Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

Diskutiere Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Espresso-Gemeinde, erst einmal möchte ich dankbar anmerken, wie angetan ich von diesem informativen und freundlichen Forum bin. Ich...

  1. #1 Lurotemp, 01.05.2011
    Lurotemp

    Lurotemp Gast

    Liebe Espresso-Gemeinde,

    erst einmal möchte ich dankbar anmerken, wie angetan ich von diesem informativen und freundlichen Forum bin.
    Ich hatte das Glück über mehrere Jahre eine hervorragende Espresso-Bar in direkter Nachbarschaft zu haben. Das machte die Anschaffung einer persönlichen Espresso-Maschine bis dato unnötig. Nun bin ich umgezogen, möchte gerne morgens einen Espresso(+Milchschaum) genießen und der Vollautomat in der Arbeit beleidigt sämtliche meiner Sinne. ;-)

    Folglich suche ich nun „die“ Espressomaschine im Bewusstsein, dass „die Eine“ bei jedem eine andere ist. Zu meinen Vorstellungen:
    · Konsum: 1-2 Bezüge täglich, am Wochenende 4-10 pro Tag.
    · Espresso und Milchmixgetränke halten sich die Waage. Parallelbezug wäre wohl wünschenswert.
    · Einsatz ausschließlich im Haushalt
    · Platz eher begrenzt.
    · Aufwärmzeit sollte eher kürzer als länger sein.
    · Design ist mir sehr wichtig und sollte so minimalistisch und schmal wie möglich sein.
    · Budget ist so niedrig wie möglich und so hoch wie nötig :lol:

    Dass eine Mühle dringend notwendig ist habe ich verstanden ebenso, dass es durchaus viel Mühe und Erfahrung bedarf, einen guten Espresso zuzubereiten. Aber das soll hier nicht Thema sein. :)

    Nach einiger Lektüre wäre wohl meinem Verständnis nach eine Zweikreismaschine ideal für mich. Eine Olympia Maximatic gefällt mir persönlich sehr, sehr gut. Der Preis vor allem die Preisentwicklung ist jedoch schwer nachzuvollziehen, besonders, da das Gerät vor wenigen Jahren noch für 1.000 € weniger verkauft wurde. Ich habe hier im Forum schon einiges zur Maximatic gelesen und würde mir etwas ähnlich hochwertiges, langlebiges und qualitativ hervorragendes wünschen. Habt Ihr Ideen oder Tipps? Fahre ich vielleicht auf dem völlig falschen Dampfer?
    Vielen Dank und herzliche Grüße aus Frankfurt
    Thomas
     
  2. #2 gunnar0815, 01.05.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Wie wäre es mit einer BZ 99 da passt Preis/Leistung und sieht auch schlicht aus.
    Oder schau dir mal die La Speziale Vivaldi an die ist technisch interessant
    Gunnar
     
  3. #3 Lurotemp, 01.05.2011
    Lurotemp

    Lurotemp Gast

    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Hallo Gunnar,

    vielen Dank für die rasche Antwort. An die BZ 07, 10 oder Giulia habe ich auch bereits gedacht. Diese werden auch im Kaffee-Wiki gut beschrieben. Dann war ich hier in Frankfurt in einem Fachgeschäft und der Verkäufer beschrieb die Maschinen als qualitativ durchschnittlich und meinte eine Rocket Giotto oder Cellini oder sogar eine ECM Mechanika IV wären schon deutlich besser verarbeitet und langlebiger. Hast Du denn Erfahrungen mit einem dieser Geräte?

    So richtig trifft die Spaziale Vivaldi meine subjektiven Designvorstellungen nicht :oops: Was bedeutet denn technisch interessant? Die Rotationspumpe?

    Danke schön
     
  4. #4 Biohazard, 02.05.2011
    Biohazard

    Biohazard Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Es gibt da Leute, die etwas mehr dazu erzählen können (hat Bezzera in der gleichen Fabrik auch für teurere Hersteller gefertigt?!), aber ich kann etwas zu meiner Bezzi sagen.

    Die Verarbeitung ist wirklich gut (Blechteile, ...). Sogar bei meiner eher kleineren. Die teureren mit E61 Brühgruppe gibt es dann noch mit ein paar Rundungen mehr etc.. Ist aber finde ich mehr Kosmetik als nötig.

    Meine hat noch kein Jahr auf dem Buckel, deswegen lässt sich über Lebensdauer nichts sagen, aber es gibt hier genug Forenten die ihre Bezzis schon länger haben.

    Die Firma gibt es auch schon ein ganzes Weilchen. Da würde ich mir also um Ersatzteile + Lebensdauer eher keine Sorgen machen.

    Mein BZ07 ist ziemlich schmal, schick wenn man 'Chrombomber' mag.

    Was du vielleicht in deine Entscheidung einbeziehen könntest wäre E61 oder nicht. Ich bin ohne E61 glücklich, aber muss man ja nicht ;-).

    Zum Händler: Generell haben viele Leute eine Vorliebe die sie gerne Empfehlen. Was andere Geräte aber nicht schlechter macht. Ich glaube gehört zu haben - müsste aber ein Händler bestätigen-, dass die Margen bei den kleinen Bezzis nicht so gut sind.

    Rota-Pumpe: Leiser. Typischerweise in Verbindung mit Festwasser.
     
  5. #5 gunnar0815, 02.05.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    @Lurotemp schlecht verarbeitet heißt z.B. das Innenbleche manchmal scharfe Kanten haben, Kabel manchmal etwas wirr gezogen sind usw.. (ist denke ich bei BZ er nicht der Fall)
    Hat aber alles nichts mit der Langlebigkeit einer Maschine zu tun. Die entscheiden die Inneren Teile.
    Da die bei den Home-Maschinen alle mehr oder weniger aus Standartteile bestehen bzw. die gleichen Teile sind halten die Maschinen wohl auch alle ähnlich lange. Eine Oscar kann denke ich genauso lange halten wie eine ECM
    Hochwertigere Teile haben dann die Gastokisten verbaut.
    Die La Spaziale Vivaldi ist z.B. eine Dual Boiler mit R-Pumpe, Festwasser/Festabwasser und einer richtigen Preinfusion.

    Gunnar
     
  6. #6 espresso-prego, 03.05.2011
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Ich kenne die Bezzeras sehr gut und neuerdings auch die Rocket-Espresso Maschinen. Und beide Hersteller verarbeiten die Teile sehr sauber und akkurat. Ich könnte nicht entscheiden wer da besser ist.

    Man sollte o.a. Aussage des Verkäufers sehr relativ sehen. Man muss wirklich sagen dass die allermeisten Hersteller gute Qualität liefern. Kann man ja auch 1000 Eur und mehr erwarten.
     
  7. #7 espresso-prego, 03.05.2011
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Wenn jeder cm zählt könnte eine BZ10 passen: 25 cm Breite. Hier die Maße einer gleichgroßen BZ07:

    [​IMG]
     
  8. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Im Vergleich zu den genannten Bezzis hat die Rocket eine andere Brühgruppe, eine mit Thermosyphon, die ich insgesamt für hochwertiger einschätze. Die Rockets werden nach einem Prinzip gebaut, das ursprünglich bei ECM in Milano vor ca. 20 Jahren angewendet wurde. Ich besitze eine aus den Anfängen, die heute noch tadellos funktioniert und sich äußerlich und innerlich nur wenig von den heutigen Rockets unterscheidet.
     
  9. #9 benedikt, 03.05.2011
    benedikt

    benedikt Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2010
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    wie viel darf die schöne denn kosten?
     
  10. #10 LinksundRechts, 03.05.2011
    LinksundRechts

    LinksundRechts Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Wie wäre es denn mit Vibiemme Junior Dualboiler?? Die ist fast so klein wie die Maximatic und wiegt nur 1,5 kg mehr. Die Maschine kostet so um die 1350 Euro und sieht schick aus. Sie hat gegenüber der Maximatic den Vorteil, dass es eine Dualboiler Maschine ist. Die beiden Kessel sind für einen Privat- Haushalt genau richtig dimensioniert (0,5L zum Brühen und 0,75 L zum Dampfen).
    Ich besitze diese Maschine selber nicht, habe aber hier im Forum viel positives über diese Maschine gelesen.
     
  11. #11 Lurotemp, 03.05.2011
    Lurotemp

    Lurotemp Gast

    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Vielen Dank Euch allen für Eure Antworten.

    @Gunnar, vielen Dank. Die Spaziale Vivaldi fällt leider wegen der Optik raus. Hätte diese denn die Möglichkeit zwischen Festwasser und Tank zu wechseln? Habe das auf der Website nicht gesehen. Das wäre nämlich ein toller Vorteil der Rocket Cellini Evoluzione...

    Die Rockets kommen in den Foren auch wirklich gut weg. Hätte denn jemand schon Erfahrung mit der Cellini Evoluzione?

    @Benedigt, Kosten sind so eine Sache. Irgendwann wird es einfach unvernünftig. 2.850 für eine Olympia ist mir einfach zu viel... wobei sie ja schon sehr hübsch ist .-)

    @Linksundrechts: die Vibiemme Junior Dualboiler wirkt sehr, sehr schön und die Berichte in den Foren sind ja durchweg positiv.

    Nun stehe ich vor dem Dilemma, dass ich nicht weiß, was das richtige für mich wäre. Kann man die Rocket Cellini Evoluzione und die Vibiemme Junior Dualboiler bzw die Systeme miteinander vergleichen?

    Ich grüße als Laie :) Vielen Dank

    Thomas
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Die Rocket Evolutione würde ich auch bei diesem Vergleich bevorzugen. Du hast eine Rota-Pumpe, die Möglichkeit Festwasser anzuschließen und die solide Technik von Rocket(ECM).
    Die Dualboilermaschinen wurden zwar schon öfter als die Zukunft beschrieben, aber sie haben sich bei den Heimgeräten bisher nicht durchgesetzt. Die Zweikreiser haben immer noch die Nase vorn und es gibt ja auch laufend Neuentwicklungen, wie z. B. bei Rocket, Bezzera, um nur diese beiden zu nennen.
     
  13. #13 peeping_tom, 04.05.2011
    peeping_tom

    peeping_tom Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    22
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Ging mir seinerzeit ähnlich - herausgekommen ist dann eine BFC Ela. ;-)

    Alle der bislang genannten Maschinen (Bezzera / ECM / Rocket / Vibiemme) bewegen sich in Funktion und Langlebigkeit auf hohem Niveau und unterscheiden sich eher in Details als in grundsätzlichen Dingen. (Zum technischen Unterschied zwischen Zweikreiser & Dualboiler verweise ich auf das Kaffeewiki.)
    Ob dieser im alltäglichen Umgang mit der Maschine einen Unterschied macht fällt m.E. eher in die Rubrik 'Geschmacksache', genau wie 'no-burn' - Dampflanze und die Frage ob 'Hebel oder Knebel' für Dampf & Heißwasser.

    Deswegen mein (vollkommen subjektiver) Vorschlag: nimm eine Maschine, die dir gut gefällt und wertig erscheint - kaufe bei einem Händler, der dir einen guten Eindruck vermittelt - achte darauf, daß man neben der Maschine noch etwas Platz braucht (z.B. zum Milchaufschäumen) - nimm gute, frische Bohnen und vergiss die Mühle nicht! :mrgreen:

    Eine Vollpleite im Sinne von "Maschine ist lausig verarbeitet" wirst du auf diesem Niveau nicht erleben. Und ein Totalschaden wg. einem defekten Bauteil steht auch nicht zu befürchten. Diese Maschinen sind gut reparierbar und die Ersatzteilpreise im erträglichen Rahmen.
    Z.B. war an meiner Ela vor ein paar Tagen die Heizung defekt - Ersatzteil kostet rund 40,- € und war (von mir als leidlich talentierter Heimwerker) in 1,5 - 2 Std. gewechselt. Schafft ein Profi sicher erheblich schneller...
     
  14. #14 espresso-prego, 04.05.2011
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Du solltest dass hier nicht ganz so akademisch betrachten. Die von dir genannten Maschinen sind alle anerkannt gute Geräte und die Unterschiede sind eher nebensächlich.
    Aus der Erfahrung kann man sagen, dass am Ende alle mit Ihrer Entscheidung zufrieden waren - die, die ganz oben in das Regel gegriffen haben und die, die eher die mittlere Preisklasse gewählt haben. Man kann durchaus bei der Entscheidung auf das Bauchgefühl zurückgreifen und z.Bsp. nach Gefallen wählen.
     
  15. #15 benedikt, 04.05.2011
    benedikt

    benedikt Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2010
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Die la spazziale gefällt dir ja anscheinend nicht so, und wie schauts mit der dallacorte mini aus? Sie ist die kleinste dualboiler maschine auf dem markt
     
  16. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    255
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Hallo,

    damit die Verwirrung noch komplett ist: Die Vibiemme Domobar Junior gibt es auch als 2-Kreis-Maschine und ist da etwas günstiger als die Dual-Boiler-Variante. Macht nen tollen Kaffee, hat die Vibiemme e61-Brühgruppe und hat trotz relativ kleinem Kessel (1,45 l) jede Menge Puste beim Milchaufschäumen. Die Abmessungen sind gleich mit der Dual-Boiler-Maschine und entsprechen ungefähr der BZ10.

    Viel Spaß beim Aussuchen ;-)

    Gruß, Rainer
     
  17. #17 LinksundRechts, 04.05.2011
    LinksundRechts

    LinksundRechts Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Ich bin der Meinung das die Vibiemme Junior Dualboiler von den Abmessungen und dem Gewicht mit der Olympia sehr ähnlich ist und noch dazu besser aussieht und die Hälfte preiswerter ist- vom technischen Vorteil ganz zu schweigen.

    Du kannst mit dieser Maschine nach Lust und Laune aufschäumen ohne die Brühtemperatur zu beeinflussen. Du brauchst nach längerer Standzeit auch keine Leerbezüge zum runterkühlen durchzuführen, wie bei einem normalen Zweikreiser. Du hast durch den extra Brühkessel auch immer exakt die gleiche Brühtemperatur und damit reproduzierbare Ergebnisse.

    Die VBM Junior ist kleiner und leichter als die DC mini und günstiger.
     
  18. #18 Stefanus, 04.05.2011
    Stefanus

    Stefanus Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Lieber Thomas,

    nur, damit Du an Wahlmöglichkeiten noch mehr verzweifelst: Zweikreiser, sehr kompakt, na logo: Brugnetti Simona Top (H/B/T: 38x25x30)

    Viele Grüße
    Stefan
     
  19. #19 LinksundRechts, 04.05.2011
    LinksundRechts

    LinksundRechts Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Ich biete für VBM Junior Dual H/B/T 39 cm/22,5cm/40cm. Die Breite ist mit das ausschlaggebende, wie viel Platz eine Maschine in der Küche wegnimmt und da ist die VBM mit 22,5 cm sehr gut dabei.

    Die Maschine hat auch ordentlich Dampfpower, weil Du den extra Dampfkessel mit einem höheren Druck betreiben kannst als bei einem Zweikreiser.

    Viel Spass beim aussuchen!;-)
     
  20. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

    Ich hab mich damals - unter anderem aus Platzgründen - für die VBM Junior (Dualboiler) entschieden. Vor allem wenn man häufig Kaffeesorten wechselt ist die wirklich wunderbar, weil ich auf den Dampfboiler keine Rücksicht nehmen muss. Noch besser, ich muss ihn nicht mal anschalten.

    Mit 0,75 Dampfboiler vollbringt man natürlich keine Aufschäumwunderwerke, nach Milch für ca. 2 Latte Macchiato muss sie erstmal wieder Luft holen. Und es ist eine E61-Brühgruppe - 30 Minuten Aufheizzeit sollte also schon sein.
     
Thema:

Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für ambitionierten Anfänger: Alternativen zu Olympia Maximatic? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  2. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  3. Olympia Maximatic bodenloser Siebträger

    Olympia Maximatic bodenloser Siebträger: Guten Morgen euch allen, ich bin auf der Suche nach einem bodenlosen Siebträger für meine gerade erworbene Maximatic 2015. Hat jemand eine Idee...
  4. Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?

    Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?: Ich habe eine europiccola die ich liebe, und trinke 1-2 espressi pro Tag. Möchte aber eine andere Maschine ausprobieren und habe eine Carimali ETA...
  5. Alternative Mocambo Brasilia

    Alternative Mocambo Brasilia: Hallo Kaffeegemeinde Bin ziemlich neu in der Siebträgerwelt und habe mir auf Empfehlung ein Kilo Mocambo Brasilia gekauft. Der passt eigentlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden