J.J. Darboven

Diskutiere J.J. Darboven im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Gestern lief im TV eine sehr interessante Sendung über die Familie Darboven - klar das es vorwiegend um Kaffee ging. Kann jemand was zu deren...

  1. #1 Turmixfan, 06.01.2012
    Turmixfan

    Turmixfan Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Gestern lief im TV eine sehr interessante Sendung über die Familie Darboven - klar das es vorwiegend um Kaffee ging.
    Kann jemand was zu deren Espresso sagen? - Alberto und Sansibar - Bei deren Firmenpolitik werde ich den mal antesten - Ist das eher ein Standartespresso oder kann man den zu den Guten zählen?

    Aloha aus Berlin
     
  2. #2 nacktKULTUR, 06.01.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.903
    Zustimmungen:
    3.059
    AW: J.J. Darboven

    Industriekaffee. Aber wer den Kaffee vom "Espressopapst" in seiner Signatur aufführt, kann auch sowas mal probieren.

    nK
     
  3. #3 badalucchino, 06.01.2012
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: J.J. Darboven

    Obwohl ich den Duft der Darboven-Rösterei aus meinen Kindertagen noch in Erinnerung habe (der typische Harburger Geruchs-Mix: PHOENIX Reifenwerke plus Darboven): Sowas kommt mir nicht in die Tasse. Gerade Hamburg hat eine reiche Auswahl an guten bis sehr guten Röstereien, da brauche ich keinen 08/15-Industriekaffee, um zu testen, wer besser schmeckt. Rausgeworfenes Geld.
     
  4. #4 espresso-addict, 06.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    21
    AW: J.J. Darboven

    Ich bin bei Kaffeebohnen vom Industrieröster immer sehr skeptisch, was Qualität und vor allem Frische angeht.
     
  5. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.597
    Zustimmungen:
    6.351
    AW: J.J. Darboven

    Hi,
    spar dir den Versuch. Ich habe mal versucht eine Gastro-Cimbali auf den Alberto einzustellen (Sortenwechsel dank Knebelvertrag nicht möglich) - das Zeug ist widerlich.
    lg blu
     
  6. #6 Fritz KaDelle, 06.01.2012
    Fritz KaDelle

    Fritz KaDelle Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    AW: J.J. Darboven

    ....wie immer,Probieren geht über Studieren.....bilde Dir ne eigene Meinung....

    Es geht aber bei diesem Pferdenarr wohl eher um Rösten im Industriestil.
     
  7. #7 espresso-addict, 06.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    21
    AW: J.J. Darboven

    Ohne jetzt der Firma Darboven etwas Falsches unterstellen zu wollen (die Homepage ist diesbezüglich unklar), so glaube ich, dass wohl eher ein industrielles High-Yield- als ein traditionelles Röstverfahren zur Anwendung kommt. Hat da jemand genauere Informationen?
     
  8. #8 betateilchen, 06.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: J.J. Darboven

    Zumindest wegen der Frische brauchst Du Dir da keine Sorgen machen. Wenn die Durchsatzmengen so klein wären, dass das Ergebnis auch noch lange gelagert werden muss, weil es sich nicht sofort umschlägt, würden solche Firmen ihr Geschäft nicht betreiben.
     
  9. #9 espresso-addict, 06.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    21
    AW: J.J. Darboven

    Naja, ich weiß nicht, ob das Argument zieht. Die Firma Illy z.B. dürfte, glaube ich, keine Absatzprobleme haben. Trotzdem sind die Bohnen, die man im Geschäft findet, häufig älter als ein halbes Jahr. Zu Darboven kann ich diesbezüglich nichts sagen, habe ich noch nie überprüft.
     
  10. #10 badalucchino, 06.01.2012
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: J.J. Darboven

    Im Juni 2010 wurde dem Deutschen Kaffee-Verband Hamburg vom Bundeskartellamt vorgeworfen, mit einer Pressemitteilung im Februar 2005 ein Kartell von Kaffeeunternehmen gefördert zu haben, weswegen ein Bußgeld von bis zu 90.000 € verhängt wurde. Zu den beteiligten Kaffeeröstereien gehörten neben den Unternehmen Kraft Foods Außer Haus Service, Bremen, Tchibo, Hamburg, Luigi Lavazza Deutschland, Frankfurt, Seeberger, Ulm, Segafredo Zanetti Deutschland, München, Gebr. Westhoff, Bremen, und Melitta System Service, Minden, auch J. J. Darboven. Den letzteren beiden Unternehmen wurden die Geldbußen wegen ihrer Kooperation bei der Aufklärung der Vorwürfe reduziert.[3][4]
    (Quelle: Wikipedia)


    @espresso-addict:
    Bei Großröstern kann man davon ausgehen, dass sie im vollautomatischen computergesteuerten Fließband-Verfahren rösten; alles andere, wie z.B. Chargen-Trommelrösten, wäre bei den umgesetzten Mengen unwirtschaftlich.
     
  11. #11 espresso-addict, 06.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    21
    AW: J.J. Darboven

    Würde ich halt auch vermuten.
     
  12. #12 badalucchino, 06.01.2012
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: J.J. Darboven

    In dem Zusammenhang würde mich interessieren, ob das sog. Wirbelstrom-Verfahren noch eingestzt wird, bei dem die Bohnen auf einem Heißluftkissen quasi "schwimmen". Weiß einer der KN-Experten etwas darüber?
     
  13. #13 Turmixfan, 06.01.2012
    Turmixfan

    Turmixfan Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    AW: J.J. Darboven


    ...Dein hohler Spruch ist wenig hilfreich - willst Du mit mir stänkern Söhnchen? :cool:
     
  14. #14 Turmixfan, 06.01.2012
    Turmixfan

    Turmixfan Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    AW: J.J. Darboven

    In dem TV-Bericht wurde auch das behandelt - es war der Sohn des Firmenchefs der das gefingert hatte - er ist nicht mehr in der Firma.
    Insgesammt ist die Besitzerfamilie seit Beginn an bis heute immer sehr sozial zu seinen Mitarbeitern gewesen - das hat mich beeindruckt und ich dachte man kann vielleicht auf die Qualität der verarbeiteten Bohnen schließen.
    Danke jedenfalls für die hilfreichen Antworten - klar ist das "Industriekaffee", aber das bedeutet nicht automatisch das er schlecht ist - wenn es sich ergibt teste ich mal einen "Alfredo" oder "Sansibar"
    Aloha aus Berlin
     
  15. #15 espresso-addict, 06.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    21
    AW: J.J. Darboven

    Heißluftröstung ist das gängiste industrielle Röstverfahren, da in kurzer Zeit große Menken Kaffee verarbeitet werden können.
     
  16. #16 badalucchino, 06.01.2012
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: J.J. Darboven

    Über so viel Naivität freut sich die Firma J.J.Darboven natürlich sehr.
     
  17. #17 nacktKULTUR, 06.01.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.903
    Zustimmungen:
    3.059
    AW: J.J. Darboven

    Ein wahres Wort. Aber geht mit unserem Maschke-Werber nicht zu hart ins Gericht. Er muss ein Greis sein. Er hat mich mit meinen 60 Jahren immerhin "Söhnchen" genannt - also mit über 80 sieht man Vieles nicht mehr so genau. :)

    Aber zurück zum Thema. Es spricht nichts dagegen, auch einen Industriekaffee zu testen. Ich persönlich habe zwar meine Zweifel, ob ein deutscher Industrieröster einen guten Kaffee zustandebringt. Immerhin geht das in Italien: Ich mag den MokaSirs "Selezione" (im roten Beutel) aus Pavia sehr gerne. Wenn Ihr den Kaffee mal findet - probiert ihn! MHD ist Röstdatum + 12 Monate.

    nK
     
  18. #18 micha47, 06.01.2012
    micha47

    micha47 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    AW: J.J. Darboven

    Ich habe Darboven schon öfters(gezwungenermaßen)getrunken.und in jedem cafe wo er ausgeschenkt wurde (ohne mich zuweit aus dem fenster zu lehnen)konnte ich beim ersten schluck sagen das es darboven war.irgendwie haben die bohnen einen typischen beigeschmack.meine bescheidene meinung.
     
  19. pingo

    pingo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    3.124
    AW: J.J. Darboven

    :lol:
    solcher Kaffee macht uns große Freude!!! Wir benutzen ihn genauso wie mindestens ein anderer sehr erfahrener Röster in Hamburg sehr gerne in Blindverkostungen um unsere eigenen Produkte in Relation zu setzen.....welch ein gutes Argument!
    :lol:
     
  20. #20 Turmixfan, 06.01.2012
    Turmixfan

    Turmixfan Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    AW: J.J. Darboven

    Was hat das mit Naivität zu tun wenn ich die Möglichkeit in Erwägung ziehe das sich die Arbeitsplatzqualität auch im Produkt wiederspiegelt?
    Ich kenne zahlreiche solcher Beispiele ...also kein Grund für Unfreundlichkeiten oder?
     
Thema:

J.J. Darboven

Die Seite wird geladen...

J.J. Darboven - Ähnliche Themen

  1. Suche Tassen von J.J. Darboven

    Suche Tassen von J.J. Darboven: [ATTACH] Hi zusammen, ich habe mich seit letzten Herbst total in die orangenen Tassen von J.J. Darboven verguckt, aber scheinbar war ich nicht der...
  2. Ältere Maschine von Darboven... Suche Hilfe

    Ältere Maschine von Darboven... Suche Hilfe: Hallo in die Runde, Ich habe im Keller seit längerem eine alte Maschine von Darboven, Typ 8660. Ich habe für Tage versucht, das Ding Mal in...
  3. Coffeerotic von Darboven - gibt es den noch?

    Coffeerotic von Darboven - gibt es den noch?: Hallo liebe Kaffeefreunde, vor einigen Jahren brachte Darboven (sehr zum Ärger von Albert sen.) einen Kaffee unter der Marke "Coffeerotic" heraus....
  4. HB: Interview mit Albert Darboven

    HB: Interview mit Albert Darboven: Hier ein Interivew mit Albert Darboven im Handelsblatt Albert Darboven: ?Kaffeeröster führen barbarischen Wettbewerb? - Unternehmen - Mittelstand...
  5. Darboven Grand Cru Espresso

    Darboven Grand Cru Espresso: Habe oben genannten Espresso (genaue Bezeichnung müsste ich nachschauen) in Luxemburg gekauft. Das 200g Päckchen kostete 3€, eine andere...