Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

Diskutiere Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Zusammen, hier ist ein neuer glücklicher Siebträgermaschinenbesitzer!!!:lol: Die letzten 15 Jahre habe ich mit einem Vollautomaten von...

  1. #1 Filocom, 14.02.2012
    Filocom

    Filocom Gast

    Hallo Zusammen,

    hier ist ein neuer glücklicher Siebträgermaschinenbesitzer!!!:lol:

    Die letzten 15 Jahre habe ich mit einem Vollautomaten von Krupps und mehreren Nespressomaschinen meinen Kaffeedurst gestillt.

    Vor 2 Jahren hatte ich meinen ersten Espresso bei einem Freund aus einer Isomac Rituale getrunken und war schlicht weg begeistert. Seit diesem Tag schmeckte mir kein anderer Kaffee / Espresso mehr.

    2 Jahre lang habe ich nun ausgehalten, bis ich letzte Woche zu meinem 40. Geburtstag eine "einjährige" Isomac Tea II geschenkt bekommen habe. Außerdem gab es noch eine Rancillio Rocky D Mühle dazu. :-D

    Die Isomac Tea ist wirklich in einem 1A Zustand und wurde laut Vorbesitzer kaum genutzt.

    Und nun bin ich seit gut einer Woche am üben, üben, üben.

    Schließlich hab ich noch nicht wirklich viel Ahnung und Erfahrung mit einer Siebträgermaschine.

    Und nun zu meinem Problem:

    Mir ist aufgefallen, dass das linke Manometer der Tea (für den Kesseldruck) zwischen 1,5 und 1,8 bar pendelt. Das heißt die Tea baut Druck bis ca. 1,8 bar auf, läßt den Überdruck bis auf 1,5 bar ab und baut sich dann wieder auf 1,8 bar auf.

    Ist das richtig so, oder ist der Druck zu hoch? Mir kommt es fast so vor.
    Was wäre denn der richtige Kesseldruck für eine Tea?
    Und wie kann ich den Druck als Laie selber verändern? Ich hab Angst, dass mir die Maschine mal um die Ohren fliegt.

    Die zweite Frage ist zum Brühdruck. Der ist bei mir so um die 12 bar (am linken Manometer). Ideal ist anscheinend ein Druck von 9 bar.

    Ist es sinnvoll diesen Druck zu drosseln?
    Wenn ja, wie geht das?

    Die Anleitung der Isomac gibt hier nicht wirklich viel her.

    Auch über die Suchfunktion hier im Forum hab ich das ein oder andere schon gefunden, aber letztlich für mich als Laien zu speziell.

    Es wäre absolut super, wenn mir hier die Siebträger-Fachleute ein wenig weiterhelfen könnten - so richtig "Idiotensicher".

    Schon mal vielen herzlichen Dank im voraus für eure Hilfe.

    Lothar aus dem Allgäu
     
  2. #2 Filocom, 14.02.2012
    Filocom

    Filocom Gast

    Berichtigung: der Brühdruck wird bei der Tea am rechten Nanometer angezeigt.
     
  3. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    AW: Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

    Der Kesseldruck ist zu hoch. Er sollte zwischen 1,1-1,3 bar liegen. Du kannst ihn am Pressostaten(Kleine Schlitzschraube in Richtung "-" drehen) einstellen.
    Grundsätzlich kann man den Brühdruck auch reduzieren am Expansionsventil. Damit würde ich noch warten und erst mal Espressi brühen und wenn du nach einiger Zeit glaubst sie noch verbessern zu müssen, würde ich an den Brühdruck gehen.
    Wenn du den Kesseldruck senkst, reduziert sich auch die Kesseltemperatur und damit auch die Brühtemperatur. Da musst du dann schauen, obb das Wasser nicht zu kühl ist und der Espresso sauer schmeckt, dann um 0,1 bar hochregeln.
     
  4. #4 Filocom, 14.02.2012
    Filocom

    Filocom Gast

    AW: Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

    Hallo Arni,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Komm ich an die Einstellschraube am Pressostaten direkt ran, oder muß ich da erst ne Schraube oder so lösen?

    Seh ich am Manometer gleich, wie sich der Druck verändert wenn ich an der Stellschraube am Pressostat drehe?
     
  5. #5 Garnelio, 15.02.2012
    Garnelio

    Garnelio Gast

    AW: Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

    Hallo,

    Tassenablage abnehmen, oben rein schauen, der 4. Lüftungsschlitz von rechts. Da leuchte mal mit ner Taschenlampe rein, dann siehst du die Verstellschraube.
    Sehen tust du es am Monometer, beim ein und Ausschalten der Heizung.
    Meine zB schaltet bei 1,1 Bar ein und bei 1,3 Bar wieder aus.
    Also bevor du was verstellst, merke dir die Werte, dreh dann eine halbe Umdrehung und warte die Heizphase ab.

    Gruss
     
  6. #6 Filocom, 15.02.2012
    Filocom

    Filocom Gast

    Vielen Dank. Ich probier's dann gleich mal aus. Hast du auch was am Brühdruck verändert? Wenn ja, kannst du mir die Verstellschraube auch so gut beschreiben?
    Gruß und Danke schon mal.
     
  7. #7 Filocom, 15.02.2012
    Filocom

    Filocom Gast

    AW: Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

    Hallo,

    hab es gleich ausprobiert und es hat super geklappt.

    1/4 Umdrehung in Richtung "-" und der Kesseldruck hat sich zwischen 1,1 und 1,3 bar eingependelt.

    Vielen, vielen Dank für die schnelle Unterstützung.

    Was meint ihr mit dem Brühdruck.

    sollte der auch verändert werden?

    Gruß Lothar
     
  8. #8 meister eder, 15.02.2012
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    28
    AW: Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

    das ist wirklich geschmackssache. viele hier haben den druck reduziert, andere nicht und sind davon überzeugt. meine maschine läuft bei etwa 9 bar, aber die hat auch eine rotationspumpe, die den druck viel schneller aufbaut.
    ich sag's mal so: wenn du trotz vielem üben immer wieder probleme mit löchern im puck oder matsch zu kämpfen hast und dir der kaffee latent bitter vorkommt, probier es mal aus. viele beschwerten sich nach der reduktion aber auch, dass der kaffee jetzt keinen "biss" mehr habe und drehten den druck wieder hoch. gerade, wenn man häufig mit dem eintassensieb arbeitet, kann das mit niedrigem druck leichter gehen.

    gruß, max
     
  9. #9 Garnelio, 19.02.2012
    Garnelio

    Garnelio Gast

    AW: Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

    Hallo,

    das mit dem Brühdruck ist nicht ganz so einfach wie der Kesseldruck. Du musst die Maschine aufmachen.
    Bemüh mal die Suchfunktion "Brühdruck Isomac". Am 13.04.2009 war was mit Bildern zu einer Isomac Millenium, baugleich zu deiner TEA.
    Ich habe ebenfalls eine TEA und hab sie auf 9 bar eingestellt. Über den Brühdruck gibt es unterschiedliche Meinungen.
    Beim Kesseldruck sind sich alle einig.
    Aber deine 12 bar erscheinen mir persönlich etwas viel.
     
  10. #10 gunnar0815, 19.02.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.304
    Zustimmungen:
    973
    AW: Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

    Ich bin auch ein Freund vom Reduzieren bzw. 9-10 Bar Brühdruck.
    Ich würde es aber erst mal lassen. Reduzieren kannst du immer noch.
    Und du wirst es jetzt noch nicht erschmecken.

    Gunnar
     
Thema:

Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch?

Die Seite wird geladen...

Isomac Tea - Ist der Kesseldruck zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Kesseldruck und Pumpendruck -> poccino opus one (Isomac Millenium Clone)

    Kesseldruck und Pumpendruck -> poccino opus one (Isomac Millenium Clone): Moin zusammen, habe eine total versiffte und defekte 2001er poccino Opus One für einen schmalen Taler geschossen. Maschine komplett zerlegt, neuer...
  2. Isomac Rituale hält den Kesseldruck nicht...

    Isomac Rituale hält den Kesseldruck nicht...: Hallo wunderbar hilfreiches Forum! Hab schon viel hier gelesen, da ich meine erste Siebträger eher so blind gekauft habe, aber keine ganz linken...
  3. Isomac Millenium kein Kesseldruck

    Isomac Millenium kein Kesseldruck: Hallo zusammen, ich musste heute morgen mit Schrecken feststellen, dass meine Millenium keinen Druck mehr aufbaut. Dementsprechend leuchtet die...
  4. Reparatur Isomac Millenium Kesseldruck zu hoch

    Reparatur Isomac Millenium Kesseldruck zu hoch: Hallo Freunde guten Kaffee's, nach knapp 20Jahren mit einer Gaggia Classic Coffee habe ich kürzlich eine defekte Isomac Millenium bekommen....
  5. Isomac Tea Kesseldruck zu hoch, Brühgruppe zu niedrig?

    Isomac Tea Kesseldruck zu hoch, Brühgruppe zu niedrig?: Hallo, gestern morgen lief die Maschine noch normal, Nachmittag wollte ich einen Espresso ziehen dann passiert das: Der Druck im Kessel steigt...