Kaufhilfe Flachstecker/Crimpen

Diskutiere Kaufhilfe Flachstecker/Crimpen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich muss aktuell nur ein Verlängerungskabel 3-adrig mit 6,3mm Flachsteckern herstellen. Da man solche Verbindungen aber ja immer...

  1. Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    126
    Hallo zusammen,

    ich muss aktuell nur ein Verlängerungskabel 3-adrig mit 6,3mm Flachsteckern herstellen. Da man solche Verbindungen aber ja immer wieder mal braucht und einzeln kaufen wenig Sinn macht, kann ich mir ja mal direkt ein Set zulegen.
    Es scheint zwei unterschiedliche Arten zu geben: die einen kommen gleich mit Ummantelung aus hartem Kunststoff, der gleichzeitig mit gepresst wird. Die anderen kommen nackt und haben eine weiche Ummantelung (zumindest die Buchsen). Bei denen wird zunächst das Kabel festgeklemmt und dann die Ummantelung nachträglich aufgeschoben.

    Folgende Fragen:
    - Ist eines davon dem anderen vorzuziehen?
    - Kommt man bei der zweiten Art ohne spezielle Zange aus?
    - Gibt es bemerkbare Unterschiede zwischen No-Name und Markenprodukten?

    Solltet ihr konkrete Kaufempfehlungen haben: nur her damit.

    Danke und Grüße!
    Santelmo
     
  2. Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    366
    Ich habe bisher nur Typ 2 verwendet, und der war auch in den verschiedensten Geräten, die ich bisher aufgeschraubt habe, verbaut (nicht nur Espressomaschinen und Mühlen).

    Dieses ganz einfach Teil reicht und gibt es an jeder Ecke: https://cdn.idealo.com/folder/Produ...d_gross/hella-gutmann-crimpzange-90942041.png
     
  3. carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    345
    Bei einer Crimpzange würde ich z.B. sowas hier

    Crimpzange Isolierte Flachstecker, Flachsteckhülsen, Rundstecker 0.5 bis 6 mm² CRIMPER YYT-7 kaufen | CONRAD

    als unteres Einstiegsmodell ansehen. Wer damit oder den vergleichbaren deutlich teureren Modellen von Cimco, Knipex, Klauke,.. mal gearbeitet hat, wirft die von Kaspar Hauser verlinkte zum Altmetall oder wahlweise in den gelben Sack. Zumindest für den Heimgebrauch kauft man sowas ja nur ein mal.

    Als Kabelschuhe dann wahlweise die mit der festen Isolierung oder gleich die besseren mit Wärmeschrümpfisolierung.
     
  4. #4 wiegehtlasanmarco, 11.11.2017 um 20:05 Uhr
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    62
    Eine Ähnliche Qualität wie Conrad, aber günstiger hat Pollin:
    Pollin Electronic GmbH

    Entweder für isolierte oder unisolierte Flachstecker (weiter unten).

    Ich verwende fast nur unisolierte Flachstecker.
     
  5. Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    126
    So, unisolierte Flachstecker, -buchsen und Hüllen dafür sind bestellt. Jeweils im 100er Pack. Sollte reichen für das Projekt Kabel...
    Zange hab ich erst mal die einfache genommen. Schaun wir mal ob es am Ende wieder heißen wird "Wer billig kauft, kauft zwei Mal"...

    Danke für eure Hilfe und Anregungen.
     
  6. aspseka

    aspseka Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    10
    Da kann ich auch nur nochmal warnen: Mit der von Kaspar Hauser verlinkten Zange lassen sich isolierte Flachstecker notdürftig crimpen, aber unisolierte nur schwer! Denn diese werden an zwei getrennten Stellen gecrimpt (einmal die Litze, einmal die Isolierung des Kabels als Zugentlastung) und auch richtig umgebogen und nicht gequetscht wie isolierte Kabelschuhe - die von K. H. oben zitierte Zange macht das ganz vorne ... und damit mit zu wenig Kraft. Eine Crimpzange hingegen liefert mehr Kraft und crimpt beide Stellen schnell und sicher in einem Arbeitsgang.

    Also zu Deiner ursprünglichen Frage, ob man für die "zweite Art" eine spezielle Zange braucht. Ja, sollte man haben. Unisolierte Flachstecker und eine "flache" Zange... das klappt nicht (richtig).
     
    Santelmo gefällt das.
  7. Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    126
    Vielen Dank, @aspseka. Habe ich zwischenzeitlich auch festgestellt, nachdem ich mich dazu ein wenig eingelesen habe. Habe die Bestellung der Zange widerrufen, noch bevor sie versandt wurde. Nun diese hier bestellt. Ist zwar wohl auch ein Billig-NoName-Produkt und sehr wahrscheinlich muss man damit 2 Mal drücken, aber für die wenigen Male, die ich das brauchen werde...
     
  8. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    811
    Immer Markenwerkzeug !
    Vor allem im elektrischen Bereich, alles andere rächt sich früher oder später !
    Gerade unsaubere Kabelverbindungen sind eine enorme Gefahrenquelle - selbst als Servicetechniker oft genug gesehen....
    Tendenziell würde ich die nicht isolierten Verbindungen bevorzugen und dann je nach Umgebung eine passende hitzefeste Isolierung drum machen.
    Auch bei den Kabeln gibt es Unterschiede beim Temperaturbereich....

    Grüße
    Holger
     
    carkoch gefällt das.
  9. Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    126
    Schön von Dir zu hören, Holger (nach kurzem Kennenlernen beim KN-Treffen).

    Unisolierte sind mir nun auch sympathischer, alleine deshalb, weil man nur bei denen auch eine Sichtkontrolle hat. Ich habe mir dann auch noch passende Klarsichtgummihüllen für die Kabelschuhe und -Stecker bestellt, aber vermutlich werde ich für Verbindungen, die ich nie oder selten öffnen werde, trotzdem immer Schrumpfschlauch nehmen.

    Grüße
    Santelmo
     
  10. frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    219
    Leider kannst Du die Qualität erst NACH dem Crimpen sehen.
    Billigzangen "quetschen" nur statt zu crimpen.
    Das heisst, es müsste der Kupferstrang "aufgeteilt" werden unter die 2 sich bildenden Messingröllchen.
    Ob das diese Zange macht, musst Du sehen.
    ein 2 maliges Drücken kann nichts bringen, wenn es richtig funktioniert.
    Hab x gefährliche Kurzschlüsse mit Brand im Motorraum hinter mir, weil die Kabel nicht ausreichend gecrimpt waren.
    Ein richtig gecrimptes muß einen starken Zug problemlos aushalten.
    PS: Du kannst mit der verlinkten nur UNisolierte Stecker crimpen!
     
  11. Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    126
    Ich erhoffe mir von der Zange, dass sie das macht (in zwei Röllchen aufteilen).
    Ich meinte: 1 Mal Drücken für Crimpen des abisolierten Kabelendes plus 1 Mal drücken für Crimpen der Zugentlastung. Wenn man für die Zugentlastung nicht dieselbe Größe braucht sondern eine Nummer größer, dann könnte es vielleicht auch mit dieser Zange in einem Arbeitsschritt gehen. Werde ich dann sehen.
     
  12. #12 Kaspar Hauser, 14.11.2017 um 20:16 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2017 um 22:45 Uhr
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    366
    Naja, wei beim Kaffeemachen halt. Je weniger das Werkzeug macht, desto mehr muß der Mensch machen oder zumindest kontrollieren ;-)
     
  13. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Sag doch Bescheid, wie sich die Zange schlägt. Ich bräuchte auch eine, aber knipex ist dann doch zu teuer für drei Mal im Jahr.
     
  14. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    9.340
    Zustimmungen:
    5.498
    Wir nutzen Ölflex von Lappkabel.

    Bei den Kabelschuhen unbedingt auf den Temperaturbereich achten.
     
  15. aspseka

    aspseka Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    10
    Ganz recht. :) Diese Zangen sind alle sehr ähnlich und aus Fernost. Man muß bei einigen tatsächlich manchmal 2x crimpen und eher eine Größe kleiner wählen als angegeben (und hoffen, daß der sich der Kabelschuh dabei nicht zerlegt) - für zu Hause, wenn man die Zeit hat, jeden angebrachten Schuh zu kontrollieren und ggf neu zu machen, reicht das allemal.
    Zweimal drücken: Ich habe welche in der Hand gehabt, bei denen man fester drücken muß als sie "ausrasten". Das ist man nicht gewöhnt und dann muß man halt nochmal ran...

    Sowas hab ich ich schon in zu restaurierenden Maschinen gesehen... Gerade dort wo es warm ist (an der Heizung), sehen diese Schrumpfschläuche nach ein paar Jahren echt klasse aus: weitergeschrumpft, Kabel deformiert, später klebrig/porös geworden...
    Tüllen sind einfacher nachzuarbeiten und stabiler.

    Nein, das nie. Das ist immer ein Schritt. Zu jedem Kabeldurchmesser gibt es einen passenden Kabelschuh - und der braucht eine passende Aufnahme in der Zange.

    Exakt.

    Es ging doch hier um unisolierte Kabelschuhe... denen ist die Temperatur (in diesen Bereichen) doch egal...
     
  16. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    9.340
    Zustimmungen:
    5.498
    Stimmt.
     
  17. carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    345
    Hier noch mal die von mir empfohlene 30-40 € Crimpzange aus dem Link aus Post #3

    [​IMG]

    Sicher noch kein Profi Teil, aber die hat sich bei mir nun schon gut 15+ Jahre bewährt.

    Im Gegensatz zu der deutlich günstigeren Variante aus dem Link aus Post #4 von @wiegehtlasanmarco lässt sich der notwendige Pressdruck am Rädchen einstellen und die Zange öffnet erst wenn der Druck auch erreicht wurde. Durchaus praktisch in der Praxis.

    Ansonsten bin ich eher bei den halbtransparenten Wärmeschrumpfkabelschuhen, da hier auch die Isolierung der Leitung durch den Schrumpf bzw. die Verklebung noch zusätzlich mit fixiert wird.

    Derlei Zangen gibt es aber sicher auch für unisolierte Kabelschuhe oder entsprechende Tauschbacken zum wechseln.
     
  18. Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    126
    Zange ist da. Das Ergebnis (3. Testversuch) finde ich ganz passabel:

    [​IMG]
     
  19. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
  20. Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    126
    Wow, wo man nicht alles ins Detail gehen kann...

    Hier könnte ich möglicherweise tatsächlich den Straftatbestand "Isolation im Isolationscrimpbereich durchstochen" verwirklicht haben. Aber worin besteht das Unrecht und welche Gefahren entstehen dadurch? Ich kann mir nur den Ausnahmefall vorstellen, dass Zug auf das Kabel kommt, die Crimpverbindung nicht ganz hält, das Kabel ein Stück weit herausrutscht (maximal 1 bis 3 mm - bei mehr ist es dann sowieso egal, da ganz draußen) und dadurch Kurzschlussgefahr mit einem anderen Kabel/Stecker hervorgerufen wird. Dürfte ein vertretbares Risiko sein, da die Crimpung wirklich einer beeindruckenden Ausziehkraft standhält.

    Für die Isolierung könnte ich auch "isoliert" keine größere Einstellung wählen, da bei Crimpen des Drahtbereichs zwingend gleichzeitig der Isolationsbreich mit gecrimpt wird. Vielleicht kann ich aber mal probieren, die Anpresskraft kleiner zu stellen.
     
    mhaas gefällt das.
Thema:

Kaufhilfe Flachstecker/Crimpen

Die Seite wird geladen...

Kaufhilfe Flachstecker/Crimpen - Ähnliche Themen

  1. Kaufhilfe

    Kaufhilfe: Hallo, ich bin passionierter Kaffeetrinker, hatte einen Saeco Vollautomaten, Viel mit Frenchpress experimentiert, und besitze noch eine...
  2. Kaufhilfe: Rancilio Silvia

    Kaufhilfe: Rancilio Silvia: Liebe Kaffee-Experten, eigentlich wollte ich mir zu Weihnachten einen Siebträger anschaffen. Ich bin absoluter Neuling und denke inzwischen, dass...
  3. Kaufhilfe Siebträger -zwei oder dreigruppig?

    Kaufhilfe Siebträger -zwei oder dreigruppig?: Hallo Gemeinde, Ich überlege gerade eine gebrauchte Siebträgermaschine zu kaufen für ein Café, das am Tag ca 50-60 Kaffeespezialitäten verkauft....
  4. Kaufhilfe Mühlen Rocky, EM800 oder Nemox

    Kaufhilfe Mühlen Rocky, EM800 oder Nemox: Hi zusammen, ich habe eine Silvia und brauche nun noch eine Mühle. Ich schwanke zwischen der Rocky, der Graef EM 800 udn der Nemox. Ich trinke zu...
  5. Ich will den Ausstieg aus der Nespresso-Sekte schaffen, bitte um Kaufhilfe

    Ich will den Ausstieg aus der Nespresso-Sekte schaffen, bitte um Kaufhilfe: Hi zusammen, nachdem ich das Forum nach 6 Jahren Abstinenz wiederentdeckt und durchstöbert habe, wird mein Wunsch unendlich groß, endlich eine...