Kaufberatung Espressomühle

Diskutiere Kaufberatung Espressomühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin moin an alle, ich habe mir gerade eine Saeco Aroma Siebträger Espressomaschine zugelegt, da für mich als Student nicht mehr drin war. (nur...

  1. cmf

    cmf Gast

    Moin moin an alle,

    ich habe mir gerade eine Saeco Aroma Siebträger Espressomaschine zugelegt, da für mich als Student nicht mehr drin war. (nur 135 Euro neu mit Garantie). Nun weiß ich aber, dass eine vernünftige Espressomühle noch so einiges herauszuholen vermag. Könnte mir jemand eine solide Espressomühle nennen, die im Bereich 100-150 Euro liegt? Habe nämlich in 2 Monaten Geburtstag und würde mir dann etwas Cash wünschen...

    Ich bezeichne mich selbst mal als "Anfänger" deshalb wäre es schön, wenn ihr euch so ein bißchen auf mein Niveau herunterlassen könntet :lol:

    Liebe Grüße

    Christoph
     
  2. #2 diggeler, 16.02.2010
    diggeler

    diggeler Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    hi und willkommen,

    beim benutzen der forumssuche wirst du bemerken, dass diese frage schon zuhauf diskutiert wurde und so sehr vielen leuten geholfen werden konnte ;-)

    auch das kaffeewiki zu konsultieren sollte dir eine grosse hilfe sein.

    in deinem preissegment werden dir die klassischen einsteigermühlen
    - demoka 203
    - Iberital Challenge
    - oder auch die Graef CM 80.
    genannt werden.

    ich persönlich benutze die hier kontrovers diskutierte isomac inox. (und bin nach stufenlos-umbau äusserst zufrieden)

    gruss
    dig
     
  3. cmf

    cmf Gast

    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Ja nachdem ich das Thema eröffnet habe habe ich auch gedacht: "Das wurde wahrscheinlich schon 1000mal gefragt"
    Dann werd ich zur Not mal das Lesen anfangen.
    Dank dir erstmal
     
  4. #4 Mr. Spock, 16.02.2010
    Mr. Spock

    Mr. Spock Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Die Graef CM 80 ist wirklich zu empfehlen und günstiger kriegst du praktisch keine (die Graef gibt's für so ca 125 EUR). Und die funktioniert wirklich gut. Alle anderen genannten sind in der Regel teurer, so ab 150-180 EUR. Weniger als die Graef solltest du nicht machen. Höchstens Handmühle (Zassenhaus). Steht aber tatsächlich alles zigfach im Forum, also lesen.
     
  5. WulfG

    WulfG Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Ich benütz auch die Graef EM 80 und bin voll zufrieden. Außerdem liegt sie genau in deinem Preissegment. Gibt bestimmt bessere Mühlen ;-) (an Alle die eine für 450 bis 500 EUR haben), aber zu dem Preis hab ich selbst noch keine gesehen.
     
  6. #6 kaffeeklaus, 16.02.2010
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Spricht eigentlich was gegen die Gaggia MDF? -Mal abgesehen von dem Dosierer.
     
  7. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Hi Christoph,

    die hatte ich auch eine Zeit lang. Ich weiß nicht, ob dir klar ist, dass die Saeco Aroma mit einem sogenannten Crema-Siebträger ausgerüstet ist. Ein Teil, mit dessen Hilfe Pseudo- oder Fake-Crema erzeugt wird. Das Ding hat den "Vorteil", dass man auch bei Verwendung eines vorgemahlenen Industriekaffees etwas auf dem Caffè schwimmen hat, das entfernt nach Crema aussieht.

    Der Nachteil ist, dass man mit diesem Ding keine echte Crema produzieren kann. Daher mein Tipp: Besorge dir auf jeden Fall einen traditionellen Siebträger. Den bekommt man im Fach-Handel für etwa 20 Euro. Aus Erfahrung sei dir gesagt: Es lohnt sich. Oder anders gesagt: Sonst brauchst du auch keine Mühle :cool:

    LG Andreas
     
  8. #8 diggeler, 16.02.2010
    diggeler

    diggeler Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    die grobe, in meinen Augen sogar sehr grobe, Rasterung der Mahlgradverstellung. Mehrere meiner Freunde brauen ihre Shots mit MDF-Pulver und im Grunde hat befindet man sich immer auf Stufe 1 oder 2. Selten 3.
    Man kann natürlich etwas mit Menge und Tamperdruck ausgleichen aber dafür dass die Mühle so "teuer" ist, wäre mir persönlich diese Einschränkung zu viel.
     
  9. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    527
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Die Gaggia dürfte wesentlich teuerer sein als die Graef!
     
  10. k3kz

    k3kz Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    jo. kommen gebrauchte mühlen in frage?
    ne demoka 203 kann man recht günstig gebraucht bekommen, und in deinem preissegment (100-150) habe ich auch schon oft große, gute, etwas ältere gastromühlen über den tresen gehen sehen.
    dosierer sind im endeffekt deutlich weniger problematisch als man denkt (sehe ich zumindest so, wer weiß) und bei dickeren mühlen á la rossi rr45, san marco sm90 oder älteren anfims braucht man sich wirklich nicht gedanken über die qualität des mahlguts machen.
    allerdings müssten die in den meisten fällen auseinandergebaut und gereinigt werden.
     
  11. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Naja, aus einem Crema-Siebträger kann schon echte Crema herauskommen, aber eben nur, wenn die Parameter stimmen. Mit einem traditionellen Siebträger sieht man halt sofort, wenn man Fehler gemacht hat, und der Crema-Siebträger ist zudem tierisch umständlich zu reinigen.

    Ein Anfang wäre also, die Feder zur Ventilöffnung unten aus dem Siebträger herauszunehmen, aber eigentlich sollte es schon der traditionelle Siebträger sein.
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    527
    AW: Kaufberatung Espressomühle

    Ne ca. 50 cm hohe Gastromühle wäre wohl etwas übertrieben in Verbindung mit einer Saeco. Außerdem müssen die preisgünstigen meist noch überholt werden, bevor man sie verwenden kann. Fast immer sind sie mit Dosierer, was für einen Wenigtrinker eher ungünstig ist.
     
Thema:

Kaufberatung Espressomühle

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Espressomühle - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Siebträger und Mühle für Anfänger

    Kaufberatung: Siebträger und Mühle für Anfänger: Hallo liebes Forum, da mir unsere WMF 10 geschmacklich nicht mehr genügt, ich mir aber auch keinen Vollautomaten holen will (haben im Büro eine...
  2. [Kaufberatung] ZK/DB um 1200€ (die 2758.)

    [Kaufberatung] ZK/DB um 1200€ (die 2758.): Ahoi und vielen lieben Dank, dass ich meine Anfrage hier so unkompliziert stellen darf! Ich lese schon länger hier immer mal wieder quer und da...
  3. Kaufeberatung: Reality check - EK oder ZK?

    Kaufeberatung: Reality check - EK oder ZK?: Moin, Nach wochenlanger Recherche in Foren und auf Youtube bin ich mittelerweile so weit, dass ich mir sicher bin, dass ich auf jeden Fall...
  4. Kaufberatung um die bezzera bz10

    Kaufberatung um die bezzera bz10: Moin, ich bin ja hier im Forum bisher immer nur in Zusammenhang mit der Pavoni Professional aktiv gewesen. Das ist nach wie vor die ultimative...
  5. Kaufberatung Einkreiser / Thermoblock mit PID

    Kaufberatung Einkreiser / Thermoblock mit PID: Moin Zusammen! ich besitze seit ein paar Monaten das Einsteiger-Combo Delonghi Dedica + Graef CM800 und hab mich seitdem so intensiv mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden