Kaufberatung Lelit PL91T vs BFC JUNIOR PLUS

Diskutiere Kaufberatung Lelit PL91T vs BFC JUNIOR PLUS im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! Ich durfte kürzlichst 1 Woche lang die Espressomaschine eines Freundes testen - eine BFC Junior Plus und als Mühle die Lelit PL72...

Schlagworte:
  1. #1 Benotheus, 29.04.2019
    Benotheus

    Benotheus Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich durfte kürzlichst 1 Woche lang die Espressomaschine eines Freundes testen - eine BFC Junior Plus und als Mühle die Lelit PL72 (schnell und was mich begeistert „sauber“, Mahlgrad justierung etwas umständlich). Leider hat mich das Espressofieber gepackt und Entzugserscheinungen sind auch schon da.

    Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden, allerdings nerven mich die Drehknöpfe und Hebel, es muss also was anderes her.

    Ich würde die Lelit PL91T + PL72 für 1100€ bekommen, mehr Budget ist nicht drinnen, lieber auch weniger.

    Ich habe und kann die Eigenschaften und Techn. Daten vergleichen - aber es fehlt mir an Erfahrung und Geschmacksvergleichen - und habe auch keine Gelegenheit in der Nähe einen guten Espresso zu genießen.

    Kennt ihr Alternativen? Oder ist Lelit empfehlenswert? Bin begeisterter coffeecircler und irritiert warum Lelit dort kaum erwähnt wird. PID muss nicht sein, stabile Temperatur würde genügen, aber Nice-to-Have.

    Trinkprofil: Nachmittags 2 Espresso, Wochenende gerne mehr. (Wenn Milch, dann ein Schluck warme
    Milch, Cappuccino wäre interessant, aber hab das schäumen in der einen Woche nicht geschafft.)

    Danke für eure Erfahrungen und Meinungen!
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.517
    Zustimmungen:
    7.084
    Da haben wir wieder das beliebte Missverständnis: PID ist die aktuell am Besten geeignete Methode bei einem Einkreiser für stabile Temperatur zu sorgen, Die Verstellmöglichkeit ist nur eine Option, die man „nebenbei“ mitkriegt.
     
  3. #3 Benotheus, 29.04.2019
    Benotheus

    Benotheus Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Richtigstellung. Dann gibt es in dieser Preisklasse eh keine Alternative? Mir ist keine untergekommen. Was mich wiederum etwas misstrauisch macht...
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.517
    Zustimmungen:
    7.084
    Ausser Lelit gibt es da in der Tat nichts mit Boiler, Bezzera und ECM sind deutlich teurer. Quickmill Thermoblöcke gäbe es noch.
    Wenn Du in Zukunft mehr Milchschaum auf dem Plan haben solltest, könntest Du dir auch noch die SAB Pratika als Zweikreiser im Bundle mit einer Mühle anschauen, das könntest Du auch gerade so im Limit kriegen. Wprde ich aber nur tun, wenn Milchschaum öfter geplant ist, für nur Espresso würde ich einen Einkreiser mit PID vorziehen.
     
  5. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Meiner Meinung nach kannst du 200€ getrost sparen und zur pl81t greifen. Die pl91t hat eine 20% groseren Kessel (300ml anstatt 250ml), 200Watt mehr und 58mm Gruppe anstatt 57mm. Dafür fast 50% mehr auszugeben lohnte sich für mich nicht. Schau dir bei den Mühlen noch die Eureka Specialita an.
     
  6. #6 Benotheus, 29.04.2019
    Benotheus

    Benotheus Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    200€ Unterschied entspricht eher 25% bei meinen Preisen. Aber ich denke auch, dass bei meiner „Menge“ die kleinere auch ausreicht, dann noch die kleinere PL71 - und ich wäre auf 800, was zum Einsteigen vl. gar ned so verkehrt ist ;)

    Worin liegt denn der (un)Sinn einer 57mm Gruppe? Warum wegen 1mm vom Standart abweichen?
     
  7. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Hi, ich habe von den Straßenpreisen der Maschinen geschrieben, die liegen bei 550€ zu 730€. Bei "fast 50% mehr" war also der Aufpreis von 550€ auf 730€ gemeint, welcher zugegebenermaßen mit 33% etwas mehr unter den "fast 50%" liegt, als ich aus der Hüfte geschossen geschrieben habe, jedoch vertretbar.

    Denn Sinn der zweiten Produktreihe mit 57mm vs 58mm ist mir auch nicht ganz klar, ich vermute einfach dass sie sich das "Premiumgefühl" ganz gut bezahlen lassen.

    Zu den Mühlen kann ich nichts im direkten Vergleich sagen, vermute aber dass du (hier) eine Specialita mit weniger Verlust verkaufen kannst als eine PL71, falls alles doch nichts für dich ist. Aber hier müsstest du noch einmal recherchieren, in wie weit sich vor allem das Mahlgut unterscheidet.
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.517
    Zustimmungen:
    7.084
    Marketing, Du sollst einen Grund mehr haben, die größere Maschine zu nehmen.
    Funktional ist es bis auf die größere Zubehörauswahl bei 58er, z.B. das beliebte LM1 Sieb, egal.
     
  9. #9 Benotheus, 30.04.2019
    Benotheus

    Benotheus Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte eine Eureka im parallelen Test zur Lelit. Eureka klumpte etwas und trifft
    nicht ganz den Siebträger, das war bei der Lelit halt Welten besser - aber kann auch eine Einstellungsache gewesen sein.
    Ja, das hindert mich noch etwas am Kauf, das Lelit, warum auch immer, nicht so etabliert ist wie andere Marken. Woran liegt das? Stimmt die Qualität nicht? Der Preis?
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.517
    Zustimmungen:
    7.084
    Woran machst Du „nicht so etabliert“ fest? Obwohl sie nicht so lange am Haushaltsmaschinenmarkt aktiv sind wie z.B. Bezzera oder ECM, scheinen sie zumindest hier im KN einen festen Platz zu haben. Von wesentlichen Problemen habe ich bisher nichts wahrgenommen. Die geringe Verbreitung bei stationären Händlern könnte ev. was mit den niedrigen Preisen zu tun haben, die wahrscheinlich auch niedrigere Margen bedeuten, die nicht mehr reichen eine Ausstellung und persönliche Beratung zu finanzieren.

    Aber sie haben auch technische Nachteile z.B. gegenüber einer ECM Classika, die man nicht verschweigen sollte: Das PID ist einfachster Art und der Kessel sehr klein. Beides ist nicht so gut für eine exakte, stabile Brühtemperatur. Zudem fehlt den Lelits PI. Insofern hat die ECM neben der hervorragenden Verarbeitung und Finish auch technische Vorteile, was aber seinen Preis hat. Ist letztlich eine persönliche Entscheidung, was einem die Perfektion Wert ist und ob man dafür die lange Aufheizzeit in Kauf nehmen will.
     
  11. #11 Kajot73, 30.04.2019
    Kajot73

    Kajot73 Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    63
    Hat die Lelit nicht eine programmierbare PI?
    Das die Kessel klein sind, hat natürlich Nachteile, wenn man mehrere Espressi hintereinander beziehen will, aber wenn es eh nur um einen Espresso jeweils geht, macht das nüscht.
     
  12. #12 cbr-ps, 30.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.517
    Zustimmungen:
    7.084
    Man kann die Temperatur, sowie P, I, D Parameter und Offset ändern, falls Du das meinst.
    Ob die Parameteränderung by try and error ohne hinreichend know how und Messequipment sinnvoll ist oder ein gut eingestelltes System ab Werk da nicht vorzuziehen und in den meisten Fällen besser wäre, sei mal dahingestellt. Das mag jeder für sich selbst entscheiden.

    Wem das alles „nüscht macht“ der kann sich zweifellos für die billigere Variante entscheiden. Dafür bietet der Markt ja die Auswahl;)
     
  13. #13 Kajot73, 30.04.2019
    Kajot73

    Kajot73 Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    63
    Laut Online-Shops hat haben die pl91t und die pl81t beide programmierbare Preinfusion via LCC.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.517
    Zustimmungen:
    7.084
    ok, das wäre ein Vorteil gegenüber den ganz kleinen Modellen, was auch immer „via LLC“ bedeutet.
     
  15. #15 Kajot73, 30.04.2019
    Kajot73

    Kajot73 Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    63
    Hatte mich vertippt, heißt wohl LCC = Lelit Control Center, Marketing-Sprache für die Elektronik mit LC-Display vorne dran. :cool:

    Nein ich habe keine Lelit. Aber ich habe mal ernsthaft drüber nachgedacht...
     
Thema:

Kaufberatung Lelit PL91T vs BFC JUNIOR PLUS

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Lelit PL91T vs BFC JUNIOR PLUS - Ähnliche Themen

  1. Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-)

    Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-): Hallo und guten Morgen, nach dem ich jetzt einige Zeit das Geld mit teuren Nespressokapseln verbrannt habe möchte ich mir eine...
  2. eurekata atom vs ecm 64 automatica

    eurekata atom vs ecm 64 automatica: hallo alle, bin am überlegen welche mühle ich mir anschaffen soll. die emc bekomm ich gebraucht ca. 3 jahre alt, wenig benutzt für ca 500€. meine...
  3. Kaufberatung, ja ich weiß: schon wieder

    Kaufberatung, ja ich weiß: schon wieder: Hey Leute, vorweg: ja ich weiß es gibt massig threads zu diesem thema, ich habe auch viele davon gelesen, aber ich möchte trotzdem kurz meine...
  4. Lelit pl41tem - Anfängerprobleme und Fragen

    Lelit pl41tem - Anfängerprobleme und Fragen: Hallo zusammen, soeben hab ich die oben genannte Maschine zum ersten Mal angeschaltet und es tun sich gleich Fragen auf. In der Anleitung ist ja...
  5. Einsteigermühle - Upgrade von CM800

    Einsteigermühle - Upgrade von CM800: Hallo Zusammen, ich habe mir im letzten Jahr ein Espresso-Einsteigerpaket aus einer Isomac Giada und als Mühle die CM800, beides gebraucht,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden