Kaffeemaschine für Soloselbständige

Diskutiere Kaffeemaschine für Soloselbständige im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe eine grundsätzliche Frage zu Kaufberatung Kaffeemaschine. Daheim nutzen wir eine Pavoni Europiccola und sind sehr zufrieden. Für...

  1. #1 pavonitier, 10.04.2021
    pavonitier

    pavonitier Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe eine grundsätzliche Frage zu Kaufberatung Kaffeemaschine. Daheim nutzen wir eine Pavoni Europiccola und sind sehr zufrieden.

    Für die Selbständigkeit/Büro/Praxis ist das bzgl. Aufwand/Nutzen keine Möglichkeit.

    Ich suche nach einer Maschine, mit der man schnell einen Kaffee machen kann, die kaum Dreck macht und voraussichtlich würden auch nur ca 1-2 Espressi werktags mit der Maschine gemacht.

    Grundsätzlich in Frage kommen Padmaschinen und günstige Vollautomaten.
    Cappuccino und Latte Machiatto werden nicht gemacht. Es wird nur Kaffee schwarz und Espresso getrunken.

    Was würdet ihr empfehlen? Gerne auch das konkrete Modell nennen.
     
  2. #2 Heisswasserhedonist, 10.04.2021
    Heisswasserhedonist

    Heisswasserhedonist Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    86
    Flair, Handpresso?
     
  3. #3 Mitch Buchannon, 10.04.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    183
    Ich hab mir für die Arbeit (Praxis) vor ein paar Wochen eine Aroma Plus gekauft. Das ist e.s.e. Pad System. Erfüllt dein Anforderungsprofil perfekt. Produziert nur relativ viel Müll, das ist der einzige Nachteil.
    Das Ergebnis in der Tasse ist gemessen am Aufwand der Zubereitung geradezu sensationell. An deine pavoni wird's natürlich nicht rankommen...

    Die Aroma Plus gefällt mir sehr gut abgesehen von der Klapprigen abtropfschale. Piccola Piccola oder Sara war bei mir auch im Rennen , spinel sollen auch sehr gut sein
     
    Oldenborough und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 Dale B. Cooper, 10.04.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    3.044
    Genau das ist die Anwendung meiner Pavoni. Im Büro / jetzt Home Office ein oder zwei mal Espresso oder Cappuccino zuzubereiteten.
     
    rofl0815, Menne und cbr-ps gefällt das.
  5. #5 secuspec, 10.04.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    265
    Ich würde, wenn es einigermassen stressfrei sein soll, auch zu einer ESE Pad Maschine raten.

    Viele Grüße,
    Steffen
     
    Oldenborough und cbr-ps gefällt das.
  6. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    570
    Mich stört ja mal ein Nespresso bei meinen Eltern oder ein Getränk aus dem Vollautomaten bei der Oma nicht wahnsinnig. Aber wenn man echt Espresso zu Hause macht, kann man doch unmöglich mit einer dauerhaften Lösung für die Arbeit zufrieden sein, die nicht annähernd etwas mit den Getränken zu Hause zu tun hat. Also ich könnte mir sowas nicht vorstellen. Ich brüh mir in der Arbeit den Kaffee von Hand mit einer Tchibo Mühle und stell bald meine alte verborgte Lelit PL41TEM hin. Sollte sowas nicht in Frage kommen würde ich wohl auch zu ESE greifen. KVA oder Kapseln niemalsmehrwieder.
     
  7. #7 Heisswasserhedonist, 10.04.2021
    Heisswasserhedonist

    Heisswasserhedonist Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    86
    Hab mit der Handpresso und Handmühle jahrelang meinen Espresso zubereitet. Wird nur ein Wasserkocher benötigt.
    Aufpumpen, mit Heißwasser aufwärmen, Puck zubereiten, neues Wasser rein und beziehen. Dauert vll. 5 Min.

    Hab durch das fallende Druckprofil Shots gezogen, die ich zuhause bei 9bar konstant nie hinbekommen habe.
    ESE Pads gehen zur Not auch.
     
  8. #8 Brewbie, 10.04.2021
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    1.714
    Eine elektrische Bialetti erscheint mir am passendsten.
     
    Heisswasserhedonist gefällt das.
  9. #9 Dale B. Cooper, 10.04.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    3.044
    Bevor ich Unverdünntes in Espressodichte aus ner Bialetti trinken würde, würde ich die 100€ für ne SGL ESE Maschine riskieren. :)

    ESE taugte für mich damals durchaus.. mit der gleichen oder sehr ähnlichen Maschine.


    Beste Grüße,
    Dale.
     
  10. #10 benötigt, 10.04.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.148
    Zustimmungen:
    3.116
    Was spricht denn gegen einen kleinen Thermoblock? QM 0820. Schnell, robust, unkompliziert und trotzdem erstklassige Ergebnisse. Braucht dann eben nur eine Mühle dazu.
     
    cbr-ps und Lancer gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 11.04.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.985
    Zustimmungen:
    2.378
    Ich kann den TE gut verstehen.
    Im Endeffekt sucht er nach einer einfachen Lösung ohne Mühe und Mühle.
    KVA wäre da natürlich eine Möglichkeit, aber aufgrund des geringen "Umsatz" mE zu aufwendig.
    Ich würde auch in Richtung Pad oder ESE tendieren.
    Hier wäre für mich die Frage nach der Gewichtung entscheidend.
    Im Büro bevorzuge ich eher den klassischen Pott Kaffee.
    Espresso ist mir da zu fipsig. Dafür nutze ich die AeroPress und ne Handmühle.
    Aber es braucht eben noch etwas Zeit.

    Für meine Kollegen habe ich die melitta cafe Solo als KVA besorgt.
    Mit frischen Bohnen für sie bereits der hochgenuss. Kostet aber auch um die 300 €.
    Espresso ist damit natürlich nicht drin, der "kleine" Kaffee ist hier eher ein cafe creme mit weniger Wasser.

    Meine Chefin nutzt eine klassische Pad Maschine.
    Solange dort normale Pads in Papierhülle genutzt werden, sicherlich auch noch vertretbar.
    Tassimo z.B. scheidet mE aufgrund der Plastik Pads aus.

    Wenn der Fokus jedoch eher Richtung Espresso geht, ist eine ESE Maschine sicherlich die bessere Wahl.
     
  12. #12 Dale B. Cooper, 11.04.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    3.044
  13. #13 Mitch Buchannon, 11.04.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    183
    Sowas wird gut sein. Macht kein Dreck und der Aufwand ist minimal. Die Zubereitung dauert nicht Mal 1 Minute und saubermachen ist auch ganz wenig Aufwand, Pflege bei den Thermoblock sowieso, kein stehendes Wasser im Boiler bei so wenig Durchsatz, fast nur Vorteile wenn Espresso oder Americano gewünscht ist.
    Wenn es eine E.s.e wird würde ich schauen dass wie bei der Aroma Plus der Stempel eingestellt werden kann, das hab ich bei verschiedenen Pads jetzt schon sehr oft genutzt. Kannst die auf Rechnung ja sogar abschreiben, was sagt die die AfA für Kaffeemaschinen, 4 oder 5 Jahre? Macht's nochmal entspannter im Vergleich zu einer Herdkanne (wobei die elektrische bialetti wohl sicher auch als Kaffeemaschine zählt, "manuelle" Kocher ohne eigene Stromversorgung streng genommen nicht soweit ich weiß, das ist aber eher Pech wenn das im Detail geprüft wird)
     
Thema:

Kaffeemaschine für Soloselbständige

Die Seite wird geladen...

Kaffeemaschine für Soloselbständige - Ähnliche Themen

  1. Kaffeemaschine Für Café (Empfehlung bitte)

    Kaffeemaschine Für Café (Empfehlung bitte): Hallo Kaffeeliebhaberin/er, Ich eröffne demnächst ein Café und bin mittlerweile am verzweifeln...! Ich liebe Kaffee, in allen Variationen und...
  2. Filterkaffeemaschine fürs Büro (MK Brasilia vorhanden)

    Filterkaffeemaschine fürs Büro (MK Brasilia vorhanden): Liebes Forum, Nachdem hier eigentlich alle Kaufberatungen für Filterkaffeemaschinen im Grunde auf zwei Empfehlungen rauslaufen (Mokkamaster oder...
  3. Kaufberatung für Filter-Kaffeemaschine gesucht

    Kaufberatung für Filter-Kaffeemaschine gesucht: Moin zusammen! Meine Eltern sind gerade auf der Suche nach einer neuen Kaffeemaschine. Sie nutzen die Maschine etwa 3x täglich und es soll wieder...
  4. Kaffeemaschine für Büro gesucht - Ganze Bohne --> große Tasse Kaffee

    Kaffeemaschine für Büro gesucht - Ganze Bohne --> große Tasse Kaffee: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe mich hier stellvertretend für unser kleines Büro angemeldet, weil wir eine Kaffeemaschine suchen und wir mit...
  5. Kleine Kaffeemaschine fürs Büro (max. 2 Cappu gleichzeitig)

    Kleine Kaffeemaschine fürs Büro (max. 2 Cappu gleichzeitig): Hallo zusammen, ich bin begeisterter Kaffeeenthusiast (30% Espresso / 70% Cappuccino) ... arbeite dabei zu Hause mit einer EUREKA Mignon MCI +...