In was sollte ich investieren ?

Diskutiere In was sollte ich investieren ? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich begnüge mich schon seit langem mit einer alten La Pavoni Professional in Verbindung mit einer Graef CM80. Hole schon immer...

  1. #1 dermats, 29.03.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich begnüge mich schon seit langem mit einer alten La Pavoni Professional in Verbindung mit einer Graef CM80.
    Hole schon immer meinen Espresso frisch von einer kleinen örtlichen Rösterei(habe aber auch schon vieles andere durchprobiert) aber bekomme einfach nicht eine doch recht bittere Geschmacksnote aus meinen Espresso raus.
    Im Cappuccino fällt es nicht mehr so stark auf, aber ich bin eher der Espressotrinker und eben nicht der Capuccino-Typ.
    Immer wenn ich mir auswärts (meist im Urlaub) einen Espresso bestelle, ärger ich mich doch schon sehr darüber.

    Daher gibt es jetzt zwei Richtungen für mich, zum einen Geld in eine neue Mühle stecken oder Geld in eine neue Maschine stecken?

    Was wären oder waren vielleicht eure Schritte damals?
    Ich bin doch gewiss nicht der erste, mit dieser Startausrüstung.

    Bin für jeden Vorschlag offen ;)
     
  2. #2 der Praktikant, 29.03.2013
    der Praktikant

    der Praktikant Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2011
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    4
    AW: In was sollte ich investieren ?

    ...welches Budget?
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    896
    AW: In was sollte ich investieren ?

    mich würde interessieren, welche sorten (nur arabica oder gemischt mit robusta und woher (südamerika, indien usw.)?
     
  4. #4 dermats, 29.03.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Budget: Student ;)

    Also ich hatte extra keins dabei geschrieben, soll bedeuten, dass ich auch bereit bin auf etwas hinzu sparen.

    Aber ne neue Vivaldi S2 oder wie diese schöne Maschine heißt, braucht ihr mir nicht empfehlen ;)

    Ich bin von gebrauchten Dingen auch gar nicht abgeneigt. Hab bisher sehr gute Erfahrungen hier im Forum gemacht.
     
  5. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    2.084
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Hole dir mal ne dunklere Kaffeemischung, z.B. den Mirella Napoli Arabica, den dann nicht zu schnell durchrauschen lassen (die 25 Sekunden sollen es schon sein) und ich bin mir sicher, dass das dann in deine gewünschte Richtung geht. An deinem Equipment liegt es nicht !
     
  6. #6 dermats, 29.03.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Kann ich dir bei meinem aktuellen gar nicht sagen. Aber aus dem Grund habe ich mal bei Fausto Espresso bestellt, dieses Probierpaket. Bei allen 4 Sorten hatte ich immer diese bittere Geschmacksnote. Dann wurde mir gesagt, dass meine La Pavoni zu kalt wäre, aber selbst wenn ich sie lange aufheizen lassen (mehr als 30 Minuten) und auch die BG durch viel "spülen" warm werden lasse ist der Espresso immernoch bitter.
     
  7. #7 Markus M, 29.03.2013
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    82
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Wenn Dir das arbeiten mit der Pavoni Spaß macht und Du prinzipiell gut mit Ihren Beschränkungen (Aufheizen, Überhitzung, Shotvolumen) klar kommst, würde ich empfehlen die Mühle upzugraden.
    So kannst Du bestimmt zu tollen Shots kommen.

    Wenn Dich allerdings die, ich nenne sie mal Inkonsistenz, und die Anforderung bei der Bedienung der Pavoni nervt, sowie Du in Richtung Knopf drücken (und alles verhält sich immer gleich, Druck sowie Temperatur, egal wie lang die Maschine aufgeheizt ist) gelangen möchtest, ist vielleicht die Pavoni vom Prinzip her nicht ganz das richtige.

    Also, prinzipiell musst Du wissen was Du möchtest....das Bedienungsritual beibehalten oder nicht mehr hebeln.
    Eine gute Mühle wird bestimmt auch Mahlgut ermöglichen, mit dem die Pavoni besser und evtl. auch etwas unzickiger zusammen arbeitet. Es bleibt dennoch Handarbeit und das Ergebnis wird zum größten Teil durch Dich beeinflusst.

    Ich bin definitiv der Meinung dass eine gut zu regulierende Mühle aber die Basis darstellt. Und vielleicht ist dies ja auf dem Gebrauchtmarkt für gutes Geld zu erreichen, je nachdem ob Du auch selbst etwas schrauben, Mahlscheiben erneuern oder beispielsweise zum Direktmahler umbauen kannst/willst. Kandidaten wären evtl. gebrauchte Gastromühlen oder als neuere Klasse mit kompakteren Abmessungen beispielsweise sowas wie die BB005 und ähnliche.


    Edit: Da gab es ein paar Zwischenposts...
    Bitter wird durch zuviel Hitze erzeugt. Also kann es evtl. sein, dass die Pavoni bei Dir grundsätzlich zu heiß wird? Vielleicht gibt auch die Farbe der Crema etwas mehr Aufschluss....
    Mit der Dosierung sowie Mahlgrad hast Du schon expermimentiert? Doppelsieb oder Einzelsieb?
     
  8. #8 S.Bresseau, 29.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.253
    Zustimmungen:
    5.005
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Wenn es zu bitter schmeckt, ist,, wie schon geschrieben wurde, meistens die Temperatur zu hoch. Nach allem was ich gelesen(!) habe, sind die Pavonis diesbezüglich ziemlich zickig. Ich schmecke bei meiner Maschine Unterschiede von 2°C

    Für reine Espressotrinker reicht ein Einkreiser. Im Marktplatz bietet jemand recht preiswert eine teildefekte CC mit Auber PID-Kit an, anscheinend muss nur mit etwas Geschick der Kessel getauscht werden.
     
  9. #9 der Praktikant, 29.03.2013
    der Praktikant

    der Praktikant Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2011
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    4
    AW: In was sollte ich investieren ?


    ...sollte Festwasser möglich sein dann schau dich nach einer kleinen ruhig älteren Gastromaschine um, die Dinger kosten bei einem gescheiten Maschinenhändler wirklich nicht mehr die Welt. Meine persönliche Empfehlung lautet 1) Faema/La Cimbali 2) Brasilia-Modelle, die werden jetzt noch häufiger gebraucht auftauchen und das Ersatzteilrisiko halte ich für überschaubar 3) ...sollte das Sparschwein gut gefüllt sein dann bitte die Carisma S1 von Faema erwerben und hier berichten, danke. ;-)
     
  10. Zsk

    Zsk Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    5
    AW: In was sollte ich investieren ?

    ... und was ist mit den Folgekosten.... Strom?
     
  11. face

    face Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    379
    AW: In was sollte ich investieren ?


    Ich würde mal ein paar gängige Pavoni-Tipps lesen. Wenn du zu bitteren Kaffee hast ist eine höhere Temperatur erreichen zu wollen ungefähr so das falscheste was man machen kann (außer man will noch bittereren Kaffee). Entweder ist dein Mahlgut zu fein oder die Temp zu hoch... tendenziell eher ersteres, ich hätte echt Probleme meine Pavoni so weit zu überhitzen dass da nur noch bitterer Kaffee rauskommt. Welches Sieb nutzt du? Du kannst zum Beispiel erstmal das andere austesten, manche kommen eher mit dem 1er oder halt dem 2er klar; dann mit dem Mahlgrad experimentieren, zum Beispiel gröber mahlen und mehr Kaffee in den Siebträger füllen (einmal auf den Tisch klopfen). Prinzipiell kann es sein dass du den Mahlgrad einfach nicht fein genug einstellen kannst, die Pavoni reagiert darauf sehr empfindlich.
     
  12. Ganzo

    Ganzo Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    728
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Hallo dermats,

    ich kenne zwar die CM 80 nicht persönlich, aber nach dem was ich gelesen habe, kann man damit sehr wohl gute Espressi bereiten.

    Und erst recht mit der Pavoni. Das Wort "begnügen" in dem Zusammenhang grenzt schon an Blasphemie!

    Bevor Du also an´s Investieren denkst, könntest Du noch ein wenig mit den Bezugsparametern spielen.

    Was Du über Aufheizzeit und "spülen" geschrieben hast legt den Verdacht nahe, daß Du zu heiß beziehst.

    Sollte das nicht der Fall sein, dann gibt es noch eine Reihe von Parametern, mit denen man die Bitterkeit reduzieren kann.

    Als erstes würde ich mal bei gleicher Dosis gröber mahlen und einen kürzeren Bezug machen.

    Außer niedrigerer Temperatur und gröberem Mahlgrad gibt es noch weitere Möglichkeiten, die Extraktion zu verringern:

    höher dosieren, kürzere Präinfusion (falls Du welche machst), leichter Tampen

    Gruß Ganzo
     
  13. #13 der Praktikant, 30.03.2013
    der Praktikant

    der Praktikant Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2011
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    4
    AW: In was sollte ich investieren ?

    ...ohja, vollkommen richtig, die sind da und sicherlich, sofern man eine ständige Bezugsbereitschaft wünscht, mal vorher durchzurechnen.
     
  14. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    193
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Kommt wie bereits geschrieben auf die Standby- und Aufheizzeit an. Ansonsten kannst du die Maschine nämlich auch an einer Zeitschaltuhr betreiben.

    Die Brasilia braucht ca. 30-40 min, je nach Kesselvolumen, meine aktuelle LSM, die du auch manchmal günstig abgreifen kannst :D benötigt ca. 15 min...

    Seit dem ich die LSM habe, verzichte ich daher auf die Zeitschaltuhr. Bei einer Gastromaschine benötigst du allerdings auch mehr Platz...
     
  15. #15 dermats, 30.03.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Ihr macht mir auf jeden Fall Mut es weiter zu probieren und erstmal nicht zu investieren, weil ich eigentlich schon ziemlich am Ende war mit dem Ausprobieren.

    Habe schon jeglichen Mahlgrad durch, jede Temperatur (habe auch mal die Temperatur des Wassers gemessen, das aus der BG läuft), jeden Tamperdruck und immer hatte ich diesen bitteren Geschmack, so dass ich mich schon dran gewöhnt habe. Vielleicht ist der Tipp mit der kürzeren Präinfusion gut, weil ich mache es recht lange und dadruch könnte es ja auf verbrennen. Habe darauf hin den GANZEN "La Pavoni Praxistippssammelthread" hier im Forum durchgelesen und dachte, darüber bekomme ich es vielleicht richtig eingestellt. Doch jetzt im Urlaub, war ich mit meinem Latein am Ende und dachte "hey..vielleicht liegt es ja gar nicht an dir!" ;)
    Oder eben, dass eine Maschine (wie ihr schon erwähnt habt) die für konstante Bedingungen sorgt, das Bessere für mich wäre.

    Was nicht heißt, dass ich mich von meiner Dame trennen möchte, glaube das wird nie passieren ;)
     
  16. Ganzo

    Ganzo Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    728
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Wenn Du sie behalten willst und nicht nur zur Dekoration, dann mußt Du sie bändigen. Beschreib doch mal der Reihe nach Deine Vorgehensweise mit Angaben über Zeit, Menge, Temperatur etc.
     
  17. #17 dermats, 30.03.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Aufheizen:
    Ich schalte die Pavoni ein und lasse sie paar Minuten aufheizen, danach dreh ich die Dampflanze auf und lass einmal den Druck ab. Dann wieder zu und ich lasse sie weiter aufheizen. Hab mein Pressostat so eingestellt, dass es bei 1,2 bar abschaltet. Das ganze dauert circa 15 Minuten.

    Mahlen:
    Bei meiner Pavoni war nur ein Sieb bei und ich glaube, dass es das Zweiersieb ist(alte BG). Der Siebträger ist mittlerweile bodenlos. In das Sieb mahle ich direkt mit der CM80 circa 11g Kaffeemehl. Ich mag mich nicht darauf festlegen, dass es immer genau 11g sind weil ich das Sieb voll mahle und anschließen mit einem Holzstiel plan abstreife. Habe somit immer eine konstante Menge an Mehl.
    Dann tamper ich ordentlich, aber nicht mit den mal gelesenen 17kg!

    Bezug:
    Bei noch nicht eingespannten Siebträger stelle ich meine Tasse drunter und ziehe ein wenig den Hebel hoch, so dass etwas Wasser durch die Maschine läuft. Hat auch den Sinn, dass meine Tasse warm wird.
    Das „Spülwasser“ schütte ich dann natürlich weg.
    Nun ziehe ich den Heben hoch bis kurz vor die Stelle an der Wasser kommen würde, spanne den ST ein und ziehe langsam ganz nach oben.
    Präinfusion mach ich circa 7-8 Sekunden.
    Ab dann brauch ich doch schon recht viel Kraft um den Hebel nach unten zu bekommen.
    Die 25sekunden überschreite ich eher, also sie zu unterschreiten. Bzgl. meiner Crema: Ja, sie ist da aber nicht besonders dick und ich würde mir wünschen sie wäre standhafter ;)

    Hab ich was wichtiges vergessen? Grundsätzliche Fehler?
    Ich komme mit allem klar ;)
     
  18. #18 Ganzo, 30.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2013
    Ganzo

    Ganzo Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    728
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Grundsätzlich sehe ich in Deiner Vorgehensweise nur ein Problem: der Presso schaltet zu spät ab, d.h. das Wasser heizt sich zu sehr auf.

    Meinen Pressostat habe ich so eingestellt, daß er bei 0,87bar abschaltet.

    Ich schildere mal kurz meinen Ablauf, dann kannst Du vergleichen:

    aufheizen bis Maschine abschaltet

    Dampf ablassen ca. 10-15sec

    wieder aufheizen bis ca. 0,75bar, dann abschalten und Leerbezug machen, damit heißes Wasser das kalte Wasser aus dem Brühkopf verdrängt (damit Tasse wärmen und warm stellen)

    während dessen mahlen und Puck präparieren

    so anschalten, daß Maschine (Solldruck) und Puck etwa gleichzeitig fertig sind

    Maschine abschalten

    Hebel hochziehen bis kurz vor Wassereinlauf

    Siebträger einspannen und festziehen

    Hebel ganz hoch und ca. 10sec warten

    Hebel erst leicht und langsam, dann kräftiger und gegen Ende wieder leichter runterdrücken, unbedingt bei Beginn der Blondphase stoppen, auch wenn der Hebel nicht ganz unten ist

    Mit diesem Rythmus kann ich viele Bezüge hintereinander machen, ohne daß der Brühkopf zu heiß wird (er kühlt dabei runter bis auf ca. 78°, heizt sich nach dem Anschalten bis auf ca. 86° auf und ist beim Bezug dann ca. 90° heiß)


    zum Mahlen: Aus der Tatsache, daß Du schwer zu hebeln hast, schließe ich, daß Du fein genug mahlen kannst.

    Ob es jetzt zu fein ist kann ich nicht beurteilen.

    Versuche doch mal so zu mahlen, daß Du bei Erreichen der Blondphase ca. 25 bis 30sec erreicht hast.

    Wenn Dein Sieb eine senkrechte Wand hat (keine schräge), dann müßte es das 2er-Sieb sein.
    Das 2er-Sieb der Pavoni mit der alten BG ist 23mm hoch und funktioniert bei mir bis 15gr. Kaffemehl.

    Wenn Du befüllt und getampt hast, dann sollten ca. 3 bis 5mm Rand zu sehen sein, damit der Kaffee quellen kann.


    zum Kaffee:

    Nimm am Anfang keine Probierpakete, bei jedem Wechsel mußt Du wieder neu einstellen.

    Nimm eine Sorte in größerer Menge (mind. 500gr) von der Du das genaue Alter kennst, zum Beispiel den Harvey von Quijote. Der ist süß, nicht zu bitter und hat eine genaue Angabe des Röst-u. Reifedatums.

    Dann kannst Du den Kaffee als Fehlerquelle ausschließen.

    Nur Mut, es winkt reichlicher Lohn.
     
  19. #19 Doppelfilter, 30.03.2013
    Doppelfilter

    Doppelfilter Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    161
    AW: In was sollte ich investieren ?

    Die Angaben 8,7bar und 7,5 bar sind doch sicher Vertipper.
     
  20. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    427
    AW: In was sollte ich investieren ?

    1,2 bar sind ziemlich sicher viel zu viel, meistens wird bis 0,9 oder noch weniger - wenn keine Milch im Spiel ist - empfohlen. Vergiss aber alle Versuche, mit "haushaltsüblichen" Methoden und Geräten Wassertemperaturen zu messen, da gibt es seitenlange Threads mit Bauanleitungen und genauen Beschreibungen des Versuchsaufbaus (siehe zb SCACE für Arme ...), die dir mit deiner Pavoni nicht weiterhelfen.

    Wenn du bitteren Kaffee nicht magst, dann dreh den Pressostaten runter, pass auf, dass der Brühkopf nicht zu heiß wird (ausschalten oder kühlen) und kauf dir eher hell geröstete Bohnen, am besten reinsortige Arabicas, die als fruchtig beschrieben werden.

    Bevor du neue Geräte kaufst, kauf lieber gute, daher eher teure Bohnen und arbeite an deiner Technik, damit du möglichst konstante und möglichst reproduzierbare Ergebnisse erzielen kannst.
     
Thema:

In was sollte ich investieren ?

Die Seite wird geladen...

In was sollte ich investieren ? - Ähnliche Themen

  1. Weltweit investieren: Irak.

    Weltweit investieren: Irak.: Als Kreditgeber fördere ich die die irakische Kaffeehauskultur. :-D Kiva - You're invited to Join Kiva
  2. Kaufberatung - Ich kann eur 3000 investieren ...

    Kaufberatung - Ich kann eur 3000 investieren ...: Hallo! Ich möchte gerne in eine neue 1-2 gruppige Maschine investieren und bräuchte Euren Rat ... Interesse habe ich zur Zeit an einer WEGA...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden