Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero

Diskutiere Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Du weißt schon, dass zur Wartung auch Entkalken gehört und dass das in der Regel heißt, die Maschine fast vollständig zu zerlegen, die...

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Das kann man aber durch Betrieb mit hinreichend weichem Wasser lange hinauszögern. Ich habe mittlerweile vier Jahre rum mit meiner Maschine, ohne bisher einen Bedarf an Entkalkung zu erkennen.
     
  2. #22 Cappu_Tom, 13.09.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    2.972
    @julian0207 :
    Bin gerade aus Neugierde hier gelandet - könntest du bitte den Titel des Themas ändern (lassen), ist nur irreführend, da ohne Bezug zur Diskussion.
     
  3. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1.182
    Jaja klar, alles richtig. Wobei du auch soooo viel Espresso nicht trinkst, oder? Und dann geht natürlich die Wasserdiskussion los. Und selbst wenn man sagt, man scheut da keine Mühen und kauft/mixt sich das perfekte Wasser, soll das für das beste Getränk ja auch nicht zu weich sein, sodass Entkalkung zwar viel seltener, aber mitnichten nie notwendig wird.
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Stimmt auch alles, aber letztlich sollte das kein Showstopper sein. Soo dramatisch ist das alles in vernünftigem Maß gehandhabt nun auch wieder nicht. Deshalb wunderte es mich, dass Du hier so ein abschreckendes Faß aufmachst.
     
    maik1967 und slowhand gefällt das.
  5. #25 slowhand, 13.09.2020
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    510
    Mit "vernünftigem Wasser" ist das kein Thema!
    Auch wenn ich kein großer Fan der Großkonzerne bin, so scheint es mit VOLVIC ein Wasser zu geben. dass deutschlandweit die gleichen Werte hat und auf viele Jahre jegliche Probleme mit Kalk vermeidet.
     
  6. #26 Gandalph, 13.09.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.228
    Zustimmungen:
    11.169
    Ich filtere mit Tischfilter - BWT - unser sehr hartes Wasser - 18°dH - , und musste die Maschine, ein Zweikreiser, bislang nicht zerlegen. Der Brühkreis wurde bislang 3 Mal Durchlaufentkalkt, der Servicekreis 1 Mal. Die Maschine läuft im Schnitt 16Std. täglich, und der Wasserverbrauch ist auch relativ hoch, da ich auch ständig das Kesselwasser nutze, und immer gut spüle. Ich sehe da bei den Maschinen kein größeres Problem.
     
  7. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1.182
    Natürlich ist das alles kein Showstopper, ich hatte bloß den Eindruck, dass die von mir zitierte Aussage “Wartung ist kein Problem für mich” vielleicht auf Basis nicht ganz richtiger Annahmen getätigt wurde. Die wenigsten Geräte, die man normal so hat und nutzt, müssen halt im Rahmen der Wartung zerlegt werden. Mehr, als darauf aufmerksam machen, wollte ich gar nicht.
     
  8. #28 Karl Raab, 14.09.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    731
    Wie oft und wie hast du denn die Durchlaufentkalkungen gemacht und woran hast du erkannt das es nötig war?
     
    Martini Ristretto gefällt das.
  9. #29 Gandalph, 14.09.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.228
    Zustimmungen:
    11.169
    Den Brühkreis 3 Mal, den Service-Kessel 1 Mal. Das erste Mal nach 2 Jahren, als ich mir dachte, es könne ja nicht schaden bei unserem kalkhaltigen Wasser. Beim zweiten Mal hatte ich den Eindruck, die Maschine sei insgesamt etwas kälter, wie gewohnt - wenn man die Gruppe anfasste, bzw. ich den Kesseldruck immer etwas höher fahren musste, als gewöhnlich. Das war etwa 2 Jahre später. Und nach weiteren 2 Jahren habe ich wieder entkalkt, einfach aus Prophylaxe und hauptsächlich auch wegen des Kessels, der schon ordentliche Aufheizgeräusche machte - dieser wurde also das letzte Mal mit entkalkt.

    Wie man eine Durchlaufentkalkung macht, steht hier im forum in x-Beiträgen, das brauche ich nicht zu wiederholen. Warum ich entkalkte, habe ich oben beschrieben.

    Ein Zerlegen kommt für mich erst in Frage, wenn auf diesem Wege des Entkalkens Probleme auftreten, oder ich evtl. einmal eine generelle Überholung mache, mit Austausch von Ventilen. Das dauert sicher noch ein paar Jahre. Was jetzt kommt nach 7 Jahren der Nutzung ist eine Dichtung am Exzenter, und ich schätze die Ventile der Gruppe kommen nach der Zeit auch einmal daher zum Wechseln. Das ist aber keine große Sache - weder vom Arbeitsaufwand, noch finanziell.

    lg...
     
    Karl Raab gefällt das.
  10. #30 Martini Ristretto, 30.11.2020
    Martini Ristretto

    Martini Ristretto Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Bin auch z Zt auf Entscheidungsfindung zwischen den beiden Maschinen. Was mir an der Bianca so gefällt, ist, dass der Frischwassertank außerhalb ist. Wenn die Wärme in der Maschine so heiß ist, dass man die Tassen darauf wärmen kann, ist mir lieber, wenn der Kunststofftank nicht zu erwärmt wird - Weichmacher und so - mag paranoid klingen, aber lieber vorsichtig. Dass die Maschine dadurch auch nicht so tief ist, ist auch eine sehr gute Idee der Designer.
     
  11. #31 Martini Ristretto, 30.11.2020
    Martini Ristretto

    Martini Ristretto Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Bitte um Info, warum Du glaubst, dass die "Ascaso Steel Duo PID der Kandidat, der die Anforderungen insgesamt am ehesten erfüllt"? Ist wirklich eine informative Frage, da ich hier neu und für jede Erfahrung dankbar bin. Ich weiß zwar ziemlich genau, was ich will, aber sammle noch Infos zur Entscheidungsfindung.
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Die dafür entscheidenden Anforderungen waren im Beitrag zitiert: Kurze Aufheizzeit und Wartungsarmut.
     
    Silas gefällt das.
  13. #33 Martini Ristretto, 30.11.2020
    Martini Ristretto

    Martini Ristretto Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Ich hab schon mehrfach gelesen, dass VOLVIC von Espressomaschinen-Liebhabern empfohlen wird. D.h. (Conclusio eines Novizen :-D), Volvic enthält keinen oder zumindest weniger Kalk, aber doch die entscheidende Menge an Mineralien für einen guten Espresso? Denn l.t. meiner Info soll Espresso mit komplett entkalktem bzw. entmineralisiertem Wasser schlecht schmecken, andererseits hoffe ich, dass ich mit Leitungswasser und Tischfilter doch bekömmlichen Espresso erhalte. Immer Volvic nachzufüllen ist ja doch aufwändig ...
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Wenn Du eine Tankmaschine nutzen willst, kannst Du einfach experimentell ermitteln, was dir am Besten schmeckt und welchen Aufwand du dafür treiben magst.
     
  15. #35 Zufallszahl, 30.11.2020
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    354
    Falls sich der TE noch nicht entschieden hat zwei Anmerkungen:
    - Durchlaufentkalken kann man einen Zweikreiser nicht wirklich sinnvoll (@Gandalph berichtete davon). Da er von zwei Boilern sprach, vermute ich aber es handelt sich um einen DB, was natürlich dann geht.
    - Lelit Bianca ist in ca. 10 Minuten auf Temperatur, sofern sie mit abgeschaltetem Dampfboiler gestartet wird, siehe Messungen von @Max1411. Entspricht also der schnellen Aufheizzeit von den Ascasos. Erreicht wird dies durch einen stark erhöhten Kesseldruck innerhalb der ersten Minuten soweit ich weiß.
     
  16. #36 Martini Ristretto, 30.11.2020
    Martini Ristretto

    Martini Ristretto Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Danke - das ist auch der Grund, warum mir die Bianca so zusagt: dass man damit viel experimentieren kann. Wenn ich hier schon mehrfach lese, dass bei manchen Röstungen schon ein Grad Unterschied der Brühtemperatur stark den Geschmack verändert, denk' ich mir, dass mir vielleicht in einiger Zeit die "nur" in zwei-Grad-Schritten verstellbare Temperatur der ansonsten wirklich interessanten und wesentlich günstigeren Mara X zu wenig sein könnten. Darum, wenn möglich, ein DB.
     
    Gandalph gefällt das.
  17. #37 Martini Ristretto, 30.11.2020
    Martini Ristretto

    Martini Ristretto Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Zum Thema Dualboiler: würde mich, wenn vorhanden, über eure Erfahrung mit der ACS Minima freuen. Edelstahl, Dualboiler, supergünstig ... vielleicht passt's hier zum Thread.
     
  18. #38 Karl Raab, 30.11.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    731
    Soweit ich weiß entkalkt @Gandalph aber den HX schon regelmäßig (vielleicht kann er das nochmal erläutern). Nicht sinnvoll ist es meiner Meinung nach den Dampfboiler beim ZK zu entkalken. Da würden dann immer Rückstände verbleiben. Wenn nötig muss man den wohl dazu zerlegen. Ist aber sehr selten nötig, weil der Wasseraustausch beim Dampfboiler sehr gering ist und dadurch auch sehr wenig Kalk eingebracht wird (außer jemand macht ständig Americanos, was man aber auch besser mit nem Wasserkocher macht...schmeckt auch besser).
     
    Gandalph gefällt das.
  19. #39 Gandalph, 30.11.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.228
    Zustimmungen:
    11.169
    Im Gegenteil - ich habe erst die Tage den Brühkreis wieder einmal durchlaufentkalkt - etwa alle 2 Jahre - absolut easy beim Zweikreiser. Der Service-Kessel ist weit aufwändiger - den habe ich jetzt in knapp 8 Jahren einmal entkalkt. Dabei nutze ich unser 15°dH Wasser nach Filtern im BWT Tischfilter - das Wasser hat dann eine Härte von etwa 7-9°dH, was für Kaffee sehr gut passt, auch wenn es noch etwas Kalk in der Maschine hinterlässt.
    Nähme ich Flaschenwasser - und ich brauche etwa 3 Ltr. täglich, bräuchte ich ca. 1000 Ltr. im Jahr. Da könnte man sich auch nach 10 Jahren der Nutzung eine neue Maschine für das Geld des Flaschenwassers kaufen.
    Das Wasser aus dem Service-Boiler nutze ich ständig - für Amerikanos, Tee, zum Kochen, usw. - ich bemerke nichts Negatives an dem Wasser aus dem Boiler - dazu ist der ja auch da! Auch in Caffees wird das Boilerwasser verwendet, obwohl riesige Kupferkessel.

    lg ...
     
    Max1411 gefällt das.
  20. #40 Cappu_Tom, 30.11.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    2.972
    Eben weil du das Boilerwasser so fleißig verwendest!
    Wenn man so wie ich den Boiler nur zum 'Dampfen' verwendet, wird das Wasser mit der Zeit ganz schön widerlich (sauer).
    Ich entnehme 1x am Tag eine Tasse Heißwasser zum Wegschütten oder Vorwärmen, das reicht. Ich mach das, obwohl ich an sich kein Heißwasser verwende aber so ist mir wohler ;)
     
Thema:

Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...

    Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...: Hallo Leute, bin schon seit vielen Jahren hier im Forum - und auch bewusst nicht all zu aktiv, um den "haben-will-Reflex" etwas im Zaum zu...
  2. Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?

    Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?: Liebes Forum, meine vor Jahren hier im Kaffee-Netz für 'ne schmale Mark erworbene Saeco Aroma tut's nicht mehr. Vermutlich hat's die Heizung...
  3. Kaufberatung: Zweikreiser oder Dualboiler bis max. 1100 Euro

    Kaufberatung: Zweikreiser oder Dualboiler bis max. 1100 Euro: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und würde mich gerne von Euch erfahrenen Kaffee-Leuten beraten lassen, da ich gerne einen Zugang in die...
  4. Kaufberatung: ST, Dualboiler mit PID bis 1000€

    Kaufberatung: ST, Dualboiler mit PID bis 1000€: Hallo zusammen, lese seit einer Weile im Forum mit, da ich in die ST-Welt einsteigen möchte und nun vorhabe mir ein entsprechendes Gerät für...
  5. Kaufberatung: Zweikreiser/Dualboiler nach Gaggia Classic, 1000 EUR

    Kaufberatung: Zweikreiser/Dualboiler nach Gaggia Classic, 1000 EUR: Hallo zusammen, dank der Beratung hier im Forum habe ich mir vor zwei Jahren eine Gaggia Classic gekauft. Da diese mit getunter Dampflanze...