Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

Diskutiere Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; moin moin, ich bin jetzt schon länger auf der Suche nach einem Kaffeevollautomat. Hatte bisher noch nicht das Vergnügen, einen zu besitzen, nenne...

  1. #1 mic-music, 04.02.2013
    mic-music

    mic-music Gast

    moin moin,

    ich bin jetzt schon länger auf der Suche nach einem Kaffeevollautomat. Hatte bisher noch nicht das Vergnügen, einen zu besitzen, nenne bisher nur eine normale Filtermaschine und eine Senseo mein Eigen.
    Die letzten Tage und Wochen habe ich nun schon Stunden damit zugebracht, zu versuchen, mir ein Bild und eine Meinung zu machen und eine Entscheidung zu treffen. Die Suche hier habe ich, hoffe ich, ausreichend bemüht.
    Zwei Maschinen habe ich nun auch in die engere Wahl gezogen. Mit (m)einer Entscheidung tue ich mich aber noch immer schwer, und meine Frau reklamiert zurecht, dass jetzt genug Zeit verbraten wurde und es langsam Zeit für eine neue Maschine wird (sie freut sich schon drauf, nur bin ich eben der Geldesel...).

    Aber zunächst mein Anforderungsprofil:
    - der KVA soll oben genannte Maschinen ersetzen und ist für meine Frau und mich gedacht (unsere Kinder sind noch zu klein für Kaffee)
    - da wir von einer Filtermaschine umsteigen, sind wir bisher keine Kaffee-Gourmets, also alles wird besser sein als das, was wir bisher hatten (war beim Umstieg von 63er Röhre (cm!) auf 46er LED (Zoll!) beim Fernseher nicht anders)
    - unter der Woche werden es wahrscheinlich so 2 - 4 Tassen täglich werden, am Wochenende auch mal über 10, wenn Verwandschaft anrückt (ist am WE öfters der Fall)
    - neben Kaffee sollte mindestens auch Cappuchino möglich sein, Latte wäre meiner Frau auch ganz recht (um nicht zu sagen für sie ziemlich wichtig)
    - die Spezialitäten sollten auf Knopfdruck rauskommen
    - es soll eine solide, zuverlässige Maschine werden (ich traue mir zu, das Teil für Selbstreparaturen auch mal aufzuschrauben, aber dafür habe ich eigentlich keine Zeit; ich werde auch sicher nicht mein Eierfon aufschrauben, wenn da was defekt ist, sondern in fachmännische Hände geben)

    Zum Budget? Das spielt eigentlich nur eine untergeordnete Rolle, aber es spielt natürlich immer eine Rolle. Irgendwo hört der Spaß ja dann auch mal auf, wenn der Mehrpreis den Mehrwert nicht mehr zu rechtfertigen scheint. Um es mal so einzugrenzen: Ich habe kein großes Problem damit, 1.000 Euro und aufwärts hinzulegen, aber es sollen auch nicht 2.000 werden (möchte schließlich keine Kaffeebar aufmachen).

    Was sonst noch:
    - Habe hier im Forum viel über Siebträger gelesen, aber sowas kommt für uns (noch) nicht in Frage, also hier bitte keine Beratung / Bekehrung
    - Habe die Glaubenskriege ob herausnehmbarer Brühgruppe oder nicht zur Genüge verfolgt und brauche da keine weitere Beratung (da würde ich mich dann eher auf die Empore zu Waldorf und Statler gesellen :cool: )
    - Dass der Kaffeegeschmack maßgeblich von der verwendeten Bohne abhängt, habe ich auch schon gelernt, aber darüber werde ich erst Fragen stellen, wenn ich mal einen KVA zuhause habe
    - War auch schon in diversen Geschäften und einschlägigen Märkten, hatte dort aber bisher noch keine wirklich neutrale und kompetente Beratung

    Kurzum: Ich brauche hier noch den finalen Rat bzw. die finale Kaufempfehlung von, wie ich meine, wirklichen erfahrenen Nutzern aus der Praxis.

    Nach durchschnittlicher Lektüre einiger Beiträge hier (ich habe nicht das ganze Forum durchgelesen) habe ich zwei Maschinen in der engeren Wahl:
    - Jura Impressa J9 One Touch (keine TFT)
    - WMF 800

    Ich bin von der Melitta Cafeo CI über die Philips Saeco 8857 mittlerweile bei diesen angekommen, die wohl hier sehr gut bewertet und auch des öfteren empfohlen werden (vor allem die WMF).

    Aber welche nehmen? Oder vielleicht ein anderes Jura-Modell (ohne je eine besessen zu haben, bin ich von Jura eigentlich recht überzeugt, im weiteren Familienkreis ist eine Jura F50 seit längerem positiv im Einsatz; und WMF scheint mir im Gastro- und Hotelbereich eine Top-Marke zu sein, sieht man zumindest ziemlich oft).

    Na ja, ich hoffe, ich habe mit meiner Vorrede nicht gleich die meisten Antworten verprellt, und blablabla... Hab' echt ein Problem damit, mich zu entscheiden, auch wenn's für euch nicht so ist.

    Danke euch für's Mitlesen und Antworten!

    bis denn :)
     
  2. #2 emka, 05.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2013
    emka

    emka Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    Hallo,

    Du hast ja sehr ausführlich zu Deinen Beweggründen und den Meinungsbildungsprozess geschrieben. Dennoch bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich verstanden habe, was genau das Motiv für die geplante Anschaffung ist. Es mag Dir vielleicht ketzerisch erscheinen, aber worum geht es letztlich vor allem, Convenience oder Geschmack?

    Sicher, keiner wird sich hier anmelden und sich dann outen als jemand, dem der Geschmack egal ist. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, daß Du mit Deiner Tröpfelmaschine überextrahierte Brühe aus vorgemahlenem Pulver gewonnen hast, mit hohem Anteil an Bitterstoffen. Das schmeckt nunmal in der Regel nicht besonders und ist auch nicht sehr magenfreundlich.

    Dennoch mag es sinnvoll sein, sich der o.g. Frage ehrlich zu stellen.
    Zum Hintergrund: Ich selbst habe etwa 20 Jahre mit verschiedenen Vollautomaten gearbeitet (die Billigst"espressomaschinen" und die Campingfilterkaffees mal ausgenommen). Zuletzt etwa drei Jahre mit der WMF 800. Durchaus nicht unambitioniert - dachte ich zumindest.

    Ausgewählte Bohnen vom Großhändler (die aber trotzdem 6 manchmal 9 Monate alt waren), gefiltertes Wasser, pseudooptimerter Mahlgrad, Menge, Temperatur etc. Das Ergebnis war für 2 Dekaden gut genug - zumal mit viel Milch konsumiert. Das letzte Update von der Saeco Superdingsda zur WMF 800 geradezu eine Offenbarung (insbesondere hinsichtlich Bedienung, Zuverlässigkeit & Pflegeaufwand).

    Lassen wir mal den Espresso außen vor, der schon immer subjektiv betrachtet eher gerade akzeptabel als wirklich gut war.

    Was man aus einem KVA an Kaffee bezieht ist ein Schümli. Das hat mit dem Kaffee aus Deiner Tröpfelmaschine nicht viel zu tun. Lange Zeit habe ich geglaubt, dies sei eine Methode um gesonders guten , besonders leckeren Kaffee zu bekommen. Rückblickend würde ich sagen, ja, im direkten Vergleich zu all den KVAs war die WMF 800 diesbezüglich durchaus in Ordnung.

    Aus heutiger Sicht würde ich es dennoch anders bewerten. Ein röstfrischer Kaffee, unmittelbar frisch gemahlen aus einer 30 Euro Aeropress oder einer der einschlägigen Filterlösungen (Chemex, Hario), nach definierten Bedingungen zubereitet - holt soviel mehr an verschiedenen Aromen und Nuancen aus der Bohne heraus, als ich (!) das von all meinen KVAs gewohnt war. Die Mischung aus Siebträger für den perfekten Espresso samt Varianten und "neo-konventionellem" Brühkaffee ist heute meine persönliche Präferenz.

    Ein KVA ist aus meiner Sicht die optimale Lösung für Büros und für Menschen/Familien die gerne unterschiedliche "Kaffeespezialitäten" trinken und für alle, denen es um Convenience geht. Meine einst so geschätzte WMF ist übrigens mittlerweile ins Büro gewandert. Und was soll ich sagen? Mir schmeckt der Kaffee im direkten Vergleich zu dem "zu Fuß" zubereiteten einfach nicht mehr. Ich werde wohl mittelfristig auf etwas anders (Tee ?:shock:) umsteigen müssen.

    Fazit:
    Von Deiner Shortlist bekommt die WMF 800 von mir eine klare Empfehlung.

    Dennoch würde ich Dir raten, vor dem Kauf mal einen Bezug aus der Maschine zu testen (von mir aus auch mit Wunschbohnen), vorausgesetzt es geht Dir wirklich um den Geschmack [...]. Von Deinem jetzigen "Niveau" aus betrachtet, ist vermutlich fast alles eine Verbesserung, allerdings hat so ein Schümli aus dem KVA eben auch so seine geschmacklichen Eigenarten.

    Die Alternative könnte sein: eine brauchbare Mühle und ein Equipment für guten Brühkaffee. Kostet vermutlich einen Bruchteil des avisierten KVA und könnte Dich geschmacklich eventuell deutlich weiter bringen.

    In Sachen Convenicence wäre dies allerdings ein deutlicher Rückschritt....
     
  3. combi

    combi Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    Hallo mic-music,

    ich kann deine Gründe sehr gut nachvollziehen - für mich sollte es immer ein Siebträger sein; wegen meiner Frau und dem damals noch kleinen Nachwuchs (die Latte musste mal schnell nebenbei gemacht werden), musste aber der Einfachheit halber ein Vollautomat her.

    Wir hatten zuerst ne Jura und sind dann auf die WMF 1000 umgestiegen, mit der wir immer sehr zufrieden waren - für einen Vollautomaten macht die einen ordentlichen Espresso (Scheibenmahlwerk, einstellbare Brühtempeperatur) und auch andere Spezialitäten.

    Wir steigen jetzt gerade (mit leichtem Widerstand meiner Frau ;-) auf eine Siebträger-Maschine um (Graef ES90 - jaja, das ist keine Boilermaschine sondern mit Thermoblock, für einige also keine "richtige" Siebträgermaschine :-D ) – die sehr guten Espresso macht. Dazu kommt die Tage noch eine vernünftige Mühle (Eureka MCI)... Allerdings ist der Aufwand gerade für ne Latte Macchiato deutlich höher - sprich kostet einfach mehr Zeit; auch wenn's besser schmeckt. Aber so ist das Leben - immer gibt's Kompromisse...

    Die WMF 800 hatten wir mal im Büro - auch ganz okay!
    Also meine Empfehlung geht ganz klar in Richtung WMF.

    VG

    PS: Ich bin gerade am Überlegen ob ich die WMF verkaufe oder sie behalte und künftig mit in den Urlaub nehme. Solltest du Interesse haben, dann einfach eine PM (hoffe, ich darf das so hinter meine Antwort hängen).
     
    helges gefällt das.
  4. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    641
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    Ich möchte EMKA in allen Punkten zustimmen. Bei uns im Haus werden alle Brühverfahren verwendet.
    Solis Master Top (quasi baugleich i.d. Brühtechnik zur WMF800), eine Siebträgermaschine, Presstempelkanne wie auch Aeropress und der gute Hario Filter.

    Am besten schmeckt mir Schümli aus dem Vollautomaten, Cappu ging auch und Espresso kannst du vergessen.
    Cappu und Espresso werden mit der Siebträgermaschine perfekt.
    Filterkaffee und Aeropress kommt bei mir selten aber gerne für Cupping nach dem Rösten zur Anwendung, eben wegen der feinen Aromenbildung.

    Die Umgewöhnung Filter auf Vollautomat ist nicht unerheblich, dass sind ganz andere Getränke!!
    Habt ihr da schon Erfahrungen gesammelt?

    Allerdings wenn ihr Senseo ertragt, dann ist ein KVA sich ein großer Schritt in die richtige Richtung, richtige Kaffee natürlich vorausgesetzt.
    Ein KVA verzeiht einem keinen schlechten Kaffee, durch das Druckbrühverfahren wird ein Fehler im Kaffee viel heftiger extrahiert.
    Konsequenz bedeutet guten Kaffee kaufen!
     
  5. #5 betateilchen, 05.02.2013
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    @Ingo Du mußt die Trolle nicht auch noch füttern.
     
  6. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    641
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    Trolle? Sowas INGOriere ich :D

    ...und weisst du, es werden User kommen die die Zeilen lesen und dann evtl., kein neues Thema starten ;)
     
  7. #7 betateilchen, 05.02.2013
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    träum weiter...

    (manche kapieren es wohl nie)
     
  8. #8 mic-music, 05.02.2013
    mic-music

    mic-music Gast

    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    moin moin,

    erstmal danke für Eure Antworten.

    Ich muss gestehen, dass ich gerne mal einen Espresso trinke, und wenn ich beispielsweise in Mainz in einer schmalen Kaffeebar aus einer mordsmäßigen Siebträgermaschine einen doppelten Espresso bestelle (die Marke hab' ich nicht parat, irgend ein wuchtiges Gastro-Teil), dann ist der geschmacklich schon 'ne Wucht.
    Ich bin aber nicht immer in Mainz oder in anderen Städten, die entsprechende Etablissements bieten, in denen man exzellenten Kaffee bekommt.
    Auch in Cafés oder in Hotels bekommt man meistens ja nur noch einen Kaffee oder einen Espresso aus einem KVA. Das ist in diesen Situationen okay für mich, und das würde ich auch für Zuhause in Ordnung finden.

    Es sind vor allem zwei Dinge, die mich in meiner jetzigen Situation zu einem KVA verleiten:
    - Der Faktor Zeit (bei mir im Augenblick echte Rarität!)
    - Die verschiedenen Kaffeespezialitäten, die auch ich (und vor allem meine Frau) abwechselnd genießen will, und das ganz auf die Schnelle mit hohem Bedienkomfort.

    Ich würde sagen, dass eine Siebträgermaschine dann für mich in Frage kommt, wenn ich mehr Zeit habe (wenn also die Kinderlein größer sind) und ich mich mit dem Thema Kaffee so richtig auseinandersetzen kann. Bis dahin sind das gut gemeinte Ratschläge, die ich auch gerne annehme und schon oft hier gelesen habe, die ich aber auf unbestimmte Zeit verschieben möchte.

    Es soll und wird ein KVA werden!

    Gibt es denn Fürsprecher (bzw. nachvollziehbare Gründe) für eine Jura gegenüber der WMF 800? Gibt es aus dem Hause Jura alternative Modelle mit Latte one touch oder aber Auslaufmodelle (über solche habe ich im WeltWeitenWeb eigentlich nichts gefunden)?

    bis denn :)
     
  9. #9 mic-music, 05.02.2013
    mic-music

    mic-music Gast

    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    moin moin

    Also soviel habe ich mir schon angelesen. Werd' auch versuchen, das umzusetzen. Wird auf dem platten Land allerdings nicht einfach, da es "die Rösterei um die Ecke" nicht gibt bzw. die Ecke schonmal 100km lang sein könnte. Aber darum werde ich mich kümmern, wenn die Entscheidung zum KVA gefallen ist (und ich mich in der Sache "guten Kaffe" bzw. "beste Bohne" hier bestimmt nochmal gemeldet habe)...

    bis denn :)
     
  10. #10 jazzadelic, 05.02.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    4.802
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    ... welche Kaffeespezialitäten kann man denn mit einem VA genießen (ernst gemeint, ich dachte mehr als festen Milchschaum und Kaffee in verschiedenen Verhältnissen zusammenmischen, kann ein VA doch auch nicht, oder streuselt der automatisch noch was drauf?). Das geht mit einem ST auch (bis auf den Milchschaum, der wird bei korrekter Bedienung nicht so fest).

    Cheers,
     
  11. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    641
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    Ich trinke aus dem VA den Kaffee am WE mit Sahne...zum Brötchen einfach nur köstlich und sofort verfügbar.
    Wochentags dann nur schwarz....und den geniesse ich auch, ist aber mehr Mittel zum Zweck.
     
  12. #12 mic-music, 05.02.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.02.2013
    mic-music

    mic-music Gast

    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    moin moin

    Nichts für ungut, aber bitte nicht an einzelnen Formulierungen hochziehen, das bringt mich nicht weiter. Ich trinke, genieße, wie auch immer, sonst fangt ihr noch an über Bitburger und Kirner und was davon als Bier zu genießen oder nur zu trinken ist zu philosophieren... :cry:

    Es geht um Jura J9 oder WMF 800 und evtl. Alternativen...

    bis denn :)
     
  13. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    641
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    Alternativen?
     
  14. #14 mic-music, 05.02.2013
    mic-music

    mic-music Gast

    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    moin moin

    Vielleicht eine andere Maschine aus dem Hause Jura, oder doch was ganz anderes (kenne ja lang nicht alle Hersteller / Marken)...
    Vielleicht gibt's aber auch gar keine echten empfehlenswerten Alternativen zu diesen beiden...

    bis denn :)
     
  15. gipser

    gipser Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    Ich würd mir keine JURA mehr holen, warum hab ich u.A. in diesem FRED kund getan.

    Grüsse aus dem Jura Land :cool:
     
  16. #16 jazzadelic, 05.02.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    4.802
    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    HI,
    es ging mir mehr um die Spezialitäten, als ums genießen - dh ich wollte nur wissen, welche Kaffeespezialgetränke ein VA kann, die man nicht auch mit einem ST hinbekommt....ist wurscht, just buy a VA:)
     
  17. #17 mic-music, 05.02.2013
    mic-music

    mic-music Gast

    AW: Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

    moin moin

    Liest sich nicht sehr überzeugend...
    Und wie schon gesagt, zur Reinigung und herausnehmbaren Brühgruppe ist hier schon alles gesagt worden (und allerhand)...


    Weiß ich ja, aber Zeit und Bequemlichkeit sind gewichtige Faktoren. Die Vorteile von Siebträgern gegenüber VA's geschmacklicherweits stehen außer Frage...

    bis denn :)
     
Thema:

Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?)

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Kaffeevollautomat (Jura, WMF,?) - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  2. JURA IMPRESSA Z5 1.Generation error 5

    JURA IMPRESSA Z5 1.Generation error 5: Guten Morgen Wir haben eine Impressa Z5 Nun zeigt sie diesen Fehler an. Gerät heizt auf...... Dann steht auf einmal Error 5 im Display und es...
  3. Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?

    Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?: Ich habe eine europiccola die ich liebe, und trinke 1-2 espressi pro Tag. Möchte aber eine andere Maschine ausprobieren und habe eine Carimali ETA...
  4. Siebträger mit Festwasseranschluss?!

    Siebträger mit Festwasseranschluss?!: Hallo Leute, ich möchte mir meine erste Siebträger-Maschine kaufen. Habe mir die letzten Wochen viel angelesen und mir lokal angeschaut. Unser...
  5. Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine

    Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine: Dear all. Wir haben eine 5 Jahre alte Rocket Giotto-Maschine, die unserem Büro tapfer ihren Dienst tat. 8h angeschaltet und ca. 20-30 Kaffees pro...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden