Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

Diskutiere Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich möchte mir eine Siebträgermaschine kaufen (jetzt noch Saeco Vollautomat). Was haltet Ihr von folgender Kombination: BEZZERA BZ10 S-PM...

  1. noki

    noki Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    ich möchte mir eine Siebträgermaschine kaufen (jetzt noch Saeco Vollautomat).
    Was haltet Ihr von folgender Kombination:

    BEZZERA BZ10 S-PM 2 SIEBTRÄGER
    Mühle: EUREKA MIGNON MCT

    inkl. Abschlagbox und Motta Tamper für 1350 Euro.

    Werde ich da als Neuling in absehbarer Zeit einen guten Espresso hinbekommen?
    Beträgt die Aufheizzeit dieser Maschine wirklich nur ca. 7 Minuten?


    Vielen Dank im Voraus

    Gruß
    Noki
     
  2. H - P

    H - P Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    65
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Die Eureka kommt hier nicht ganz so gut weg.
    Guck mal hier
    Mühlenvergleich K3 v. BB005 vs M2D - Rimprezza.de
    Ich hatte die Macap m2m (Version ohne Timer) und war zufrieden. Mahlgut und Verarbeitung sind wirklich gut.
    7 Minuten sind aus meiner Sicht definitiv zu wenig, ich gönne meiner BZ10 immer 30 Minuten. Meine Frau ist ungeduldiger, bei ihr
    sind es eher 15 Minuten.

    Wie lange du für ein gutes Ergebnis brauchst?
    Geht eigentlich rel. schnell, guck dir einfach mal das Wiki an.
     
  3. #3 aideron, 22.10.2013
    aideron

    aideron Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    20
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Guter Espresso (und Cappuccino): Bei korrekter Bedienung, gesammelter Erfahrung und passenden Bohnen: Ja.

    Aufheizzeit 7min.: Definitiv nicht. Dann ist die Maschine bezugsbereit da das Wasser im Kessel auf Temperatur ist. Mach eher 25min. draus, minimum.

    Gute Wahl: Ja, sicher. Wenn sie (meiner Meinung nach) vor Ort beim Fachhandel gekauft wird bzw. mindestens ein Laden in der Nähe ist, der Wartung und Reparaturen kann. Außer man will selbst schrauben (was sich nicht jeder zutraut). Irgendwann wird man halt auch mal Entkalken müssen oder das eine oder andere Verschleißteil tauschen müssen. Wenn man das Gerät entsprechend pflegt und wartet hat man viele viele Jahre Spaß damit.

    Würde raten mal vor Ort Maschinen, Handling und so weiter zu begutachten.
     
  4. #4 Silvaner, 23.10.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Wo ist denn hier :shock:
    Das ist dann doch eine ziemlich gewagte Behauptung! Etwas mehr inhaltliche Substanz (oder wenigstens Links) zu einer solchen eher negativen Aussage wäre mehr als hilfreich.
    Ich bin z.B. mit der Mühle sehr zufrieden.
    Gruss, René
     
  5. #5 r0b1n1986, 23.10.2013
    r0b1n1986

    r0b1n1986 Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Hi,

    ohne jetzt einen Laden hier zu supporten finde ich bei deinen kalkulierten 1350€ dieses Angebot irgendwie besser:

    Starter Aktion Magica - Rimprezza.de

    Dies ist aber nur mein subjektiver Eindruck und wollte dich nur darauf hinweisen, falls du das Angebot noch nicht kennst.

    ich selber besitze die BB05 und sie ist eine super Mühle.

    LG
     
  6. #6 Silvaner, 23.10.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Wie bei den Maschinen ist auch bei den Mühlen u.U. ein ästhetischer Gesichtspunkt einzubeziehen! Schließlich schaut man auch dieses Teil jeden Tag mehrmals an. Deswegen wäre für mich die BB05 keine Wahl, obwohl sich die beiden Mühlen (Eureka) etwas ähneln.
     
  7. H - P

    H - P Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    65
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Die meisten Empfehlungen in diesem Preisbereich sind nun mal (oder ist das nur ein Bauchgefühl?) K3 bzw. BB005, oder preiswerter Graeff. Daher meine Aussage, dass die Eureka nicht ganz so gut (wie die o. a.) weg kommt.
     
  8. #8 Silvaner, 23.10.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Mein Bauchgefühl bestätigt diese Einschätzung nicht. In diesem Preissegment sind die drei Mühlen (BB,K3und Eureka) von der Mahlqualität ähnlich bis gleich. Dies sollte bei einer Mühle erst einmal das primäre Kriterium sein. Der Rest ist Optik und Features. Da muss jeder selber schauen, was ihm wichtig ist.
    Gruss, René
     
  9. #9 Martinpresso, 23.10.2013
    Martinpresso

    Martinpresso Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    127
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Ich frag mich bei solchen Äußerungen zu der Qualität einer Mühle auch ob da Jemand überhaupt selber diese Mal benutzt hat oder im Forum definitiv Gründe dafür angelesen hat um sagen zu können, dass etwas schlechter weg kommt.

    Ich find's da wichtiger davon zu berichten was man selber kennengelernt oder sich detailliert begründet angelesen hat als mit einem Bauchurteil zu werten - oder dieses dann wenigstens kund zu tun, dass es nicht mehr und nicht weniger ist.
     
  10. noki

    noki Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Danke schon mal für die Beiträge...
    Hilft mir schon weiter :)

    Gruß
    noki
     
  11. #11 Carboni, 23.10.2013
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.123
    Zustimmungen:
    3.946
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    :cool: Wer was böses über die Eureka sagt, bekommt es mit mir zu tun! Ich hatte viele Jahre eine Eureka (bevor die Gastro-Monster bei mir einzogen) und ich war sehr zufrieden.
    Beste Mahlergebnisse!
     
  12. #12 Iskanda, 23.10.2013
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.660
    Zustimmungen:
    8.744
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    So ist es. Die Verarbeitung der K3 war mir immer hochwertiger. Die Mahlgradeinstellung der K3 ist in meinen Augen auch besser (insbes. leichter reproduzierbar) und die K3 nun auch die Menge über das Poti vorne einstellbar hat, ist auch dieser kleine Mankel eleminiert.
    Die Eureka kenne ich nur von der Messe und ich finde dass sie einen guten Eindruck macht. Sie ist hier im Forum aber nicht ganz so verbreitet, jedoch auch nicht selten.

    Wenn du mich fragst in der Reihenfolge: K3, Eureka und wenn es auf ein paar Euro weniger ankommt: BB005.
     
  13. H - P

    H - P Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    65
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Darauf zielte meine Aussage ab. "Die anderen" werden halt häufiger empfohlen.
    Zudem habe ich die Eureka nicht wirklich schlecht gemacht.
    Die Eureka kommt hier nicht ganz so gut weg.

    Im Übrigen habe ich eine Graeff und eine Macap m2m besessen.
    Die BB005 und die K3 habe ich in zwei verschiedenen Läden befummelt, bzw. damit gemahlen.
    Die Eureka hatte nur ein Laden vorrätig, angeschaut habe ich sie also auch.
    Für mich ist das jetzt hier EOD.
     
  14. #14 Silvaner, 23.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Kann ich nur bestätigen! Die Eureka mahlt bei mir immerhin schon seit vier Jahren. Also etwas Langzeiterfahrung schwingt bei unserer Einschätzung dann doch mit ;-)
    Gruss, René
     
  15. obii

    obii Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Ich hab die von dir eingangs genannte Kombination aus BZ10 und Eureka MCT (in orange... schwärm) und bin außerordentlich zufrieden. Meine Nachbarn, die sich wochenends immer zum Cappucino Trinken bei mir einfinden auch.

    Ich verwende übrigens - um dem Entkalken vorzubeugen - ausschließlich Volvic Wasser in der Maschine, da wir im Münchner Raum extrem kalkhaltiges Wasser haben.

    Nur noch kurz zur Mühle: Ich gebe den Vorpostern recht: die Mühle ist fein justierbar, kommt mit einer Art Timersteuerung (die ich jedoch nicht verwende) und mahlt sehr zuverlässig und gut. Noch dazu sieht sie einfach schön aus.

    ABER: Sie saut. Du bekommst bei und nach jedem Mahlvorgang Kaffeepulver neben den Siebträger. Nach dem Mahlen rieselt regelmäßig noch Kaffee nach. Du musst also recht häufig den Kaffee um die Mühle entfernen.
    Wenn du weißt, dass dich das nervt: Finger weg von der Mühle, denn das kannst du nicht abschalten. Ich denke, das ist dem kurzen Auswurf geschuldet.
    Wenn dich ein bisschen Kaffeepulver nicht stört, kann ich die Mühle uneingeschränkt empfehlen!
     
  16. #16 Silvaner, 24.10.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Ich habe selber bisher nur mit der Eureka gemahlen, weiß also aus eigener Erfahrung nicht, ob aus anderen Mühlen kein Mehl fällt. Aber grundsätzlich gehört wahrscheinlich die "Mahlerei" nicht zu den klinisch sauberen Tätigkeiten. Wenn Mahlgut stört, dann ist häufigeres Putzen des Standortes so oder so fällig. Aber Tatsache ist, dass die Eureka auf jeden Fall die Tendenz hat, etwas inkontinent zu sein, wobei es nach meiner Erfahrung auch sehr stark auf die Kaffeesorte ankommt.
    Beim Mahlen hängt es aber primär von der eigenen "Technik" und vom Sieb ab, ob Mehl daneben fällt. Mit dem LM1 Sieb habe ich Null Probleme und beim 2er Sieb darf man die Portion nicht in einem Durchgang durchmahlen lassen, sondern sollte nach der ersten Portion kurz zwischentampern.

    Zur Vermeidung von ständigem Saubermachen noch ein kleiner Tipp: Die Mühle auf einen schwarzen Silikon-Topflappen stellen. Gab es mal bei Tschibo. Darauf stören sogar mehr als ein paar Krümelchen nicht.
    Gruß, René
     
  17. #17 Achim D., 24.10.2013
    Achim D.

    Achim D. Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Hallo!
    Ich habe seit über 3 Jahren die Kombo BZ10 und BB005. Bezogen damals von Imprezza. Vorweg: ich bin damit sehr zufrieden, meine Gäste auch :).
    Damals hatte ich genau diese Qual der Wahl: Eureka oder BB005??. Andere Mühlen, die die Maschine überragen oder eine rundliche Form wie die K3 etc. haben, sehen meiner Meinung nach neben den eckig-kompakten Bezzera-Maschinen furchtbar aus. Das ist aber Geschmacksache. Die Eureka gefiel mir an sich eigentlich damals schon optisch ein wenig besser als die BB05, und das ist immer noch so. Aber die Unterschiede sind wirklich gering und neben der BZ ergibt sie einen stimmigen Anblick. Entscheidend war aber neben dem Preis v.a. die Sauerei die die Eureka machen soll. Zur BB05 gab es damals überhaupt noch keine Erkenntnisse, weil neu. Aber Hoffnung hatte ich dass sie sauberer wäre, wegen des metallischen Auslaufs der recht nahe an den ST kommt. Und sie saut auch tatsächlich nicht übermäßig! Das Geräusch ist Durchschnitt, nicht die leiseste aber wenigstens weniger schrill als andere. Eher ein Knuspern. Ansonsten tut sie eigentlich genau das was sie soll, nämlich einwandfrei mahlen. Einziger wirklicher Nachteil: sie ist blöd zu öffnen, man wird in der Praxis also wohl nur mit Granulat reinigen. Und ich empfehle auf jeden Fall immer die Version ohne Timer!!! Auch für Neulinge: kein Timer! Ich habe damals mit Timer gekauft im irrigen Glauben dass Frauchen damit ohne sich mit der Sache beschäftigen zu wollen wenigstens ungefähr einen akzeptablen Kaffe produzieren könnte. Sie war damals ja noch, äh, hüstel, eher ablehnend (und was Frauen nicht mögen, misshandeln sie gern ;-)...). Das Dosieren klappt aber ganz schnell, so dass der Timer von Anfang an per Ausschalter überlistet wurde - das ist trotz zwischenzeitlicher Übung nervig ;). Ach ja: Frauchen hat sich inzwischen an das Schmuckstück und den guten Kaffee gewöhnt...
     
  18. #18 noki, 24.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2013
    noki

    noki Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Vielen Dank für die Rückmeldungen.

    Wieso mahlen ohne Timer? Ist der ungenau? Kann man den abschalten? Wieso bauen die dann Timer ein, wenn sie nix taugen?

    Die Bz10 scheint ja gut zu sein (auch für Anfänger). Ist da ein großer Unterschied zu den
    Maschinen mit der 61er Brühgruppe? Und ist da die Aufheizzeit noch länger?...

    Fragen über Fragen :)

    Gruß
     
  19. #19 Silvaner, 24.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Hallo Uwe,

    über das Pro und Kontra eines Timers gibt es schon etliche Threads hier im Forum. Also falls Interesse besteht, einfach die Suchmaschine anwerfen.

    Wie der Name sagt, sind Timer zeitgesteuert, der Barista bräuchte aber eine Gewichtssteuerung. Natürlich ist die Zeitsteuerung wohl ziemlich genau, aber trotzdem gibt es es Abweichungen bei der Menge. Dafür gibt es m.E. drei Gründe: jede Bohnensorte läuft anders durch die Mahlscheiben, die Schwankungen in der Luftfeuchtigkeit hat auch einen Einfluss und letztlich ist der Totraum mal voller, mal weniger voll.

    Nach meinen Erfahrungen ist (zumindest mein) Zeitgefühl bzw. das Auge auch nicht viel genauer als der Timer. Wirklich gegen den Timer spricht nur das ständige Nachjustieren (Gründe siehe oben). Mit einem eingestellten Timer und der gleichen Bohnensorte klappt es eigentlich ganz gut. Dann ist er auch praktisch (wenn man mit geringen Mengenabweichungen leben kann). Wenn man natürlich alle Nase lang die Bohnensorte wechselt, wird der Timer zum Geduldsspiel (zumindest bei den Mittelklassen-Mühlen).

    Ich handhabe es folgendermaßen: Der Timer ist auf meine Lieblingssorte eingestellt, beim Fremdgehen gibt's einen Versuch mit dem Timer und wenn dieser nicht hinhaut, dann wird auf manuell umgeschaltet.

    Zumindest bei der EUREKA ist der Timer ab- bzw. zuschaltbar.

    Gruss, René

    PS Ich glaube, beim neuen EUREKA Modell ist die Timereinstellung auch nicht mehr unter der Maschine angebracht und ist somit einfacher erreichbar.
     
  20. #20 dermats, 24.10.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

    Also den Timer an der BB05 kann man nicht abschalten! Du kannst höchstens den Mahlvorgang durch das Ausschalten der Mühle stoppen, was auf Dauer denke ich, nicht die schönste Lösung ist. Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Timer, wenn genug Mehl im Sieb ist, auf die kürzeste Zeit zu stellen aber dann stoppt sie auch nicht sofort!

    Ich habe die BB05 jetzt seit 2 Wochen und bin bisher dermaßen begeistert von ihr! Und ja, ich habe die Timervariante! ;-)
    Ich finde es total angenehm damit zu arbeiten! Vorher habe ich immer die Bohnen abgewogen, das geht jetzt viel schneller!
    Bisher kann ich noch nicht verstehen, warum man sie ohne Timer kaufen sollte! Aber vielleicht kommt es ja bei mir noch .. bin ja ein BB05-Neulig ;)
     
Thema:

Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling

Die Seite wird geladen...

Kaufempfehlung (evtl. BZ10) für Neuling - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ10 kein Druckabbau bei Blindsieb

    Bezzera BZ10 kein Druckabbau bei Blindsieb: Hallo zusammen, Ich habe gerade versucht bei meiner Bezzera mit Blindsieb und Kaffeefettlöser eine Reinigung durchzuführen (beim letzten mal ging...
  2. Meine BZ10 ärgert mich

    Meine BZ10 ärgert mich: Hi zusammen, vielleicht kennt ihr ja das Problem oder könnt mir weiterhelfen. Meine BZ10 ärgert mich seit ein paar Tagen / Wochen. Vor einigen...
  3. Espressoneuling: Brühdruck zu gering

    Espressoneuling: Brühdruck zu gering: Hallo an alle! Vor ein paar Tagen haben mein Freund und ich uns eine Lelit Mara PL62S zugelegt und sind auch schon fleissig am Einstellen. Durch...
  4. Lelit pl41tem - Neuling

    Lelit pl41tem - Neuling: Hallo, Heute kommt meine pl41tem an frei mich schon total drau . Habe noch paar Fragen dazu bzw. Ob der Ablauf und Instandhaltung so richtig ist....
  5. Bezzera BZ10 Knall und Schmorgeruch

    Bezzera BZ10 Knall und Schmorgeruch: Liebe Community, seit einem Jahr habe ich meine Bezzera BZ10 und hatte nie Probleme. Heute morgen, ca. 2 Minuten nach dem Anschalten - also...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden