Kaufberatung für Gastro-Vollautomat

Diskutiere Kaufberatung für Gastro-Vollautomat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo alle! Ich forste schon seit einigen Jahren immer wieder im Internet, und auch hier im Forum, nach Antworten auf meine Fragen. Mein Fazit...

  1. #1 ScheffKoch123, 21.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2019
    ScheffKoch123

    ScheffKoch123 Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle!

    Ich forste schon seit einigen Jahren immer wieder im Internet, und auch hier im Forum, nach Antworten auf meine Fragen. Mein Fazit ist bislang: wirklich abschließend kann keine Kaufempfehlung sein - dafür sind die Geschmäcker zu verschieden, die Meinung über die Maschinentechnik gehen weit auseinander, und die Technik entwickelt sich auch weiter. Trotzdem möchte ich Euch mal nach Eurer Meinung fragen.

    Ich suche für meinen (kleinen) Hotelbetrieb einen guten Kaffeevollautomaten, um meine Mitarbeiter vor allem in den Stoßzeiten zu entlasten. Bislang haben wir eine manuelle, 2-gruppige Siebträgermaschine, daneben zwei separate Mühlen.

    Wir haben am Wochenende ca. 100 Zubereitungen pro Tag zu machen: d.h. Espresso, Latte Macchiato, Cappuccino etc... unter der Woche natürlich viel weniger. [WICHTIG: meine Wunschmaschine muss nicht in der Lage sein 100 Zubereitungen pro Tag zu machen - sie soll möglichst viel an Arbeit abnehmen, aber sie nicht ersetzen]

    Bislang war es ein Tabu (aus Gründen des Qualitätsanspruchs), aber nun möchte ich den Schritt gehen, und den Gästen ergänzend einen Vollautomaten zur Verfügung stellen. Dort wo er stehen soll, ist kein Wasseranschluss vorhanden, könnte aber gelegt werden.

    Daher möchte ich hier mal fragen: welche/n Kaffeevollautomat/en würdet ihr für den Gastro-Einsatz mit dem o.g. Leistungsspektrum aktuell erfahrungsgemäß empfehlen? Meine (auch preisliche) Vorstellungskraft geht von WMF 1500S bis zum Jura Giga X8 G2... aber ohne in´s Detail gehen zu wollen kann ich schwer die Grenze setzen wo die Grenze von Preis/Qualitätsgewinn für meinen Bedarf liegt.

    Ich baue daher nun mal auf Eure Stimmen!

    Danke vorab!
     
  2. #2 nobbi-4711, 21.05.2019
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.614
    Zustimmungen:
    1.479
    Hm...ich würde guten Kaffee vom Kleinröster und eine Bunn hinstellen, dann wäre Filterkaffee in 2l- oder 5l Kannen/Behältern vorhanden. Alles, was unter Espresso fällt, dann aus dem Siebträger und gg Aufpreis zum Frühstück. Beim VA sehe ich den Satzbehälter als das Problem; ein kleiner VA wie eine Jura WE6 würde zwar reichen, aber der Satzbehälter fasst dann nur ca 20-30 Portionen, was die Leererei dann auch wieder zur Rennerei werden lässt.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.557
    Zustimmungen:
    18.556
    Ich schaue in der Gastronomie immer zuerst, ob da ein KVA rumsteht. Wenn ja, ist das Thema Kaffee dort für mich durch...
     
    slowhand, umi, brrrt und 3 anderen gefällt das.
  4. #4 Bönsch, 21.05.2019
    Bönsch

    Bönsch Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2019
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    91
    Keine weiteren Fragen Euer Ehren :D
     
    brrrt, cbr-ps und joost gefällt das.
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.557
    Zustimmungen:
    18.556
    Geht es Frühstückskaffee?
    Da schliesse ich mich dem Vorschlag von @nobbi-4711 an: Bietet einen ordentlichen Brühkaffee an.
     
  6. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    1.798
    Hallo,

    in einem Hotel finde ich es völlig in Ordnung, wenn dort ein Vollautomat zur Selbstbedienung steht.
    Wenn Du gute Bohnen einsetzt und möglichst auf H-Milch verzichtest, zudem auch an der richtigen Einstellung tüftelst, dann kann da schon was Brauchbares heraus kommen.
    Allerdings sind die Reinigung und die Wartung, sowie anfallende Reparaturen auch nicht zu unterschätzen.
    Vielleicht könntest Du Entlastung durch gut gebrühten Filter und einen automatischen Milchschäumer schaffen. Ich habe neulich perfekten Microschaum von einer La Cimabli mit Autosteam gesehen, die Dinger funktionieren mittlerweile richtig gut.
    Auch getrennte Standmilchschäumer funktionieren sehr gut, zum Beispiel von Übermilk, auch wenn dieser möglicherweise so viel kostet, wie Du für die Anschaffung eines Automaten budgetiert hast. Es gab auch mal welche von Thermoplan, diese sind noch gebraucht zu bekommen, die Produktion wurde eingestellt, aber es gibt noch Ersatzteile und Service für das Gerät.
    So kann man das Personal auch gut entlasten, ohne den Siebträger aus dem Verkehr zu ziehen, der hat ja auch seine Fans;).

    Lg,
    Kenny
     
  7. #7 cbr-ps, 21.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.557
    Zustimmungen:
    18.556
    Ich auch für Leute die drauf stehen, den meisten „Gästen“ reicht das ja. Für mich hoffe ich dann immer, dass es wenigstens einigermassen anständigen Tee gibt. Aber meist geht Automatenkaffee mit staubhaltigen Teebeuteln einher bei einem Frühstück, für das dann gern mal zweistellige Eurobeträge auf der Rechnung ausgewiesen sind :(
     
  8. #8 Nightstar, 21.05.2019
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    165
    Sieh dir mal die Produkte der Firmen Thermoplan und Eversys an.
    BTW, ich bin auch der Meinung, dass der Siebträger bleiben sollte.
     
  9. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    455
    Ich sehe es ähnlich wie nobbi-4711. Lasse Deinen Gästen die Wahl. Einen WMF VA für die Gäste, die ohnehin nichts anderes kennen und damit sehr glücklich sein werden (ooooh, ein WMF-Luxusgerät) :)
    Und für Kaffeenetzler, Italiener & Co. gibt es gegen Aufpreis die passenden Getränke aus dem ST-Equipment persönlich serviert.

    Sollte letztgenannte Zielgruppe in Deinem Hotel nicht wirklich gastieren, verkaufe das Equipment oder nutze es privat.
     
    Welskador gefällt das.
Thema:

Kaufberatung für Gastro-Vollautomat

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für Gastro-Vollautomat - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Espressomaschine + Mühle

    Kaufberatung Espressomaschine + Mühle: Hallo miteinander, es wäre sehr nett, wenn jemand, der sich gut auskennt, ein paar Empfehlungen zu bestimmten Siebträgermaschinen und...
  2. Büro-Vollautomat: Guter Kaffee, robust, selbstreinigend

    Büro-Vollautomat: Guter Kaffee, robust, selbstreinigend: Hallo zusammen, ich arbeite zu Hause mit einem schönen Setup aus BZ10 und Eureka-Mühle - damit bekomme ich schon ganz guten Kaffee hin. Deshalb...
  3. Siebträger - Kaufberatung - Entscheidungshilfe

    Siebträger - Kaufberatung - Entscheidungshilfe: Liebe Kaffee-Netz-Community, seit längerer Zeit überlege ich, ob ich mir eine Siebträgermaschine kaufen soll. Naja mittlerweile ist mir bewusst,...
  4. Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby

    Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby: Liebe Profis, hallo erstmal. Wie im Titel schon steht suchen wir für unseren Haushalt eine Möglichkeit guten Espresso zu trinken ohne ein neues...
  5. Low-Budget-ST-Kaufberatung oder besser: Einnordung :-)

    Low-Budget-ST-Kaufberatung oder besser: Einnordung :-): Hallo Zusammen, nach langer Zeit des sporadischen, stillen Mitlesens hat mich die noch andauernde Home-Office-Kaffee-Situation jetzt doch zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden