Kalk - Alternativen zur Brita?

Diskutiere Kalk - Alternativen zur Brita? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Leider wohne ich in einer Industriestadt, die nur extrem kalkhaltiges Wasser in die Leitungen schickt. Wäsche waschen ohne Calgon? Undenkbar, es...

  1. #1 mr_bean, 06.12.2008
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    Leider wohne ich in einer Industriestadt, die nur extrem kalkhaltiges Wasser in die Leitungen schickt. Wäsche waschen ohne Calgon? Undenkbar, es sei denn, man möchte sich den Hals am betonharten Kragen aufschlitzen. Waschsalons werben schon mit Wasserenthärtern, die jede Menge Salz verbrauchen.

    So ist das auch mit dem Espresso nicht so einfach. Der Kalkgehalt reicht locker aus, um Maschinen in kürzester Zeit zugrunde zu richten. Das sieht man schon bei einfachen Wasserkochern.

    Bislang verwende ich eine Brita, um den Kalk loszuwerden. Eigentlich will ich ja auch nur den Kalk loswerden, denn ich glaube, dass das Wasser ansonsten schon in Ordnung ist. Nun habe ich hier und bei Ökotest / Stifung Warentest aber auch viel negatives über Brita gelesen - so etwas das Silber-Problem.

    Mineralwasser wäre eine Alternative, ist aber auch nicht gänzlich kalkfrei.

    Gibt es nicht andere Alternativen? Insbesondere die Besitzer der Nouva Simonelli Oscar müssten hier doch etwas wissen, da sich deren Maschine ja nur schwerlich entkalken lässt...
     
  2. #2 cappufan, 06.12.2008
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Hi,
    welche Filtergeneration von Brita hast Du denn?
    Inzwischen gibt es ja die neuen Maxtra Filter. Die sind lebensmittelecht und TÜV geprüft. Silberionen werden nicht mehr in der Anleitung erwähnt und sind vielleicht nicht mehr enthalten. Wobei es ja auch Leute gibt, die extra kolloidales Silber in Spuren als Medizin einnehmen, jedenfalls meine ich, so was mal gelesen zu haben. Du könntest direkt bei der Brita Hotline Fragen.
    Mit den Maxtra Filtern bin ich sehr zufrieden. Mit einem Kalkteststreifen (von pasmarose.de, den gibt es aber wohl auch in Apotheken und Zooläden) kann man die gefilterte Wasserhärte in der Anfangszeit wöchtentlich prüfen, damit Du weißt, ob Brita Maxtra ausreicht.
    Ansonsten gibt es noch die Ionentauscher-Fitlerkartuschen, die man auf den Wasseransaugschlauch im Wassertank aufsteckt. Diese entfernen Kalk nicht, aber sorgen dafür, daß sich kein Kalk festsetzen kann. Vielleicht ist das sicherer, wenn Du sehr hartes Wasser hast. Brita kann vielleicht nicht alles rausholen. Ich würde den Aufsteckfilter monatlich aus Hygienegründen wechseln.
     
  3. #3 mr_bean, 06.12.2008
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Habe auch die maxtra, bin eigentlich auch zufrieden. Gelegentlich scheint mir aber eine etwas dunkle Ablagerung im Filter zu sein - wie Kohlestaub. Muss ihn daher öfter als alle 4 Wochen wechseln.

    Gibt es zum maxtra irgendwo ein paar offizielel Tests und Dokumente?
     
  4. #4 cappufan, 06.12.2008
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Hi,
    ich denke, das ist auch Aktivkohle, die u. a. zum Filtern verwendet wird.
    Solche Punkte wären dann kein Hinweis, daß der Filter hinüber ist.
    Die Kartusche sollte schon 4 Wochen hygienisch bleiben, sofern man das Wasser möglichst kalt lagert und täglich erneuert. Öfter wechseln müßte man nur, wenn die Filterwirkung vorher nachläßt (Teststreifen kaufen).
    Schau Dir doch mal die Website brita.de an. Dort steht auch die Tel.nr. der Hotline, die Dir weiterhelfen kann. Die haben mir seinerzeit mal einige Infos zugeschickt.
     
  5. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    519
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Mit Minaralwasser bist du auf der sicheren Seite. Volvic hat z. B. einen Härtegrad von 3-4. Damit kannst du jahrelang die Maschine betreiben ohne zu entkalken. Es gibt billigere Wässer bei Lidl, Edeka und Aldi. Dort musst du aber jeweils auf die Zusammensetzung achten, weil die manchmal die Quellen wechseln. Ligt der Calcium- und Magnesiumgehalt unter 30mg/l, kannst du sie bedenkenlos nehen . Über die Suchfunktion hier im forum gibt es einige Berechungsbeispiele und Formeln, wenn du es genau wissen willst.
    Bei den Filtern müsstes du sreng genommen immer wieder messen, wie hoch der Häregrad ist, weil er sich mit der Wasserdurchlaufmenge ja erhöht oder genau die entnommene Wassermenge notieren, wenn du sicher gehen willst. Ein viel zu großer Aufwand, meine ich.
     
  6. ad42

    ad42 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    206
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Kalk filtert man nicht aus Wasser (weil gewöhnlich keiner drin ist), sondern Kalkbildner. Mit einer ominösen "Festsetz"-Fähigkeit von Kalk hat das nichts zu tun. Brita-Filterkartuschen, egal ob Classic bzw. deren Nachbauten oder Maxtra, _sind_ Ionentauscher (plus Aktivkohle, Keimhemmer und Partikelfilter) -- du solltest nicht glauben, etwas die Wirksamkeit betreffend grundsätzlich anderes einzusetzen.

    Wenn die Aktivkohle (nach dem initialen Durchspülen der Kartusche) austreten kann, ist das Filtervlies nicht mehr funktionstüchtig -- das sehe ich sehr wohl als Anzeichen für einen erforderlichen Tausch.

    ad
     
  7. #7 cappufan, 06.12.2008
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Hi Ad,
    danke für die Erklärung.
    Bei den schwarzen Kohlepartikeln hätte ich mir nichts gedacht, da sie schon beim Entnehmen des Filters aus der Verpackung außen dran hängen bzw. immer einige sichtbar sind, die sich auch nicht durch Schwenken in Wasser abschütteln lassen.
     
  8. #8 scott zardoz, 06.12.2008
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Bei Brita Filtern sind diese Kohlepartikel bei den ersten ein, zwei Erstbefüllungen normal. Danach sollte nix mehr zu sehen sein. Benutze mittlerweile die baugleichen Filter aus den Supermärkten. Vier Stück für Euro 7-8 sehen absolut identisch zum Orginal aus. Muss man aber aufpassen denn machmal sind die nur zur Hälfte gefüllt :-( Besser vorher kontrollieren.

    Gruss



    Scott



    PS: Trotzdem muss irgendwann mit Vollzerlegung und Entkalkung gerechnet werden. IMMER
     
  9. ad42

    ad42 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    206
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Ich kenn's eigentlich, dass bei Erstbenutzung noch so einiges abgeht (daher sicherlich auch die Bedienungsanleitung, in einem separaten Gefäß zu wässern oder den ersten Durchlauf wegzuschütten), danach aber Ruhe ist, bis das Vlies sich gegen Ende der normalen Nutzungsdauer aufzulösen beginnt. Ich verwende allerdings nur die Classic-Kartuschen bzw. eigentlich Noname-Nachbauten davon. Sollte das bei den Maxtra anders sein, weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Andererseits: Wenn die Partikel sich bei Schütteln nicht lösen, dürften sie auch nicht im gefilterten Wasser auftauchen. Insofern korreliert letzteres womöglich nach wie vor mit einem baldigen Ende der Nutzungsdauer.

    ad
     
  10. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    bei extrem kalkhaltigen Wasser bringt der brita glaub ich nicht so viel. mess einfach mal was bei deiner brita rauskommt.

    bei mir bröckeln auch 18°dH aus der Leitung, da würd ich nicht mit filtern anfangen.


    Volvic wäre mir zu teuer un auch ein Tick zu weich.

    Das Kaufland KClassic Fürstenbrunn still kostet 1,14 pro 9L.
    Das Wasser hat so ziemlich Idealwerte: GH um die 7°dH, CH um 5°dH, pH7.

    Aufsteckfilter bei Tankmaschinen würd ich nicht verwenden. Wenn ich sehe, wie warm der Tank bei meiner Silvia wird, möcte ich nicht wissen was in so einem Filter alles wächst... Außerdem sind die auch nicht effektiver als Brita....

    ne andere Möglichkeit für Tankmaschinen wäre ein RO-Anlage. blu hatte mal was darüber geschrieben. ist wohl gar nicht sooo teuer und auch nicht wirklich groß. das RO, wasser kann man dann gut auf die gewünschte härte verschneiden

    lg
    Georg


    p.s. eine Umkehrosmose ist vermutlich rückenschonender; hab gestern wieder 7 6erPacks Wasser ion die Wohnung geschleppt.... ;-)
     
  11. #11 mr_bean, 06.12.2008
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    cool, erstmal vielen Dank für die rege Beteiligung!

    das mit der RO-Anlage (??) klingt interessant...

    Also die Teststreifen sprechen hier eindeutig für die Brita. Merke es auch wirklich am Wasserkocher.

    So wie ich das nun sehe, gibt es hier einige Nutzer, die auch die Brita im Einsatz haben - und noch leben.
     
  12. #12 ChristianK, 06.12.2008
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kalk - Alternativen zur Brita?

    Hallo,
    ich meine bei der WBC war das Wasser von Everpure: Landing Page

    Gruß
    Christian
     
Thema:

Kalk - Alternativen zur Brita?

Die Seite wird geladen...

Kalk - Alternativen zur Brita? - Ähnliche Themen

  1. Lelit PL41TEM entkalken ?

    Lelit PL41TEM entkalken ?: Hallo, mich würde interessieren, ob ich meine Lelit PL41 TEM einfach mit natürlicher Zitronensäure durch einfaches Durchlaufen von Wasser...
  2. Siebträgerkaffee-Notfall-Alternativen

    Siebträgerkaffee-Notfall-Alternativen: Hallo zusammen, bin zum einen neu im Siebträgerkaffee selbst zubereiten und zum anderen neu im Forum. Ich dachte, ich starte mein erstes Thema...
  3. Bellman Stovetop Steamer oder günstigere aber gleichwerttige Alternative

    Bellman Stovetop Steamer oder günstigere aber gleichwerttige Alternative: Hallo! Bisher habe ich beim Camping immer einen Pumpmechanismus-Aufschäumer benutzt, mit dem ich eigentlich auch sehr zufrieden bin. Einziges...
  4. Alternative für Bonanza Blend

    Alternative für Bonanza Blend: Hallo liebe Espressonisten, ich habe heute festgestellt, dass Bonanza seinen Blend "umgestellt" hat. Die Röstung und die Bohnen wurden...
  5. Quickmill Pegaso 3035 - Erfahrungen und Alternativen

    Quickmill Pegaso 3035 - Erfahrungen und Alternativen: Hallo zusammen, mein Name ist Chris und nach dem Ende meines Studiums möchte ich nun gerne auch privat guten Espresso trinken ;) Ich habe mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden