Kaufberatung: Siebträger um € 1.500

Diskutiere Kaufberatung: Siebträger um € 1.500 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich suche als Einsteiger in die Siebträger-Welt eine Maschine um 1.500 Euro, die mir eine gute Grundlage bietet um guten Espresso...

  1. bau_mc

    bau_mc Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    18
    Hallo zusammen,

    ich suche als Einsteiger in die Siebträger-Welt eine Maschine um 1.500 Euro, die mir eine gute Grundlage bietet um guten Espresso zu machen. Ich habe einige der Kaufberatungs-Threads durch geschaut, aber nie ganz das gefunden, was meinen Anforderungen entspricht, deshalb ein neuer. Der Fragebogen aus anderen Themen:

    Welche Getränke
    sollen es werden:
    [X ] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [X ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...)
    Schön wäre, wenn ich (und die Maschine) hier etwas experimentierfreudig sein kann. Auch mal zwischen helleren und dunkleren Röstungen wechseln, etc. Entspricht wohl am ehesten "3rd Wave".

    Budget für die Espressomaschine: ca. 1500 Euro mit ein paar Hundert Spiel in beide Richtungen

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    1-3 Getränke am Stück (Parallelbedarf)
    2-6 Getränke am Tag insgesamt (mindestens)


    Anteil Milchgetränke in %: 20% - Interesse ist eher Espresso als Milchgetränke. Hin und wieder mal ein Cappuccino.
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja / nein

    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Ich würde gerne experimentieren. Sicherlich gibt es irgendwann 1-2 Standard-Bohnen, die man gerne hat, aber ich würde gerne öfters auch Neues ausprobieren.

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Bedienung ich selbst (Espresso, Americano). Meine Frau wird bedient werden (Espresso, Americano, auch öfters koffeinfrei). Hin und wieder Gäste.
    Nutzung privat


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? In der Stadt gibt es ein paar Kaffeeläden
    Ist das für Dich relevant? Ich schraub auch gerne selbst an Dingen rum.

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? 30min wäre ok und liesse sich in meinen morgendlichen Ablauf einbauen, kürzer ist nicht verkehrt
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Ja.

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [ X] Genau regelbare Temperatur (PID) - wäre gut für die Experimente, aber keine 100%-Anforderung
    [ O] Energieeffizient / stromsparend
    [ O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ O] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [ ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [X ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [O ] Kippventile (lieber Kipp- als Drehventile, aber kein Ausschlusskriterium)
    [ ] Drehventile
    [O ] Flow- / Pressure-Profiling
    [X] Wartungsarm
    [O] DIY-freundlich (wenn das heisst, dass man auch selbst mal was machen kann)
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ O] Temperatursurfen
    [X] Farbig oder Chromwürfel / Design Klassisch (Chromwürfel)
    [ ] Sonstiges, was Dir wichtig ist:

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
    -
    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja / nein

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    jein
    Falls ja: welche? Womit?

    Bisher koche ich zuhause mit einem Mokka-Pot (Bialetti Brikka) und habe bei Freunden immer mal wieder Espresso an einer Siebträger zubereitet. Als Mühle habe ich mir eine Kinu M47 (war ein Schnäppchen, 3 Monate gebraucht) besorgt und eine Niche vorbestellt zur Lieferung irgendwann im August. Einzeldosis mit wenig Retention fand ich gut, wenn sich öfters mal die Bohne ändert (z.B. für Koffeeinfrei für die Frau, etc.) Die Kinu macht bereits einen erstaunlichen Unterschied, selbst bei der Bialetti. Zu meinem Glück fehlt mir nun noch die passende Siebträger-Maschine - und das soll sich bald ändern.

    Folgende Maschinen habe ich mir schon angeschaut, vor allem im Bereich Zweikreiser:
    - Bezerra BZ10
    - Lelit Mara X + PID
    - Bezerra Magica (mit und ohne PID)
    - Profitec Pro 500

    Die Pro 500 ist bisher mein Favorit aufgrund der PID-Steuerung. Die Temperatursteuerung ist - meinem theoretischen Internet-Wissen nach - wohl noch ein interessantes Spielzeug, wenn es um verschieden starke Röstungen geht.

    Gibt es noch gute Optionen, die zu meinem Anforderungsprofil passen, die ich übersehe?

    Vielen Dank für Eure Ratschläge.
     
  2. #2 silverhour, 14.06.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    13.224
    Zustimmungen:
    9.642
    Willkommen in KN @bau_mc !

    Gerade bei viel Esperimentierfreude rate ich zu einem Dualboiler, da Du in Verbindung mit PID (oder ähnlich arbeitender Steuerung) besser und genauer die Brühtemperatur steuern kannst. Bei Zweikreisern erfolgt die Temperatursteuerung nur indirekt über die Dampfboilertemperatur.
    Mein Tip: Profitec PRO300 für ~1.400€
    Alternative E61: Expobar Brewtus ~1.300€ (Vibra-Pumpe)
    Alternative No-Chrome: LaSpaziale Vivaldi S1 Mini ~1.500€.
     
    FRAC42, Lancer und quick-lu gefällt das.
  3. #3 quick-lu, 14.06.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.271
    Zustimmungen:
    13.747
    Wollte gerade etwas ganz ähnliches veröffentlichen:)
    Wenn du dir eine einkreisige Maschine oder einen Dual-Boiler/Thermnoblock gönnen würdest, würde ein Schuh draus werden.
    Bei Zweikreisern ist es nur eine bequemere Methode, den Druck/die Temperatur im Serviceboiler anzuheben oder abzusenken (anstatt über einen Pressostaten).
    Die Brühtemperatur hängt nur indirekt am PID, der HX, aus dem das Wasser zum Espresso brühen stammt, wird nur indirekt durch den Dampfboiler geheizt.
     
    silverhour gefällt das.
  4. #4 wienermischung, 14.06.2021
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    854
    Lelit Elizabeth werfe ich noch in den Raum. Dualboiler, der ne Spur günstiger als die Pro300 ist.
     
    FRAC42, Coffeetoffi und Dingelding gefällt das.
  5. #5 Dingelding, 14.06.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    73
    Wieso wird eigentlich immer die Profitec Pro 300 empfohlen und nie die Lelit Elizabeth Pl92T?
    Die kann doch genau das gleiche.

    Ascaso Steel Duo PID gibt es kaum genutzt für das Geld öfter in der Bucht.

    Bei 20% Cappuccino ist aber auch eine Silvia mit CleverCoffee zu empfehlen, dann hast du auch ein schönes Projekt zum Spielen.
     
  6. #6 Mcqueen21, 14.06.2021
    Mcqueen21

    Mcqueen21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    62
    Für mich auch noch "klassisch" wäre die ACS Milano Minima. Dualboiler, PID und in Chrom für mich
    mit einer der schönsten Maschinen in der Preisrange.
     
  7. #7 silverhour, 14.06.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    13.224
    Zustimmungen:
    9.642
    Tja, warum kaufen so viele Leute einen VW Golf und keinen Dacia? Gibt es beides mit 120PS.

    Ich persönlich würde die Profitec jederzeit der Lelit vorziehen, da es neben den technischen Eckdaten noch eine Reihe von Faktoren gibt, die mir wichtig sind wie z.B. Verabreitung, Haptik, Detaillösungen etc., aber auch Standfestigkeit auf der Arbeitsplatte (die Lelit wäre mir mit 12kg zu leicht).
    Nichtsdestotrotz ist die PL92T natürlich eine interessante Alternative!
     
  8. #8 Lecker Schmecker, 14.06.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    350
    Die Minima hat leider verschweißte Kessel, was bei einem Heizungsdefekt den kompletten Kesselaustausch erforderlich macht. Leistungsfähig ist die Maschine in jedem Fall, aber für den Bedarf des TE dürften ein 2,3 Liter Dampfkessel und ein 800 ml Brühboiler vielleicht doch etwas zu überdimensioniert sein.
     
  9. bau_mc

    bau_mc Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    18
    Danke schonmal für die bisherigen Ideen. Werde mir heut Abend die Modelle mal anschauen.
     
    silverhour gefällt das.
  10. #10 Lecker Schmecker, 14.06.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    350
    Mit einem Budget von 1500€ bewegst Du dich im Einstiegssegment der Dualboilermaschinen. Den ein oder anderen Abstrich in der Verarbeitung, Ausstattung, dem Gewicht oder Optik der Maschine solltest Du dann hinnehmen wollen, wenn Du dir eine günstige Dualboilermaschine anschaffen möchtest.

    Hier noch zwei Maschine, die Du dir auch mal anschauen könntest.

    Rancilio Silvia Pro (Dualboiler)
    Ascaso Steel Duo (Dualthermoblock)
     
    FRAC42 gefällt das.
  11. bau_mc

    bau_mc Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    18
    Das ist wohl so. Die "blockig" verkleidete Brühgruppe bei der Pro 300 oder Elizabeth ist zwar optisch nicht voll mein Fall, aber daran scheitert es nicht.

    2-300 Spielraum nach oben wär sicherlich noch da, falls in dem Bereich noch gute Alternativen zu finden sind.

    Andererseits muss man ja auch irgendwo noch "Luft nach oben" haben in ein paar Jahren, wenn ich mich dann an der ersten Maschine abgearbeitet habe. :)
     
  12. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    1.386
    Denk nicht gleich an "Upgrade".
    Alle genannten Maschine können viel mehr als du. Das ist n Handwerk, bei dem du über Jahre immer wieder was lernen kannst.

    Gibt hier genügend Nutzer, die eine Maschine gekauft haben und diese über eine lange Zeit hinweg betreiben, weil sie die Möglichkeiten sowieso nicht ausschöpfen.
     
    bau_mc und DeXtr gefällt das.
  13. #13 Lecker Schmecker, 14.06.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    350
    Hast Du so etwas auch schon mal probiert? Das ist etwas ganz anderes wie ein Standartespresso und macht auch eine spezielle Maschinenausstattung notwendig.

    Die Profitec Pro 600 liegt zwar mit ca. 1850€ einen kleinen Ticken über dem von dir angedachten Maximalbudget, ließe sich aber bei Bedarf mit einem Flowkontrol für die Brühgruppe nachrüsten und wäre dann mit geeigneter Mühle für 3rd Wave Röstungen ausgestattet.
     
  14. bau_mc

    bau_mc Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    18
    Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Ich weiss, dass ich nichts weiss und geh mit der angebrachten Demut an die Sache.

    Noch nie selbst gemacht, ein Cafe bei mir in der Nähe bietet immer wieder etwas aussergewöhnliche Dinge an und nennen es "3rd Wave". Aber ich möchte mich nicht zu sehr auf ein Label begrenzen. Ich experimentiere gern und verschiedene, auch aussergewöhnliche, Aromen klingen spannend.

    Die Pro 600 habe ich mir auch angesehen, als ich über die Mittagspause nach der Pro 300 gesucht hab. Optisch auf jeden Fall eher mein Ding, aber preislich dann wirklich am oberen Ende der Bandbreite. Langfristig aber natürlich sicher spannend mit der Nachrüstung, wenn man dann irgendwann mal noch eine Variable mehr zum Spielen haben möchte.
     
    Lancer gefällt das.
  15. bau_mc

    bau_mc Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    18
    Zum Abschluss: Es ist eine Pro 600 geworden. Vorgestern abgeholt, gestern getestet. 1 von 4 Espressi bisher war ansatzweise geniessbar. :)

    Spannende Sache, ich freu mich über mein neues Spielzeug.

    Danke an alle hier die bei der Entscheidungsfindung geholfen haben.
     
    Lecker Schmecker und Lancer gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: Siebträger um € 1.500

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Siebträger um € 1.500 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Siebträger für 1-2 Cappuccino gesucht

    Kaufberatung: Siebträger für 1-2 Cappuccino gesucht: Hallo zusammen! Ich bin auf der Suche nach einem Siebträger für 1-2 Cappuccinos pro Tag und ab und zu einen Espresso. Leider bin ich etwas am...
  2. Kaufberatung: E.S.E Maschine und/oder Siebträger

    Kaufberatung: E.S.E Maschine und/oder Siebträger: Hallo ihr Lieben, ich würde gerne, das hier geballte, Fachwissen in Anspruch nehmen ☕ Ich überlege mir eine E.S.E Maschine zu kaufen. Bei uns...
  3. Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger

    Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger: Hi Leute, ich bin auf der Suche nach einer neuen Maschine, vorab mal der Fragebogen: Welche Getränke sollen es werden: [x] Espresso / Cappuccino...
  4. Kaufberatung: Weg vom KVA, hin zum Siebträger nebst Zubehör

    Kaufberatung: Weg vom KVA, hin zum Siebträger nebst Zubehör: Hallo zusammen und herzlichen Dank für die Aufnahme hier im Forum! Zuerst die harten Fakten aus dem Fragebogen: Welche Getränke sollen es...
  5. Kaufberatung: Wechsel von KVA auf Siebträger mit Experimentierfreude

    Kaufberatung: Wechsel von KVA auf Siebträger mit Experimentierfreude: Hallo zusammen, Kurz das Formale: Welche Getränke sollen es werden: [X] Espresso wie beim guten (!) Italiener [X] Cafe Creme aus der...