! m.E. also (nahezu) perfekt :)

    2.
    In Mainz verwende ich 1:1 die selben Geräte, jedoch ausschließlich LIDL VALON (da in Mainz das Leitungswasser, trotz Filterung sehr schlecht bleibt). Die meisten Espressi schmecken mies: Säuerlich, manchmal eher bitter und vor allem fehlt der Körper so gut wie komplett. Kein Genuss, nur ein Hoffen, dass er mal nicht ganz so schlecht schmeckt :-(

    Alle Parameter bleiben gleich, also müsste es am Wasser liegen? Das widerrum verstehe ich gar NICHT, da LIDL Valon hier im Netz oft lobend erwähnt wird...

    Vielleicht mache ich ja einen eklatanten Fehler, den ich einfach übersehe...

    Beginne schon langsam mein Lieblingshobby zu hassen, wo es nur noch in den Semesterferien zu Hause zu funktionieren scheint...

    Bitte um ernstgemeinte Hilfe!

    Viele Grüße, Bruno
     
  2. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    hast du denn in der oberpfalz das lidlwasser schonmal ausprobiert ?

    ich weiss, dass valon hier oft gelobt wird....
    es ist aber ( das kenn ich vom aldiwasser so ) möglich, dass lidl nicht in jedem bundesland dieselbe quelle/abfüller hat.....

    schau mal auf die analysewerte

    gruß, galgo
     
  3. #3 derBruno, 20.10.2008
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Habe in der Oberpfalz NUR das Leitungswasser verwendet, da es sehr gut sein soll. Werde Analyse-Werte bald möglichst auftreiben...

    Das LIDL Wasser entspricht dem hier gelobten. Zumindest laut den Analyse-Werten.

    Ist vielleicht die Carbon-Härte vom Lidl Wasser ZU niedrig? Oder gar nicht sooo gut, wie angepriesen?



    Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Hab am Ende vom Semester meine Bezzi samt Mühle in mein Auto gepackt und nach Hause in die Oberpfalz gefahren. Dort fand der Vergleich statt. Selbst die Gaggia CC meines Vaters produziert dort die besseren Espressi als in Mainz meine Bezzi.
     
  4. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    wasser kann durchaus zu weich sein, dann schmeckt der espresso sauer....

    das valon kenn ich persönlich nicht - probiers mal mit der suchfunktion
     
  5. #5 unclewoo, 20.10.2008
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    2
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Transportierst du die eine Maschine hin und her oder ist nur das selbe (wie war das noch mit "das selbe" und "das gleiche"?) Equipment in beiden Städten? Wenn ersteres, hast du die Maschine nur einmal transportiert, könnte auf dem Transport was kaputt gegangen sein? Wenn letzteres: Sind alle anderen Parameter (Temperatur, Brühdruck, Kesseldruck etc.) gleich?
     
  6. #6 wadriller, 20.10.2008
    wadriller

    wadriller Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Ist vielleicht eine blöde Idee, aber hohl doch einfach mal ne Flasche "Bayernwasser" mit nach Mainz und teste es. Dann weißt du ob es am Wasser liegt.
     
  7. #7 derBruno, 20.10.2008
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    @ galgo:
    zu sauer kommt ganz gut hin...dann ist evtl. das Valon doch nicht so wahnsinnig gut?!

    @ unclewoo:
    es ist EIN und die SELBE Maschine. Transportschaden kann ich ausschließen, da ich dies schon mehrmals nachvollziehen konnte.

    @wadriller:
    vielleicht keine schlechte Idee. Mein Dad wollte eh mal wieder vorbei schauen ;-)
    NUR was mach ich bei einem positiven Befund? Ich kann ja wohl keine 400km Wasserleitung nach Mainz verlegen *g*

    Thanks @ ALL :))
     
  8. #8 Milkyway, 20.10.2008
    Milkyway

    Milkyway Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    3
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Das nicht, aber Du weißt worans liegt!
     
  9. #9 derBruno, 20.10.2008
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Ich würde heulen, wenns daran liegt :sad:

    Kennt jemand eine sinnvolle und vor allem geschmacklich erprobte Alternative zu (gefilterten) Leitungswasser?

    Oder könnten noch andere Faktoren eine Rolle spielen?

    Ich fühl mich langsam so, als ob ich in Mainz einfach zu blöd bin Kaffee zuzubereiten...
     
  10. #10 Milkyway, 20.10.2008
    Milkyway

    Milkyway Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    3
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Volvic wir immer wieder als bestes Wasser zur Espressozubereitung genannt.
     
  11. #11 Largomops, 20.10.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.440
    Zustimmungen:
    5.256
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Ich glaube nicht, dass du in Mainz zu blöd bist um Kaffee zu kochen. Es kann nur am Wasser liegen.
    Allerdings gibt es in Rheinland Pfalz auch Politiker die gelegentlich den Überblick verlieren.
     
  12. #12 happyseppi, 20.10.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Versuch mal das Valon mit deinem Leitungswasser in Mainz zu verschneiden.
    Das Wasser sollte eine dH zwischn 6 und 8° haben

    Helfen können Verschnittrechner und Wasserdatenbank.

    Verschnittrechner
    Verschnittrechner
    Datenbank und Härterechner
    Berechnung der Härte von Mineralwasser mit Datenbank




    Dominikus
     
  13. #13 sausack, 20.10.2008
    sausack

    sausack Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Dieser Empfehlung würde ich mich anschließen. Genauso bin ich in Tübingen verfahren, Valon pur ist für meinen Geschmack einfach zu weich und erzeugt daher einen unangenehm sauren Geschmack. In Marburg bin ich in der glücklichen Lage, Leitungswasser ohne Beimischung verwenden zu können.

    Grüße, Philipp
     
  14. #14 derBruno, 20.10.2008
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Erstmal Danke für alle Antworten!

    Möchte nur ungern mit dem Mainzer Leitungswasser verschneiden, da es von Grund aus leicht sauer ist. Würde zwar die Gesamthärte senken aber gleichzeitig den pH-Wert verringern.

    Gibt es nicht alternativ ein günstiges Mineralwasser, das auch den Ansprüchen eines Espresso-Fanatikers genügen kann...? Hat da jemand Erfahrungen?
     
  15. matt

    matt Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Ich gebe auf 1,5 Liter Volvic zirka 0,2 Liter Vittel. Ermittelt mit dem Verschnittrechner den es hier im Forum irgendwo gibt. Espresso wird damit nach meinem Geschmack vorzüglich. gruß matt
     
  16. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    1
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Hi,
    bei Rewe gibts Bernina. Damit kann Marcus perfekte Espressi zubereiten.
     
  17. #17 Largomops, 20.10.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.440
    Zustimmungen:
    5.256
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    Frag doch mal das Boardmitglied caffesolo aus Mainz, wie der das handhabt.
     
  18. #18 derBruno, 20.10.2008
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    @ matt:
    Volvi + Vittel? Sprengt das auf Dauer nicht ein wenig den finanziellen Rahmen? Mit so "kostbaren" Wasser würd ich mich wohl gar nicht mehr Rückspülen und flushen trauen...

    @ Sirrah:
    Laut Tabelle hat das Bernina von Rewe auch nur eine Gesamthärte von 1,2°dH, was laut vorgehender Aussagen zu wenig wäre...

    Hat jemand Erfahrung mit anderen Discounter-Wässern? (Gewässern...?)
     
  19. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    misch es halt mal probeweise 1:1 mit leitungswasser und schau, was du dann für nen espresso rauskriegst
     
  20. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    1
    AW: HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

    @Bruno
    probiers doch einfach mal aus. Vielleicht ist es aber auch nur für Dallacorte Minis und Gaggia Classics geeignet?

    Die Römer hätten mal eben schnell ein Aquädukt gebaut.
     
Thema:

HILFE: Top- und Flop-Espressi aus selbem Gerät - finde keine Fehlerquelle mehr!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden