Kaufberatung (Dualboiler + Mühle)

Diskutiere Kaufberatung (Dualboiler + Mühle) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Schönen Abend allerseits, Ich bin bis nun an stiller Mitleser dieses Forums gewesen, und habe mir damit immer wieder einmal meinen Wissensdurst...

  1. #1 Joker12, 11.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2020
    Joker12

    Joker12 Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Schönen Abend allerseits,

    Ich bin bis nun an stiller Mitleser dieses Forums gewesen, und habe mir damit immer wieder einmal meinen Wissensdurst gestillt.

    Seit geraumer Zeit möchte ich mich nach 8 Jahren Vollautomat, in die Kunst des Siebträgers einarbeiten - sowie meinen Kaffeestandard auf das nächste Level bringen. Ich habe mich durch den Kaffeewiki belesen, sowie natürlich den ein oder anderen Thread über Erfahrungen und Kaufberatungen.. jedoch fühle ich mich trotz alle dem zu unentschlossen, und möchte liebend gern direkt über mein Anliegen Vorschläge einholen.

    Da ich in der Überschrift auch die Mühle erwähnt habe, soll diese natürlich auch nicht zu kurz kommen. Meine einzigen Wunschvorstellungen hierzu wären, dass sie vom Design zur Maschine passt und technisch auf dem neuesten Stand ist.
    Budget hierfür liegt bei 1.300€

    Zu guter letzt fülle ich euch den Fragebogen aus, um das ganze besser eingrenzen zu können.

    Welche Getränke sollen es werden:
    [ X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ X] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ X] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ X] sonstiges: Latte Macchiato
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : 3.500€


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?

    3 Getränke am Stück (Parallelbedarf)
    10-15 Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %:
    70 %



    Charakter:
    Ich habe meine „Hauptbohne“, jedoch versuche ich mich ab und an auch durch verschiedene Sorten.


    Nutzungsprofil:
    2 Personen bedienen die Maschine; die Nutzung ist Privat

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden?
    Ja
    Ist das für Dich relevant?
    -

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?

    Da ohnehin eine Wlan Steckdose vorhanden ist, soll es an der Aufheizzeit nicht scheitern.


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [O] Energieeffizient / stromsparend
    [X] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel) Variabel
    [X] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [O ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [X] Wasserbezug für Tee / Americano
    [- ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [- ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [O] Kippventile
    [O] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Wartungsarm
    [O] DIY-freundlich
    [- ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [-] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [X] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [X} Sonstiges, was Dir wichtig ist:

    Da die Maschine einen eigenen Platz im Wohnzimmer hat, soll sie Designtechnisch aufjedenfall etwas her machen. Ich bevorzuge den klassischen Stil in Chrom.
    -> Sprich Aussehen eher traditionell gehalten, jedoch von der Technik her auf dem neuesten Stand.






    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)






    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    nein


    Freue mich über rege Antworten, und eine nette Diskussionsrunde.

    Liebe Grüße
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.243
    Zustimmungen:
    16.729
    Als stiller Mitleser hast Du dich bestimmt schon eine ungefähre Vorstellung, wo die Reise hingehen soll. Bevor hier jetzt alle möglichen Ideen reinprasseln, wäre es hilfreich, Du würdest uns an deinen Vorüberlegungen teilhaben lassen, um eine Idee deiner angestrebten Richtung zu haben.
     
    benötigt gefällt das.
  3. #3 Joker12, 11.08.2020
    Joker12

    Joker12 Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort,

    entschuldige & selbstverständlich habe ich die ein oder andere Maschine gesehen - die mir zusagen würde.

    ECM Synchronika
    Lelit Bianca
    Profitec Pro700 PID
    Rocket Espresso R Cinquantotto

    Um eine grobe Designrichtung einzulenken.. um die technischen Vor- sowie Nachteile der einzelnen Maschinen bitte ich euch um Erläuterungen sowie eventuelle Erfahrungen.
    Da ich nicht Markengebunden bin, freue ich mich ebenso über neue Vorschläge die meinen Wünschen nahe kommen.

    LG
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.243
    Zustimmungen:
    16.729
    Aus meiner Sicht völlig egal, alle weitestgehend vergleichbar. Der einzige Ausreißer ist die Bianca mit ihrem Paddle, der beschleunigten Aufheizzeit und den flexibel montierten Tank. Dafür finde ich sie optisch die unattraktivste des Quartetts mit möglicherweise etwas niedrigerer Fertigungsqualität - beides subjektiv . Ein Paddle ist bei den anderen nachrüstbar.
     
    Dale B. Cooper und benötigt gefällt das.
  5. #5 benötigt, 11.08.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.781
    Es geht ja um Ideen, also darf ich auch mal ausgefallene Optionen ins Spiel bringen, die von Deinen bisherigen Vorstellungen abweichen. Abbügeln kannst Du die trotzdem noch.
    Handhebler? Macht gerade beim geplanten Aufstellort optisch was her. Londinium, Profitec P800, oder eine Gastromaschine?
    Elektra Verve?
    LM Linea?
    Dalla Corte?
    La Spaziale?
    Gebrauchte Slayer, LM GS3?
    ACS Minina?
    Kann man sich ja wirklich austoben, wenn es eigentlich nur um den Maschinentypen geht.
     
  6. #6 Dale B. Cooper, 11.08.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    2.574
    Das Budget ist für den Erfahrungsstand deutlich zu hoch. :) Spar mal ungefähr 2k€ und gucke, ob das überhaupt was für dich ist.

    Du kannst eigentlich irgendeinen DB kaufen und irgendeine Mühle über 500€, die dir optisch passt und wirst nichts falsch gemacht haben.

    In einem halben bis ganzen Jahr fragst du dich dann, was dir fehlt und dann kannst du den Rest sinnvoll investieren oder bleibst einfach dabei. Oder machst ne Woche Urlaub oder so.

    Glaub mir und allen anderen, die schon mehrere Maschinen gehabt haben: Du weißt jetzt noch nicht, was du wirklich willst. Was wem wie wichtig ist, ist halt wirklich sehr subjektiv und darauf gibt der Fragenkatalog keine sinnige Antwort.

    Das Gute: du kannst eigentlich fast nichts falsch machen. Wenn du hochwertig gebraucht kaufst, verlierst du übrigens fast nichts.

    Beste Grüße,
    Dale.
     
    Hoba68 und cbr-ps gefällt das.
  7. #7 Joker12, 11.08.2020
    Joker12

    Joker12 Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Ideen, eine Handhebler macht natürlich optisch - sehr sehr viel her.

    Von den anderen genannten gefällt mir leider jedoch überhaupt keine, bis auf die Elektra Verve. Im Allgemeinen jedoch habe ich die Meinung, dass ich in dieser Preisklasse mit keiner was falsch machen würde, oder täusche ich mich da etwa?

    Was ich vergessen hatte zu erwähnen, die Ersatzteilversorgung - sowie Zubehöroptionen sind mir doch auch wichtig. Primär Zubehör, gibt es favorisierte Marken die eine größere Auswahl an Zubehör anbieten ?
     
  8. #8 Brewbie, 11.08.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    1.265
    Möchtest Du auf dem Tamper das gleiche Logo oder meinst Du Mützen und T-Shirts?
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.243
    Zustimmungen:
    16.729
    Was für Zubehör? Die Siebträger aller E61 Maschinen, welche Du eindeutig zu favorisieren scheinst, haben 58mm Siebe, die sind alle untereinander und mit Fremdherstellern austauschbar. Was braucht man noch an maschinenspezifischen Dingen? Mir fällt nichts ein.

    Wenn Du dich auf E61 eingeschossen hast, gibt es bis auf das Paddle kaum Unterschiede, basiert ja alles auf derselben Brühgruppe. Unterschiede im Detail sind Geschmacksache.
     
  10. #10 Joker12, 11.08.2020
    Joker12

    Joker12 Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    :)

    Danke für Deine Antwort :)

    Das habe ich mir schon gedacht, dass ich mit meinem Budget doch sehr sehr weit voraus bin. Wäre ich mir dem Risiko nicht im klaren, dass die Maschine mir nach einem Jahr doch nicht zusagen sollte, hätte ich es trotz alle dem nicht so weit hoch gesetzt.
    Deinen Rat, weis ich jedoch trotzdem zu schätzen :)


    Edit:
    In der Tat meinte ich damit zusätzliche Siebe, da die E61er jedoch kompatibel sind - hat sich diese Frage schon erübrigt, Danke!
     
  11. #11 cbr-ps, 11.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.243
    Zustimmungen:
    16.729
    Vor allem liegt es in einem seltsamen Bereich. Für High End Maschinen deutlich zu niedrig, für „normale“ Haushalts DB - wenn man diesen Technik Overkill für ein paar Pfützchen Kaffee überhaupt normal nennen kann;) - zu hoch. Bei der Mühle sieht es ähnlich aus. Insofern ist der Rat, 1-2 Tausender in Summe zu sparen sehr vernünftig, das aufgeblähte Budget bringt dich nicht wirklich weiter.
     
  12. #12 Late_, 11.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2020
    Late_

    Late_ Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    8
    Wenn man das Geld hat und gerne ausgeben will muss man es ihm aber auch nicht madig reden ;) man bekommt sicher den gleichen Kaffee für weniger Geld, aber manchmal kauft man ja auch mehr als nur für das Ergebnis ein. Ich denke du machst nichts falsch mit den Maschinen, sicher, die anderen haben schon irgendwo recht, aber das muss halt jeder selbst wissen. Viel interessanter ist die Frage nach der passenden Mühle meiner Meinung nach.

    ps. Wenn ich mich heute nochmal in dem Segment entscheiden müsste wäre meine Wahl höchstwahrscheinlich die Xenia. Die Transparenz bei den verbauten Teilen und lokale Fertigung finde ich sehr attraktiv. Leider hat sie für meinen Spieltrieb zu wenig Funktionen.
     
  13. #13 Nightstar, 11.08.2020
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    145
    Habe mir deine Antworten aus dem Fragebogen angesehen und bin einer doch recht stutzig geworden.
    Anzahl der Milchgetränke in %: 70 %
    Kann/soll Milchschaum erzeugt werden: Nein

    Das widerspricht sich meiner Ansicht nach. Wenn du keinen Milchschaum brachst, brauchst du auch keinen DB.

    Sei doch so nett und stelle das ein wenig klarer dar.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.243
    Zustimmungen:
    16.729
    Die Frage, welche mit „nein“ beantwortet wurde lautete exakt „Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden?“
    Da gibt es keinen Widerspruch, wenn die Milchgetränke mit Hilfe der Maschine und der Schaum eben nicht extern erzeugt werden sollen.
     
  15. #15 Joker12, 11.08.2020
    Joker12

    Joker12 Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habe meinen 1# Post bearbeitet, Danke für die Info!

    Na in meinem Post habe ich meines Wissens nie verneint, auch etwas kostengünstigere Maschinen in Betracht zu ziehen, ob sie letztendlich bspw. 1.500€ oder 2.500€ kostet, sei ja nun mal dahingestellt.
    Mit den bisher gezeigten Maschinen meinerseits, spielte ich auch eher auf das Design an, nicht die Preisklasse - das soll gesagt sein, bevor hier falsche Eindrücke meinerseits vermittelt werden :)
     
  16. #16 Dale B. Cooper, 11.08.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    2.574
    Vielleicht kommt er ja in einem Jahr wieder.. :)
    Ich bin hier auch raus.
     
  17. #17 Karl Raab, 12.08.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    352
    Es geht hier glaube ich nicht um die üblichen technischen Diskussionen. Kann die Motivation des TE gut verstehen. So ein Device kauft man nicht nur um Kaffee zu machen. Mir sind die deutschen Maschinen (ECM/Profitec) zu "deutsch" und die Lelit etwas zu simpel verarbeitet/nicht mein Geschmack.

    Design und Wertigkeit/Verarbeitung und Funktionalität passen m.M.n. am besten bei der Rocket zusammen. Mag die bewußte Reduktion auf die klassischen Elemente ohne sichtbare Digitaldisplays (mit Ausnahme der R9 One, da passt es zum Konzept) und mag die Idee hinter dieser Firma.

    Als Mühle hab ich mir eine Single Dosing Mühle ausgesucht. Da gibt es mehrere Optionen (Lagom P64, Niche Zero, Caedo).
     
  18. #18 benötigt, 12.08.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.781
    Ich denke, die Grundproblematik hast Du verstanden - für viel Geld kann man viel Metall kaufen.
    "Falsch machen" kann man dennoch einiges, wenn man nämlich am eigenen Bedarf vorbei kauft, weil man Kriterien anlegt, die gar nicht relevant sind. Für eine erstklassige Funktionalität ist nicht alleine der Preis ausschlaggebend. Reines Design (wegen Aufstellort ein relevanter Punkt) wird hingegen immer mehr kosten. Im oberen Marktsegment wird auch Wert auf Punkte gelegt, die gar nicht direkt im Zusammenhang mit dem Espresso stehen. Lautstärke ist so eine Sache. Für Stille wäre Rotapumpe und Festwasseranschluss hilfreich, den Du im Wohnzimmer sicher gar nicht realisieren kannst.

    Um mit einer Entscheidung weiter zu kommen, solltest Du Dir die verbleibenden Kandidaten alle mal live ansehen und sie bedienen. Technisch sind die Unterschiede sehr klein im Bezug auf das, was Du erreichen willst (~50 ml in einer Tasse). Eine Investition in Kompetenz (Training) wird hingegen mehr bringen, wenn das gesparte Geld dahin fliessen würde.
    Bei ECM, Profitec, Rocket wirst Du ziemlich gut aufgehoben sein. Letztere ist dabei u.U. schon eine Stufe, die im Qualitätsanspruch nicht immer in der Top-Klasse ist (wenn Du gezielt suchst, findest Du zu allen Herstellern Klagen...). Lelit würde ich aus dem selben Grund gar nicht in Betracht ziehen.
     
  19. #19 Joker12, 12.08.2020
    Joker12

    Joker12 Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch, für eure Antworten.

    Spezielles Training im Umgang mit einer Siebträger ist definitiv geplant, da hat meine Frau die Nase vorn, da sie das ganze beruflich erlernen musste.

    Da mir ja doch geraten wird mein Budget um 1-2k zu schmälern, womit ich kein Problem hätte - was käme denn dann in Frage, bzw. an diejenigen die mir dazu raten - was wären eure Empfehlungen mit Begründung ?

    Ich recherchiere heute auch nochmal ein wenig, und schaue was sich ergibt :)

    In der Tat, einen Festwasseranschluss im Wohnzimmer ist nun leider nicht mehr möglich
     
  20. #20 Kantenhocker, 12.08.2020
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    645
    Das Problem bleibt dir auch noch mit deinem Budget erhalten. :)
     
Thema:

Kaufberatung (Dualboiler + Mühle)

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung (Dualboiler + Mühle) - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] Verkaufe Profitec Pro M54

    Verkaufe Profitec Pro M54: Hallo zusammen, da ich aktuell aufräume muss mich die ein oder andere Mühle verlassen. Hier eine Profitec Pro M54 die ich am 09.05.2020 bei...
  2. Kaufberatung Ascaso Steel Uno PID + Mühle

    Kaufberatung Ascaso Steel Uno PID + Mühle: Liebes Kaffee-Netz Team, ich bin wie alle hier großer Kaffeeliebhaber und habe aufgrund dessen das ich den Großteil des Tages auf Arbeit...
  3. Single-Dose Mühle Espresso

    Single-Dose Mühle Espresso: Hallo zusammen, Ich suche ergänzend zu meiner Mignon, die perfekt auf meine Standard Bohne eingestellt ist, eine Espresso Mühle, mit ich der ich...
  4. Ungeeignete Mühle für Pavoni ersetzen

    Ungeeignete Mühle für Pavoni ersetzen: Moin Leute, meine Pavoni hat schon ein paar Jarzehnte mehr auf dem Buckel, und bevor die zum Service geht möchte ich testen was ich mit der...
  5. Mühle "sprüht" neuerdings zu breit

    Mühle "sprüht" neuerdings zu breit: Hallo zusammen, seit einigen Jahren nutze ich zufrieden die Mazzer Luigi, Mini Elektr. A Neuerdings sprüht sie mir jedoch das Kaffeepulver weit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden