Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

Diskutiere Kaufberatung: Siebträger bis € 260,- im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Seit Jahren benutze ich eine AEG EA 130 Siebträgermaschine und eine Graef CM 80 Kaffeemühle. Jetzt hat sich die AEG leider verabschiedet, und ich...

  1. Philos

    Philos Gast

    Seit Jahren benutze ich eine AEG EA 130 Siebträgermaschine und eine Graef CM 80 Kaffeemühle.
    Jetzt hat sich die AEG leider verabschiedet, und ich bin auf der Suche nach einer neuen Siebträgermaschine. Die Kosten sollen € 260 nicht deutlich übersteigen.

    Wichtig sind mir folgende Dinge:
    - Die Maschine sollte für meine Frau auch ordentlichen Cafe lungo (110 ml) produzieren.
    - Die Maschine sollte einfach in der Anwendung sein. Meine Frau ist in diesen Dingen nicht sehr geduldig.

    Ins Auge gefasst habe ich eine Gaggia Classic oder eine Saeco RI 9376/01 Aroma.
    Über lohnenswerte Alternativen und eine Kaufempfehlung würde ich mich sehr freuen.
     
  2. #2 S.Bresseau, 05.06.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.577
    Zustimmungen:
    5.371
    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    Kennst Du das kaffeewiki.de?

    Von den beiden würde ich die Gagga Classic Coffee (CC) klar vorziehen, falls Du keine Bedenken wegen des Alukessels hast: Standard-Siebträgermaß, Magnetventil, sehr starke Heizung. Außerdem kann man sie wegen der einfachen Bauweise und der extrem großen Verbreitung wunderbar reparieren und verbessern (Isolierung, Dampfdüse, Temperatursteuerung). Ich habe sie selbst und würde sie z.B. einer Silvia vorziehen (ja, ich habe den Vergleich)

    Für den Preis wird es ansonsten nahezu unmöglich sein, eine brauchbare neue Maschine zu bekommen. Hier im Suche/Biete-Bereich wurden in letzter Zeit ein paar kleine, fast neuwertige Lelits angeboten. Manchmal gibt es auch gute gebrauchet CCs (neulich beispielsweise eine mit nachgerüstetem Manometer).

    Viel Spaß beim Umstieg!
    Stefan
     
  3. sr71

    sr71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Von den vorgeschlagenen Maschinen würde ich auch die Gaggia Classic nehmen oder mehr Geld und eine Rancilio Silvia doe auch nicht mehr kann. Die Gaggia ist aber schon eine gute Maschine, wenn 6,5cm unter dem Siebträger reichen.
     
  4. rAAAlf

    rAAAlf Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    Hallo,

    stimmt, die Silvia kann auch nicht mehr als einen Caffè "machen".
    Allerdings fühlt sich die Gaggia CC wie ein Golf II an und eine Silvia wie ein Golf V. Bzw. es fühlt sich nicht nur so an, die Verarbeitung zwischen Gaggia CC und Silvia ist wie oben verglichen.
     
  5. #5 S.Bresseau, 18.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.577
    Zustimmungen:
    5.371
    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    dazu muss ich doch noch was schreiben ;-)

    Das stimmt in Bezug auf die Qualität der Schalter. Auch das Gehäuse der CC ist etwas wackeliger und einfacher gebaut, die Tropfschale ist aus Plastik. Die ST der Silvia sind minimal schwerer. Für Alu-Phobiker ist der Messingkessel von Vorteil. Also größtenteils optische und haptische Vorteile.

    Aus praktischen Erwägungen würde ich immer zur CC raten. Beispielsweise ist die Tropfschale wesentlich leichter zu entfernen, außerdem dürfte sie ein größeres Volumen habe (das ich noch nicht nachgemessen habe). Die Kesselheizung liegt außen, ist viel stärker und heizt das geringe Volumen sehr schnell auf. Das Gehäuse ist ein paar Zentimeter schmaler. Der Tank lässt sich nach vorne entnehmen, was bei niedrigen Oberschränken von Vorteil ist.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  6. sr71

    sr71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Die Dampflanze der Silvia ist auch besser. Das sind dann wieder 30EUR um die alte Silvialanze an der Gaggia nachzurüsten. Stimmt die Verarbeitung der Silvia ist besser. Aber die Gaggia ist schneller einsatzbereit.
     
  7. #7 pressoess, 19.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2012
    pressoess

    pressoess Gast

    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    Hi,

    bis vor kurzer Zeit war ich ebenfalls in der Situation, mir sowohl eine neue Espressomühle als auch eine neue Siebträgermaschine kaufen zu müssen. Mein Budget ist auch begrenzt, dennoch möchte ich auf einen guten Espresso nicht verzichten.
    Nach etlichen Recherchen im Internet habe ich mich für die Graef CM80-Mühle und die Graef ES81-Siebträger-Maschine entschieden. Hatte online gerade eine günstigen und guten Anbieter gefunden.
    Seit dem letzten WE bin ich super glücklich mit meinen beiden neuen Geräten. Ich habe absolut nichts zu bemängeln. Die Mühle ist einfach super. Die Siebträgermaschine lässt bei mir auch keine Wünsche offen: der Wassertank ist nach vorne zu entnehmen, das Handling ist klasse und auch das Milchaufschäumen funktioniert prima. Jetzt gibt es auch öfter Cappucino :-D.
    Ausserdem sieht das Maschinchen richtig edel aus.


    Achja: die GraefES81 habe ich neu für 200€ incl. Versand im Internet gekauft. Recherce lohnt auf jeden Fall!
     
  8. #8 dietmar_, 19.06.2012
    dietmar_

    dietmar_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    Gaggia Classic:

    + Hohe Heizleistung: schnell auf Dampftemperatur
    + Einsehbarer Tank
    + Aussenheizung wird von Aussenthermostaten gut geregelt, "Temperatursurfen" unnötig
    + Aussenheizung kann wegen Wassermangel nicht durchbrennen
    + Ausreichend grosse Abtropfschale aus Plastik, gut tragbar
    + Relativ vibrationsarme Pumpenbefestigung
    + Abnehmbares Netzkabel
    + Niedriger Preis
    o Massiver Aluboiler (gut für Heizen, schlecht für Entkalken)
    o Brühgruppe am Boiler angeflanscht; neigt wegen Aussenheizung zum Überhitzen
    o Wenig Platz für Bastler
    - Einfach verarbeitetes Gehäuse, billiges Tassenblech
    - Weniger Messing im Gruppenbereich = weniger Temperaturstabilität beim Bezug
    - Schlechtes Dampfrohr
    - Schlechte Siebe
    - Komplexe, teure Tastergruppe; Fehler (defekte Lampe) schwer zu beheben
    - Billig wirkender Siebträgergriff
    - Überlastungsschutz durch Schmelzsicherung statt Thermostat
    - Dampfventil wird bei falscher Bedienung schnell undicht

    Silvia:

    + Mehr Messing im Gruppenbereich; Siebträger schwerer = mehr Temperaturstabilität beim Bezug
    + In allen Richtungen schwenkbares Dampfrohr
    + Guter Siebträger mit ergonomischem Griff
    + Überdurchschnittlich gutes 2er-Sieb, Lochung fast VST-Qualität
    + Messingboiler unkritischer beim Entkalken
    + Design
    + Gute Verarbeitung von Gehäuse und Tassenblech mit Liebe zum Detail (z.B. Dampfknopf)
    + Boilernettovolumen (etwas) grösser als bei Gaggia; vorteilhaft für Heisswasserbezug
    + überlastungsschutz durch rückstellbaren Thermostat
    + Klixxon-Überlastungsschutz an der Pumpe
    + Mehr Standfestigkeit durch höheres Gewicht
    + Solide, einzeln austauschbare Schalter im Industriestandardformat
    + Dedizierter Heisswasserschalter
    + Geräumiges Gehäuse für Bastler
    o Schraube der Dusche nicht angesenkt
    - Weniger Heizleistung: nicht so schnell auf Dampftemperatur
    - Innenheizung wird von Aussenthermostaten schlecht geregelt, "Temperatursurfen" erforderlich
    - Innenheizung kann verkalken oder bei Wassermangel durchbrennen
    - zu kleine Abtropfschale aus Metall. Wird heiss, schlecht tragbar.
    - Kein einsehbarer Tank
    - Kein abnehmbares Netzkabel
    - Brühkopfblende nur aus (verchromtem) Plastik

    Ohne PID würde ich eine Gaggia vorziehen, da die besser regelt, d.h. nicht mit Temperatursurfen nervt. Bei wenig Geld sowieso. Mit PID eine Silvia, weil die mechanische Basis und das Design besser sind.
     
  9. #9 S.Bresseau, 19.06.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.577
    Zustimmungen:
    5.371
    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    Sehr, sehr schöne Gegenüberstellung, Dietmar!

    Spontan fehlen mir als relevante Kriterien noch der Platzbedarf und die Tankentnahme nach vorne (Hochschränke). Das Tropfgitter der CC kann man wenden, dadurch vergrößert sich der Abstand zum Auslauf nochmal um ca. einen cm. Die CC kann man auch komplett ohne Tropfschale betreiben, mit einem Glas unter dem MV-Röhrchen.

    Die Plastikblende der Silvia kann man auch als Vorteil sehen, sie isoliert. Gerade den Dampfknopf der neueren Silvia finde ich scheußlich und billig, der passt nicht zum hochwertigen Rest. Auch die ST haben sich im Laufe der Jahre geändert.

    Viele Nachteile der CC lassen sich durch Tausch oder Modifikation ausgleichen (hochwertiger bodenloser ST, LM 1er-Sieb, andere Dampflanze, Messing-Duschplatte), was natürlich die Preisdifferenz zur Silvia verringert.


    Viele Grüße
    Stefan
     
  10. #10 Kerberos, 19.06.2012
    Kerberos

    Kerberos Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    Das stimmt natürlich. Ich habe seit 3 Jahren die Gaggia CC und habe alle oben aufgeführten Änderungen vollzogen. Das erste und wichtigste war die Silvia Lanze. Ein paar Monate später gab es dann den bodenlosen ST und das LM1er. Vor einen halben Jahr habe ich dann die Messing Duschplatte montiert.

    Das wichtigste ist IMHO die Silvia Lanze. Das Originalteil ist Behelf. Den Rest kann man bei Bedarf machen.

    Hübscher fand ich die Silvia auch, aber da ich gerne eine neue Maschine haben wollte kam bei meinem Budget nur die Gaggia in Frage. Ich bin zufrieden und bereue die Entscheidung nicht. Bezahlt habe ich damals in der Bucht 220€ zzgl Änderungen.

    Nachdem ich die CC gekauft hatte, habe ich mir die Saeco Aroma noch mal angesehen. Ich bin froh die Gaggia genommen zu haben.


    Viele Grüße
    Matze
     
  11. #11 crimp2333, 19.06.2012
    crimp2333

    crimp2333 Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    18
    AW: Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

    Meine Silvia hat aber deutlich mehr Dampfpower als die Gaggia CC. Man kann mit der Silvia locker für 4 Cappus aufschäumen. Mit der Gaggia nur 2.

    Ich hoffe das hat noch keiner geschrieben :)
     
Thema:

Kaufberatung: Siebträger bis € 260,-

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Siebträger bis € 260,- - Ähnliche Themen

  1. Siebträger Maschine für Lagerung vorbereiten?

    Siebträger Maschine für Lagerung vorbereiten?: Hallo Leute. Ich bin schon länger Besitzer einer Gaggia Classic von 2008 und sehr zufrieden mit der Maschine, das komplette...
  2. Siebträger mit direktem Durchlauferhitzer

    Siebträger mit direktem Durchlauferhitzer: Hi, ich habe mich gefragt, ob es eigentlich auch Siebträger mit direktem Durchlauferhitzer gibt? Also, dass das Wasser direkt über das...
  3. Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

    Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace: Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...
  4. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  5. Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700

    Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700: Hi! Ich bin auf der Suche nach einem qualitativ guten Kaffeevollautomat. Näher ins Auge gefasst habe ich bislang von Jura die neue Giga 6 bzw. von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden