Ich stelle mich beim aufschäumen zu blöd an

Diskutiere Ich stelle mich beim aufschäumen zu blöd an im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Gemeinde, ich besitze eine Vibiemme Domobar, mit deren Hilfe Espresso sehr gut gelingt, aber Capuccino leider überhaupt nicht Obwohl...

  1. Roger

    Roger Gast

    Hallo Gemeinde,

    ich besitze eine Vibiemme Domobar, mit deren Hilfe Espresso sehr gut gelingt, aber Capuccino leider überhaupt nicht

    Obwohl ich nach allgemein verbreiteter Empfehlung hantiere, bekomme ich keinen vernünftigen Schaum hin. Gibt es bei der Vibiemme zufällig etwas Besonderes zu beachten (bzw. Trick) oder darf ich weiterhin beim üben Liter für Liter dem Abfluss zuführen?

    Bitte helft mir, meine Frau stichelt schon immer ganz fies, wenn sie mir über die Schulter schaut.

    Grüßchen

    Roger
     
  2. heyco

    heyco Gast

    Hallo Roger,

    wichtíger als das was Du siehst, ist das was Du hörst. Es ist ein *schmatzendes* Geräusch das Du finden mußt. Es liegt kurz unter dem Spiegel der Milch.

    Du fängst an, indem Du das Dampfrohr etwas weiter eintauchst und den Dampfhahn weit aufdrehst. Wie lange Du jetzt da unten bleibst hängt davon ab, auf welche Temperatur die Milch kommen soll (zum Üben brauchst Du sie aber eher kalt). Dann gehst Du mit dem Rohr hoch und wirst kurz vor dem Spiegel ganz langsam, so das Du fast stehen bleibst. An diesem Punkt suchst Du Dir jetzt, durch kleinste Auf- und Abbewegungen, das besagte Geräusch. Um hier auch millimetergenau arbeiten zu können, empfhielt es sich, eine Hand mit zwei Fingern an der Maschine abzustützen.

    Wenn Du über den Punkt hinaus kommst (kurz vorher wird´s lauter) seifst Du Dir Deine schöne Vibiemme ein. Dann hilft es auch nicht, wieder etwas tiefer zu gehen, sondern das Rohr muß nochmal ganz eingetaucht werden. Wichtig ist natürlich auch, die Milchtemperatur zu beachten. Im übrigen brauchst Du Mißerfolge nicht in den Abfluß schütten, wenn sie wieder runtergekühlt sind kannst Du sie durchaus nochmal verwenden ;) .


    Gruß, heyco
     
    Stritty gefällt das.
  3. Rainer

    Rainer Gast

    Eine perfekte Beschreibung,
    allerdings würde ich das Geräusch eher als 'schlürfend' bezeichnen.
    Das kommt daher, daß die Düse die angrenzende Milch mit einer
    Geschwindigkeit runterbläst, welche schnell genug ist, um ein klein wenig
    Luft mitzureissen. Da bildet sich ein Wirbel, der abreissen kann, wenn die
    Düse zu sehr aufgetaucht wird.
    Dann musst Du wieder tief eintauchen und erneut langsam rantasten.
    Und wenn es dann schäumt und schäumt kannst Du die Düse in gleicher
    schlürfender Höhe an den Rand des Gefässes halten.
    Dann saugt sich nicht nur bereits fertiger Schaum an,
    sondern an der Gefässwand kann sich noch eine Art Trichter im Schaum,
    zum Luft ansaugen, bilden.
    Viel Erfolg
    Rainer
     
  4. Roger

    Roger Gast

    Hallo Rainer, hallo Heyco,

    vielen Dank für die sehr detaillierte Bedienungsanleitung!

    Ich habe noch mal probiert und wieder ungefähr einen Hektoliter Milch verbraten. Es kommt noch soweit, dass sich der Erwerb einer Kuh für mich lohnt...

    Mit dem Dampfdruck bin ich mir noch etwas unsicher; bei ganz aufgerissenem Ventil entwickelt sich in der Milch ein Verwirblung, die eher an die Verwendung eines Dampfstrahlers als die einer Espressomaschine erinnert. Soll der Dampfdruck denn wirklich mit der höchst möglichen Intensität erfolgen?

    Bitte habt noch etwas Geduld mit mir!

    Gruß

    Roger
     
  5. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Beim Dampfdruck muss man mit viel Gefühl einen Mittelweg finden. Ist er zu niedrig, gibts keinen Schaum mangels Luftbewegung und die Milch wird einfach nur erhitzt. Ab 70 Grad gerinnt dann das Eiweiss und dann gibts sowieso keinen Schaum mehr. Zuviel Druck gibts eigentlich nur wenn man nicht schnell genug ist oder der Behälter nicht hoch genug ist. ;)
     
  6. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    ja, das haben wir schon gemerkt, das stefan ein meisterschäumer ist, denn er schäumt schneller als sein schatten ;)
    aber im ernst: ich hab das problem mit dem subjektiv-zu-viel-druck-empfinden auch gehabt; bzw. kann es noch immer nachvollziehen.
    vielleicht kann man ja einmal anregen, dass es hier im board platz für fotos, bzw. kurzfilme gibt.
    dann würden wir alle noch mehr von den reichhaltigen erfahrungen derer profitieren, die so wie stefan gerne mit rat und tat zur seite stehen (das ist übrigens NICHT zynisch gemeint - vielen dank einmal an dieser stelle für deine schon zahlreichen informativen beiträge - die 3 *** kommen ja auch nicht von irgendwoher :) ).
    HA ! heute hab ich aber den late-night-highscore !
    klaus
     
  7. Roger

    Roger Gast

    Hallo Jungs,

    ich stelle mich immer noch zu dämlich an! Obwohl ich handwerklich wirklich nicht ungeschickt bin, bekomme ich den Dreh leider nicht `raus. Ein schlürfendes oder schmatzendes Geräusch konnte ich bis jetzt noch nicht vernehmen.

    Ich werde es nun noch mal mit Vollmilch probieren und einem anderen Gefäß, schauen wir also mal...


    @Stephan

    Bist Du eigentlich der Stephan aus’m Audiotreff?


    Grüßchen

    Roger
     
  8. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Hallo Roger

    Falls du mich meinst liegst du goldrichtig. ;)
     
  9. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Just a moment..

    dort gibts einen Stephan UND einen Stefan. Ich bin der mit dem F wie man sieht ;)
     
  10. #10 deepblue**, 21.02.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Roger,

    ich hatte auch schon eine Domobar und damals in etwa das gleiche Problem-bis meine Frau in der Verzweiflung dann übergegangen ist den Milchschaum mit einem herkömmlichen Milchaufschäumer zu machen.
    Das Problem bei der Domobar war, daß der Dampf nicht ganz so trocken rauskam-trotz kurzem Abdampfen vor jedem neuen Versuch.
    Dies sagte mir zumindest damals ein Espressokenner.
    Bevor Du weitere Hektoliter verbrauchst-es könnte konstruktionsbedingt auch die Maschine sein.
    Gruß----helmut
     
  11. Roger

    Roger Gast

    @Helmut

    Danke Helmut, das wollte ich hören! Ich gehe dann mal davon aus, dass es an der Maschine liegt – ist auch besser fürs Ego ;-)

    Bei dem Preis ist das natürlich ein Witz, zum Glück mache ich mir nichts aus Capuccino. Ich hatte mich seinerzeit für die Domobar entschieden, weil es von den Modellen mit der E61-Brühgruppe das schönste Teill war (und ist, m.M.). Unmittelbar vor dem Kauf wollte sich keiner von den Experten so richtig zu einer Kaufempfehlung hinreißen lassen, hinterher schwörten auf einmal alle auf ECM, hihi.

    @Stefan

    Sorry für die Unaufmerksamkeit, Stefan ohne "h" natürlich. Wir sind uns im A. schon über den Weg gelaufen (in einem Thread mit Rana).

    Grüßchen

    Roger
     
  12. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0]Das Problem bei der Domobar war, daß der Dampf nicht ganz so trocken rauskam-trotz kurzem Abdampfen vor jedem neuen Versuch.
    Dies sagte mir zumindest damals ein Espressokenner.
    Bevor Du weitere Hektoliter verbrauchst-es könnte konstruktionsbedingt auch die Maschine sein.[/quote:post_uid0]
    hi !
    schau doch mal das ganze ohne milchgefäss an.
    ist der dampf nach 20 sekunden (nach dem ersten wasserablassen) noch immer trocken ? oder beginnt es etwas zu "spucken" ?
    wenn trocken, dann müsste es eigentlich funktionieren, ausser deine schaum-vorstellungen sind, äh, zu gewagt :D
    das die ergebnisse immer leicht divergierend sind würd´ ich als normal einstufen, aber mit so einer schönen maschine will man natürlich, dass es immer zwischen himmlisch und super pendelt :)
    sonst kann ich nur raten viele verschiedene milchsorten auszuprobieren, was du aber wahrscheinlich bereits hinter dir hast :(
    ich z.b. nehme nur fette vollmilch, und das funktioniert sehr gut (obwohl jede marke andere "schaum-tauglichkeit" hat).
    alles gute weiterhin,
    klaus
     
  13. Roger

    Roger Gast

    @Hallo Klaus

    Die Höllenmaschine spuckt nur am Anfang wie eine altersschwache Dampflok, danach kommt auch nach 20 Sekunden noch – subjektiv gesehen – sehr trockener und heißer Dampf.
    Mit der Milch habe ich noch nicht so viel experimentiert, nur H-Milch 1,5 u. 3 Prozent bis jetzt. Sollte die Milch denn eher kalt oder warm sein?

    Grüßchen

    Roger
     
  14. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    wie meinst du das - kalt oder warm ?
    also ich nehm sie aus dem kühlschrank raus ...
    ich denke nicht, dass es einen unterschied macht, wenn du sie ein wenig draussen stehen lässt .
    wenn du die temperatur beim schäumen meinst, da soll sie, wie stefan schon ausgeführt hat, auf keinen fall zu heiss werden. wenn sie raucht ist´s schon zu spät.
    also: düse eintauchen, nach oben tasten, dann kurz unter der oberfläche (geräusch wie unten beschrieben) halten und den schaum "aufbauen" - und schau´n das er schön feinporig wird.
    aber was red´ ich - ist ja alles schon so schön beschrieben worden.
    vielleicht liegt´s ja wirklich an der maschine ...
    obwohl: - sowohl mit meiner gaggia, wie auch mit der silvia und jetzt mit der ecm hat´s nie probleme gegeben.
    natürlich wird´s manchmal phänomenal und dann wieder mal nur gut - aber das ist eben das leben :)
    ciao,
    klaus
    p.s.: frische milch ist sowieso besser :D , obwohl (siehe umfrage) da nicht alle meiner meinung sind :0
     
  15. #15 Monsignore, 21.02.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht hat der ein oder andere auch schon mal überschäumende erfahrungen mit dem schnellen einschenken von weizenbier oder, wie sagt das bergvolk -weissbier- gemacht.

    mal so oder mal so erinnert mich an eventuelle spülmittelrückstände im aufschäumgefäß.

    vielleicht dies vor dem aufschäumen mal mit kaltem wasser ausschwenken (oder gar mit eiswürfeln)

    grüsse

    M
     
  16. #16 Monsignore, 21.02.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    ps

    wenn ich all diese ideen so revue-passieren lasse (bindfaden an die decke für den tamper, black und decker als quirl, eiswürfel im aufschäumgefäß)...

    ...so werde ich mich wohl auch zum nächsten barista wettbewerb anmelden.

    werd wohl nicht der beste sein - aber die show würde stimmen. ;)

    viele grüsse

    M
     
  17. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0]vielleicht hat der ein oder andere auch schon mal überschäumende erfahrungen mit dem schnellen einschenken von weizenbier oder, wie sagt das bergvolk -weissbier- gemacht.

    mal so oder mal so erinnert mich an eventuelle spülmittelrückstände im aufschäumgefäß.

    vielleicht dies vor dem aufschäumen mal mit kaltem wasser ausschwenken (oder gar mit eiswürfeln)

    grüsse

    M[/quote:post_uid0]
    signore monsignore -
    das ist natürlich ein grober fehler, oder doch der rettende ratschlag ... ?
    roger will doch schaum ! also nicht ausspülen, sondern vielleicht in erweiterung deines ratschlags etwas weissbier zur milch geben (kommt ja beides von der alm
    :D )
    von spülmittel zur milch würd´ ich ja abraten, obwohl ...
     
  18. heyco

    heyco Gast

    Vielleicht tut´s ja die Zugabe eines rohen Ei´s. Für Schaum in Biskuit- Form sozusagen. Gibt´s übrigens auch schon fertig zu kaufen [img:post_uid0]http://www.smilie.li/grafixx/happy/biggrin.gif[/img:post_uid0].


    Gruß, heyco
     
  19. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen roger,
    sitz gerade hier mit wirklich fein geschäumten capp. und musste an dein problemchen denken. hab´ gerade gesehen, dass bei all diesen postings kein verweis auf die art des gefässes ist ! vielleicht ist dir das ja klar, aber wenn nicht :
    der behälter sollte eher länglich als breit und nach oben schmäler werden (nennt man das konisch ? hab in der schule nicht aufgepasst).
    have a nice day !
    klaus
     
  20. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    1. Ei im Milchschaum...das Thema hatten wir doch schonmal...ich finde den Gedanken einfach nur ekelerregend, abgesehen von der Geschmacksveränderung...

    2. Konisch muss nicht sein. Hat allenfalls den Vorteil dass man eher merkt wenn der Schaum plötzlich überläuft...
    Vorteilhaft ist ein gut wärme(ab)leitendes Material, deswegen nimmt man hauptsächlich Edelstahlbehälter.
    Ne Tasse tuts aber auch wenn grad nix anderes griffbereit ist... ;)
    Gruss
    Stefan
     
Thema:

Ich stelle mich beim aufschäumen zu blöd an

Die Seite wird geladen...

Ich stelle mich beim aufschäumen zu blöd an - Ähnliche Themen

  1. Auf 1x in den Siebträger mahlen beim 2er geht nicht...

    Auf 1x in den Siebträger mahlen beim 2er geht nicht...: Guten Morgen, ich hab eine Mignon Specialita und eine Faema Compact. (2-Kreis, Rotationspumpe, Volumetrische Mengenmessung) Mein Problem ist,...
  2. La Scala Butterfly - viel Dampf beim Einschalten

    La Scala Butterfly - viel Dampf beim Einschalten: Hallo Zusammen! Ich bin recht neu im ST-Umfeld, daher mit der Technik noch nicht so bewandert. Daher frage ich lieber einmal zu viel, als ggf....
  3. Krups Evidence EA89x EA891C10 kein Aufschäumen

    Krups Evidence EA89x EA891C10 kein Aufschäumen: Hi, wir haben eine Krups Evidence EA891C10 aus 2017, sie hat mittlerweile kaum noch aufgeschäumt und beim heutigen Reinigen ist mir im...
  4. Rocket Giotto Evoluzione "Quietscht stark beim Bezug"

    Rocket Giotto Evoluzione "Quietscht stark beim Bezug": Hallo, ich besitze seit ca 3 Jahren eine Rocket Giotto Evoluzione. Bisher hat Sie nie Probleme gemacht. Es wird ausschließlich Mineralwasser...
  5. Rancilio Silvia tröpfelt beim Bezug nur noch

    Rancilio Silvia tröpfelt beim Bezug nur noch: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Rancilio Silvia. Vor einer Woche hatten wir Gäste zu Besuch und ich wollte einige Kaffees ziehen. Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden