Kaufberatung: Kaffeevollautomat mit Kakao-Zubereitung

Diskutiere Kaufberatung: Kaffeevollautomat mit Kakao-Zubereitung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich suche für meine Familie einen Kaffeevollautomaten bis max. 500 Euro. Der Automat soll vor allem Kaffee brühen. Zusatzlich...

  1. OlafM

    OlafM Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich suche für meine Familie einen Kaffeevollautomaten bis max. 500 Euro. Der Automat soll vor allem Kaffee brühen. Zusatzlich sollte für die Kinder Kakao zubereit werden können und das "Kaba-Pulver" ersetzen.

    Funktionen wie Heißwasser, Expresso, Cappuccino, Latte wären nett, aber nicht zwingend notwenig. Also guter Kaffee und guter Kakao sind die Hauptanforderungen.

    Leider hat mein Googlen (insbesondere in Punkto Kakao) nichts verwertbares gebracht.

    Über Verschläge und Tipps wäre ich dankbar.

    Viele Grüße
    Olaf
     
  2. #2 domimü, 06.04.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    Welcher KVA empfehlenswert ist, kann ich dir mangels Erfahrung nicht schreiben, das Kriterium mit dem Kakao halte ich aber nicht für zielführend wie folgt.
    Woraus soll der Kakao denn hergestellt werden? Bei Automaten wohl aus Heißwasser und Pulver oder heißer Milch und Pulver. Wenn dir Kaba nicht schmeckt, gibt es ja genug Alternativen; der Geschmack hängt stark vom verwendeten Pulver ab. Wenn du einen KVA mit Dispender für Instant-Pulver willst, wird es mit den 500€ eher nichts, das ist dann was für die Franke Spectra, WMF Bistro etc..
    Da geht es aber auch nur darum, das heiße Wasser mit dem Pulver zu vermengen und das schaffst du mit einem Wasserkocher - oder, wenn es aus dem Automaten kommen soll, der Heißwasserdüse - einer Tasse und einem Löffel genauso gut.
     
  3. #3 Kantenhocker, 06.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2016
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    526
    En Vollautomat kann eigentlich keinen Kaffee brühen, sondern produziert ein espressoähnliches Getränk. Ob dir das schmeckt, solltest du vorher probieren.
    Für Kakao halte ich so ein Gerät für ziemlich ungeeignet. Da kannst du auch einfach Kakaopulver (mit Milchpulveranteilen oder ohne) in heißes Wasser einrühren.
     
    cremofix gefällt das.
  4. #4 cremofix, 06.04.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    252
    ich mache für die Kinder immer Kakao mit der Dampflanze meines Dualboilers.
    Seit dem schmeckt der Kakao anderswo nicht mehr.
    Ein Zweikreiser geht da aber genauso gut, wenn die Mengen nicht zu groß sind, sicher auch ein Einkreiser.

    Durch den heißen Dampf und das Durchwallen der Milch beim erhitzen, wird der Kakao super cremig und lecker. Auch das Auflösen richtigen fetthaltigen Kakaos ist kein Problem mehr.

    Von KVA kann ich nur abraten. (hatte selbst 10 Jahre welche) Es gibt zwar für den Büro- oder Kantinebereich Maschinen, die ein bräunliches Getränk mit Schokoladenaroma herstellen und das dann Kakao nennen, das ist in meinen Augen aber reine Chemie-Plörre. Ich würde das meiner Familie nicht geben.

    Über das Thema "guter Kaffee" aus dem KVA findest Du hier im Forum viele Beiträge, Tendenz eher abratend. Wobei das auch eine Frage der Geschmacksgewohnheit ist. Mir hat der KVA-Kaffe auch lange Zeit gut geschmeckt. Nachdem ich aber einige gute Kaffees aus Siebträgern getrunken habe, komme ich an das Zeug nicht mehr ran.
    Gruß Cremofix
     
    infusione, The Rolling Stone und knight_killer gefällt das.
  5. #5 coco lores, 06.04.2016
    coco lores

    coco lores Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    77
    Die Fertigkakaomischungen, die man üblicherweise im Handel erhält, sind sehr süß.

    Die Mischungen, die in den KVAs eingesetzt werden, noch süßer.

    Ohne von Natur aus ein Gesundheitsapostel zu sein, würde ich meine Kinder nicht noch mit Extrasüße anfixen wollen. (ich bin ziemlich erbost darüber, dass überall und ständig in allem Zucker auftaucht - vor einiger Zeit selbst im nicht ganz billigen Sushi aus der Kühltheke eines Rewe, in der Pizza vom Domino´s usw usw ..... mein Sohn schmeckt das gar nicht mehr, mir gehen die Geschmacksnerven durch)
     
    knight_killer gefällt das.
  6. #6 Aeropress, 06.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    4.988
    Daß das gerade mit echtem Kakao super schmeckt kann ich mir gut vorstellen, hast Du da aber keine Sorge daß was davon in die Dampflanze gezogen wird und die mit der Zeit innerlich versifft, gerade wegen dem öligen hab so meine Zweifel ob das dann alles auch wenn man danach reichlich abdampft wieder rückstandslos aus der Dampflanze raus kommt. Und beim Gedanken an einen einem Vollautomaten noch schlimmer, so ein fettiges zuckerhaltiges Pulver innen drin in feuchter warmer Umgebung kommt mir schon das Grauen. ;) Wie kann man sowas haben wollen wo Kakao ja nun wirklich nichts kompliziertes ist.
     
  7. #7 ElFloerno, 06.04.2016
    ElFloerno

    ElFloerno Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wie hier schon geschrieben, kosten Automaten, die wirklich vollautomatisch Kakao mit Pulver aus einem Dispenser herstellen, wesentlich mehr als 500€. Das sind dann eher Gastro-Geräte.
    Von DeLonghi gibt es ein paar Automaten, die immerhin eine Kakao-Funktion besitzen, bzw. das Aufschäumen und Verrühren des Pulvers übernehmen. Meiner Meinung nach, verursacht so eine Funktion mehr Arbeit, als sie einem abnimmt. Das ganze muss ja auch gereinigt werden... Die ESAM 6900 z.B. Die kostet aber auch wesentlich mehr als 500€.
    Wir benutzen für den gelegentlichen Kakao die ganz normale Milchschaumfunktion unserer WMF. Da wird dann Kakao reingerührt und fertig.
     
  8. #8 The Rolling Stone, 06.04.2016
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    1.648
    Ich stimme dem Beitrag von Cremofix voll zu. Seit ich meine 2-Kreiser-Dampflanze habe, hab ich mir auch selbst schon ein paar mal die eine oder andere Caotina-Milch gesprudelt, nicht nur meine Kinder. Aber mit € 500.- kommt man da auch mit einem Einkreiser kaum hin, wird knapp werden.
     
  9. #9 cremofix, 06.04.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    252
    und ich dachte, die leckere Schokonote im Kaffee sei den hochwertigen Bohnen zuzuschreiben...:D

    Scherz bei Seite, ich glaube die Sorge um versiffte Lanzen wird überbewertet.
    Ich habe mein Ritual bei der Benutzung:

    1. Kondenswasser ausdampfen
    2. Schäumen
    3. nass abwischen
    4. Dampfstoß in die Tropfschale

    Kann selbst beim Abschrauben der Düse nicht irgendeine Verschmutzung feststellen.

    Wenn da mal kleinste Mengen in die Düse gesaugt werden sollten, sind die so frisch, dass sie beim Ausdampfen sofort wieder mit rausfliegen.
    Ansonsten landet die Düse bei den turnusmäßigen Reinigungen am Wochenende mit im Wasser

    ich nutze die Lanze aber auch sehr ausgiebig, da wir locker 2l Milch am Tag aufschäumen. Wahrscheinlich hat Schmutz da kaum eine Chance
    Die Lanze selber hat so einen großen Innendurchmesser, dass da nichts mehr hochgesaugt wird, vorausgesetzt, man lässt sie nicht in Flüssigkeit getaucht stehen, was sich ohnehin verbietet in meinen Augen.
    Nun hat die Vivaldi aber auch ordentlich Wumm hinter der Lanze. Vieleicht ist das Problem bei kleineren Dampferzeugern größer.

    Der Schwamm, mit dem ich die Lanze abwische, ist wahrscheinlich die größte Keimquelle :rolleyes:


    Grüße
    cremofix
     
  10. #10 cremofix, 06.04.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    252
    für das Geld gibt es ja auch keine annähernd brauchbaren KVA
     
  11. #11 ElFloerno, 06.04.2016
    ElFloerno

    ElFloerno Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Muss es eine neue Maschine sein?
     
  12. #12 cremofix, 06.04.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    252
    Habe aus Neugier mal verglichen je 100 g Pulver

    1. Kakaopulver naturbelassen
    28 g Ballaststoffe, 21 g Fett, 20 g Eiweiß, < 0,5 g Zucker

    2. Kakaogetränkepulver (wie Kaba oder Nesquick), hat unser Sohn mal von ner Landheimfahrt mitgebracht)
    78,2 g Zucker, 4,5 g Eiweiß, 2,7 g Fett

    Kein Wunder, dass das Zeug schon seit Jahren im Schrank steht. gleich weggeworfen.

    Gruß

    cremofix
     
    MartiMcFlight gefällt das.
  13. #13 Aeropress, 06.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    4.988
    So stimmt der Vergleich aber auch nicht :), den Kakao pur kann man so ja nicht trinken Du mußt da ja auch Zucker dabei geben, sonst ist das kotzbitter. Üblicherweise nimmt man da doppelt soviel Löffel Zucker wie Kakao. Bei Deinem Beispiel 100g Nesquick wären da also ca. 15g Kakao drin auf 100g, ich denke mal Kakao ist leichter als Zucker entsprechend bräuchte der selber gekocht sicher auch 50g Zucker.
     
  14. #14 cremofix, 06.04.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    252
    das ist schon schwierig, allein weil das Zeug trotz des hohen Fettgehaltes so staubt und im Mundraum so an den Innenwänden klebt.:D

    Ich verdünne das Kakaopulver natürlich mit reichlich Milch. Wenn diese dann mit der Dampflanze ordentlich erhitzt wird, reicht mir persönlich der Milchzucker völlig aus. Habe mir eben gerade erst eine Kanne zubereitet und genossen. Und wie gesagt, dank der Lanze - Null Klümpchen
     
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.226
    Zustimmungen:
    2.768
    Unsinn, ich trinke Kakao immer ohne Zucker, und zwar ohne zu kotzen.
     
  16. #16 cremofix, 06.04.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    252
    das ist aber nicht nett formuliert. "Geschmackssache" wäre vielleicht das richtige Wort.

    Die persönliche Brechreizschwelle kann ja bei jedem individuell anders liegen.

    Ich habe früher ca. 1 kg Zucker im Monat nur für meinen Kaffee verbraucht und konnte mir nicht vorstellen, dass Kaffee ohne Zucker schmecken kann.
    Inzwischen verzichte ich komplett auf Zucker im Kaffee und finde das köstlich.
    Unsere Kinder trinken Naturtrüben Apfelsaft mit 3 Teilen Wasser verdünnt, wir Eltern sogar noch dünner und er schmeckt hervorragend.
    Wenn wir fremde Kinder zu Gast haben, finden die das ungenießbar.

    Wie bereits geschrieben, mir persönlich reicht der Milchzucker völlig aus aber selbst, wenn ich noch ein wenig nachsüße, komme ich nicht auf die Zuckermengen des Fertiggetränkes
     
    MartiMcFlight gefällt das.
  17. #17 coco lores, 06.04.2016
    coco lores

    coco lores Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    77
    Nun - die Wahrheit liegt wohl geschmacklich in der Mitte :cool:. Ich wollte es auch nur erwähnt haben, ob man sich so ein Gerät ins Haus holen muss, das dann noch aufgrund der Einfachheit eine Zunahme des (Fertig-)Kakaokonsums anregt.....
    Ich finde übrigens die Automatenkakaos noch süßer als die handelsüblichen Kaba-Mischungen. Die gibt es aber wiederum seit ein paar Jahren auch zuckerreduziert. Und: mein Sohn kann vor vollem Kühlschrank verhungern, wenn ihm da nicht etwas komplett Fertiges entgegenwinkt, das Einrühren des Kakaopulvers schafft er aber gerade noch ;).

    Oder fassen wir zusammen: Investier die 500 Euro lieber in einen Siebträger :D.
     
  18. #18 Markus M, 06.04.2016
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    82
    Welches Mischungsverhältnis habt ihr im Regelfall mit dem reinen Kakao ohne Zucker?
    So etwa ein gehäufter TL auf 200ml Milch oder doch eher 2?

    Davon hängt ja wahrscheinlich im Wesentlichen die Bitterkeit ab, aber auch die Geschmacksintensität.
     
  19. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.226
    Zustimmungen:
    2.768
    Nö, Geschmacksache ist es, ob und wie viel Zucker jemand zum Kakao nimmt. Den eigenen Geschmack als Allgemeingut darzustellen ("Kakao pur kann man so ja nicht trinken Du mußt da ja auch Zucker dabei geben, sonst ist das kotzbitter.") ist Unsinn.
     
  20. #20 cremofix, 06.04.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    252
    ich nehme in meinem 600 ml Aufschäumkännchen ca. 350 ml Milch und 3 geh. TL Kakao. Das ist alles andere als bitter.
    Ich könnte mir vorstellen, dass etwas Zucker als Geschmacksverstärker die Kakaoaromen noch etwas hervorhebt, da ich aber auf Zucker in Getränken nach Möglichkeit verzichte und dafür abends lieber ein Bier mehr trinke, habe ich mich so an die Abwesenheit von Zucker in Getränken gewöhnt, dass ich den Geschmack so toll finde.
     
Thema:

Kaufberatung: Kaffeevollautomat mit Kakao-Zubereitung

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Kaffeevollautomat mit Kakao-Zubereitung - Ähnliche Themen

  1. Kaffeevollautomat für zu Hause

    Kaffeevollautomat für zu Hause: Hallo zusammen, ich Suche für zu Hause einen neuen Kaffeevollautomaten - hatten bis jetzt eine sehr treue Jura S95 :) Doch mit den Jahren und...
  2. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  3. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  4. Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?

    Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?: Ich habe eine europiccola die ich liebe, und trinke 1-2 espressi pro Tag. Möchte aber eine andere Maschine ausprobieren und habe eine Carimali ETA...
  5. Ascaso Dream Boiler Version - Espresso Zubereitung Tips Ecke

    Ascaso Dream Boiler Version - Espresso Zubereitung Tips Ecke: Ahoi, Ich bin neu hier im Forum um auch mal wieder nach ein paar Tips zu suchen für meine Ascaso Dream die Boiler Version. Falls es bereits ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden