Kaufentscheidung - Anfänger barista

Diskutiere Kaufentscheidung - Anfänger barista im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Für spezielle Tampergrössen auch nicht vergessen, hier bei den Holzarbeitern im Forum zu schauen. Immer wieder sehr schöne Sachen im Angebot,...

  1. #21 benötigt, 07.01.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    2.237
    Für spezielle Tampergrössen auch nicht vergessen, hier bei den Holzarbeitern im Forum zu schauen. Immer wieder sehr schöne Sachen im Angebot, bestell- und individualisierbar. Etsy ist ebenfalls eine gute Adresse.

    Wenn Du es vernünftig machen willst, infomierst Du erst mal über alle Optionen und schlägst erst später zu, wenn Du exakt weisst, was Du für einen Durchmesser bei der Base willst. Nullkomma-Millimeter machen einen Unterschied in den Sieben und die Form der Base hat auch einen Einfluss auf die Handhabbarkeit.

    Mit dem mitgelieferten Tamper der Grace solltest Du zunächst stressfrei zurecht kommen.
     
  2. #22 Espressotanta, 07.01.2021
    Espressotanta

    Espressotanta Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    32
    Ich habe die Orione (Quickmill 3000) nun schon etliche Jahre und bin mega-zufrieden, läuft wie am ersten Tag und die Espresso, die ich ziehe, schmecken allen. Eine gute Mühle ist natürlich beinahe noch wichtiger. Wenn jemand einen Cappu will, habe ich einen separaten Heissschäumer und so soll es auch bleiben. Auf Thermoblock möchte ich nicht verzichten, ist einfach viel schneller betriebsbereit und wartungsarm. Mein Tipp deswegen: Quickmill3000, denn da bleibst du im Budget und hast wirklich lange Freude dran!
    Ascaso ist bei mir ausgeschieden: zwar Super-Design, aber zu teuer. Zudem habe ich im Bekanntenkreis negative Erfahrungen, mit neuer Ascaso PID-Maschine und dem Service miterlebt.
     
  3. #23 Caitsith, 10.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    So die Grace ist. Macht einen sehr guten Eindruck. Alle Funktionen scheinen sehr gut zu laufen. Die ersten 4 Bezüge liefen von sehr schlecht bis einigermaßen angenehm. Also ist da noch sehr viel lernbedarf. Momentan versuche ich 17-18 g in und ca 34 out. Klappt nur mittelmäßig. Hatte beim ersten Bezug die Jx Pro auf 18 gestellt und da kam gar nichts raus, beim letzten Beuzug kam was raus, aber alles in 20-22 Sekunden. Also wird wohl die richtige Einstellung irgendwo dazwischen sein. Ich über aber auch mit Supermarktbohnen von Segafredo, also erhoffe ich mir da generell nicht allzuviel.

    Milch aufschäumen ging auch richtig in die Hose. Direkt die ganze Milch an der Dampflanze verbrannt, nachdem das Schäumen richtig "geschrien" hat. Mal schauen wie ich das reinige. Ansonsten kann ich nur sagen, es macht sehr viel Spaß.

    Habe mal gelese, dass Einkreiser belüftet werden müssen. Auch steht im Manuell wenig über das Abschalten. Kann ich nachdem Bezug die Maschine einfach ausschalten?
     
  4. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    1.721
    Das bringt dir keinerlei Erkenntnisgewinn, da sich frische Bohnen anders verhalten und dann beginnst du erneut zu "üben". Du verschwendest deine Zeit!

    Du kaufst dir ja auch kein neues Auto und fährst erstmal wochenlang im dritten Gang sonntags über einen Supermarktparkplatz.
     
  5. #25 Caitsith, 10.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Okay, das macht eigentlich Sinn. Dachte nur um überhaupt mal so ein Händchen zu bekommen für die Maschine wäre es sinnvoll mit den billigen Bohnen zu üben. Okay dann heißt es wohl mal nachher die frischen rauszukramen :D
     
  6. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    1.721
    Ja, dass denken tatsächlich viele Neulinge, wie man so liest. Du bist also nicht allein. Aber es macht wirklich keinerlei Sinn. Je schneller du gute Bohnen verwendest, desto eher besteht überhaupt die Möglichkeit, zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

    Du sollst ja auch nicht sofort den Spezialitätenkaffee für 40 €/kg kaufen. Es gibt durchaus ab ~20/kg brauchbare Bohnen. Nur frisch müssen sie sein, das ist wichtig.
    Und weil auch das hier offensichtlich häufig zu Missverständnissen führt. Frisch meint hier frisch geröstet und nicht (nurl frisch gekauft oder geöffnet :p
     
  7. #27 Lecker Schmecker, 10.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    215
    Belüften muss man da nix. ;)

    An den Vorgängermodellen wie die PL41xxxx
    muss der Kessel nach der Dampferzeugung entlüftet werden, um ein Durchbrennen der Heizung zu vermeiden. An der Lelit Grace ist das Entlüften nicht mehr erforderlich, das steuert die Maschine automatisch.
     
  8. #28 Caitsith, 10.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    So, ich habe eben noch mit frischen Bohnen 3-4 Wochen (leider habe ich noch nichts frischer) ein paar Bezüge gemacht. Beim ersten kam gar nichts raus, obwohl ich mit meiner jx pro 'nur' auf 18 war. Ich nehme mal an das ist ein Zeichen, dass es zu fein ist? Maximal druck war trotzdem zwischen 9 und 10 und in vielen Foren lese ich dass die zwischen 14 und 18 mit der jx pro einstellen. Bedeutet das dass ich einen fehler gemacht habe?

    Habe dann noch mal einen bezogen, war ungefähr wieder 16 in und 32 out. Dieses Mal etwas gröber. Leider war dieser Bezug viiiiel zu lange. 30+ Sekunden. Geschmacklich war es okay, leider wirklich zu sauer, aber immer noch in meiner Geschmackstolleranz, und immer noch besser als schlechte Espresso von Bäckern und Caffès (was natürlich nicht viel heißen mag).

    Ich weiß leider nicht wo ich genau anfangen soll. Ich weiß aber dass es viel zu lernen gibt.

    Über die aufgeschäumte Milch will ich gar nicht reden. Das war mal wieder nichts.
     
  9. #29 Achim_Anders, 10.01.2021
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    61
    Warum ungefähr? Edit: der in kann und soll aber konstant sein und bleiben! Ob da jetzt 30 oder 34 gr rauskommt ist eher nicht so relevant.
    Ich kenne die Grace nicht. Aber generell gilt dann Anfang: halte deine Parameter alle außer den mahlgrad konstant!

    Mein Tipp: such hier im Forum, wie viel Gramm andere in die grace machen. Dann benutz diesen Wert und auch den out Wert lässt du erstmal konstant.

    Und dann brauchst Du nur noch mit dem Mahlgrad zu spielen, bis 22-30 Sekunden hast.

    Gerade jetzt zu Beginn ist sauberes und konstantes arbeiten wichtig. Dann geht's auch schnell :)





    Bzgl. Der Milch.
    Übe mit Wasser und einem Schuss spüli. Das hat ähnliche Eigenschaften und ist nicht so teuer bzw. verschwenderisch mit Lebensmitteln.
    Auch hier gilt: weniger ist mehr. Nur ganz kleine Bewegung machen, wenn du von der Ziehphase in die Rollphase wechselst. Ansonsten musst du da nichts bewegen!

    Siehe die Videos von Kakadu auf YouTube
     
  10. #30 Caitsith, 10.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ungefähr weil meine Waage leider etwas "nachzieht" (1-2 g). Daher weiß ich nicht ob es genau 32 oder 34 sind.
     
  11. #31 Caitsith, 11.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    So noch mal abschließend 3 kleine Fragen, dann nerve ich auch nicht mehr. Versprochen.

    1. Wenn ich den Bezug starte, startet auch ein countdown im pid. Diesen kann ich ignorieren und ich konzentriere mich lediglich auf die 'in and out' gram Zahl?

    2. Ab wann genau starte ich 'meinen' countdown? Sobald der erste Tropfen fällt? Wenn die Anzeige mit 8-10 g anzeigt?

    3. Kann man zu stark tampern? Kann meine Maschine chocken, weil ich da zu stark das Mehl komprimiere?

    Danke noch mal, ihr seid eine große Hilfe.
     
  12. #32 Achim_Anders, 11.01.2021
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    61
    Das Forum ist doch für Fragen da! Du nervst definitiv nicht. Alle in diesem Forum haben irgendwann, irgendwie mal angefangen.
    Und da momentan Barista-Kurse nicht möglich sind, bietet das Forum und das häufige Nachfragen einen tollen Weg, ein neues Handwerk zu erlernen.

    1. Ich habe gerade mal gegoogelt. Letztendlich ist das doch einfach ein Timer (der rückwärtszählt) Was ein toller Luxus, ich muss dafür immer mein Handy und dessen Stoppuhr nutzen.
    Ich würde diesen nicht ignorieren, sondern als Timer und Anhaltspunkt für die tatsächliche Zeit auch sehen. Der dürfte auf 25 oder 26 Sekunden eingestellt sein, oder? Dann wäre es doch super, wenn du den Mahlgrad so verstellst, bis bei 24-26 Sekunden die richtige Out an Kaffe in der Tasse gelandet ist.

    2. Ich starte ab Pumpenstart. D.h.: Ich drücke den Knopf an der Maschine und starte dann direkt meine Stoppuhr. Bei deiner Lelit hast du den Timer ja integriert und kannst mit dem arbeiten. Siehe 1. Der scheint mir direkt zu starten, was in Ordnung ist.
    (Es gibt hier Boardies, die ab dem ersten Tropfen in der Tasse messen, aber das erscheint mir mit der Lelit absurd, da du dann "doppelt" messen würdest. Bspw. Quijote Kaffee gibt seine Brührezepte auch ab Pumpenstart an, damit fährst du also nicht verkehrt.)

    3. Die Kraft des Tampern ist nicht soooo wichtig. Auch hier gilt vor allem: Konstantes arbeiten! Man muss da aber nicht brutal reindrücken, wichtig ist nur, dass es gerade und eben ist.


    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, ansonsten Frag gerne nach!
     
  13. #33 schwawag, 11.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2021
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    90
    da gibt's auch bei den Massenbohnen grosse Unterschiede, je nachdem wie hoch die Umschlagshäufigkeit in der Filiale selber und bei den Verteilern davor ist und wie bzw. wie lang die Bohnen gelagert werden.
    Café crème, Schale, Capuccino o.ä. lässt sich auch mit günstigen Massenbohnen - sofern eben nicht zu lange gelagert etc. passabel (hängt natürlich von den Ansprüchen ab) machen. Bei Espresso ist es heikler. Wobei ich nie Melitta, Jacobs o.ä. kaufen würde. Gegenüber Schweizer Eigenmarken von Migros, Coop oder Denner schon ein sehr sehr deutlicher Unterschied. Teilweise eine Stufe höher dann La Semeuse oder chicco d'oro. Die Bohnen der Kleinröster ist dann noch ein anderes Thema.
    Die Migros-Bohnen sind auch in D via Versand erhältlich
     
  14. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    1.721
    Ja, deshalb sag ich es ja. Mit frischen Bohnen meine ich Bohnen, deren Röstdatum du definitiv kennst.
    Entweder über ein aufgedrucktes Röstdatum auf der Verpackung oder eine Aussage vom vertrauenswürdigen Verkäufer, oder indem ich die Spanne vom MHD beim Röster in Erfahrung bringe und von da aus zurück rechne. Ich kaufe niemals Bohnen, von denen ich das Röstdatum nicht kenne. Meistens röste ich aber sowieso selbst. Dann sind die Bohnen natürlich immer frisch.

    Ich kaufe beim Bäcker allerdings auch keine Brötchen vom Vortag. Das bin ich mir wert.
     
  15. #35 Caitsith, 11.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Danke noch mal für all die Antworten, auch wenn die heutigen Espressi immer noch nicht die besten sind, waren diese doch sehr gut trinkbar/brauchbar. Auch die Milch wurde sehr viel besser.

    Für jene die eventuell auch eine Jx Pro haben: Ich habe lange noch recherchiert und auf Reddit herausgefunden, dass 1Zepresso wohl letztes Jahr ein neue Version des Jx Pros auf den Markt gebracht hat. Erkennbar am "Graun Punkt" (Der Nullpunkt beim Rädchen). Diesen habe ich zufällig. Die neue Version muss in allen Einstellung sehr viel gröber (Im Vergleich zum Referenz-Chart auf das 1Zepresso zur justierung immer verweist) eingestellt werden. Espresso ist dort nicht mehr bei 15 sondern eher so bei 18-22. Und so kommt das bei mir ach hin. 22 läuft viel zu schnell, 20 verstöpft wieder. Denke dazwischen wird der sweetspot (je nach Bohne an der Grace sein).

    Dachte eventuell interessiert das einige Leute, die ein ähnliches Problem haben. Nun verstehe ich auch, wieso ich bei meinem Mokka Pot immer so grob mahlen musste. :rolleyes:
     
    Achim_Anders gefällt das.
  16. #36 Caitsith, 14.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin es leider noch mal, und dieses mal habe ich das Gefühl dass es das letzte mal sein wird :p

    Also, nachdem ich etwas mehr in die Espressotheorie abgedrifted bin, bin ich zu der Erkenntnis gekommen dass ich glaube die ganze Zeit das falsche Sieb genutzt habe. Mal abgesehen vom blindsieb, welches ich bestimmt richtig anhand der fehlenden Löcher, identifiziert habe, gab es 3 Siebe im Lieferumfang.

    Nun habe ich immer das größte benutzt, da ich annahm dass das zweiersieb ist. Nun bin ich mir mittlerweile gar nicht so sicher. Im manuell finde ich auch nichts wirklich gezielt dazu.

    Auf dem Bild einmal von oben nach unten:
    Blindsieb
    1er Sieb
    Das vermeintliche 2er Sieb
    Und das letzte ist was genau? Das habe ich immer mit 16g beladen. Und ich nehme an das ist die Quelle meines Misslingen - zumindest eine :D


    Könntet ihr mir noch mal auf die Sprünge helfen?
    IMG_20210114_134323.jpg
     
  17. #37 benötigt, 14.01.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    2.237
    Laut Lelit im Lieferumfang:
    C69D2041-4614-48F5-A762-08D33FD4E420.jpeg
    Keine Ahnung, welches der beiden Kleinen für die Pads sein könnte. Aber wenn das unterste in Deinem Bild bisher ungenutzt geblieben ist, hast Du das Doppelsieb noch nie verwendet...
     
  18. #38 Caitsith, 14.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ja die Liste hatte ich auch gesehen, konnte mir unter 'pad Filter Papier' aber sehr wenig vorstellen.

    Das untere habe ich tatsächlich verwendet. Das ist also tatsächlich das 2er Sieb? Dann habe ich doch nichts falsch gemacht. Tut mir fast schon leid dass ich mich hier so unglaublich ahnungslos gebe.
     
  19. #39 benötigt, 14.01.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    2.237
    Okay, das aller unterste ist ein Doppelsieb. Dann alles richtig eingesetzt, was aber noch weniger erklärt, warum es nur 16 Gramm fassen soll.
    Nur die beiden andere kann ich nicht unterscheiden. Eins ist eben scheinbar speziell für E.S.E Pads.
     
  20. #40 Caitsith, 14.01.2021
    Caitsith

    Caitsith Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ich meine gelesen oder gehört zu haben dass diese Siebe in der regel 14 bis 18g halten können, daher habe ich einfach mal die goldene mitte genommen. Ist das eher die falsche herangehensweise?
     
Thema:

Kaufentscheidung - Anfänger barista

Die Seite wird geladen...

Kaufentscheidung - Anfänger barista - Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung / Kaufberatung - Blutiger Anfänger

    Kaufentscheidung / Kaufberatung - Blutiger Anfänger: Guten Abend an alle [IMG] ich als komplett unerfahrene Nase (bisher Nespresso), traue mich nun auch mal und brauche dazu euer Wissen bzw....
  2. Kaufentscheidung für Anfänger...mal wieder

    Kaufentscheidung für Anfänger...mal wieder: Hallo Lese seit einigen Tagen intensiv hier im Forum mit, habe einiges im Kaffeewiki studiert und gefühlte 100 Internetseiten nach Angeboten...
  3. Lelit Bianca vs Profitec Pro 700 Kaufentscheidung HILFE

    Lelit Bianca vs Profitec Pro 700 Kaufentscheidung HILFE: Hallo liebe Kaffeeexperten! Ich stehe vor der Entscheidung eines neuen Siebträgers. Zur Auswahl steh die Lelit Bianca sowie die Profitec Pro700....
  4. Kaufentscheidung - ACM Praktika oder Lelit PL91T - Erste Siebträger

    Kaufentscheidung - ACM Praktika oder Lelit PL91T - Erste Siebträger: Hallo, ich habe mich jetzt mit meiner Frau gemeinsam entschieden von einer Vollautomaten auf einen Siebträger umzusteigen. Nach einigen Tagen...
  5. Kaufentscheidung Mazzer Mini Macap M42D Bellezza Piccola60 Ceado P6

    Kaufentscheidung Mazzer Mini Macap M42D Bellezza Piccola60 Ceado P6: Liebe Wissende, ich kauf mir die erste Mühle zu einer Lelit Bianca. In Frage kommen für mich: Mazzer Mini Electronica (ich hab da nur Videos zu...