Kaffee für unterwegs

Diskutiere Kaffee für unterwegs im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Die Kalita Bags sind selbst zu befüllen, vorgefertigte hatte ich auch probiert aber das Ergebnis war es nicht wert.

  1. Wispr

    Wispr Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2019
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    128
    Die Kalita Bags sind selbst zu befüllen, vorgefertigte hatte ich auch probiert aber das Ergebnis war es nicht wert.
     
  2. #22 be.an.animal, 08.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2021
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    821
    Wenn die Jungs gut drauf sind, wird aus deinem heißen Kaffee spontan ein cooler Cappuccino mit Löschschaumhaube oben drauf. :D
     
    Wispr gefällt das.
  3. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    4.098
    Zustimmungen:
    2.022
    Ich brühe morgens auf der Arbeit mit Wasserkocher, Aergrind und Aeropress in einen Camelbak Forge. Das ist bei uns in der Firma der einfachste und schnellste Kompromiss. Offene Trinkgefäße sind an unseren Arbeitsplätzen nicht erlaubt.
    Die meiste Zeit geht dabei drauf bis der Wasserkocher auf Temperatur ist. In der Zeit mahle ich die Bohnen und bereite alles andere soweit vor.
     
  4. #24 Oldenborough, 08.04.2021
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    3.924
    +1 für den Clever Dripper: Filtertüte rein, Kaffeepulver (frisch mahlen oder von zuhause vorgemahlen) drauf, Wasser drauf, ziehen lassen und auf einen Becher für den Durchlauf. Fertig. Reinigung: Filtertüte in den Müll, mit klarem Wasser abspülen.
     
    Wispr und secuspec gefällt das.
  5. #25 Pho3nix86, 08.04.2021
    Pho3nix86

    Pho3nix86 Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2021
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    7
    Kurze Frage:
    Was haltet ihr von "vom Röster vorgemahlen"?
     
  6. #26 turriga, 09.04.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.367
    Zustimmungen:
    18.375
    Täglich?
     
    Schtiewen, Eureka und be.an.animal gefällt das.
  7. #27 Pho3nix86, 09.04.2021
    Pho3nix86

    Pho3nix86 Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2021
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    7
    Wahrscheinlich nicht. Wieso?
     
  8. #28 gummipferd, 09.04.2021
    gummipferd

    gummipferd Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    1.023
    @turriga
    Falls du das seltsame Bedürfnis verspüren solltest, noch weiter zu testen, was es so an Instant Coffee gibt ;)
    Ich habe vor einiger Zeit mal aus Neugier eine ganze Reihe Anbieter durchprobiert und mit deutlichem Abstand am besten fand ich Voila.
    Ich glaube sie verkaufen mittlerweile auch in der EU, aber man kann ihren Kaffee auch oft bei den Kaffeeröstern beziehen, mit denen sie zusammenarbeiten. In Deutschland zB TheBarn.
    Abhängig vom Kaffee schwankte das Ergebnis zwischen „ziemlich ok“ bis zu „überraschend gut“.
    Der Spaß hat allerdings seinen Preis - „Blaek“ ist dagegen ein Schnäppchen ;)
     
    turriga gefällt das.
  9. #29 turriga, 09.04.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.367
    Zustimmungen:
    18.375
    Naja, das liegt doch auf der Hand. Einer der doch eher selten zu findenden Punkten, bei den hier im KN mal große Einigkeit herrscht, ist die breit geteilte Erkenntnis, dass man Kaffeebohnen direkt vor dem Brühverfahren mahlen muss, wenn dann aufgrund der Oberflächenvergrößerung unter Einfluss von Sauerstoff über die Zeit sehr schnell ......... man nicht gravierende Qualitätseinbußen hinnehmen möchte. Dies ist sogar nochmal wichtiger als die Qualität der Mühle beim Mahlvorgang , was ebenfalls hier Konsens ist.
    Bei Drip Bag „umschifft“ man genau das Problem, indem dort direkt portioniert eingeschweißt wird, was tatsächlich auch recht gut funktioniert, aber eben zu sehr viel mehr Abfallaufkommen führt. Das war ja aber auch nicht der Vorschlag mit dem Mahlen schon direkt beim Röster, mMN „Perlen für die Säue“.
     
    Pho3nix86 gefällt das.
  10. #30 Hi-Jack, 09.04.2021
    Hi-Jack

    Hi-Jack Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    70
    Beim emilo waren eine zeitlang als Werbung diese Coffee-Drip-Bags dabei. Dafür, dass der Kaffee vorgemahlen ist, war das erstaunlich trinkbar. Eventuell ist das eine Möglichkeit, gibts mittlerweile von vielen Röstern.
     
  11. #31 Pho3nix86, 09.04.2021
    Pho3nix86

    Pho3nix86 Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2021
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    7
    Vorgemahlen war nur ne Idee. Dachte vielleicht ist das immer noch besser als das Pulver ausm Automaten.

    Hab das Thema hier schon paar Mal gelesen. :)

    Bin aber schon mit trinkbarem Kaffee zufrieden. Er muss anfangs noch nicht perfekt sein. Vielleicht mal wenn ich schau wie das zwischendurch klappt :)
    Deswegen die Frage.
     
  12. #32 benötigt, 09.04.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.148
    Zustimmungen:
    3.116
    Ich werfe bitte noch einen ganz anderen Vorschlag in die Runde: Cold Drip oder Cold Brew. Bereitest Du Dir gesittet und hygienisch zu hause vor, hält etwa eine Woche im Kühlschrank, kannst Du in einer kleinen Thermosflasche portionsweise mitnehmen. Dann hast Du mehrere Möglichkeiten: Mit heissem Wasser aufgiessen = Americano. Mit kalter Milch aufgiessen = Iced Latte. Mit heisser Milch aufgießen = Latte.
    Da der Koffeingehalt durch die Extraktionsart höher ist, kannst Du ihn sowieso nur verdünnt genießen. Geschmacklich finde ich erstaunlich, was man selbst aus bekannten Bohnen herausholen kann. Damit fällt aller Aufwand mit Mahlen und Filtern und Transport sehr gering aus.
    Einigermaßen sauberes Wasser oder Milch sollte vielleicht in der Industrie zu bekommen sein.
    Ist das denkbar? Scheint mir bei der Problemstellung irgendwie naheliegend.
     
    Pho3nix86 und Hi-Jack gefällt das.
  13. Eureka

    Eureka Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    90
    Ich verdünne meinen Cold Brew mit Alkohol, das mach ihn tatsächlich noch geniessbarer :D
     
    benötigt gefällt das.
  14. #34 secuspec, 09.04.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    265
    Weil das Kaffeemehl durch die große Oberfläche noch schneller oxidiert als in den üblichen maximal 45 Minuten die sonst vergehen, bevor es sich sensorisch auch für Ungeübte, im Vergleich zu direkt frisch gemahlenem bemerkbar macht. Morgens frisch gemahlen und in jeweils weitgehend luft- und lichtdichten Glasbehältnissen mit ins Büro genommen, überlebt das Pulver einigermassen, so dass es im Lauf des Arbeitstages noch brüh- und trinkbar ist.
    Klar, fast jeder Röster mahlt Dir den Kaffee vor, wenn man explizit danach fragt - allerdings tut es jedes Mal in der Seele weh. Andererseits will man den Kunden auch nicht bevormunden, auch wenn man eigentlich sofort zu einer anständigen Mühle raten würde.
    Vorgemahlener Kaffee, wenn er nicht sofort verbraucht wird, ist eigentlich "death on arrival". Daher nehme ich grundsätzlich die Handmühle mit und mahle frisch.
     
    be.an.animal, turriga und Pho3nix86 gefällt das.
  15. #35 Pho3nix86, 09.04.2021
    Pho3nix86

    Pho3nix86 Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2021
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    7
    Wasser ist das geringste Problem und Milch könnt ich auch im Kühkschrank lagern zumindest kurz

    Die Cold Drip Methode hört sich auch sehr interessant an. Und scheint mir auch nicht so viel Aufwand oder teuer.

    Hab gar nicht gewusst, dass es so viele Möglichkeiten gibt guten Kaffee zu machen.

    Was hab denn ich dann immer getrunken? :)

    Ich muss schon sagen mit den Tipps hier ausm Forum find ich war die Steigerung daheim vom Vollautomaten auf die Siebträger schon groß. Obwohl mein Espresso wahrscheinlich nicht perfekt ist.:)
     
  16. #36 turriga, 09.04.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.367
    Zustimmungen:
    18.375
    Selbst Frischgemahlen kann ja noch himmelweit entfernt sein von perfekt, das muss ja auch überhaupt nicht der Anspruch sein, ein verrauchter Kaffee ist halt nur Geld und ein Lebensmittel zum Fenster rausgeschmissen, pure Verschwendung.
    Wenn du allerdings nicht offen für Empfehlungen zu Verbesserungen sein solltest, sondern nur deine Überzeugungen postulieren magst, jeden „Mehraufwand“ als übertrieben empfindest, kann man dies natürlich so machen, weiter bringt es dann halt keinen.......!

    Und das ist sogar tatsächlich sogar noch eher die Einstiegsklasse, da gibt es auch noch Qualitäten, die nochmal in einer anderen Liga spielen.
     
  17. #37 Pho3nix86, 09.04.2021
    Pho3nix86

    Pho3nix86 Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2021
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    7
    Hab ich nie gesagt und muss ich mir hier auch nicht sagen lassen. Umsonst frag ich ja nicht nach Empfehlungen.
    Und da ich sowieso dann mit allem anfange les ich mir dann in Ruhe hier nochmal alles durch und versuch für mich was zu finden.

    Am besten ist aber wie ich schon am Anfang gesagt habe (oder gedacht :) ) so einfach und günstig wie möglich. Wenn das geht. :)

    Allen die mir hier helfen sag ich Danke. Find ich super
     
  18. #38 Warmhalteplatte, 09.04.2021
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    1.414
    Von April gab es da ein Video, das aussagt, daß bei den internationalen Wettbewerben teilweise eine Stunde nach dem Mahlen vergeht, bevor der Kaffee zubereitet wird.
     
  19. Wispr

    Wispr Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2019
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    128
    Selbst wenn der Kaffee am Vorabend gemahlen und einigermaßen gut verstaut wurde, ist das Ergebnis einhundert Mal trinkbarer, als die Fiese Suppe die aus so manchem Automaten auf der Arbeit tröpfelt, gerade wenn man im Industrie Sektor arbeiten handelt es sich oft um die großen Venedig Machines. Wer solch einen Kaffee schon einmal hatte dem stellen sich beim Gedanken daran die Nackenhaare auf.

    Sogar wöchentlich vorgemahlen wäre das Ergebnis erfreulicher als die Frechheit aus dem Automaten.

    Auf der anderen Seite wäre vielleicht eine Kaffee alternative in Erwägung zu ziehen, wenn es dir hauptsächlich um eine schmackhafte Koffein Quelle ginge als direkt nur um Kaffee Genuss.

    LG
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  20. #40 Pho3nix86, 09.04.2021
    Pho3nix86

    Pho3nix86 Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2021
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    7
    Genau das ist mein Problem. :confused::)

    Kaffee Genuss wär schon gut.
     
Thema:

Kaffee für unterwegs

Die Seite wird geladen...

Kaffee für unterwegs - Ähnliche Themen

  1. Kaffeebecher für Unterwegs ohne Plastik

    Kaffeebecher für Unterwegs ohne Plastik: Moin, auch wenn ich eher favorisiere Kaffee gemütlich vor Ort zu trinken, ist das Leben mit kleinen Kindern eine andere Herausforderung und man...
  2. Kaffeedosen für SD mit Mahlgrad-Merkscheibe

    Kaffeedosen für SD mit Mahlgrad-Merkscheibe: Da einer der Vorteile von SD ist die Kaffeesorten schnell mal wechseln zu können habe ich Dosen gesucht die dazu passen. Nutze momentan 12,5cm...
  3. Kaufberatung Siebträger mit PID nur für Espresso und Kaffee

    Kaufberatung Siebträger mit PID nur für Espresso und Kaffee: Euch allen einen schönen Sonntag und erst einmal ein großes Danke für all das Kaffeewissen welches ihr hier zur Verfügung stellt. Nachdem ich...
  4. [Zubehör] Suche Handmühle für Filterkaffee

    Suche Handmühle für Filterkaffee: Hallo Leute, ich suche für Filterkaffee (und optional Espresso falls möglich) eine gebrauchte Handmühle. Ich stelle mir Mühlen wie die...
  5. Mühle für Filterkaffee gesucht (hoher WAF)

    Mühle für Filterkaffee gesucht (hoher WAF): Moin Kollegen, folgendes Dilemma: Frau trinkt nur Filterkaffee, auch nur koffeinfrei. Zur Maschine sage ich lieber nichts. Militärische Begründung...