[Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe

Diskutiere [Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin schon seit mehreren Wochen stiller Mitleser, da ein Siebträger KVA Historie nach 10 Jahren ablösen soll. Ich hab auch...

  1. #1 btx1980, 31.07.2019
    btx1980

    btx1980 Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    ich bin schon seit mehreren Wochen stiller Mitleser, da ein Siebträger KVA Historie nach 10 Jahren ablösen soll. Ich hab auch schon fast alle Threads zur Kaufberatung und Erfahrungsberichte von Maschinen durch und benötige noch die letzten Hinweise oder Denkanstöße um mich endlich für eine Maschine zu entscheiden.

    Da wir gerne Cappuccino und Espresso trinken und meine Frau auch schon mal Latte Macchiato soll auf jeden Fall ein Zweikreiser her. Das Budget liegt mit Mühle bei ca. 1.500 EUR und wenn ich weniger benötige, wäre ich nicht böse.

    Das Leitungswasser kommt bei uns in Düsseldorf mit einer Gesamthärte von 16,5 °dH an, 96 mg/l Ca++ (braucht ihr sonst noch Angaben?)

    Hinsichtlich der Mühle habe ich mich für die Eureka Silenzio oder Specialita eingelesen (sollte es "nur" die Silenzio werden, würde mir die MCI fast besser gefallen).

    In die engere Auswahl habe ich die folgenden drei Maschinen (Begründung in Klamer):
    1. Bezzera BZ10 (kurze Aufheizzeit, edles Aussehen, Doppelmanometer, nicht so anfällig gegen Verkalkung)
    2. Bezzera Magica (edles Aussehen, E61 Klassiker, Hebel für Bezug, eng rechts der Brühgruppe da Wasserauslauf und Hebel ziemlich nah beieinander angeordnet sind, edler Siebträger mit Logo, 1er und 2er Siebträger dabei)
    3. SAB Pratika Kipphebel (schlichtes, modernes Design, Preis-Leistung, kurze Aufheizzeit, auch Kipphebel möglich)
    Alle Maschinen passen vom Platz her in die Küche, die Magica gerade so und irgendwie fällt diese mit der E61 etwas aus der Reihe.

    Jetzt die Bitte bzw. Frage an euch: Welche Punkte habe ich übersehen, welche Denkanstöße könnt ihr mir noch geben auch in Bezug auf Wartung und Entkalken. Das Wasser hier ist echt hart und ich befürchte ich muss Wasser kaufen, weil ich selbst mit Verschneiden nicht auf einen vernünftigen Wert komme.

    Lohnt sich der Aufpreis von der SAB zur BZ10? Ist der Aufpreis nur für Aussehen und Verarbeitung?

    Welche Argumente fallen euch noch ein?

    Vielen Dank schon mal und viel Grüße

    P.S. Parallel dazu haben wir einen Moccamaster für Filterkaffee und der soll auch bleiben.
     
  2. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    464
    Willkommen im Forum! Diese Frage ist eine Frage deiner persönlichen Wertschätzung. Meine persönliche Ansicht ist folgende: Technisch würde sich für mich der Aufpreis nicht lohnen, optisch schon, mir gefällt die SAB nicht so.

    Bei dem Härtegrad: garnicht erst verkalken lassen. Durchlaufentkalken mit Entkalkerflüssigkeit reicht da nicht, und immer die Maschine auseinandernehmen bzw auseinandernehmen lassen wird viel zu aufwändig/teuer. Flaschenwasser nehmen oder in eine FIlteranlage investieren (Reverse osmosis, Brita purity, bwt bestmax).
     
  3. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    600
    Ergänzung: Flaschenwasser mit niedrigem Härtegrad nehmen.:)
    Also die Werte oder Quelle auf der Flasche kontrollieren, da Flaschenwasser nicht automatisch Kalkarm ist/einen niedrigen Härtegrad hat.
     
    brrrt und Luke85 gefällt das.
  4. #4 Milchschaumschläger, 31.07.2019
    Milchschaumschläger

    Milchschaumschläger Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    14
    Was ist mit einem Dualboiler?
     
  5. #5 btx1980, 31.07.2019
    btx1980

    btx1980 Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5
    Die BZ10 macht optisch meiner Meinung nach auch mehr her, sodass es wahrscheinlich hier eine Bauchentscheidung werden würde?

    Wie seht ihr die Magica ggü. der BZ10?

    Dualboiler würde ja auch gehen, aber komme ich dann mit dem Budget hin?
     
  6. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    464
    Völlig richtig, danke @Senftl . hätte ich dazusagen sollen. Die Wasserdatenbank kann dazu konsultiert werden.

    Der Gedanke von @Milchschaumschläger ist gut, wenngleich bei 1500€-Mühle die Auswahl beschränkt ist, aber mit einer Expobar Brewtus oder dem neuen Lelit nicht-E61 Dualboiler könnte es gehen.

    Edit: Lelit Elizabeth meine ich. Gibt es ab 1200€, das würde mit der MCI ja gehen und auch die SIlenzio würde das budget je nach farbe auch nur um 20€ überdehnen.
     
  7. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    684
    Jupp. Pro 300 (Profitec DB) & M47 Phoenix (Kinu Handmühle).
     
    WernerFrisur, melda, Senftl und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 Wrestler, 31.07.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    Ich bin mit der SAB Pratika zufrieden.
    Mir persönlich gefällt die Chrom Bomber Optik nicht.
    Die Pratika bietet Dir eher eine Gastro Optik und farbliche Möglichkeiten.
    Klar kann man auch die edelstahl Variante wählen.
    Die Maschine ist flott auf Temperatur, ähnlich zur bz10.
    Dampf Leistung ist mehr als ausreichend.
    Bei einer Vorliebe für dunkle röstungen völlig ausreichend.
    Überhitzen kennt die Pratika auch nicht.
    Selbst nach längerer Standzeit spratzelt nichts bei einem Flush.
    Ich würde mir keinen DB zum Einstieg kaufen. Soviel Leute mit Vorliebe für helle röstungen gibt's auch nicht.
    Im übrigen wäre dann auch die Wahl der richtigen Mühle nochmal ein Thema.
    Eureka Mignon specialita wäre meine Wahl.
     
  9. #9 Adjacent, 31.07.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    604
    Ich habe den Einstieg mit einer Brewtus IV und einer Comandante gemacht. Die liegen zusammen noch gut im Budget und ein bisschen Spielraum für etwas Zubehör ist auch noch übrig. Ich habe die Anschaffung nie bereut und möchte auf keinen Fall mehr auf ein PID am Brühboiler verzichten. Ich persönlich könnte auch ganz gut mit einem Einkreiser mit PID leben, aber bei Eurem Bedarf an Milchschaum würde ich mir das nicht antun wollen.
     
  10. #10 btx1980, 31.07.2019
    btx1980

    btx1980 Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5
    Profitec Pro 300 hatte ich auch gesehen, sprengt aber mit der Eureka das Budget und Handmühle soll es erst einmal keine sein.

    Die Brewtus sagt mir irgendwie nicht so zu.

    Bei dem Kalkgehalt geht bestimmt auch kein Kissen a las Oscar 90 o.ä. sondern nur Flaschenwasser
     
  11. #11 Wrestler, 01.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    ich brauche im monat maximal einen 6er pack flaschenwasser.
    im ST werden ja nicht die großen mengen verbraucht.
    bei einem preis von 1,20 € vielleicht nicht die große summe.
    der ökologische faktor tritt für mich hier ebenfalls in den hintergrund.
    da wären anbau und transport des kaffees, rösten, herstellung einer maschine, energie verbrauch beim betrieb usw. deutlich größere faktoren.
     
    NiTo gefällt das.
  12. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    966
    Ich verstehe ja, wenn man sich etwas schönrechnet, mache ich durchaus ebenfalls ;) Aber dann doch eher mit Gegenüberstellung von Alternativen. Die genannten Faktoren bzgl. Kaffee und Maschine hat man ja in jedem Fall, egal welches Wasser man nimmt. Mit dieser Argumentation bräuchte man ja nirgends anzufangen mit dem Umweltschutz, weil man an anderer Stelle bestimmt immer noch mehr Müll produziert, mehr Wasser, mehr Energie usw. verbraucht.
     
    Adjacent, aqueous und wienermischung gefällt das.
  13. #13 aqueous, 01.08.2019
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    595
    Habe durch die Vivaldi eine Filteranlage installieren müssen (BWT Bestmax Premium). Das war schon ein enormer Vorteil gegenüber dem Wasserschleppen für die Magica (ganz zu Schweigen vom häufigen EINWEGpfand!!). Als daraufhin die Xenia Einzug erhielt war die Entscheidung schnell gefallen, einen 3-Wegehahn zu installieren. Jetzt kann ich an der einen Seite, wie gewohnt, Kalt-/Warmwasser und an der anderen gefiltertes, kaltes Wasser für die Xenia und meine Moccamaster ziehen.

    Vielleicht schreibst du dazu mal die üblichen Händler an, BWT gibts zum Beispiel mit Zubehör bei Stoll, Die Crema, Espressomaschinenraum, um nur einige zu nennen. Beim ersten Händler kann ich aus Erfahrung sagen, dass prompt und schnell per Mail geantwortet wird. Einfach mal den PDF-Auszug deines Wasserversorgers hinschicken und du erhältst entsprechende Hinweise.

    Ich würde nie mehr auf so einen Filter verzichten wollen!
     
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.325
    Zustimmungen:
    2.854
    Wie ist denn die Ökobilanz von Enthärtungsgeräten inkl. Verbrauchmaterial vs. Flaschenwasser?
     
  15. #15 aqueous, 01.08.2019
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    595
    Es landet zumindest weniger Plastik in der Umwelt ;)

    Ebenso wird allein der Transport des Flaschenwassers mehr CO2 versprühen, als der Transport so einer Kartusche. Die Herstellung der Flasche und der Transport der gebrauchten Flasche verrechne ich dann überschlagen mit der Herstellung und dem Transport einer Kartusche (1 pro 3/4 Jahr, bei alternativ 6 Flaschen in 1-2 Wochen)
     
    Azalee gefällt das.
  16. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    966
    Das weiß ich nicht und ich habe auch nicht vor, für jedes Detail in meinem Verbraucherleben Vollprofi zu werden. Ich entscheide nach dem, WAS ich weiß, und das ist in diesem Fall, dass Plastikmüll wenn irgend möglich vermieden werden sollte.

    Man kann natürlich auch bei jeder Entscheidung sagen "Ich weiß ja nicht, ob die Alternative nicht eine noch schlechtere Ökobilanz hat, also wähle ich einfach, was mir am besten passt". Das ist der bequemste Weg, aber ob es der richtige ist, möchte ich stark bezweifeln.
     
    Adjacent gefällt das.
  17. #17 btx1980, 01.08.2019
    btx1980

    btx1980 Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5
    Spricht noch etwas gegen die Bezzera Magica und für die BZ10 oder umgekehrt? Im Moment favorisiere ich die BZ10
     
  18. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    684
    …dann die BZ10. Denn: Magica und Pro 300 unterscheiden sich im Preis kaum; Magica ist tendenziell eher* teurer.




    * zumindest auf die schnelle Suche
     
  19. #19 Wrestler, 01.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    +1 bz10
     
  20. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    396
    Was ist den mit einer Rocket Appartamento? Die gibt es bei Seubert mit einer Eureka Specialita für 1590 EUR im Bundle.

    Denke wenn Du dort freundlich fragst, bekommst Du das Set auch für 1500 EUR glatt.
     
    dirty_dan gefällt das.
Thema:

[Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe

Die Seite wird geladen...

[Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID

    Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger im Maschinenjungle etwas hilflos und wollte fragen ob ihr mir eine Maschine empfehlen...
  2. Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR

    Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR: Hallo zusammen, habe mich hier mal ein bisschen eingelesen. Nachdem ich 1 Woche lang im Urlaub jeden morgen im Hotel beim Frühstück 2 Cafe con...
  3. [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?

    [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?: Hallo Gemeinde, nachdem ich jetzt ein paar Wochen mitgelesen habe, hier mein erster Thread: Wie ihr schon ahnt, bin ich Einsteiger und aktuell...
  4. Einsteiger sucht Espressomaschine

    Einsteiger sucht Espressomaschine: Hallo zusammen, ich möchte mir eine Siebträgermaschine kaufen. Zuvor hatten wir einen Delonghi VA. Folgendes sind meine Rahmenbedingungen: 2-6...
  5. Mal wieder eine Kaufberatung..

    Mal wieder eine Kaufberatung..: Hallo zusammen, ich möchte ungerne nerven und bin auch schon weitgehend im Forum unterwegs gewesen, doch bevor ich mir so eine teure Anschaffung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden