Ionentauscher und wasserfilter

Diskutiere Ionentauscher und wasserfilter im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Was haltet Ihr denn von Ionentauschern und Wasserfiltern? Wie kann man seine teure Maschine vor dem Verkalken sinnvoll bewahren? Grüße, Bernardo

  1. #1 66-1024574853, 20.06.2002
    66-1024574853

    66-1024574853 Gast

    Was haltet Ihr denn von Ionentauschern und Wasserfiltern? Wie kann man seine teure Maschine vor dem Verkalken sinnvoll bewahren?

    Grüße,
    Bernardo
     
  2. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
  3. #3 principeazzurro, 20.06.2002
    principeazzurro

    principeazzurro Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2002
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    hallo bernardo .

    für mich eine der wichtigsten fragen, die in diesem forum bis jetzt viel zuwenig beachtet wurde.

    danke und ciao!
     
  4. #4 Bernardo, 21.06.2002
    Bernardo

    Bernardo Gast

    Hallo Joscha,

    vielen Dank für den Tip!

    Ciao,
    Bernardo
     
  5. #5 66-1024574853, 21.06.2002
    66-1024574853

    66-1024574853 Gast

    Jetzt aber die Frage an die Profi's (vielleicht hört Luciano ja zu...):

    Wie und womit entkalke ich definitiv meine Technika II ????? Von ECM hört man nämlich, man solle besser nicht entkalken, da sich die gelösten Kalkteilchen irgenwo festsetzten können und dort alles noch schlimmer machen.....

    Ich benutze zwar einen Wasserfilter von brita, aber das behebt das Problem wohl nicht, oder?

    Helft mir, bevor ich verkalke......... ;)

    Bernardo
     
  6. #6 deepblue**, 21.06.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Rolf hat schon mal darauf hingewiesen..
    Wenn Du noch ne Weile warten kannst, stellt Hermann hier einen detallierten Entkalkerbericht für Zweikreis/Einkreismaschinen ins Board.
    Die Rubrik selbst muss von Heiko (Boardbetreiber) halt noch installiert werden.
    Also so schnell wirst Du ja auch nicht verkalken...


    Gruss---Helmut
    :)
     
  7. #7 Stefan B., 21.06.2002
    Stefan B.

    Stefan B. Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Na ja Bernado, kam der ECM Rat aus deren Vertrieb ?

    Die mögen Recht haben sofern es sich um regelrechte Kalkablagerungen wegen lange nicht vorgenommenen Entkalkungen handelt.

    In dem Fall ist der Kessel & Heizstäbe aber eh ein Fall für den Austausch - IMHO.

    Wenn von Anfang an regelmäßig entkalkt wird, so dürften brockenbildenende Ablagerungen erst gar nicht auftreten.

    Den Rat von ECM würde ich deshalb in den Wind schießen.

    Da der Kalk im kalten (Zulaufs-)wasser gelöst ist dürfte ein Filter bei normalweichem Wasser keine bis minimale Besserung ergeben.

    Als Entkalker würde ich das billigste Pulver- oder Flüssigmittel aus dem Drogeriemarkt nehmen (auf Zitronensäurebasis, kein Essig!!!), die Maschinenhersteller bieten zwar oft auch recht teure Eigenmarken Entkalker an, ist aber IMHO nur Geldschneiderei.

    Gruß,

    Stefan
     
  8. #8 Luciano, 21.06.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Eine regelmässige Entkalkung ist in etwa so wichtig wie der regelmässige Ölwechsel beim Auto. Sicherlich ist die Verwendung eines Brita Filter o. a. besser als ungefiltertes Wasser zu nehmen, aber auch dieses Wasser hat noch gewisse Kalkanteile. Wenn ECM dieses Aussage des Nichtentkalkenmüssens getroffen hat, so ist dies sachlich falsch und auch noch gemein, treten zwangsläufig Schäden am Gerät durch mangelnde Entkalkung auf. Im Übrigen hat Kalk eine ähnlich Wirkung wie Eis : es dehnt sich aus. Nicht selten haben wir geplatzte Wärmetauscherrohe, die absolut dicht mit Kalk waren, als Ursache vorgefunden. Insbesondere Isomac-Boiler sind hier besonders anfällig. Auch die Pumpe. Presostat, Manometer, Heizkörper, Ventile und letztendlich die Brühgruppe mit ihren vielen mechanischen teilen sind kalkanfällig. Ich habe unter Entkalkungsanleitung schon vor eon paar Minuten etwas geschrieben.

    Entkalker : Nein, es genügt nicht das biligste Mittel aus dem Supermarkt, diese sind in der Regel für Filterkaffeemaschinen ausgelegt, bei möglichen höheren Temperturen könne diese sogar sich mit dem Kalk verklumpen. Am besten eignet sich ein Konzentrat aus Phosphor- und Zitronensäure, diverse Fachgeschäfte verkaufen diesen in Literflaschen unter 15 Euro und dies sit dann ausreichend für 10 Unterhaltsentkalkungen oder 3 starke Anwendungen.
    L.
     
  9. #9 principeazzurro, 22.06.2002
    principeazzurro

    principeazzurro Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2002
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    ciao

    wäre es nicht besser von vornherein gut entkalktes wasser zu verwenden um service intervalle hinauszuzögern ?
    wie wird das in der gastronomie gemacht ,wo täglich hunderte kaffees durchlaufen?
    buona fine setimana tutti.
     
  10. #10 Luciano, 22.06.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    BNei uns auschließlich Brita Wasserfilter. Haben je nach Kalkgehalt und Größe eine leiszung bis zu 5400 liter. Geräte können mit Frischwasser verschnitten werden. Nach ereichter Menge (Wasseruhr) bzw. 1x jahrlich werden die Filter getauscht und im Werk Brita regeneriert. Ionentauscher im Kundenbestand sind sehr unzuverlässug, Du weist nie, ob der Kunde die Intervalle einhält (meist nicht !!) bzw. richtig regeneriert hat. Daher hat sich Brita bewährt und ist auch nicht so Kostenintensiv. Nachweisslich verkalken die Maschinen wenigher, das Wasser ist nahe am optimal und z.T. Spart man auch bis zu 0,5 gramm Kaffee.
    L.
     
  11. #11 Bernardo, 24.06.2002
    Bernardo

    Bernardo Gast

    Hallo Luciano,

    wo bekomme ich denn die ultimativ richtige Entkalkungsanleitung??? ? Kannst du mir helfen? Bestimmt! :)

    Viele Grüße und vielen Dank,
    Bernardo
     
  12. #12 Luciano, 24.06.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    [quote:post_uid0="Guest"]Hallo Luciano,

    wo bekomme ich denn die ultimativ richtige Entkalkungsanleitung??? ? Kannst du mir helfen? Bestimmt! :)

    Viele Grüße und vielen Dank,
    Bernardo[/quote:post_uid0]
    Die ultimative Entkalkungsanleitung für was ??
    L.
     
  13. #13 Bernardo, 25.06.2002
    Bernardo

    Bernardo Gast

    Für die Technika II.

    ECM schreibt dazu:
    -Gerät aufheizen
    -Gerät ausschalten
    -Kessel durch betätigen der Heißwasserausgabe entleeren
    -Entkalkungsmittel mit Wasser mischen und in den wasserbehälter füllen
    -Gerät einschalten, Kessel füllt sich automatisch mit Entkalkungsflüssigkeit
    -Einwirken lassen
    -Restliches Entkalkungsmittel durch Betätigung des Ausgabehebels durch die Gruppe laufen lassen (entkalkt den Wärmetauscher)
    -Maschine ausschalten und Kessel durch Heißwasserausgabe entleeren
    -Frisches Wasser in den Wasserbehälter geben
    -Maschine einschalten, Kessel füllt sich, restliches Frischwasser durch die Gruppe laufen lassen
    -Den Spülvorgang mehrmals wiederholen, um das Gerät zu spülen


    Was hälst Du davon? Ist das so ok?

    Grüße,
    Bernardo
     
  14. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Guest"]Was hälst Du davon? Ist das so ok?

    Grüße,
    Bernardo[/quote:post_uid0]
    @ Bernardo
    scheint mir die Variante für Anfänger zu sein. Der Kessel wird dabei im Dampf Bereich nämlich nicht entkalkt.
    Das ECM so etwas schreiben soll, kann ich auch nicht glauben, denn die bestehen im allgemeinen auf eine Zerlegung der Maschine und Reinigung im Säurebad. (wegen gelöster Kalkteile die die Gruppe verstopfen könnten. Habe ich aber schon mal komplett gepostet.

    Also: nicht traurig sein und noch ein bisschen auf Hermann warten

    @ alle
    um die Übersicht zu wahren, wäre es schön, wenn solche Artikel unter dem richtigen Titel gepostet würden. Man könnte die Beiträge im direkten Suchvorgang dann schneller finden
     
  15. #15 Bernardo, 26.06.2002
    Bernardo

    Bernardo Gast

    Hallo Steeg,

    sorry für's posten im falschen Bereich, kenne mich hier noch nicht richtig aus. Wo ist denn das "Entkalkungsforum"?

    ECM hat das wirklich geschrieben, ich kann's Dir faxen....

    Wo wird denn der vielgenannte Hermann seine Ergebnisse veröffentlichen und wie kann ich's erfahren?

    Grüße,
    Bernd
     
  16. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Guest"]Hallo Steeg,

    sorry für's posten im falschen Bereich, kenne mich hier noch nicht richtig aus. Wo ist denn das "Entkalkungsforum"?

    ECM hat das wirklich geschrieben, ich kann's Dir faxen....

    Wo wird denn der vielgenannte Hermann seine Ergebnisse veröffentlichen und wie kann ich's erfahren?

    Grüße,
    Bernd[/quote:post_uid0]
    Das Fax würde mich interessieren. Bitte an 02241/407770 faxen
    Danke vorab

    Habe mal schnell nach Entkalken gesucht und folgendes gefunden:
    Entkalken . Vielleicht hilft das ja schon ein wenig
     
  17. #17 deepblue**, 26.06.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    [quote:post_uid0]Wo wird denn der vielgenannte Hermann seine Ergebnisse veröffentlichen und wie kann ich's erfahren?
    Bernd[/quote:post_uid0]
    Der vielgenannte Hermann wird seine Ergebnisse in einer Neuen Rubrik, die Heiko (Boardbetreiber) aber erst noch installieren muss, veröffentlichen.
    Die Diskussion darüber findest Du ganz unten im Board unter " Vorschläge ".
    Erfahren wirst Du`s bestimmt, wen Du ab und zu hier reinschaust.


    Gruss----Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on Juni. 26 2002 at 17:35
     
Thema:

Ionentauscher und wasserfilter

Die Seite wird geladen...

Ionentauscher und wasserfilter - Ähnliche Themen

  1. welcher Wasserfilter Festwasser Berlin

    welcher Wasserfilter Festwasser Berlin: Ich habe mich jetzt gefühlt duch alle Threads zum Thema durchgelesen, bin aber noch kein bisschen schlauer. Der Plan ist einen FW Anschluss zu...
  2. Wasser - Brita / BWT Wasserfilter

    Wasser - Brita / BWT Wasserfilter: Hallo zusammen, ich habe schon seit rund zwei Jahren einen BWT Wasserfilter - den hatte ich mir damals zugelegt, da die Kartuschen Mineralien...
  3. [Zubehör] BWT Wasserfilter Set

    BWT Wasserfilter Set: Ich suche ein (vollständiges) Wasserfilter Set bestehend aus: 1. (BWT) Druckminderer hat oberste Priorität. Gerne mit Schläuchen 2&3. können...
  4. Wasserfilter bei Leitungswasser mit 7°dH

    Wasserfilter bei Leitungswasser mit 7°dH: Wie oben schon geschrieben brauche ich Rat zwecks eines Wasserfilters. Wir haben Leitungswasser mit 7°dH (Sowohl Gemessen als auch Angabe des...
  5. Wasserfilter (Kalk) newbie Fragen

    Wasserfilter (Kalk) newbie Fragen: Hallo zusammen, gerne möchte ich eine neue Maschine mit Festwasseranschluss installieren. Mein Problem jedoch ist, dass wir extrem Kalkhaltiges...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden