Kaffeezubereitung mit einer French Press (mehrere Fragen)

Diskutiere Kaffeezubereitung mit einer French Press (mehrere Fragen) im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! Da ich gerne etwas mehr Kaffeekultur in unser Haus bringen würde, spiele ich mit dem Gedanken mir eine French Press zu kaufen. Dazu hätte...

  1. h.ist

    h.ist Gast

    Hallo!

    Da ich gerne etwas mehr Kaffeekultur in unser Haus bringen würde, spiele ich mit dem Gedanken mir eine French Press zu kaufen. Dazu hätte ich allerdings noch mehrere Fragen, die ich hoffe hier beantwortet zu bekommen ;)

    Bei uns in der Familie (3 Kaffeetrinker) ergeben sich leider immer wieder unterschiedliche Frühstückkonstellationen. Manchmal frühtstücken wir alle zusammen, manchmal nur leicht zeitlich versetzt und manchmal zu komplett unterschiedlichen Zeiten. Die Menge des Kaffees variiert also, genauso wie die Zeit, die zwischen Herstellung und Verzehr vergeht.

    Meine erste Frage wäre daher, ob in einer großen French Press (1 l bzw. 8 Tassen oder auch mehr) auch kleinere Mengen (2-4 Tassen) aufgebrüht werden können? Eigentlich sehe ich keinen Grund, warum das nicht funktionieren sollte, aber andererseits könnte ich mir vorstellen, dass es da irgendwie noch einen Haken gibt...

    Das nächste Problem was ich sehe ist die Aufbewahrungsdauer des fertigen Kaffeegetränks. Wie lange sollte der Kaffee nach der Ziehzeit denn maximal in der French Press verbleiben ohne allzu viel Geschmack/Wärme einzubüßen? Macht es Sinn eine isolierte French Press zu kaufen oder ist der Kaffee eh nur so lange trinkbar, wie er in einer normalen French Press warm bleibt und darüber hinaus eh zu bitter? Würde es stattdessen Sinn machen den fertigen Kaffee in eine extra Thermoskanne umzufüllen?

    Falls also der Entschluss fallen sollte eine Stempelkanne zu besorgen, würde ich dazu natürlich - entweder richtig oder gar nicht! - auch gerne eine Kaffeemühle anschaffen. Aus mehreren Gründen würde ich dabei eine Handmühle bevorzugen (geringere Anschaffungskosten, mehr Stil, weniger Lärm, kein Stromverbrauch, usw.). Wie viel Zeit sollte man denn etwa einplanen um Bohnen für ca. 1 Liter Kaffee mit handbetriebener Mühle zu zerkleinern?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand die Zeit findet eine oder auch mehrere dieser Fragen zu beantworten und bedanke mich schon mal im Voraus!
     
  2. Puffo

    Puffo Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    19
    AW: Kaffeezubereitung mit einer French Press (mehrere Fragen)

    Ich bin zwar auch noch recht jungfräulich auf dem Gebiet aber evtl kann ich trotzdem ein bißchen helfen.

    Da ich nur eine kleine French Press habe (2 Tassen) kann ich keine Erfahrungswerte bezüglich kleiner Mengen in großer Kanne beisteuern. Allerdings habe ich gelesen dass das Ergebnis bei teilweiser Befüllung nicht so gut sein soll.
    Da die Pressen in der Regel ja nicht so teuer sind würde ich eine große und eine kleine bzw. mittlere kaufen um dem Problem weitestgehend aus dem Weg zu gehen.
    Bei meiner Hario Slim hab ich allerdings keine Unterschiede festgestellt wenn ich nur eine Tasse zubereite.

    Nach der Ziehzeit gieße ich den Kaffee sofort um den richtigen Geschmack zu erhalten. Entweder in die Tasse oder in eine Kanne.

    eine Mühle ist natürlich ein Muss. Ich habe mit einer Hario Skerton Handmühle begonnen, allerdings ist sie nur bedingt für die French Press geeignet(zumindest ohne OE Mod).
    Bei dem groben Mahlgrad den du für die Presse brauchst produziert sie zu viel Feines dass du dann als Bodensatz in der Tasse hast.
    Bei den ca 60g Bohnen die du für einen Liter mahlst geht das auch ganz schön in die Arme, je nachdem wie störrisch die Bohne ist.
    Ich würde dir auf jeden Fall zu einer elektrischen Mühle raten. Die Solis wird z. B. gerne als günstige Einsteigermühle für die French Press genannt.

    Eventuell kommen für dich auch andere Brühmethoden in Frage wie Soft Brew(kein Umfüllen nötig) oder Filterkaffee mit einer Chemex oder Hario V60. Aeropress wäre für eine schnelle Tasse zwischendurch sicher auch interessant.
     
  3. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Kaffeezubereitung mit einer French Press (mehrere Fragen)

    Als Mühle für die Stempelkanne empfiehlt sich eine Zassenhaus, wenns denn eine Handmühle sein soll und zwar eine aus der Serie, die so aussehen wie Omas Mühle, also die mit dem Holzgehäuse. Diese sind für Espressomahlung nicht geeignet, für das grobere Mahlgut der Stempelkanne dagegen schon.
     
  4. #4 Sheygetz, 05.03.2013
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    13
    AW: Kaffeezubereitung mit einer French Press (mehrere Fragen)

    Das mit den unterschiedlichen Konstellationen kenne ich gut. Ich habe nicht mal eine Liter-Kanne, sondern nur eine 0,6er. Aber selbst darin würde ich nicht weniger als 2 Becher zubereiten wollen. Anderseits sind die Kannen--muß ja nicht Bodum sein--so billig, daß man sich am besten einfach das komplette Sortiment hinstellt.

    Ich mach Sonntag schon mal 4 Tassen in der 0,6er, schenke 2 ein und wickle ein kleines Handtuch um die Kanne, um die anderen beiden warmzuhalten. Das geht, aber die zweite Ladung schmeckt definitiv nicht mehr so gut/ ist nicht mehr so richtig heiß.

    Mit isolierter FP keine Erfahrung. Mir gefällt die Idee nicht, daß ja die ganze Zeit der zusammengedrückte Prütt auch mit in der Kanne bleibt. Das scheint mir suboptimal. Beim Umgießen in eine normale Thermos mußt du diese erst mal vorwärmen, verlierst dann durch das Gießen wieder Hitze und Aroma. Also lieber eine zweite FP frisch aufsetzen. Oder in eine Thermos handfiltern. Aber das ist dann halt keine FP mehr.

    Hendrik
     
Thema:

Kaffeezubereitung mit einer French Press (mehrere Fragen)

Die Seite wird geladen...

Kaffeezubereitung mit einer French Press (mehrere Fragen) - Ähnliche Themen

  1. Jura X9 - kein Kaffee mehr - System spülen/ füllen - Kaffeepulver trocken im Terester

    Jura X9 - kein Kaffee mehr - System spülen/ füllen - Kaffeepulver trocken im Terester: Guten Morgen, schöner kann ein sonniger Coronamorgen kaum starten. Folgendes Problem besteht: - Jura X9 angeschaltet + gespült - Kaffee...
  2. Bezzera BZ10 - es läuft kein Wasser mehr aus derBrühgruppe

    Bezzera BZ10 - es läuft kein Wasser mehr aus derBrühgruppe: Hallo, hab seit Tagen das Problem, dass die Maschine gefühlt einige Minuten braucht bis der Kaffeebezug startet und dann auch nur ganz schwach,das...
  3. Sieb rastet nicht mehr im Siebträger ein

    Sieb rastet nicht mehr im Siebträger ein: Hallo zusammen, ich habe eine Rancilio Silvia, bei der neuerdings das Sieb nicht mehr im Siebträger einrastet. Es scheint am Siebträger zu...
  4. Frage: Filterhalter mit Doppelauslauf für große Filter

    Frage: Filterhalter mit Doppelauslauf für große Filter: Hallo Ich hab mir die VST-Siebe für 15 g und 25 g gekauft, beide ohne den Einrastkragen. Das 25 g Sieb passt leider nicht in meinen...
  5. Fragen eines Rookies - welches Sieb???

    Fragen eines Rookies - welches Sieb???: Hallo in die große Gemeinde der Espressisti...! Ich habe vermutlich zum zweiten Mal einen großen Fehler gemacht und mich nun auch hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden