Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

Diskutiere Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Auch auf die Gefahr hin, dass ich nun im falschen Thema poste, ist es für mich doch eher eine grundsätzliche Frage,..... Ich bin nun seit ca. 3...

  1. #1 saschffm, 25.07.2010
    saschffm

    saschffm Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich nun im falschen Thema poste, ist es für mich doch eher eine grundsätzliche Frage,.....

    Ich bin nun seit ca. 3 Wochen hier angemeldet und habe mich fest dazu entschieden eine LNE Agata zu bestellen. Ich weiß,.... es ist wie schwanger sein,.... entweder sie gefällt einem oder nicht,.... etwas dazwischen gibt es nichts. Aber mir gefällt sie ;-) und ich bin mit ihr schwanger,...

    Auch habe ich bemüht keine dummen Fragen zu posten, sondern alles selbst nachzulesen und zu verstehen, wobei ich langsam das Gefühl habe, dass ich nicht mehr mitkomme,.....

    Scheinbar ist es mit einer Maschine im normalen Auslieferungszustand nicht möglich einen sehr guten Espresso zu produzieren ?!?

    Mit einer Brühdruckreduzierung hatte ich mich ja schon angefreundet und auch über Kesseldruck habe ich einiges gelesen,..... allerdings bei Bezugstemperatur messen wird mir nun langsam übel,..... ist das wirklich alles erforderlich ?

    Werde ich von alleine so durchgeknallt ??

    Okay, also Maschine hab ich mir ausgesucht, Mühle weiß ich nicht genau,.... da muss ich erst noch fleissig lesen, Kaffeesorte habe ich,.... Brühdruckreduzierung denk ich drüber nach,..... könnte das für einen guten Espresso ausreichen oder muss ich wirklich noch die halbe Maschine dafür umbauen und die Bezugstemperatur messen ???

    Ich bin "noch" Vollautomatenbenutzer <schäm> und habe langsam das Gefühl ohne das komplette Studium des Boards keinen anspruchsvollen Espresso produzieren zu können <seufz>

    Trotzdem Danke für all die kompetenten, lehrreichen und manchmal auch verwirrenden Beiträge,.....
     
  2. #2 Largomops, 25.07.2010
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.534
    Zustimmungen:
    5.343
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Die Maschine ist garantiert im Auslieferungszustand in der Lage erstklassigen Espresso zu machen.

    Der Kesseldruck regelt die Temperatur. Auch der sollte im Auslieferungszustand so eingestellt sein, dass die Ergebnisse gut werden. Am Pressostaten kann man den Druck ganz einfach einstellen (erhöhen bzw. erniedrigen). FAlls die Agata ein MAnometer hat (weiß ich jetzt gar nicht) kann man die Änderung direkt ablesen. ANsonsten sagen Dir Deine Geschmacksnerven schon was los ist. Keine Angst vor der Maschine, hau rein.


    Mühle und frischen Kaffee brauchst Du egal mit elcher Maschine.
     
  3. #3 nobbi-4711, 25.07.2010
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Siebträger-Espresso ist nicht einfach Knöpfchendrücken, sondern erfordert wie jedes Hobby (denn das ist es nunmal angesichts des Zeitaufwands) ein gewisses Einlernen und ebenso eine gewisse Leidensfähigkeit speziell am Anfang. Aber man muss auch lernen, die Kirche im Dorf zu lassen; wenn Du (erstmal nur) einen schnellen Kombi suchst, liest Du ja auch nicht alle Beiträge über Gewindefahrwerke, Federraten, Luftfilter und Chip-Tuning.....kauf erstmal eine gute Mühle und probier die Bezugszeiten richtig hinzukriegen. Alles andere kommt dann. Tipp: eher vom groben an den feinen Mahlgrad rantasten, nicht umgekehrt. So vermeidet man die typischen Fehler aufgrund zu feinen Mahlgrades (es kommt zwar irgendwann was, schmeckt aber nicht..). Und nicht vergessen, keinen Schrottkaffee zu Anfang zum Probieren, damit tut man sich geschmacksmäßig keinen Gefallen, sondern Frust ist vorprogrammiert. Wird scho...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  4. Steve

    Steve Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    17
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Hallo und willkommen,

    ich kann gut verstehen das du erstmal ziemlich verwirrt bist. Das Thema Espresso ist ziemlich komplex. Gleichzeitig sind hier wirklich viele Freaks unterwegs, die streiten sich hier um Details.

    -Kesseldruck: Dieser bestimmt beim Zweikreiser die Brühtemperatur, der Kesseldruck lässt sich übers Pressotat einstellen. Trotzdem ist der Pressotat nicht dafür gedacht da ständig rumzuschrauben.
    Der Hintergrund ist, dass Espresso je nach Temperatur unterschiedlich schmecken kann.
    Für dich heißt das letztendlich, schmeckt dir eine Sorte nicht...kaufst du sie halt nicht nochmal. Die Freaks fangen dann an die optimale Temperatur zu suchen. Das geht z.b. mit Dualboiler oder Einkreiser mit PID, die Temperatur lässt sich dann von außen verstellen.

    -Brühdruck: Hier gibt es keine einheitliche Meinung. Viele Haushaltsmaschinen werden mit 15 bar ausgeliefert, traditionell wird mit Barmaschinen aber mit 10 bar gearbeitet. Bemühst du die Suche, wirst du dazu viel Lesestoff finden.
    Die Agata hat meines Wissen zwar ein Expansionsventil, dass eingebaute Expansionsventil ist aber wohl nicht einstellbar. Aber auch mit 15 bar lässt sich richtig guter Espresso zubereiten.


    edit: Zwei Kollegen waren schneller, ich lass es trotzdem mal so stehen.
     
  5. #5 Largomops, 25.07.2010
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.534
    Zustimmungen:
    5.343
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Also, Maschine ist klar und die Angst ist genommen. Reden wir also über die Mühle.
     
  6. cuse

    cuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    52
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Es gibt kaum was schöneres, als von einer tollen Mühle zu schwärmen.
    Wie gehts dem Treadsteller mit diesem Thema?

    Gruß cuse
     
  7. #7 saschffm, 26.07.2010
    saschffm

    saschffm Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Also erst mal Danke für die beruhigenden Worte,.... liebe Gemeinde ,-)

    Ähem,...... also <stotter> wenn ich ehrlich bin, hab ich keinen blassen Schimmer was die Mühle anbelangt. Ich habe mich so intensiv mit der Maschine und den technischen Abläufen beschäftigt,..... so weit war ich noch nicht.

    (Zumal ich letzte Woche 2 Kilo gemahlenen und vakuumverpackten Kaffee von Omkafe erhalten und nun erst gelesen habe, dass vakuumverpackt schlecht für das Ergebnis ist. Aber nun ist es so, danach gibts dann Bohnen.)

    Aber wenn wir schon dabei sind,.... hat jemand einen Vorschlag ? Budget würde für die Mühle so bei 200.-€ liegen (Wenn das reicht ?!?)
     
  8. #8 heckelman, 26.07.2010
    heckelman

    heckelman Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Ich habe die ersten Jahren viel Freude gehabt an meiner Demoka, ein gute und einfach einstellbare Mühle. Damit kannst du sicher ein Paar Jahren leckeren Espressi machen!
    Viele Leute hier reden auch gut von die Graef Mühle, die kenne ich aber selber nicht ;-)

    Viel Spaß!!
     
  9. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    12
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Nuova Simonelli Grinta sollte es auch für 200€ geben, und sicherlich noch
    gefühlte 20 andere Modelle. Sind eigentlich alle i.O..
     
  10. useur

    useur Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Hallo,
    ich selbst habe die Graef CM 80 Mühle und bin vollauf zufrieden. Ich kann sie ohne Einschränkung empfehlen. Warum mehr ausgeben als 135€, wenn die CM80 genau das tut, was man für einen guten Caffee braucht?
     
  11. Anna

    Anna Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Ascaso i-Mini. Schnell, klein, günstig, und im Gegensatz zur Demoka landet der Kaffee komplett im ST, statt in der näheren Umgebung gleichmäßig verteilt zu werden. :)
     
  12. #12 Gandalf2904, 26.07.2010
    Gandalf2904

    Gandalf2904 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Weil es mehr Komfort gibt! :lol:

    Teuerere Mühlen sind oft leiser, schneller, einfacher einzustellen usw.
    Aber du hast Recht. Wenn eine gewisse Mindestgrenze an Qualität überschritten ist, dann tut sich da geschmacklich wenig.
     
  13. #13 Bohnenkönig, 26.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2010
    Bohnenkönig

    Bohnenkönig Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Hi, also am Brühdruck brauchst du meiner Einschätzung nach genausowenig rumdrehen wie bei der Temperatur.
    Warum ? Der Hersteller hat ja eine Espressomaschine gebaut.
    Er weiss dass wenn er eine 15 bar Pumpe einbaut, nicht 15 Bar der Brühdruck sind, sondern dass in Abhängikeit von Bohne und Mahlgrad gewährleistet ist dass ca. 9 Bar beim Brühen erreicht werden können.
    Dies gelingt bei einer auf 9 Bar reduzierten Pumpe nur beim Blindsieb.

    Bei der Temperatur ist es ähnlich, 121 Grad entsprechen 1 Bar Überdruck.
    So nun kommt noch die Leitung, die Pumpe, der Brühkopf, und schon bist du herunten (93 ?)

    Erst wenn verschiedene Bohnen die Tendenz zu verbrannt oder sauer haben, sollte man korrigieren.

    BK
     
  14. #14 meister eder, 26.07.2010
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    falsch. an der pumpe wird nichts reduziert, die bleibt, wie sie ist.
    eine pumpe kann in abhängigkeit der aktuellen flussrate immer nur einen bestimmten druck aufbauen. sobald wasser fließt, können mit einer standard ulka ex5 keine 15bar mehr erreicht werden.
    die meisten pumpen erreichen bei 1ml/s (1 espresso) etwa 12-13bar. bei 2ml/s (2 espressi parallel)
    ereichen sie noch etwa 10-11bar. möchte man gern sowohl den einzelnen als auch den doppelten espresso bei 9-10bar genießen, braucht man ein expansionsventil, das genau so viel wasser ablässt, dass die pumpe nur noch 9-10bar* aufbauen kann. entweder dieses ventil ist schon eingebaut und entsprechend eingestellt, oder man muss es selbst einstellen, oder man baut selbst eins ein. oder man lässt es bleiben und findet sich mit dem mehr oder weniger zu hohen brühdruck ab.
    bei kleinen einkreisern a la gaggia evo, saeco aroma wird stattdessen durch ein rückschlagventil ein konstanter wert vom druck abgezogen. dadurch kann man hier nicht den gleichen druck für einen einzelnen espresso und einen doppio erreichen, da bleiben immer rund 2 bar unterschied. hier hat man also tatsächlich eine druckreduktion, im gegensatz zur o.g. druckbegrenzung.

    mit der temperatur ist es ähnlich: entweder man lässt sie, wie sie ist, und sucht sich bohnen, die dazu passen oder man passt die temperatur den gekauften bohnen an. dadurch hat man eine drei bis vier mal größere auswahl. jeder laie schmeckt den unterschied zweier tassen espresso, die bei sonst gleichen parametern(!) mit 1-2°c unterschied gebrüht wurden, wenn man sich nahe an der idealtemperatur bewegt.

    gruß, max

    * abhängig von der baugröße des expansionsventils kann der druck mit blindsieb etwa 0,5bar über dem druck beim doppio liegen. bei einem solchen ventil würde man also etwa 10bar mit blindsieb einstellen, um 9,5bar beim bezug zu erreichen. der unterschied zwischen einzelnem espresso und doppio ist aber immer vernachlässigbar klein (also <0,3bar). größere ventile verursachen kleinere abweichungen.
    bei rotationspumpen zb. in gastromaschinen gibt es ebenfalls einen maximaldruck von etwa 16bar, der per bypass auf 8-10bar begrenzt wird.
     
  15. #15 saschffm, 26.07.2010
    saschffm

    saschffm Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Danke Meister Eder,.......

    das leuchtet mir so weit ein und ich werde mich einfach ausprobieren. Mit der Brühdruckoptimierung hab ich mich ja schon gedanklich angefreundet und wie du gesagt hast,...... ich gehe fest davon aus, dass ich den Unterschied bei der Temperatur schmecken werde. Aber ich werde zunächst mal den Auslieferungszustand testen und mich dann langsam an die Veränderungen ran tasten.

    Aber so hatte ich es ja bereits auch schon festgestellt, bei Brückdruckoptimierung scheiden sich die Geister ;-)
     
  16. #16 plempel, 26.07.2010
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.424
    Zustimmungen:
    4.562
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Danke. Endlich mal ein Profi, der das ausspricht. Ich habe diese "erst mal Mühle auf Anschlag bis es klirrt und ST vollstopfen bis nichts mehr kommt"-Vorgehensweise, die hier so gern propagiert wird, nie verstanden.


    Ach ja,

    Doch, doch doch! :-D Wenn es Deine erste Maschine ist, dauert's halt ein bisschen. Lass Dich ja nicht verrückt machen.

    Gruss
    Plempel
     
  17. #17 saschffm, 27.07.2010
    saschffm

    saschffm Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Würdet ihr denn eher zu einer Mühle mit Direktmahlung oder mit Dosierkammer raten ?

    Bin mit der Mühle immer noch nicht weiter, außer, dass man eher bei der Maschine als bei der Mühle sparen sollte,......
     
  18. #18 Bohnenkönig, 27.07.2010
    Bohnenkönig

    Bohnenkönig Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Auf jedenfall Direktmahlung,

    an und für sich gibts unter 200 € eine große Auswahl an Mühlen mit Kegelmahlwerk.
    Das hat Vorteile. Timer halte ich für ziemlich überflüssig, außerdem mach ich gerne Mühlenblends.

    BK
     
  19. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Dosierer sind eigentlich für den Großverbraucher, also Gastro, sinnvoll. Da mahlt man, je nach Nachfrage, eine größere Menge Bohnen vor und braucht dann das Pulver nur noch in den ST "abzapfen".
    Für dem Normalverbraucher bring die Dosierung keinen Vorteil, darum würde ich dir raten, enien Direktmahler zu kaufen.
    Natürlich kann man in den Dosierer nur Pulver für einen Bezug mahlen (das machen wohl einige Forumsmitglieder so), aber darin sehe ich keinen Sinn. Es bleibt immer ein Rest Pulver im Doser zurück und strenggenommen müsstest du ihn jeden Tag säubern, was beim Direktmahler entfällt.
     
  20. tsurf

    tsurf Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    243
    AW: Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

    Seit ich eine Mühle mit Dosierer verwende, habe ich faktisch keine Klumpen mehr im Kaffee. Das ist durchaus ein Vorteil.
     
Thema:

Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur

Die Seite wird geladen...

Ich bin verwirrt - Brühdruck, Kesseldruck, Bezugstemperatur - Ähnliche Themen

  1. Espressoneuling: Brühdruck zu gering

    Espressoneuling: Brühdruck zu gering: Hallo an alle! Vor ein paar Tagen haben mein Freund und ich uns eine Lelit Mara PL62S zugelegt und sind auch schon fleissig am Einstellen. Durch...
  2. Cimbali M21 Junior Brühdruck fällt auf 6 Bar

    Cimbali M21 Junior Brühdruck fällt auf 6 Bar: Hallo Zusammen, Seit gestern Abend habe ich Probleme mit dem Brühdruck meiner Cimbali Junior. Dieser war immer auf 10 Bar eingestellt.. Nach ca....
  3. Bezzera BZ 10: Problem mit Brühdruck und rücklaufendes Wasser

    Bezzera BZ 10: Problem mit Brühdruck und rücklaufendes Wasser: Servus Beinander, ich hab eine Bezzera BZ-10. Wie hoch soll der Brüh-Druck sein? Auf dem Doppel-Manometer der Maschine stand der Druck während...
  4. ECM Technika V Profi PID - Kesseldruck zu gering

    ECM Technika V Profi PID - Kesseldruck zu gering: Hallöchen zusammen Ich habe seit letztem Samstag die neue ECM Technika V Profi mit PID. Das PID stellt dabei die Temperatur im Dampfkessel sicher...
  5. Lelit Kate 82T Brühdruck zu hoch

    Lelit Kate 82T Brühdruck zu hoch: Guten morgen, ich habe seit einer Woche eine Lelit Kate. Habe hier durch die Suche nichts hilfreiches gefunden... Bin eigentlich zufrieden, ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden